1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bari Spielständer sitzende Position

Dieses Thema im Forum "Bariton Special" wurde erstellt von lowBb, 24.Mai.2015.

  1. lowBb

    lowBb Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe lange auf ihn gewartet: der Sax-Stick von saxrax ist endlich angekommen und erfüllt meine Erwartungen vollständig. http://saxrax.com/Sax-stick

    Wer kauft so etwas? Leute wie ich, die in einer BigBand Bari spielen und die Proben im Sitzen als suboptimale Spielhaltung empfinden; angefangen von der Gurtposition, Atmung, Gewichtsverlagerung auf den rechten Daumen bis hin zum Platz bis zum Tenor. Gott sei Dank spielen wir bei Auftritten überwiegend im Stehen.

    Duch den Sax-Stick kann ich ohne Gurt spielen und das Gewicht des Bari ruht auf dem Ständer. Der Platzbedarf zum rechten Tenor-Nachbarn (falls man nicht links Außen spielt) ist durch den Stick nicht größer geworden.

    Noch ein Hinweis zum Zusammenbau: er ist sehr einfach, wie im Video auf der Homepage von saxrax beschrieben. Bei meinem Conn jedoch musste ich den kleinen Halter erst nach dem Fuß einsetzen (s. Bild). Bei Tief-A-Tönern ist das wahrscheinlich nicht nötig.

    Insgesamt eine uneingeschränkte Empfehlung meinerseits.

    [​IMG] saxstick.jpg
     
  2. tunundlassen

    tunundlassen Ist fast schon zuhause hier

    Intressantes Produkt, vielen Dank! Ich hab das mal für das Kontrabass-Sax gesehen, wobei man dieses wohl gar nicht am Gurt tragen KANN...

    Hast Du Veränderungen beim Klang wahrgenommen? Hab mir gerade überlegt, dass der Becher wohl nicht mehr gleich frei schwingen kann, wenn er "fixiert" ist... Thorsten Skringer hatte da in seinem Workshop sehr viel Wert darauf gelegt, dass das Sax (egal welches) möglichst frei liegt um gut schwingen zu können... Wie beurteilst Du das?

    Gruss
    tunundlassen
     
  3. lowBb

    lowBb Ist fast schon zuhause hier

    Falls sich am Klang etwas verändert haben sollte, dann meiner Meinung nach nur marginal. Ich benutze den Ständer auch nur im BigBand Einsatz. Nicht, dass es da auf den Klang nicht ankäme, aber: kann man da wirklich derartige Veränderungen noch raushören? Wenn die Blechbläser richtig loslegen, habe ich Schwierigkeiten das erste Alt richtig wahrzunehmen.

    Ansonsten ist an der Freiheit für den Schallbecher schon was dran. Mein alter Sax-Lehrer hatte ein Selber-Bari mit dem Metallring, an dem man den Ständer befestigen konnte. Als er den Ring abnahm, hörte sich das Sax meines Erachtens besser an.
     
  4. tunundlassen

    tunundlassen Ist fast schon zuhause hier

    Das mit den Blechbläsern kann ich aus meiner Bigband bestätigen :) Aber umso besser, wenn es da nicht wirklich Probleme zu geben scheint.
     
  5. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ja schon lange den Spielständer von Andreas Kaling. Klangliche Beeinträchtigungen konnte ich nie ausmachen. Der rel dicke Moosgummi koppelt den Becher akustisch schon ziemlich ab, denke ich. Der Sax Stick könnte mir aber auch gefallen.

    antonio
     
  6. Macsax

    Macsax Ist fast schon zuhause hier

    Morgen lowBb,

    wo hast Du den SaxStick bestellt... direkt bei SaxRax?

    Macsax
     
  7. lowBb

    lowBb Ist fast schon zuhause hier

    @Macsax

    In Berlin bei den Holzbläsern. Er dürfte jetzt vorrätig sein. Falls nicht, brauchst Du Geduld.
     
