1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ALTSAXfür Einsteiger, auf keinen Fall Gold

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TheDoc, 1.November.2017.

  1. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Vielleicht wäre es an der Zeit TheDoc zu verschonen und zum Thema zurückzukehren? All die guten Ratschläge kamen nun schon mehrfach und seine Gründe hat er erläutert: Farbe und limitiertes Budget. Bleibt nur abzuwarten, welches es am Ende geworden ist. Würde mich schon interessieren, insbesondere, ob seine Erwartungen nach ein paar Monaten erfüllt worden sind.

    Aerophon
     
    flar, quax und bluefrog gefällt das.
  2. OnkelSax

    OnkelSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Genau-DAS wofür er sich letztendlich entschieden hat, würde mich auch interessieren.
     
  3. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Wie schon längst wer geschrieben hat: Farbe gibts für sehr kleines Budget im Farbengeschäft. Und bei einem Thomann-Sax würd ich mir wirklich nix dabei denken, es umzulackieren... reicht ja vermutlich der Korpus, das geht mit etwas Geschick sogar ohne zerlegen...
    Für das genannte Budget würde ich diese Arbeit sogar übernehmen :cool:
     
  4. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Diese Buescher-Alts in Satin Silver kriegt man sehr günstig. Die sind vom Sound und von der Qualität im positiven Sinn meilenweit von diesem Billigkram weg.
    Nicht dass ich glaube, dass der Threaderöffner sich ernsthaft für sowas interessiert. Just for the records und wenn noch jemand mitliest.

    Grüßle, T.S.
     
    flar, 47tmb und Sandsax gefällt das.
  5. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Wie? Isser noch da? Dachte schon die Fülle hier hätte ihn erschlagen ;-)
     
  6. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Nein. Wahrscheinlich nicht. Es gab ja nicht die erhoffte/erwartete Bestätigung.
     
    Dreas gefällt das.
  7. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

  8. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Aber natürlich bin ich noch da, lese rege mit, kann nur nicht ständig antworten.

    Es wird nun auf folgendes hinaus laufen:

    "Der Günstig-Vintage/Antique-Sax-Vergleich"

    Wir werden folgende Saxe bestellen:

    Das 240€ Schnäppchen von Amazon
    https://www.amazon.de/Hochwertige-A...pID=51z1TIVz3bL&preST=_SY300_QL70_&dpSrc=srch

    Sowie:
    Die "LIDL"-Tröte für 314€, da Classic Cantabile Winds auch schonmal andere Blasinstrumente bei LIDL verkauft:
    https://www.kirstein.de/Blasinstrum...ml?azrec=3b58c320-bef4-11e7-952c-10c37bdb7d9d

    Und zu guter letzt, dass Thomann antique für 444 Euro
    https://www.thomann.de/de/thomann_a...koQOohT5zvb8rbFzUq8CKZg1X58GmTM8aAp3FEALw_wcB

    Getestet werden sie, (sofern er bereit ist), von "meinem!" Saxlehrer, der eine Vielzahl an Instrumenten schon in den Fingern hatte, momentan ein Selmer Ref 54 spielt und der kompetenteste Saxophonist ist, den man in meiner Heimatregion (+100 Kilometer Umkreis) kennt.

    Sollte das alles nicht zielführend sein, werden wir tatsächlich noch ein paar Monate sparen müssen um uns ein zweites Toptone ins Haus holen zu können.

    Für mich persönlich steht momentan aber einfach mal der Nervenkitzel im Raum, die o.g. Hörner zu testen und zu schauen, ob die Chinesen tatsächlich schlechtere Saxe produzieren bzw. im Falle von Thomann, ob die Q-Abteilung von Thomann ihren Job gut macht und deshalb nur Thomann im deutschen Raum Qualität und einen Knallerpreis liefern kann!
     
  9. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Aber momentan gar nicht verfügbar.

    " leider ausverkauft / bzw. in Vorbereitung !"

    CzG

    Dreas
     
  10. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @TheDoc

    Warum fragst Du eigentlich, wenn Dich die Hinweise und Empfehlungen vieler erfahrener Saxophonisten hier herzlich wenig interessieren?

    Machst doch eh was Du denkst, da hätten sich einige die Mühe sparen können kompetent zu antworten oder für Dich nach Instrumenten zu recherchieren.

