1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das ist mein Saxophon

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Gast, 30.Dezember.2007.

  1. Gast

    Gast Guest

    Moin,
    angeregt durch meine anderen Threads kam mir die Idee zu einem neuen Thread. Jeder hat sein Saxophon. Und das meist aus bestimmten gründen. Sound, Handling, Mhythos oder einfach Bauchgefühl. Ich würde gerne mal einen Raum schaffen, wo gesammelt unsere Sax und unser warum steht.
    Ich stell mir das so vor, jeder beschreibt kurz sein Setting und Sax, vielleicht mit einem Bild, und sagt, warum er das spielt, was ihm gefällt, welche Probleme er damit hat, was ihn bewegt, oder wie ihr daran gekommen seid, oder einfach eine erzählenswerte Anekdote.
    Damit es überischtlich bleibt, würde ich vorschlagen, dass wir hier mal das Diskutieren beiseite stellen, und nur mal sammeln.
    Wenn jemand mehrere Saxe hat, wäre es schön, wenn er für jedes Sax einen extra Post erstellt.
    Ich hoffe es kommt hier etwas zusammen.
    Um es zu verdeutlichen fange ich mal exemplarisch an.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Alto Cannonball Black Raven
    MPC: Jody DV 8
    Blatt: Tenor Fibracell 3 / Fiberreed Carbone Toptone MH
    Ligature: Ultimate Ligature Francouis Louis mit Messingplatte
    Tuning: Mit Klangbogen und Soundexpander wird noch experimentiert

    Mein Raven ist noch recht neu, aber ich glaub ich bin verliebt. Ich war lange auf der Suche nach einem Sax, das besser zu mir passt als meine Serie III und habe mich lange umgeschaut. Ich hatte mich irgendwie mit meiner SIII auseinder gelebt. Es klang immer mehr verkrampft. Ich bin aus zweiter Hand an das Raven gekommen und endlich gehts wieder rund.
    Ich habe einen männlichen Sound mit Power und Tiefe gesucht, etwas, dass sich vom Standartsound abhebt und bin fündig geworden.
    Durch die Vernicklung und Sangestrahlt hat es eine wahnsinnig coole Optik und auch Klang.
    Das DV ist ein Powermundstück das eine tiefe im Sound hat die fast schon an Tenor erinnert. Da ich Tenorblätter darauf spiele, wird dieser Effekt noch verstärkt. Natürlich sind es, wie ihr mich kennt, Kunststoffblätter. Da das Sax noch recht frisch ist, bin ich noch am experimentieren in den Feinheiten des Settings wie Schraube und Tuning.
    Hier schildere ich nochmal genauer meine erste Begegnung:
    http://www.saxophonforum.de/modules/newbb/viewtopic.php?post_id=77247#forumpost77247

    Edit: Das Photo ist nicht von mir, noch vom Vorbesitzer, ich werde bei Gelgenheit noch eigene machen mit Mundstück. Versprochen Billy
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Sopran Sequoia
    MPC: Jody Jazz HR 7*
    Blatt: Noch Legere 2,5
    Schraube: Rovner

    Mein Sopran ist auch recht frisch, aber auch hier bin ich begeistert. Und auch hier war ich lange auf der Suche und habe alle Großen durchgetestet. Ich wollte einen warmen weichen und vollen Sound der ins orientalische geht und keinen wie oft üblich hellen grellen und quitschigen Sound. Den hatte ich bei den Japanern und Selmer, also wurden sie schnell wieder weggestellt. Gut gefallen hatten mir dann Rampone und das Keilwerth SX90R. Naja, beide waren sie nicht ganz billig, bei Rampone gab's die berüchtigten Ramponeschwierigkeiten und Keilweth war einfach mal noch teurer. Auf einen Tipp geriet ich an Marcel Jansen und seine Sequoia. Wow, es stach alle anderen aus, hatte den Sound den ich wollte, und der Preis ist unschlagbar. 1000 uner dem, was ich eignetlich für ein Sopran angesetzt hatte.
    Für das Mundstück habe ich Duchstein wahrscheinlich genausolange gequält mit meinem Gedudel in der Box. Ich glaube ich habe über 15 verschiedene MPCs ausprobiert und das war es, das bei mir den meisten Sound hatte und der Preis war auch gut (plötzlich war ich Jodyanhänger). Blatt und Co sind noch in der Erprobung.
    Das Sopran ist eine tolle Erweiterung meines Klangspektrums und für mein Saxquartett.
    Fantastisch ist, dass ich die ganzen befürchteten üblichen Sopiprobs damit nicht habe. Es spricht alles gut an, die INtonation ist super und es klingt auch jetzt schon gut.
    Und ich habe noch nie ein so gut eingestelltes Sax in den Händen gehabt. Der Marcell versteht sein Handwerk.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo Leon!