  8. Macsax

    Macsax Ist fast schon zuhause hier

    @lowBb

    Danke für die Info, passt ja perfekt... komme ja aus der Ecke ;)
    Dann versuche ich mal mein Glück.

    Macsax
     
  9. Clownfisch

    Clownfisch Experte

    Bei den Holzbläsern kostet das Teil 88 Euro exklusive Versandgebühren, wenn man direkt in England bestellt bin ich bei gut 150 Euro inklusive Versandgebühren.
    Also eine Bestellung direkt beim Hersteller ist nicht wirklich zu empfehlen.
     
  10. Macsax

    Macsax Ist fast schon zuhause hier

    Habe ich auch gesehen, wenn beide bestellt werden kostet der Spaß inkl. Versand 240 Euro im Gegensatz zu den Holzbläsern, da bekomme ich beide Ständer für 176,00 Euro.

    Macsax
     
  11. Grizou15

    Grizou15 Schaut nur mal vorbei

    Moin! Ich überlege mir einen Spielständer für mein Bari zu kaufen und habe eure Beiträge gelesen. Den SaxRax hatte ich bei YouTube gesehen und fand ihn ganz interessant. Jetzt ist es bei mir aber so, dass ich das Bari nicht seitwärts halte beim Spielen, sondern mir eher vorne auf den Oberschenkel ablege. Ich habe das seitwärts halten am Anfang versucht, damit bin ich aber leider gar nicht klar gekommen. Wenn ich das im Video richtig sehe, geht aber mit dem Sitzständer nicht, sich den quasi vor den Körper zu stellen, weil dann der Winkel des Fußes nicht passt und das Sax nicht sicher in der Halterung liegt. Der Stehständer sieht wiederum so aus, als können man ihn nicht soweit runter fahren, dass man ihn im sitzen nutzen kann. Was denkt ihr, macht einer der beiden Ständer für mich Sinn???
     
  12. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Aus eigener Erfahrung kann ich leider nur bestätigen, dass der Stehständer fürs sitzen zu hoch ist... Mit einem normalen Stuhl ist das eine seeeeehr unangenehme, wenn nicht gar unmögliche, Position zu sitzen... Auch im Stehen fand ich den nicht überzeugend, hatte ein eher wackliges Gefühl gehabt und irgendwie hatte ich mein Bari auch ständig "vor der Nase", sodass ich die Noten teilweise nicht sehen konnte :confused: Aber entlastend war es natürlich, daher hab ich ihn trotzdem behalten, falls ich mal wirklich lange stehen muss.
     
    Grizou15 gefällt das.
  13. kbk

    kbk Schaut nur mal vorbei

    Ich besitze auch seit ein paar Wochen einen solchen Spielständer und kann den nur empfehlen.
    Was macht Ihr aber mit dem Instrument in einer längeren Pause? In die Probe noch zusätzlich den normalen Ständer mitnehmen und dann umstellen?
    Hat man noch mehr mit zu schleppen.
     
  14. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    lass´ doch einfach einen alten ständer im proberaum stehen...
     
  15. stripe

    stripe Nicht zu schüchtern zum Reden

    Die Produkte von denen sind echt interessant und gut durchdacht finde ich. Der normale Bari-Ständer von denen ist auch nicht so fimschig, dass man Angst hat es klappt gleich alles zusammen... Mittlerweile haben wir alle Ständer gegen die getauscht, inkl. Kombinationen für Sax/Klarinette, Sax/Querflöte, Sax/gerades Sopran und Sax/gebogenes Sopran.

    Aber der Bari-Ständer von oben ist sehr interessant, weil ja kaum eins diesen Stachel wie z.B. Jupiter hat. (Was übrigens beim K&M-Ständer dann wieder nervt)
     
  16. nosi65

    nosi65 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo

    habe den Tenor Ständer für mein Tief-B Bari und bin auch zufrieden.

    Matthias