1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Baritöner

Dieses Thema im Forum "Bariton Special" wurde erstellt von last, 4.April.2017.

  1. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    selbstverständlich.
     
  2. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Super! :)
     
  3. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    @bluemike
    Hast Du denn schon einmal eins der BariPRO von Thomann in den Fingern gehabt?
    LG
    Jürgen
     
  4. PeterHX

    PeterHX Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich habe mir vorgestern ein Amati Lignatone Bari in 1a Zustand zugelegt. Baujahr irgendwo zwischen 1950 und 1955 und gebaut von ehemaligen Keilwerth Handwerkern auf ehemaligen Keilwerth Maschienen.
    Toller Klang, sieht aus wie neu, gebördelte Tonlöcher, war komplett mit Original-Mundstück und Gigbag zu haben, konnte ich vor dem Kauf ausgiebig anspielen (puh, geht da viel Luft rein :) )...und das alles für 950 €. Ich denke, das ist ein bezahlbarer Zugang zum Thema Bariton mit dem Gefühl von echter Handarbeit.
     
    visir gefällt das.
  5. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Also mein Bariton hat bei ebay 750 Euro gekostet, ein ziemlich altes Expression mit altem Logo drauf, wie mir Rick verraten hat, also noch bevor die "Jungs" wie Rick sie nennt den Import übernommen haben.

    Aufwand für spielbarmachen war ca. 150 Euro, 50 Euro hat die Zugkarte nach Frankfurt gekostet um es abzuholen.

    Damit spiele ich jetzt etwa 2 Jahre, kleinere Sachen wie ne Schraube anziehen oder mal ne Klappe weiter zubiegen hat mein Saxdoc für umsonst gemacht...

    Wenn ich nochmal ein BC DynAction sehe werde ich vielleicht schwach, aber bislang tuts das.

    Das hat einige kleine Mini-Dents (einige inzwischen auch von mir) und der Lack ist an den oft benutzten Stellen abgerieben, also wurde es wohl heftig benutzt, das ist mE eher ein gutes Zeichen, ein schlechtes Instrument liegt in der Ecke oder wird "wie Neu" bei ebay verschachert.
     
    Taiga und Dreas gefällt das.
  6. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    Leider nicht. Würde mich aber wirklich interessieren.
     
  7. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Witzig - schon an Tag 2 anno bariton fühlt sich das Tenor plötzlich wie ein Alt an. :D
     
    PeterHX, Dreas und 47tmb gefällt das.
  8. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    :D ... ja, ein Tenor kann so klein und handlich sein ... im Verhältnis, nicht wahr?

    ... und was meinst Du wie sich das erst im Verhältnis zum gebogenen Sopran anfühlt, also das Bariton. :D :D :D
     
    last gefällt das.
  9. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

  10. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    auch die noch nicht. Aber wenn ich mal eins in die Pfoten bekomme, schreib ich ein paar Takte dazu.
     
  11. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Sagt mal... um so einen Durchziehwischer durch's Bari zu bekommen, muss man aber auch erst einmal einen VHS-Kurs und drei Wochen Hanteltraining absolviert haben, oder?
    Davor hat mich hier aber keiner gewarnt... :oops:

    :Dlast
     
  12. Feuerstreuer

    Feuerstreuer Ist fast schon zuhause hier

    :bawling:









    Nach dem Video hab ich mir genau den gleichen Wischer geholt;)







    Ich mach mein Bari dabei aber nicht vom Gurt ab und lass die Kugeln gleich so Reinfall, dass sie mit Schwung die erste Kurve nehmen ... ansonsten ist der Tipp mit festhalten des Lappens bis man die kugeln draußen hat wirklich gut! Auch mache ich das zusammenwickeln wie die Frau damit ich nicht ständig Knoten bekomme ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7.April.2017
  13. last

    last Ist fast schon zuhause hier

  14. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Ich wische nie das ganze Bari durch : Den Hodge für die Schnecke und ein s-bogen Wischer sind völlig ausreichend.
    Was nach der Schnecke kommt sieht man eh nicht :D
     
    47tmb, edosaxt, last und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    last gefällt das.
  16. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Genau- es gibt eindeutig bessere Gründe dafür sein Bari nicht durchzuwischen als dafür es zu tun.
    Die Beulen kommen auch so von alleine, nur deutlich langsamer :hammer:
     
  17. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Baritonisten sind hart im Nehmen und vertragen auch ein paar Bakterien ...

    Ich habe meinen Lehrer gefragt wie man das macht - die kurze Antwort war: garnicht.
    S-Bogen auswischen mit dem normalen Wischer.
    Für die Schnecke hatte ich so ne Seidenschlange - die ist schon kaputt inzwischen...
    Bei Bedarf kann man ja mal ab und zu ein bischen (aber nur ein bischen) vorsichtig warmes Waser in die Schnecke füllen und wieder ablassen.

    Das wars.
    Ich lebe noch und habe auch nicht übermäßig mehr Erkältungen als vorher.
     
  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Du wirst doch nur mit Deinen eigenen Mirbewohnern konfrontiert...die kennen Dich und Du kennst sie...."Why worry?"

    CzG

    Dreas
     
    Rubax gefällt das.
  19. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Ich frage an dieser Stelle ( mal wieder):
    Was soll ein Wischer, der durch die Schnecke passt im Becher und im Tubus ausrichten?
     
    murofnohp und claptrane gefällt das.
  20. deraltemann

    deraltemann Ist fast schon zuhause hier

    nix ... verkauft sich aber scheinbar----