    Grundsätzlich bestimmt eine gute Idee --- Aber: was denkst Du denn darüber verschiedene Threads zu beginnen, jeweils mit dem Titel des entsprechenden Instrumentes, z.B. Altsaxophon Yamaha 275 - oder: Tenorsaxophon Keilwerth Shadow usw usw - damit würden wir vielleicht für alle Kaufinteressenten zu den jeweiligen Instrumenten Infos sammeln. Packen wir nun alles in einen Thread wirds auf Dauer vielleicht unübersichtlich. Bevor wir einfach drauf loslegen sollten wir vielleicht eine Art "Fragekatalog" zusammentragen, in den dann jeder entsprechende Eintragungen machen kann.

    Ist nur so eine Idee.

    Schöne Töne!
     
  5. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Find ich gut! Für jedes Modell einer Marke einen eigenen tread eröffnen, in den dann jeder seine Erfahrungen posten kann.
    Aber bitte: Eigene Erfahrungen und nicht kolportierte Vorurteile!

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Bernd
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Könnte man machen, halte ich aber für illusorisch, weil hier nicht 40Posts (also die ihr Saxbeschreiben zusammenkommen werden). Ich dachte es mir eher auch, dass man einen groben Überblick über die Schätze einiger User bekommt, und was ihnen daran wichtig ist. Der eine liebt seine Passform und der andere ist von seiner Gravur begeistert. Es ist nicht wirklich als Test gedacht.
    Thomas, das wäre doch mal der ideale Ort für dich, von deinen Keiliinstrumenten zu schwärmen, ohne das jemand hier Schleichwerbung unterstellen kann.
    Ansonsten bitte ich, nur noch Saxophone hier einzustellen
     
  7. kadatz

    kadatz Schaut öfter mal vorbei

    Hallo an Alle,

    bin neu hier, hatte ein paar Probleme mit dem anmelden. Nun hats endlich geklappt. Ist ein schönes Forum. Ich spiele hauptsächlich Alt. Kann ein Yamaha Custom 875 mein eigen nennen. Seit ca. einem halben Jahr spiele ich noch ein Büscher Bariton 400 aus den 60zigern, bei ebay ergattert.


    Mein Bariton:
    (Bild von meinem Alt kommt noch, habe es noch nicht so schöne fotografiert :) )
     
  8. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Hallo kadatz,
    herzlich willkommen im Forum!
    Mit dem Custom und dem Buescher hast Du ja zwei wirklich ausgesuchte Instrumente. Glückwunsch!

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Bernd
     
  9. kadatz

    kadatz Schaut öfter mal vorbei

    DANKE! Das Bariton habe ich, was man eigentlich niemals machen sollte, bei ebay gekauft. Preis war fast ein Schnäppchen (1280,-). Mußte dann noch 200,- bei Duchstein lassen. Die haben es mir super eingestellt. Jetzt spielt es wunderbar, spricht gut an und hat einen warmen vollen weichen Ton.
    Das Alt ist sehr gut, allerdings habe ich mal bei meinem Lehrer ein Selmer, war entweder ein ganz frühes Mark IV oder ein spätes Balance. Das war vor allem in der oberen Lage viel schöner. Danach suche ich noch. Allerdings sind die Preise völlig überzogen.

    Jetzt bin ich vor allem auf der Suche nach einem schönen Sopran. Problem, ich habe da ja kein gefühl für, weder für das Mundstück noch für das Instrument selbst. Vor 15 Jahre habe ich mal Sopran am Theater gespielt. War aber eher Klassik und das Instrument war geborgt. Ich galube es war ein Yanagisawa? (richtig geschrieben??)
     
  10. Gast

    Gast Guest

    Hallo,

    eine nette Idee hast du da Leon. Ich denke es würde sich anbieten alle Saxophone in ein Thread zu packen. Es würde sich ja auch sonst eine große, unübersichtliche Masse an Threads ergeben. Ich würde vorschlagen, dass man die ganzen Beschreibungen in einem Thread behält und einen zweiten aufmacht, in dem man dadrüber reden kann. Was haltet ihr davon? Dann würde ich einen (beide?) Threads auch fixen.

