1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ALTSAXfür Einsteiger, auf keinen Fall Gold

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TheDoc, 1.November.2017.

  1. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo zusammen,

    Meine Frau lernt seit ein paar Monaten Alt-Saxophon und nun ist es an der Zeit, das Thomann 150€ Einsteigersax durch ein neues/ anderes zu ersetzen.

    Nicht nur der Klang, vor allem die Farbe stört leider.
    Mir ist bewusst, dass man ein Sax nicht nach seinen äußeren Werten beurteilen sollte.

    Dennoch kommt für die Göttergattin kein goldes Horn in Frage.

    Ich habe ein wenig gesucht und bin auf dieses Horn gestoßen :


    https://www.kirstein.de/Blasinstrum...ml?azrec=3b58c320-bef4-11e7-952c-10c37bdb7d9d

    Meine Frage ist, ob ihr damit Erfahrungen habt?
    Mir ist bewusst dass eine Ferndiagnose schwer möglich ist, aber sollten wir uns generell den Stress mit Bestellen, Warten, Testen und den Mist zurückschicken sparen oder wäre es tatsächlich eine Alternative?

    Oder könnt ihr noch was empfehlen?
    Falls es irgendwo ein Selmer Reference 54 in mattoptik für 1000€ gibt, lasst es mich wissen.
    Dann bekommt Schatz mein mattes Toptone:cool: und ich nehme das Selmer...

    Spaß beiseite.
    Momentan ist es so, dass wir eine recht günstige Alternative suchen.
    Mattoptik bevorzugt. Kein Blau, kein Rot, kein Weiß, kein Gold und wenn möglich kein Schrott :p

    Danke für eure Hilfe und noch einen schönen Feiertag.

    Gruß Tim
     
  2. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

  3. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Ich kenne das Modell leider nicht, die Marke ist mir völlig unbekannt. Ich würde daher eher darauf tippen, dass euch dieses Saxophon auf Dauer nicht glücklich machen wird. Wenn Sie mit dem Thomann zufrieden ist, die haben ja auch ein Antique Modell: https://www.thomann.de/de/thomann_antique_alt_saxophon.htm welches jetzt gar nicht soooo viel teurer ist als dein rausgesuchtes. Und außerdem haben die auch weitere nicht-goldene Varianten um die 1000 €. Ob die jetzt was taugen muss jeder selbst entscheiden, aber zur Not zurück schicken :) Preislich in dem Bereich liegt auch das Yamaha https://www.bastein.de/instrumente/saxophone/alt-saxophone/63772/yas-280s-alt-saxophon?c=4052, da kann man dann schon mal auf eine Marke setzen. Gebrauchte Instrumente die hochwertiger sind, sind aber da wahrscheinlich eher ratsamer, sodass ihr nicht bald wieder neu kaufen müsst. Und auch wenn wir Frauen leider auf die Optik achten: In dem Fall sollte das wirklich zweitrangig sein, aber die Erkenntnis kommt vielleicht auch irgendwann noch ;)
     
    annette2412 gefällt das.
  4. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke schon mal für die Informationen /Hilfe.

    Ich bin mir nur unsicher, ob es als Anfänger ein altes Instrument sein sollte.

    Kann hier keine Begründung geben, ist nur eine persönliche mentale Hürde....

    Und noch ein Wort zu dem thomann antik : das geht absolut in die Richtung die wir uns vorstellen... Aber muss man da Thomann in fetten Lettern auf den Trichter prägen.

    Stört mich persönlich ein wenig in der Optik.
    Ist vergleichbar mit den orangenen energydrinks aus dem Globus baumarkt wo Fett Globus draufsteht....

    Wenn thomann tatsächlich selber herstellen würde, könnte ich es noch verstehen... So sieht es für mich eher aus wie eine mobile Werbetafel für ein Online Musik Versandhaus ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.November.2017
  5. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

  6. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Ein Vintage Instrument sollte es dann natürlich nicht sein, aber gute Gebrauchte gibt es ja auch.

    Abstriche muss man dann wohl leider machen. Wenn einem das "peinlich" ist, dann ist das natürlich ein Problem, aber sowas sollte man dabei auch außer Acht lassen. Es geht um den Klang und wenn andere Leute einen schief angucken, weil da Thomann drauf steht, läuft bei denen etwas verkehrt und nicht beim Instrument :) Und irgendwann kann man immer noch Selmer spielen und andere beeindrucken :-D Zur Not das Logo wegschleifen :duck:
     
    Paedda und bluefrog gefällt das.
  7. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Schlage dir das bitte direkt wieder aus dem Kopf, das kann einfach nicht gut sein.
     
