1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chord Tracker App auch für Bb, Eb?

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von Sandsax, 17.Dezember.2017.

  1. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,

    von Yamaha gibt es eine nahezu geniale App für IOS, den C Chord Tracker.

    Die App lädt Songs und zeigt während des Abspielens die aktuellen Akkorde, auf Wunsch mit Dreiklängen an.
    So kann man z. B. auch Hal Leonard oder Aebersold Mitspieltracks wie i-real pro Tracks verwenden, zusätzlich verlangsamen, loopen.
    Nahezu genial, denn er kann die Akkorde nur in C anzeigen… :cry2:

    Kennt jemand ne App, die auch noch diesen kleinen Schritt weiter geht?
     
  2. Werner

    Werner Ist fast schon zuhause hier

  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Sandsax

    Geht doch mit iRealPro auch, oder verstehe ich das was miss???

    CzG

    Dreas
     
  4. Claus

    Claus Moderator

    Das ist ja eine interessante App!

    Hat mal jemand geprüft, wie brauchbar die Analyse ist?
     
  5. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier


    Offenbar,

    bei iRealPro hast Du immer und nur die Retortenkombo am Start.

    Der Chord Tracker gibt Dir beim Abspielen jedes beliebigen (echten) Stückes begleitend die Akkorde an.
     
    Dreas gefällt das.
  6. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Feuerstreuer und saxfax gefällt das.
  7. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    SCNR - meine Assoziation beim Erblicken des Threadtitels:

    das große Namensschild über einem Imbiss an der Bundesstraße bei Sangerhausen vor ca. 20 Jahren (immerhin ohne Deppenhäkchen...)

    Tracker Snack
     
    slowjoe gefällt das.
  8. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Ohne es gesehen oder getestet zu haben:
    Das wage ich zu bezweifeln. Ich gestehe da bestenfalls Näherungswerte zu.

    Cheerio
    tmb
     
  9. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Son Mist, ich finde gerade den „Haarspalter“ Smiley nicht… :cigar:

    :-D
     
    47tmb gefällt das.
  10. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Wenn denn dann der Trucker mit dem Trecker auf dem Snacker-treg nen Snickers sucht..................
    :topic:
     
  11. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Mit Verlaub, dann solltest du es mal ansehen, bzw. testen...
    Ich hab es grad mal probiert.
    Funktioniert erstaunlich gut, Geschwindigkeit lässt sich verstellen und der Track lässt sich auch transponieren.

    LG Lothar
     
  12. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Stimmt!

    CzG

    Dreas
     
  13. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    @CBlues @Dreas

    Verlaub erlaubt :)
    Deswegen ja auch bewusst als unwissende Einschätzung eingeleitet.

    Klasse, wenn es denn tatsächlich so "gute Ohren" hat, :)
     
  14. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Hab ich jetzt einen Denkfehler wenn ich einfach die Akkorde im Kopf transponiere ? Aus Hm7 wird Cm7, aus Dm7 wird Em7 usw beim Tenor?
     
  15. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Nein, wenn Du noch aus Hm7 C#m7 machst.:)
     
    Feuerstreuer und 47tmb gefällt das.
  16. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Nur, wenn man das mal eben in Echtzeit beim Spielen kann, vielleicht auch noch für Eb Instrumente, braucht man wohl auch den Chord Tracker nicht mehr… :confused:
     
    last und Dreas gefällt das.
  17. ppue

    ppue Experte

    Wofür soll das denn gut sein? Um über die richtigen Akkorde zu improvisieren. Ist wohl ein bisschen spät, wenn die Akkorde erst analysiert und danach angezeigt werden. Akkorde sollte man voraus lesen können, wenn es nicht gerade eine Ballade ist.

    Wenn man die App zum Heraushören der Akkorde braucht, könnte man sich die Audiodateien eine gr. Sekunde höher oder kl. Terz tiefer transponieren und dann der App übergeben.
     
    last und Bereckis gefällt das.
  18. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Nein, die App analysiert die Stücke bevor sie angespielt werden und die Akkorde werden „vorausschauend“ angezeigt.
     
    Dreas gefällt das.
  19. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Die Stücke als Audio zu transponieren und dann erst in die App zu geben, wie @ppue vorschlägt wäre doch trotzdem möglich/ eine klasse Idee.

    Bin leider kein Äpfelchen und kann es nicht testen....
    LG StefAlt
     
  20. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Verstehe ich nicht.

    Die App kann die Stücke selber beliebig transponieren, spielt sie dann aber auch transponiert ab.

    Ich möchte aber beim Abspielen der Originalstücke die Bb oder Eb Akkorde lesen, um mit ihnen zu improvisieren und nicht die C Akkorde.
     
    Feuerstreuer gefällt das.