    Grüße,
    Wiesenleger
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Ja Wiese, wäre cool, wenn du diese Metadiskussion über funktion und Sinn des threads in einen extrathread packen könntest, so dass hier nur die Saxe stehen
     
  12. Gast

    Gast Guest

    Ich werde die Beiträge glaube ich nur Löschen können. Einzlne postings verschieben klappt irgendwie nicht so recht. Ich probiere mal rum.
     
  13. The_Italo-Sax

    The_Italo-Sax Ist fast schon zuhause hier

    Hallöchen alle zusammen,

    joa dann schließ ich mich mal den anderen an :-D

    Tenor Cannonball Big Bell "BS" Finish
    MPC: Otto Link Super Tone Master 8
    Reed: Rico Royal 3er(bald vielleicht wieder La Voz)

    Joa...da ich eigentlich schon immer ein Tenor haben wollte, mein Lehrer mir aber für den Anfang ein Alt empfohlen hat, bin ich zuerst beim Alt gelandet...
    Zu meinem neuen Schätzchen bin ich mal wieder durch "3..2..1.." gekommen. Hab es aus Amerika...Späte Global Series. 1. Hand, ohne Dellen oder Kratzer oder ähnliches, einwandfrei.
    Dann hatte ich endlich mein begehrtes Tenor :-D Nachdem ich meinen persönliche Finanzminister zu so einem SChmuckstück überredet hatte, kam die nächste Hürde...Dat MPC bewältigen ;-) Es waren 4 Mpc's dabei. OL STM 8, Meyer 5, altes Selmer und das mitgelieferte Cannonball mit 7er Öffnung. Das Meyer hab ich für den Anfang genommen, um überhaupt erstmal Erfahrung mit dem Tenor zu machen. Und dann gings zum OL...Mit der Zeit wird es immer besser .Im Großen und Ganzen bin ich richtig stolz auf mein Tenor ;-)

    Ein weitere Motivation zum Üben :-D

    EDIT: Neues Setup(damit es auch auf dem neuesten Stand ist ;-)
    MPC: Berg Larsen Duckbill 115/2 SMS
    Reed: Vandoren V16 3
     
  14. The_Italo-Sax

    The_Italo-Sax Ist fast schon zuhause hier

    Nun zum ALt...

    Sax: No Name Custom
    MPC: Meyer Jazz6
    Reed: La Voz Medium; Rico Royal 3er

    Wie gesagt...mein erstes Sax ;-) Mit diesem habe ich mich durch die Anfänge der Saxophonwelt gekämpft :-D Auch wenn es ein No Name Teil ist, finde ich hat es einen schönen warmen runden Sound...Applikatur könnte besser sein. Vor allem im Vergleich zu meinem Tenor liegen da Welten zwischen...ABer wat solls..Soweit aber eigentlich alles Oke...hat mir treue Dienste geleistet...und tut es immer noch. Wenn ich mal ein neues ALt habe, kommt dat in die Vitrine. Als Andenken an meine Saxophonanfänge :-D
    Mal eben zum Custom Zusatz...Vom Werk aus ist es kein Custom Modell(wäre ja noch schöner^^)Ich selbst habe den Trichter von Innen entlackt und von aussen die Gravur gemacht. Diese war zwar schon vorhanden, aber überlackiert...Und dat konnte ich net so stehen lassen :-D Und dann war es aufeinmal ein ganz persönliches "Custom-Saxophone" wat sehr wahrscheinlich kein weiterer so haben wird *muahahah*

    Jutjut, soviel von mir und meinen Saxophonen

    Greetz and groovin' on

    Angelo

    PS. Bald müsste eine Aufnahme von mir kommen...Nächste Woche ist Recordingsession ;-)
     
  15. Gast

    Gast Guest

    mein Tenor:

    Saxophon: Selmer Serie I
    MPC: Dave Guardala: King
    Reeds: Gonazales 2 1/2

    Das Horn habe ich jetzt auch noch nicht solange. jetzt etwa zwei Monate. Es war das Ergebnis einer längeren Suche, bei dem ich viele verschiedene Hörner angespielt habe und mich letztendlich für dies entschieden. Abgesehen davon, dass es super aussieht (es ist ohne Lack), hat es noch einen besonderen Sound, welcher mich verzaubert hat.

    Das dieser Sound noch nich ganz "entfesselt" wurde, lag teilweise an meinem damaligen Mundstück (ein Berg Larsen), welches ganz gut zu meinem alten Tenor passte aber mit dem Serie I nicht harmonieren wollte. Dies habe ich dann kürzlich durch das Guardala ersetzt, welches sich gegen alle Kontrahenten aus verschiedenen Preisklassen durchgesetzt hat. der Klang ist homogener in allen Lagen (vorallem die hohen Töne waren mit dem Larsen nicht so schön) und besticht durch besondere Stärke. Außerdem ist es unglaublich laut. Eine Saxxas Blattschraube erleichtert die Ansprache und erhöht die Lautstärke noch zusätzlich.

