1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Annette goes Big Band

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von annette2412, 16.September.2017.

  1. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier


    .... cool... :);):)
     
    annette2412 gefällt das.
  2. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    ich check das mal bei der nächsten Probe... :thumbsup:
     
  3. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Ich schätze, DU bist das 2.Tenor. Doppelbesetzungen gibt es (eigentlich) nicht in der Big Band.

    Swingend und triolisch sind Synonyme. Du sollst lediglich die abgebildete Phrase nicht wie gehört und gewohnt "in Triolen" spielen. Das klingt erstmal ungewohnt, aber der Arrangeur hat sich was dabei gedacht und dann muss man eben umlernen.

    Es gibt noch andere Stücke, wo man gewaltig festgelegt ist und sich wundert, dass es überhaupt komplett anders geht - z.B. Tuxedo Junction: wir haben alle die Dubdab-Duaah-Version von Glenn Miller im Kopf. Wenn man dann das Barduhn-Arrangement vorgelegt bekommt, muss man gewaltig aufpassen.

    Herzlichen Glückwunsch anyway - Big Band ist geil!! :applaus:
     
    annette2412 und Dreas gefällt das.
  4. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Nö.... ich bin das 1. Tenor.;)
    IMG_5751[1].JPG

    Vielleicht ist ja das Tenor, das an dieser Probe nicht da war, das 2. ?
    Im Moment ist es auch keine klassissche Besetzung - es findet sich gerade und vielleicht ändert sich das auch noch mal.
    2.Tenor ist ja noch schwieriger :eek:

    Liebe Grüße
    Annette
     
    Saxfreundin gefällt das.
  5. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    1.Tenor ist in der Regel etwas anspruchsvoller und liegt in der Stimmführung über dem 2. - d.h. dass das 2. viel in der unteren Oktave spielt. 1.Tenor ist zusammen mit der 2.Trompete am häufigsten als Solist vorgesehen. Für mich heißt die Tatsache, dass du das 1.Tenor gekriegt hast, dass das bei deiner Pobe fehlende Tenor in irgendeiner Hinsicht (Sound, Lesen, Intonation, Stilistik) schwächer ist als du - also gib alles!
     
    annette2412 gefällt das.
  6. Beavers

    Beavers Schaut öfter mal vorbei

    Conngratulatins liebe Anette. :)
     
    annette2412 gefällt das.
  7. Badener

    Badener Ist fast schon zuhause hier

    ...noch älter, 6 Jahre Saxophon, aber leider keine Band (weder Big, noch little) in Sicht.
    Vielleicht gibt es mal die Baden - Grufties......

    Freue mich aber sehr für Annette, ohne Neid.

    Badener
     
    annette2412 gefällt das.
  8. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Hast du wirklich gesucht? Keine Musikschule in deinem Ort/deiner Region? Meistens habe die eine Big Band (oder wissen wo es eine gibt). Alter spielt in der Regel keine Rolle - eher fehlt der Nachwuchs - viele sind Gruftibands.
     
  9. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Toll. Viel Spass. Plaudere doch gelegentlich mal aus dem Nähkastchen.
     
    Saxfreundin und annette2412 gefällt das.
  10. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    das ist ja super, dass Du eine Bigband gefunden hast. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

    Ich komme gerade von einem Probewochenende mit "meiner" Bigband zurück und fand es wieder einmal ganz toll. Es ist natürlich ganz was anderes als in einer Combo zu spielen, wie Du schon gemerkt hast.:) Ich fühlte mich am Anfang komplett überfordert, inzwischen bin ich nur noch normal überfordert.;-)

    Jein. Ich finde das 2.Tenor technisch oft anspruchsvoller als das 1., eben weil es oft bis tief Bb, B, etc. geht, und neben der Kleinfingerakrobatik die Tonbildung da unten nicht ohne ist.

    LG Helmut
     
    annette2412 gefällt das.
  11. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Ich habe auch lange gesucht....immer mal wieder schauen und die Big Bands anschreiben..und auch so wie @gaga sagt, die Musikschulen kontaktieren.
    Meine Probeort ist leider nicht direkt bei mir um die Ecke. Ich fahre 40 Minuten hin und 40 Mínuten zurück :( - aber wir proben 2,5 Stunden , da lohnt sich das dann schon.

    Liebe Grüße
    Annette
     
    Saxfreundin und snah62 gefällt das.
  12. Jazzica

    Jazzica Ist fast schon zuhause hier

    Liebe Annette,

    wie schön :) ! Herzlichen Glückwunsch zur Aufnahme in die Big Band! Ich bin bei meiner mittlerweile seit 2 Jahren und kann mir ein Leben ohne Big Band kaum mehr vorstellen. Neben dem Musikalischen erlebt man halt auch echten Zusammenhalt und, so abgedroschen wie das klingt, echte Teamarbeit. Mein Mann vergleicht die Band immer mit einer Fußballmannschaft :D ... da ist definitiv was dran!

    Das Gute ist, dass Deine Band offenbar noch in der Gründung ist, so dass Du nicht einen Rattenschwanz an jahrzehnte-altem Repertoire "nachlernen" musst. Bei mir hat es ca. 1 1/2 Jahre gedauert, bis ich (neben den neuen Stücken) die alten Stücke auch konnte. Die wurden und werden nämlich immer gern bei Gemeindefesten / Frankfurt Marathon und ähnlichen Anlässen gespielt. Geübt werden die alten Kracher in der Bandprobe allerdings fast nie, da lernen wir nur die neuen Stücke. Ich bin in unserer Truppe Tenor 2, musste aber als Vertretung bei Gemeindefesten / Frankfurt Marathon auch schon als Tenor 1 aushelfen. Das war manchmal ganz schön hart, denn man hat ja schon Mühe, die neuen Stücke zu lernen, und muss sich dann aber gleichzeitig noch für ca. 30-40 alte Stücke die Tenor 1 und Tenor 2-Stimmen draufschaffen.

