1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Annette goes Big Band

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von annette2412, 16.September.2017.

  1. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Ich - als schlechteste Blattleserin der Welt - hab es geschafft!
    Seit Mittwoch bin ich Mitglied einer Big Band - endlich!:D

    Letztes Jahr hatte ich schon mal einen Anlauf in einer anderen Big Band gestartet, aber die waren viel zu gut.
    "In the Mood" im Orginaltempo war für mich nicht zu schaffen.

    Neues Jahr, neue Big Band.
    Diese Big Band hat sich relativ neu gefunden bzw. findet sich immer noch.
    Es ist die Big Band der Hochschule für Technik und Wirtschaft.
    Allerdings sind die meisten keine Studenten, sondern Externe, die alle schon etwas länger spielen.
    Schönes Niveau, das mich richtig anspornt.

    Im Moment sind wir 3 Alt, 2 Tenöre, 2 Trompeten, 1 Klarinette, 1 Posaune, Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Aber es wächst noch.

    Geleitet wird sie von Andreas Hofschneider, der ein eigenes Quintet hat.
    Ich hatte ihn beim Swingtanzen schon live erlebt und war begeistert.


    Mein Einstieg war allerdings nicht so berühmt...
    Derzeit spielt die Band drei Stücke: "Shiny Stockings", "Li'l Darlin", "Jive at Five" und als neues Stück kam "Moanin" dazu.
    Super dachte ich - "Moanin'" kenne ich, kein Problem. Hatte ich ja schließlich schon mal im TOTM gespielt.
    Und die Version von Art Blakey habe ich auch im Ohr. Kann ja eigentlich nichts schiefgehen. Noten bekommen, kurz draufgeschaut und dann ging es auch schon los...da-da da-da da-da da-dat da - da-da da-da dalalalala....
    "keine Triolen spielen bitte" halte es durch den Raum und der Blick fiel auf mich. Oh je, ich hatte das immer genauso gespielt und auf einmal muss es so gespielt werden, wie es auf dem Blatt steht (ja, ich weiß in einer Big Band ist wenig Raum für Eigeninterpretation)
    ..."noch mal Bitte von Anfang"......und da waren sie schon wieder: die Triolen. Ich bekam sie nicht aus den Fingern und nicht aus dem Ohr.
    Kurze Zeit später merkte ich eine Hand auf meiner Schulter begleitet von den Worten:
    "Spiel jetzt mal bitte nicht mehr mit, du bringst hier alles durcheinander".
    Schade, dachte ich. Das war's dann ja wohl. Ich hatte ihn ja vorher gewarnt, dass ich es mit dem Blattlesen (noch) nicht so ernst nehme.
    In der Pause kam er dann zu mir und sagte, dass ich es ihm nicht übelnehmen soll und er es nicht böse meinte, aber die beiden Altsaxe neben mir, die das Stück nicht kannten, haben sich wohl an mich gehängt und auch Triolen gespielt.:rolleyes:
    "Das musst du einfach üben, aber das schaffst du bis zur nächsten Probe".
    Nächste Probe? Es geht weiter? Er würde sich freuen, wenn ich mit dabei wäre, hörte ich ihn sagen. Und wie ich mich erstmal gefreut habe. Ich freue mich immer noch auf meine neue Herausforderung,
    Ich hoffe, dass bei ihm die Freude auch nach den nächsten Proben anhält.;)

    Liebe Grüße
    Annette

    Ps: Als Referenz von "Moanin'" im Big Band Arrangement hat er uns die Version von UniJazzity, in der @Saxinator mitspielt, vorgespielt. Das ist echt cool wie ihr das spielt! Ich habe ja eure CD und übe gerade damit! Yeah!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.September.2017
    kokisax, Beavers, b_nic und 11 anderen gefällt das.
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @annette2412

    Glückwunsch! Da freu' ich mich für Dich....:)...das wird Dich ordentlich nach vorne bringen....;)

    Ja, ja, spielen was da steht...:eek:...das Thema kenne ich ja auch von meinem Klassikprojekt....:D...(auch um das besser zu lernen mach ich das)

    Ingeborg nimmt uns immer auf und meinte, nachdem sie die Aufnahme angehört hatte, ich spielte die Achtel nicht präzise genug....ja, ja der Swing ist in den Fingern...:cool:...beim Zusammenspiel fiel es gar nicht so auf, weil es minimal ist, aber beim Anhören merkt man es. Da "eiert" es etwas bei mir...und bei Ingeborg kommen die Achtel halt genau in Time...GRADE!