    CzG

    Dreas
     
    Wenke und bluefrog gefällt das.
  11. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    Bei LIDL kann man Saxophone kaufen????
    Aber sich über ein Thomann-Logo auf dem Instrument stören, von einem der größten Musikfachgeschäfte.

    Das versteh wer will. Ich nicht

    LG
    Paedda
     
    Wenke gefällt das.
  12. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Ich meine, dass das durchaus legitim sein kann. Es gibt keine Verpflichtung Ratschläge 1:1 oder auch nur irgendwie zu übernehmen. Das mag für den Schlagenden (Rat-) schon mal frustrierend sein....

    Aber ja doch:
    https://www.bluespeter1.de/tenor-saxophone-seite-i/
    Stückschen runterscrollen, dann sie man eins in ganzer Pracht :), für Liebhaber ausgefallener Saxophone. Hier leider ein Tenor.
    LG quax
     
    Rick gefällt das.
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Habe ja auch nicht geschrieben. dass das nicht legitim sei. Letztlich entscheidet ja jeder selbst ob er antwortet oder nicht.
    (übrigens RatSCHLAG habe ich bewußt nicht geschrieben.;))

    Für mich ist halt solch ein Verhalten ein bisserl befremdlich.

    Entweder ich suche wirklich Rat bei Experten, weil ich mich nicht wirklich auskenne, dann bin ich auch offen diesen zu berücksichtigen und ggfs. Positionen zu korrigieren, die ich vielleicht schon eingenommen habe.

    Oder ich "weiß" eh, dass ich Recht habe und suche nur Bestätigung für meine Position. Dann bräuchte ich aber eigentlich gar nicht fragen.

    CzG

    Dreas

    P. S. Und ich persönlich bin überzeugt, dass jemand der mit diesen Auswahlkriterien und in der Preisklasse kaufend, eh nicht langfristig bei Saxen bleiben wird. Meine Meinung...
     
  14. TheDoc

    TheDoc Nicht zu schüchtern zum Reden

    Und schon wird es wieder unfreundlich, was ich nicht verstehen kann!!!!

    Ich möchte dennoch ganz sachlich auf die einzelnen Punkte eingehen.

    Danach denke ich kann dieser Thread hier geschlossen werden, da ich über meine Erfahrungen mit den Günstigen Saxen im Vergleichsthread schreiben werde.
    Außer es finden ich noch hilfreiche Kommentare (siehe letzter Punkt meines Posts)

    Ich habe NIE gesagt, dass ich mich um die Hinweise und Empfehlungen hier nicht kümmere.
    Alles, was ich am Anfang und während des ganzen Threadverlaufs wissen wollte war, ob jemand PRAKTISCHE Erfahrungen mit den von mir vorgeschlagenen Hörnern hat und mir sagen kann, ob diese was taugen oder nicht. Und dabei NICHT!!!!!!! nur auf Fotos, den Preis oder seine Überzeugung fixiert ist.
    Da habe ich im Verlauf der letzten Tage, bis auf wenige Ausnahmen, nichts von gemerkt.

    Ich störe mich nicht unbedingt an dem Thomann-Logo, nur wenn es ein gleichwertiges Sax in ähnlicher Optik gäbe mit der Aufschrift "Classic Cantabile Winds" dann würde ich das bevorzugen, weil das nicht direkt auf den "Vertreiber" schließen lässt.

    Als Saxophonist, der seit 15 Jahren kein anderes Sax gespielt hat, bin ich auf TopTone geprägt.
    Da ich in dieser Zeit auch die Entwicklung/Modernisierung der Saxophone nicht aktiv verfolgt habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es an der Zeit ist, den günstigen Herstellern eine Chance zu geben.
    Damit einhergehend hatte ich versucht, in diesem Forum "Leidensgenossen" zu finden, die möglicherweise auch schon vor diesem Problem standen und praktische Erfahrungen haben.
    Dem scheint nicht so, oder diejenigen trauen sich nicht zu schreiben...

    Nun denn, aus bereits genannten Gründen sehe ich mich in der Position des "Querdenkers", der offen ist für neue Wege anstatt an altgedientem festzuhalten.