    Aber ganz echt: Auch das macht Spaß und schult ungemein ;). Ich kann immer noch nicht behaupten, dass ich meine Noten-Legasthenie bei der ganzen Aktion losgeworden wäre, aber es geht schon ein klitzekleines bisschen besser mit dem Notenlesen .....

    Viel Spaß mit Deiner Bande wünsche ich Dir, viele tolle Konzerte und schöne Erlebnisse und Erfolge :)!

    Viele liebe Grüße von

    Brigitte
     
  13. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    ich hatte früher viele Jahre in der BigBand gespielt und dort sehr viel gelernt.

    Nimm die Stücke mit in den Sax-Unterricht. Die erste Tenorstimme ist alleine besser als die 2. zu üben. Aber am Ende nach einigen Erfahrungen ist es egal.

    Der Hinweis von @Jazzica ist richtig. Eine neue BigBand im Aufbau ist deutlich besser für Starter als eine eingespielte.

    Ich hatte damals auch das Glück nach zwei Jahren Saxofonunterricht solch eine Uni-BigBand (zukünftige Musikpädagogen und Quereinsteiger) zu finden und wir spielten ca. 10 Jahre zusammen. Mein Glücksgefühl beim ersten Solo auf ein rockiges Pink Panther in der ersten Probe werde ich nie vergessen.

    Ich wünsche dir viel Energie und Freude bei der neuen Aufgabe.

    Ich kann jeden empfehlen auch mal eine Zeit lang in größeren Ensemble (BigBand, Blasorchester, Symphonisches Blasorchester, ..) zu spielen; denn es ist eine andere musikalische Welt mit vielen neuen Aufgaben.

    Gruß
     
    Saxfreundin, Jazzica und annette2412 gefällt das.
  14. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Danke! Am 9.Dezember ist der erste gemeinsame Auftritt geplant. Mal schauen, ob ich die drei "alten" Stücke bis dahin einigermaßen hinbekomme.
    Es gibt neben den Proben noch zwei komplette Probetage vorher.

    Danke euch allen für Eure geteilten Erfahrungen.:cool:

    Liebe Grüße
    Annette
     
    Smoothie und Jazzica gefällt das.
  15. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Lass in den Proben das iPad mitlaufen und übe zu Hause mit den Aufnahmen.

    Cheers
     
  16. moloko_plus

    moloko_plus Ist fast schon zuhause hier

    Cool, Annette, das freut mich für dich!

    Probenmitschnitte zu machen finde ich auch extrem hilfreich. So kriegst du die "alten" Stücke schnell drauf.

    Liebe Grüße,

    Anja
     
    annette2412 gefällt das.
  17. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Gratuliere! Und viel Spaß! Das Spiel mal bitte nicht mit " war ja wohl eher, weil die Altos die den Titel gar nicht kannten sich an dich hängten. So what?
     
  18. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ja, Big Band spielen ist wirklich eine tolle Erfahrung! Besonders, wie man zu einem einzigen Organismus zusammenwächst.

    Da spielen zwar alle nach Noten, aber hören auch unheimlich stark aufeinander. Auch wenn man das bei den Proben nicht so meinen will.

    Einige Beispiele (alles natürlich ungeprobt):

    Wir müssen schon wegen Gitarre / Bass / Keyboard / Gesang mit PA spielen. Dazu haben alle Bläser auch ein Mikro. Mit mehr oder weniger gutem Monitoring. Einmal Open Air bei einem Stadtfest. Mitten im Stück stolpert ein Besucher über eines unserer Kabel und reißt das Stromkabel aus dem Stecker. Die ganze PA ist tot. Ohne bewußt auf sowas geachtet zu haben (und ohne, dass der Dirigent irgendwas angezeigt hätte) hört die ganze Band innerhalb von einem halben Takt auf zu spielen ...

    "Mr. Bojangles", der Sänger soll singen. Er setzt aber 8 Takte zu früh ein. Kein Problem, alle habens kapiert und springen eben um die 8 Takte weiter ...

    Unser singender Gaststar konnte leider nicht zur Probe kommen. Beim Auftritt kleines Missverständnis, sie hat einen Einsatz vom Dirigenten erwartet, der aber nicht kam. Sie fängt also nicht an zu singen. Der Dirigent gibt uns verzweifelt irgendwelche obskuren Zeichen. Wie durch ein Wunder verstehen alle das Gleiche und fangen auf einen Wink wieder von vorn an. Dann auch richtiger Einsatz der Sängerin. Keiner im Publikum hats gemerkt ...
     
  19. Smoothie

    Smoothie Ist fast schon zuhause hier


    Hallo Ton Scott,

    genauso habe ich es auch gemacht. IPad mitgenommen und bei der Probe mitlaufen lassen.
    Zu Hause habe ich dann mitgespielt und konnte so besser üben :)

    Viele Grüße
    Smoothie :)
     
    annette2412 gefällt das.
  20. SaxPistol

    SaxPistol Ist fast schon zuhause hier

    Hach ja, die HTW - da habe ich auch studiert. Wo probt ihr? In Schöneweide? das ist wirklich nicht so optimal zu erreichen.