    Viel Spaß Dir mit der Band! Und berichte weiter... :)

    CzG

    Dreas
     
    annette2412 gefällt das.
  3. Claus

    Claus Moderator

    Klasse, herzlichen Glückwunsch!

    Ist Deine Stimme doppelt besetzt? In dem Fall hänge Dich erst mal an Deinen Partner. Und im Zweifel kann man dann schwierige Stellen auch schon mal extrem leise spielen (sprich: gar nicht). Markier Dir einfach auf den Noten, wo Du aus der Kurve fliegst und dann übst Du gezielt diese Stellen.

    Viel Spaß!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.September.2017
    annette2412 und Bereckis gefällt das.
  4. ToMu

    ToMu Kann einfach nicht wegbleiben

    hör dir es an - wieder und wieder, klatsche auf deinen oberschenkel. - du packst es!!



    alles Gute

    es spielt sich mit triolen !!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.September.2017
    annette2412 und Dreas gefällt das.
  5. sachsin

    sachsin Ist fast schon zuhause hier

    Wow, liebe @annette2412 ,
    da gratuliere ich Dir aber ganz herzlich zu Deinem Einstieg inne Big Band :applaus:

    Freu mich für Dich dolle mit :-D

    Hab Spass !!

    Liebe Grüße,

    Christine
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.September.2017
    annette2412 gefällt das.
  6. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Liebe Grüße ab die "Kleene" am Altsaxophon. Eine Schülerin von mir spielt da, wenn ich mich nicht irre, auch.
     
    annette2412 gefällt das.
  7. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ja, so komisch es klingt: da ist es fast besser, man kennt das Stück nicht. Dann muss man nach Noten spielen.
     
    annette2412, edosaxt, bluefrog und 3 anderen gefällt das.
  8. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Ich wünsche Dir megaviel Spaß in der Bigband ... :)

    Bigband habe ich irgendwie drangegeben. Das hatte nicht gepasst.
    Neben meiner Band bin ich jetzt seit 1 Monat in einem Saxophonquartett zugange, was extrem viel Spaß macht - allerdings ist das auch anstrengend, weil man irgendwie immer am Spielen ist.
     
    annette2412, sachsin und Dreas gefällt das.
  9. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    nur die Ruhe!

    Dass das Thema nicht schwingend ist, irritiert mich. Auch in BigBand-Noten werden Achtel häufig triolisch gespielt...

    Wie ist denn das Thema auf der Referenz-CD gespielt? Vielleicht kann ja auch @Saxinator zur Klärung beitragen?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.September.2017
    annette2412 und Dreas gefällt das.
  10. Smoothie

    Smoothie Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    das freut mich richtig, dass du in der Bigband mitspielen darfst. :)! Das ist das Beste was
    einem passieren kann. Auch wenn es vielleicht noch am Anfang hier und da noch nicht so gut läuft. Das wird schon. Bloß nicht
    aufgeben. Die anderen in der Bigband spielen ihre Lieder seit Monaten oder auch Jahre, spielen die Sachen fast im Schlaf.
    Also, einfach freuen:) dabei sein zu dürfen.

    Viele Grüße
    Smoothie:)
     
    annette2412 gefällt das.
  11. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    :applaus::top:
    Herzlichen Glückwunsch, das klingt ja echt Spitze.

    LG StefAlt
     
    annette2412 gefällt das.
  12. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Hab viel viel Spaß mit der neuen "Aufgabe"!

    Gemeinsam spielen ist das Schönste :happy:
     
    bluemike und annette2412 gefällt das.
  13. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    Go, @annette2412 Go!

    das schaffst Du!

