1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

B&S, Yamaha, Jupiter... Entscheidungen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Stephan!, 9.September.2017.

  1. Stephan!

    Stephan! Nicht zu schüchtern zum Reden

    Liebe samstägliche Forenbewohner (und die, die später dazukommen),

    ich möchte gerne meinen Tonumfang spaßeshalber nach untern erweitern und suche nach einem möglichst günstigen, aber gutem o_O Tenorsaxophon.
    Ich habe jetzt eine kleine Vorauswahl an Angeboten:
    Ein YTS 275, ca 17 Jahre alt, seit 5 Jahren nicht mehr gespielt, ein JTS Dirko Juchem, ähnlich alt, beide mit unklarem, aber lt. Aussage der Verkäufer gutem Erhaltungszustand und einem B&S Blue Label aus den späten 70ern, welches nach einer Überholung blitzblank, mit planierten Tonlöchern und neuen Polstern erstrahlt.
    Alle diese Instrumente sind in der Preislage (500 +/- 100) zu weit weg, um sie dirkt anspielen zu können.
    Am ehesten konnte ich mich, dank der hohen Technikaffinität und des Entegegenkommens des Verkäufers vom guten Zustand des B&S überzeugen.

    Habt ihr eindeutige Erfahrungen, die hier für oder gegen eines der Instrumente sprechen oder einen klaren Vorzug geben?

    Schon mal vielen Dank im Voraus,
    Stephan
     
  2. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Kaufen ohne zu Testen ist immer ein Risiko. Wenn Du den Zustand beim B&S am Besten einschätzen kannst, würde ich das Risiko dort als am geringsten ansehen. Es gibt hier im Forum auch einige die B&S ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bescheinigen.

    Dennoch kann genau das, das Du kaufst, eine Krücke sein.

    Das Yamaha kann auch gut sein, aber je nach dem wo es die 5 Jahre war, musst Du evtl. neue Polster oder ein GÜ einrechnen.

    Die Jupiter von damals haben mE eher den schlechtesten Ruf der genannten. Und auch da gilt das zum YTS gesagte.

    Evtl. findest Du ja einen Foristen, der die Hörner mal für dich ansieht, dann hast Du wenigstens eine unabhängige Ansicht zum Zustand. Wo wären die denn?

    LG StefAlt
     
    Stephan! gefällt das.
  3. Stephan!

    Stephan! Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke für die Antwort. Ja, mir gefällt das B&S auch am besten, es ist dicht, hört sich gut an und empfinde den Verkäufer als vertauenswürdig und denke, dass er was von seiner Sache versteht. Ich habe nur gestern was von den Qualitäts- / Materialproblemen der späteren (als 70er / 80er Jahre) der VEB-Hörner gelesen, wenn es jetzt allerdings gut gemacht ist....
     
  4. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    kaufe es und lege los. oder meinst du, dass teil fällt materialmäßig auseinander?? .lg.
     
    Stephan! gefällt das.
  5. Stephan!

    Stephan! Nicht zu schüchtern zum Reden

    Kommt auf den Ladedruck an:)
    Danke
     
    zappalein gefällt das.
  6. heinz

    heinz Schaut öfter mal vorbei

    Meine Meinung: Nimm das Yamaha oder Jupiter und investiere ein paar Euro in eine Wartung. Die DJ Jupiter sind ok, schwierig ist was davor gebaut wurde.
     
    Stephan! gefällt das.
  7. ppue

    ppue Experte

    Bei dem B&S gehst du kaum ein Risiko ein. Wenn es generalüberholt ist, bekommst du es auch zu diesem Preis wieder los. Wenn man bedenkt, das eine GÜ heutzutage durchaus 600 € kosten kann, ist das Instrument ja quasi geschenkt (-:
     
    zappalein und Stephan! gefällt das.
  8. Stephan!

    Stephan! Nicht zu schüchtern zum Reden

    Danke an alle. Ich gehe in mich.
    Sag dann Bescheid wenn ich wieder draußen bin.
     
  9. p-p-p

    p-p-p Schaut öfter mal vorbei

    ...sehe ich auch so - die Antwort gibst Du ja selbst schon im ersten post!
    Das B&S konntest Du hören, und frisch gewartet ist es, wenn dicht, ein geringes Risiko. Wenn es Dir vom Klang gefällt - warum nicht?
    Die anderen sind Lotterie. Und den Aussagen der Verkäufer hab ich auch schon vertraut... :confused::(
    LG p-p-p
     
  10. moloko_plus

    moloko_plus Ist fast schon zuhause hier

    Hi Stephan,
    mit B&S habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht (2001 Serie, "blue label").
    Generalüberholt ist allerdings nicht gleich generalüberholt. Vielleicht wäre es ganz gut zu wissen, durch wen das Horn überholt wurde.
    Dass du für 600 EUR nicht viel verkehrt machen kannst, sehe ich auch so.
    Gruß,
    Anja