  8. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    @TheDoc

    Hallo Tim,

    hat deine Frau Unterricht? Wenn ja, könntet ihr den Lehrer mit in die Kaufberatung einbeziehen.
    Und habt ihr denn schon einmal darüber nachgedacht, ein wertigeres Saxophon zu mieten?

    Liebe Grüße
    Annette
     
    last, Sandsax und bluefrog gefällt das.
  9. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Also „Classic Cantabile Winds“ ist doch nicht mehr oder weniger „peinlich“, wenn einem überhaupt so etwas peinlich sein sollte, als Thomann, zumindest nicht für den, der sich ansatzweise auskennt.

    Auch nur irgendein Phantasiename, der kaum auf einen bestimmten chinesischen Hersteller zurückführbar ist.
     
  10. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Bitte nur den Angebotstext lesen, herzlich drüber lachen und vergessen!
     
  11. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    @TheDoc
    Warum wollt ihr nur wegen der Farbe auf ein anderes Billigmodell wechseln?
    Gegenüber dem Thomann verbessert ihr euch mit den beiden hier verlinkten Alternativen wohl kaum
     
    Sandsax gefällt das.
  12. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Hallo,

    Natürlich wollen wir nicht wegen der Farbe auf ein billigmodell wechseln.
    Wenn hier aber Erfahrung mit den günstigen Modelle gegeben hätte, dann hätten wir diese bevorzugt bestellen können.

    Die Farbe ist aber nunmal sehr wichtig.

    Also, momentan keiner Erfahrung mit den genannten "Billigheimern"...

    Nur (nicht böse gemeint) Vorurteile gegenüber günstigen Hörnern und dass diese nicht gut sein können.

    Wäre also wirklich nur die Möglichkeit, sich alle drei zu bestellen und diese zu testen und im blödesten Fall alle zurück schicken.

    Und natürlich dann das Ergebnis hier posten, das ist ja selbstverständlich.
     
  13. p-p-p

    p-p-p Schaut öfter mal vorbei

    Wäre ein mattes Toptone in Titanspray-Optik für euch denkbar?
     
  14. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Also ich kapiere es nicht. Du spielst selbst Sax und solltest somit eine gewisse Vorstellung von Saxophonen und Qualität haben. Trotzdem schlägst du 2 Chinagurken der untersten Kategorie vor? Für 300 - 400 € wirst du kaum eine vernünftige Alternative zum Thomann bekommen. Deinen Weg finde ich mindestens bemerkennswert. Wenn ein Sax in der Familie vorhanden ist, wäre ja ein antesten, ob Sax gefällt, ohne Probleme möglich gewesen. Warum kauft man dann die günstigste Kanne, die man dann nach einem halben Jahr durch ein weitteres Chinasax ersetzen will? Das verbrennt nur Geld. Hier stimmt der Satz, wer billig kauft, kauft zweimal und im konkreten Fall dann vielleicht sogar dreimal, wenn nach einem weiterren Jahr das Sax nicht mehr passt. Aber vielleicht komt ja noch das Selmer für 1000 € um die Ecke. Das wäre dann aber sehr wahrscheinlich Fake.

    Aerophon
     
    Beavers, Paedda und Wenke gefällt das.
  15. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Also das zuletzt von dir gepostete würde ich auf keinen Fall mit in Betracht ziehen. Amazon ist wirklich keine Plattform um Instrumente zu kaufen, der Text ist wirklich unterirdisch (Anzeige wäre schon fast was für Ebay-Stilblüten xD) und Hersteller, die ebenfalls Saxophone in pink, lila und sonst was anbieten, können einfach keine guten Instrumente anbieten. Die werden rein aus Optikgründen gekauft. Den Fehler habe ich als Jugendliche auch gemacht. Und wie gesagt auch deinen ersten Link würde ich nicht vertrauen. Thomann ist wenigstens bekannt und auch hier schon viel diskutiert worden, dass die Instrumente wohl ok für den Preis sind (natürlich gehen auch hier die Meinungen auseinander), aber alles andere, was keine bekannten Hersteller sind würde ich wirklich einfach die Finger von lassen. Genau auf diese Lackierung setzten die Hersteller mit den Preisen, das darf aber einfach kein Kriterium sein.
     
  16. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Quasi so eins?
    1509546932792187469036.jpg
     
  17. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Wir haben hier folgendes zuhause:
    1509547337659-775916909.jpg

    Klar habe ich Ahnung von Saxophonen. Ich spiele seit 20 Jahren und kann auch Qualität beurteilen.