    Viel viel Spaß dabei! !!
     
    annette2412 gefällt das.
  14. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Vielen lieben Dank!
    Ich bin auch echt zuversichtlich und freue mich wirklich riesig.

    Ja, 1. Tenor, aber bei dieser Probe war ich alleine...
    Ich glaub', ein zweites gibt es noch nicht .

    Swingig auf jeden Fall, aber wohl nicht triolisch.:rolleyes:
    moanin.jpg
    Anhören soll es sich so...



    Hübsch, 23 und spielt seit 13 Jahren Sax?

    Liebe Grüße
    Annette
     
  15. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Da wär ich mir nicht sicher. Triolisch (wie im FakeBook) wäre so:


    Was der aber spielt hört sich so an wie hier notiert:
    http://freejazzinstitute.com/showposts.php?dept=transcriptions&topic=20080827100442_HalfNelson

    wobei die 16tel/8tel Kombination am Anfang des vierten Taktes wohl triolisch klingen müsste, wenn das wie notiert ein "medium Swing" ist. Da wird die erste (triolische) Swing Achtel in zwei gleiche Teile geteilt. Bei der gegenläufigen Version einen Schlag vorher wird stattdessen die kurze Achtel geteilt, was einen deutlichen Unterschied aus macht. Diese 16tel sind deutlich von der vorigen Achtel abgesetzt. Die Achtel im 4. Schlag Takt 3 ist doch eigentlich der Schluss der Sequenz und die 16tel gehören akustisch zu den folgenden, die eine Verzierung vor der betonten 2 im vierten Schlag sind, ähnlich einem Doppelschlag.

    und hier gleich noch mal die Referenz Aufnahme zum Vergleich.
     
    annette2412 gefällt das.
  16. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,

    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß.
    Big Band ist halt ganz anders als frei für sich alleine oder als Solist in einer kleinen Gruppe zu spielen
    Ich fand es Anfangs auch nicht ganz einfach, insbesondere wenn man nicht die Melodie in seiner Stimme hat oder evtl. noch etwas gegen den Rhythmus spielen muss
    Aber das ist alles eine Sache der Übung, von daher nicht aufgeben und dran bleiben
    Lg
    Jürgen
     
    annette2412 gefällt das.
  17. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    suuuuper herzlichen Glückwunsch....
     
    annette2412 gefällt das.
  18. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Allerdings....! Immer schön mit dem Fuß mitklopfen und zählen....hört sich einfach an, ist aber echt eine Herausforderung.
    Es reicht ja nicht einfach zu klopfen, sondern man muss den Fuß bzw. den Schlag ja auch noch mit den Noten zusammenbringen....Downbeat - Offbeat - Downbeat - Offbeat. Da sind ganz schnell die Ressourcen im Gehirn (jedenfalls in meinem) aufgebraucht, denn man muss noch die richtigen Noten spielen und gut anhören soll es sich auch .
    Am schlimmsten finde ich Pausen von ein paar Takten und dann plötzlich z.B. auf der "3 und" einsetzen. :confused:
    Das Schöne ist aber, dass ich schon nach so kurzer Zeit einige Rhythmus Muster wiedererkenne und weiß, wie sie sich anhören (sollten). :D

    Liebe Grüße
    Annette
     
    Smoothie und Dreas gefällt das.
  19. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Ach ja,

    Das man Anfangs nicht mitkommt ist auch normal.
    Viele Gruppen haben ihr Programm über Monate/Jahre erarbeitet und die Stücke sitzen i.d.R. Auch ganz gut - selbst wenn die einige Zeit nicht geprobt wurden.
    Wenn man Pech hat, dann wird ein Stück aufgerufen das man selber noch nie gehört oder gespielt hat, so ist es mir mit Spinning Wheel und Sing, Sing, Sing ergangen.
    Lg
     
    Smoothie und annette2412 gefällt das.
  20. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Niedlich, 40 und spielt seit etwa 4-5Jahren Saxophon.