    Gonzales Blättchen spiele ich schon länger auf Tenor und Sopran. Sie passen einfach zu mir und sehr gut ins Setup (meiner Meinung nach).

    Ich denke, dass diese Zusammensetzung mich an meinen Traumsound schon ein gutes Stück näher gebracht hat. Jetzt heißt es kräftig üben (was ich auch mache ;-) )

    ps: auf dem Bild seht ihr noch ein Stück staubsauger, Matheaufgaben und die Rückseite von einem Aquariumhintergrund.
     
  16. GENW

    GENW Ist fast schon zuhause hier

    Anmerkung zum ersten Beitrag von Thomas Voigt in diesem Thread:

    Ich folge Dir da vollkommen. M.E. sollte jedes Sax einen eigenen Tread bekommen, mit einem Titel, der in der Suchmaschine sofort auftaucht.

    Die Idee mit dem Quasselthread als Parallelthread wird fürchte ich nicht funktionieren: es wäre dann praktisch, beide threads nebeneinander geöffnet zu halten. Diese Möglichkeit habe ich zwar angesicht riesiger Bildschirmflächen, nutze sie jedoch seltenst.

    Ergo prädiere ich dafür, die Threads für jedes einzelne Sax gesondert anzulegen, auch nicht nach Marken zusemmanzufassen. Wohl aber nach Baugröße. Das heißt, zur selmer Alto würde es genau einen Thread geben in dem vom modele 22 bis zum neuesten Reference oder Serie Vier alles behandelt würde.

    Mir ist wohl bewusst, daß dies einiger administrativer Arbeit bedarf, da ich nicht davon ausgehen kann, dass sich jeder Nutzer sofort an diese Spielregeln hält.

    Vorteilhaft wäre, daß sich ein Meinungs-, evtl sogar Wissens- fundus bildet, in dem gezielt gesucht werden kann.

    Gruß GerhArd

    PS: die weiteren Beiträge zu diesem Thema habe ich nicht gelesen, ich habe Schluß gemacht als ich das erste mal las: "da hast du mit Sicherheit ein sehr schönes Instrument . . . ."
     
    Volkmar gefällt das.
  17. Donado

    Donado Schaut öfter mal vorbei

    mein Alt:

    Saxophon: Selmer MarkVI (von 1970)
    MPC: Berg Larsen 95 2 SMS
    Reeds: Vandoren ZZ 3 / Vandoren Java 2,5

    Dieses Saxophon habe ich mir im September 2007 gekauft. Ich war auf der Suche nach einem neuen Sax (mein YAS275 gefiel mir nicht mehr). Dabei habe ich enige Saxophone ausprobiert ( Keilwerth Shadow, Selmer Serie II / III / reference), und bin auch auf dieses MarkVI gestoßen. Hat mir am besten getaugt und so hab ichs dann auch gleich gnommen (und des bisschen Mythos war auch dabei^^)
    Das Mundstück habe ich mir erst letzte Woche gekauft, um das setup nun sozusagen "perfekt" zu machen ;)(davor hatte ich das standardmundstück vom YAS275) Es ist ein Berg Larsen mit einer relativ großen Öffnung, was einem viele Möglichkeiten in der Gestaltung gibt. Ich spiele gerne Funk (Richtung Maceo Parker), und vom Sound komm ich persönlich mit dem Mundstück am besten hin. Ich habe auch ein Brillhart Eboline versucht, wies Maceo selber spielt, aber des klingt bei mir einfach nur brav. Der Kerl hat halt doch noch n bissal mehr Dampf wie ich^^
    Bei den Blättern bin ich mir noch nicht ganz einig, aber des war ich noch nie...
     
  18. Donado

    Donado Schaut öfter mal vorbei

    und hier noch mein altes Alt

    Es ist ein YAS275, welches mein erstes eigenes Saxophon ist/war.
    Mundstück ist ein Yamaha 4C, was bei weitem net so viel hergibt wir des neue BergLarsen.
     
  19. derjoejoel

    derjoejoel Ist fast schon zuhause hier

    och mann un meins kommt erst im april^^
     
  20. kindofblue

    kindofblue Ist fast schon zuhause hier

    Was? Hat Dein Sax so lange Lieferfrist oder musst Du noch auf den Bankraub warten?

    Gruss kindofwondering