    Das sehe ich absolut nicht so, aber auch dass ist meine persönliche Meinung.
    Meine Frau ist nicht der "Gold-Typ". Sie hat weder Schmuck oder ähnliches und mag die Farbe Gold einfach nicht. Weitere Gründe zur Entscheidung, warum kein BlingBling-Gold in Frage kommt, werde ich nicht genauer erläutern.
    It´s a fact!
    Bzgl. der Preisklasse, da werden wir PRAKTISCH an die Sache rangehen, testen und uns entscheiden. Dann zu prognostizieren, dass jemand, der günstig kauft, nicht lange bei einem Hobby bleiben wird, ist absolut purer Schwachsinn!

    Gut, dies genug OFFTOPIC,.....(AGAIN!!!!)

    Ich hoffe sehr, dass sich noch jemand findet, der was zu meinen 3 "Auserwählten" sagen kann.

    Ansonsten werde ich VERSUCHEN diese Bresche zu schlagen.

    Und wenn es nichts wird, und die Billigheimer sind tatsächlich noch nicht mal den Schrottpreis wert, so wird auch diese Erfahrung im Forum geteilt, dass der nächste, der nach "diesen" Modellen fragt, geholfen werden kann.
    Und womit geholfen? Nicht mit Verteufelungen der ach so billigen China Kannen. Nein, mit praktischem Erfahrungsschatz für genau DREI Instrumente und mit der Ermutigung, sich selbst ein Bild zu machen, falls ein anderes Billig-Sax in zehn Jahren auf den Markt kommen sollte, dieses zu bestellen, zu testen und die Allgemeinheut daran teilhaben zu lassen!

    Das zu meiner Seite.
    Eigentlich habe ich schon mehr geschrieben, als es von meiner Seite aus gedacht war.

    Deshalb bitte ich inständig darum, dass ab jetzt nur noch Kommentare kommen, die tatsächlich für mich/uns hilfreich sind, ala:

    1. Ja, ich habe ein Billigsax gekauft, es ist nicht Gold, es ist nicht 50 Jahre alt und ich habe diese oder jene Erfahrung damit gemacht.
    2. Ich habe eine Seite gefunden, da wurde einer der 3 Alternativen bereits getestet. Diese solltest du dir mal anschauen
    3. Ich hätte noch eine Idee, wo du ein neues, in Antique-Lack lackiertes Alto bekommst, in dem Preisrahmen, der bereits genannt wurde.

    Vielen Dank nochmal an alle, die versuchen, zu helfen!

    Mir ist klar, dass es für die "Kauf-dir-was-ordentliches"-Fraktion jetzt schwer wird, die Finger still zu halten.
    Trotzdem würde ich ganz freundlich darum bitten...

    Gruß
    Tim
     
    Rick, flar und zwar gefällt das.
  15. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Da hast Du doch reichlich Kommentare, auch von Experten, bekommen, die solche Instrumente in der Hand hatteten, testeten oder auch besaßen.

    Alle haben abgeraten.

    CzG

    Dreas
     
  16. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Sorry. not Sorry, aber ich kann meine Finger nicht still halten. Wenn dir hier Niemand eine positive Antwort gibt, es aber genügend Abraten gibt, dann ist das nicht das Ergebnis, welches du erhofft hast, aber es ist eine ganz klare Erfahrung UND Antwort. Niemand wird sämtliche China-Hersteller kennen und diejenigen unter uns, die sich hierzu geäußert haben, wachen ja nicht morgens auf und denken "Ach komm heute bin ich mal gegen Billig-Saxe", sondern sagen dies durchaus aus Erfahrungen heraus. Wenn diese Instrumente auf lange Sicht wirklich etwas taugen würden, würde irgendjemand hier es kennen. Aber zu (meine Meinung) 99 % kann aus den Instrumenten einfach nichts Vernünftiges heraus kommen. Sie mögen am Anfang vielleicht "okay" klingen und auf den ersten Blick akzeptabel sein, aber über kurz oder lang (so lang wird es nicht sein) taugen sie einfach nichts. Wenn man noch nicht weiß, ob Saxophon was für einen ist, man evtl. auch noch jung ist und das selber kaufen muss, dann spricht da gar nichts gegen, auf solch ein Instrument zurück zu greifen. Aber ein Thomann gegen sowas zu tauschen, wegen der Farbe und alle anderen Aspekte zu verschlechtern - sowas unverständliches habe ich noch nie gehört. Und ich will ganz ehrlich auch nicht verstehen, wo das Problem liegt die Vorschläge hier zu berücksichtigen. Das Thomann mag vielleicht wirklich noch durchgehen, aber dir wurden so viele gebrauchte (keine Vintage) Vorschläge gemacht, die preislich zu schaffen sind und du bestellst trotzdem den Schrott. Und ich würde lieber mit einem Thomann Logo spielen, als XYZ drauf stehen zu haben, denn da weiß ebenfalls jeder mit etwas Ahnung, das hinter den Namen China-Instrumente stehen - wo ist da jetzt der Vorteil? :-?
     