    #1:Toptone TT25 in Silber matt, vollausstattung. Mein Ein und alles.
    #2: Thomann (startone) SAS 75. Momentan von meiner Frau gespielt. Klanglich nicht der Bringer, und für die musikalische Zukunft nicht geeignet, da zusätzlich in Gold.
    #3: Keilwerth Student, mein erstes Saxophon, schlechtwetter Kanne, lässt sich auch nur von einem erfahrenen Saxer spielen und nicht Anfängerfreudlich, da Klappen nicht ordentlich decken. Aber ich weiß damit umzugehen und für Fastnacht ist es ok

    #4: Weltklang in ähnlich schlechter Konditionen wie #3.
    Für einen Anfänger nicht zu gebrauchen.

    Und in meinem Jugendlichen Leichtsinn dachte ich mir dass "Größen" wie thomann ja auch irgendwo in China bauen lassen. Von daher könnte man ja je nach Fabrik tatsächlich ein gutes günstiges Sax schießen.

    Das der Google translater bei Amazon eingesetzt wird und es zu abenteuerlichen Artikelbeschreibungen kommt ist mir klar. Wenn ein Sax für so einen Preis angeboten wird, dann wird kaum ein Hersteller jemanden beschäftigen der das noch in leserliches Deutsch übersetzt.
    Aber auch die Lederligatur, die nach 8 Wochen aus China ankam und für 3€ inklusive Versand verkauft wird tut ihren Dienst einwandfrei.
    Nicht so wie meine für 35€ aufm Toptone, aber für das Zweitmundstück reicht es allemal.

    Aber zurück zum Thema.

    Meine Frau wird maximal in einem Dorfmusikverein spielen.
    Es werden nie Solo Auftritte oder sonstige Ansprüche an das Sax gestellt werden.

    Zumindest nicht in den nächsten zehn Jahren!

    Falls sie sich dennoch zu einem Saxophongenie entwickeln sollten, dann wird auch irgend das Geld lockerer sitzen.

    Nur im Moment sind wir auf der Suche nach einer günstigen Alternative für das momentan verwendete Gold-startone.

    Und da muss es doch etwas geben, was zumindest technisch noch allerletzter Müll ist.
    Der Rest ist dann mit Blatt, Mundstück und einer guten Ausbildung zu kompensieren.

    So zumindest meine Erfahrung, wenn ich mit meinen Komponenten (Blatt, MPC) mir mal ein anderes Sax aus dem Musikverein nehme weil dort vielleicht was nicht passt.
     
  18. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @ all,

    @TheDoc möchte doch nur gerne bestätigt haben das günstige Instrumente auch gut sein können und dafür ein paar positive Testberichte.

    Ich kann damit leider nicht dienen.
    Mein "Günstigexperiment" - und das war eine solides Mittelklasse-Taiwan-Gerät - wurde zugunsten und mit dem Wechsel zu einem Yanagisawa beendet.
    Meine - ganz persönliche - Ansicht ist, ich möchte mit Freude Musik machen und Freude an meinem Instrument haben.
    Es ist meine freie Zeit und die ist mir zu schade um sie mit einem Instrument zu verbringen dem es an Präzision, Qualität, Haltbarkeit und anderen für mich wichtigen Attributen fehlt.

    Aber @Wenke, ich freue mich darüber mit welcher Geduld und Ausdauer Du versuchst "einem Ochs ins Horn zu petzen".
    Respekt!!

    Es gibt übrigens noch:
    https://www.amazon.de/SYMPHONIE-WES...silbert-Luxus-Hartschalenkoffer/dp/B00CGYLRJQ
    Sorry für den Amazon-Link ... die wurden sonst eigentlich immer über ebay verkauft.

    Zu empfehlen wäre sicher auch das hier:
    https://www.kesslerandsons.com/product/selmer-130th-anniversary-alto-sax/
    Leider vergriffen.

    In diesem Sinne ... mit einem Augenzwinkern ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1.November.2017
    stefalt gefällt das.
  19. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Deswegen ja mein Thomann Vorschlag, was ein akzeptabler Kompromiss ist, wie ich denke..

    Das lernt man, wenn man viel mit Kunden zu tun hat ;)
     
    Taiga gefällt das.
  20. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Perfekt dargestellt!

    Bitte nicht krumm nehmen wenn ich mich ein wenig aufgeregt hatte.

    @Wenke: vielen Dank für die Hilfe und die Tips! Für einen erfahrenen Hasen sehr sinnvoll, falls es zu einem Test der Billigheimer kommen sollte und du recht behälst, dann werden wir alle deine Vorschläge beherzigen!

    Vielen Dank deshalb. Manchmal bin ich einfach beratungsresistent.

    Und an meine Frau die mitliest : du bist toll und ich bin froh dass du meine Leidenschaft zum musizieren und Saxophon spielen teilst und den langen Weg hin zum Musiker werden auf dich nimmst....

    Hui... Liebeserklärungen im Öffentlichen Forum....:rolleyes::grossdu:
     
    Rick gefällt das.