    47tmb, Sandsax und Dreas gefällt das.
  17. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Moin!

    @TheDoc

    Ich spiele ja schon ein ein paar Jährchen Saxophon. Fast alle Leute, die ich persönlich kenne, ein paar Jahre Spielpraxis haben und regelmäßig spielen haben entweder nie ein Billigsax gehabt oder anfangs eins gehabt und dann später was 'besseres' erworben. Als einzige Asunahme fällt mir spontan eine junge fähige Dame mit ihrem gebogenen Sopransax ein.

    Du könntest auch mal einen geneigten Blick hierein werfen:
    http://www.shwoodwind.co.uk/Reviews/Saxes/Alto/Alto_sax_reviews.htm

    Aber, ein echter Querdenker wie Du wird sowieso seinen eigenen Weg gehen wollen, egal, was die andern sagen.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom und wer mit der Herde läuft und nach vorne schaut, sieht nur Arschlöcher.
    :)

    Ich wäre dann, als Feedback 6 Monate später, sehr daran interessiert, was es geworden ist und wie die Erfahrungen damit sind.

    Liebe Grüße
    Roland
     
    Sandsax, Dreas und p-p-p gefällt das.
  18. tomaso

    tomaso Ist fast schon zuhause hier

  19. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Dann lies das Thema noch einmal durch. Es wurde mehrfach erklärt.

    Du handelst aber so.

    Und wie lauteten diese Ausnahmen?

    Aber auf die tatsächliche Herkunft... und da hat in dem Fall der Vertreiber noch einen besseren Ruf.
    Ich hatte auch eine gewisse T-Abneigung, bis ich in Foren wie diesem mehr über ihn gelesen habe und mich dann auch noch mit dem Musikhändler in meiner Straße unterhielt, der tatsächlich positiv über T. sprach: der ist groß, weil er viel richtig gemacht hat.

    Was für eine Argumentation...

    So sehen sich die Anhänger von "neuer Physik" oder "Kabelklang" u.dgl. auch... Fachwissen als "an altgedientem festhalten" zu bezeichnen ist an sich eine bodenlose Frechheit. (die mich nicht trifft - ich sehe mich jetzt nicht als der tolle Fachmann. Aber andere hier sind es.)

    Dann gefällt ihr Gold halt nicht, aber es als "bling-bling" abzukanzeln ist auch höchst unangebracht. Angesichts dessen, dass das die Standardfarbe für fast alle blechernen Blasinstrumente ist.

    So reden auch die Kabelklanghörer... ja nicht von Fachleuten drausbringen lassen, alles muss selbst erfahren werden... beratungsresistent...

    Prognose: Du wirst spätestens einen Monat nach Entscheidung für ein Instrument geschrieben haben, dass es "immer noch super" ist.

    Jedes Sax wird sowieso von irgenwem getestet, und es wird berichtet. Deshalb muss aber nicht jeder jedes Sax wieder testen.

    Hilfreich sind auch viele Kommentare hier, die nicht in Dein Schema passen... aber nicht bei Dir hilfreich. Was nicht an den Kommentaren liegt...

    wie wiederholt geschrieben: lackier das Thomann um, dann habt Ihr genau, was Ihr wollt, um noch viel weniger Geld...
     
    Wenke und Dreas gefällt das.
  20. ppue

    ppue Experte

    Och Jungs, beruhigt euch. Es geht um nix und es lohnt auch nicht.
     
    p-p-p, Taiga, 47tmb und 3 anderen gefällt das.