1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das ist mein Saxophon

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Gast, 30.Dezember.2007.

  1. B&SErik

    B&SErik Guest

    Ich dachte, es wär so was wie Vater, Mutter, Kind :)
     
  2. B&SErik

    B&SErik Guest

    Nachdem hier schon ganze Saxfamilien zu sehen waren, hab ich die Susi mal vorsichtig auf das alte Hohner President gelegt und mich nun leise rausgeschlichen. Vielleicht kommt ja noch was Kleines - ein Sopran - dazu?

    Das Hohner (Anfang d. 50er Jahre) geht im Mai zu Hanno Braun und dann wird es ein erstes, eigenes Tenor.

    IMG_0488.JPG
     
  3. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @B&SErik ,
    na, wenn´s was werden soll musst Du schon Mundstück Spitze an Mundstück Spitze legen......

    kokisax:rolleyes:
     
  4. B&SErik

    B&SErik Guest

    @kokisax Ob ich die jetzt noch mal stören darf. Na ich werd mich mal vorsichtig reinschleichen. :p
    Aber ich freu mich schon, wenn das Tenor dann kommplett übeholt ist. Ist die Erinnerung an einen verstorbenen Freund, der niemals die Zeit hatte und immer wehmütig sein Sax anschaute.

    Ist leider sehr viel, also alles, dran zu machen. Klanglich ist es das aber auf jeden Fall wert.
     
    kokisax gefällt das.
  5. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @B&SErik ,

    "Im Leben" sollte man Prioritäten setzten und "wichtige " Dinge tun.
    Es kann sehr schnell vorbei sein.......
     
  6. B&SErik

    B&SErik Guest

    Ja, das ist ja das Traurige daran. Ich bin zwar weder Profi noch Lehrer, doch natürlich hätte ich ihm (und ich hab es oft angeboten) einen Einstieg, einen Anfang zeigen können. Dafür wird das Instrument jetzt mit allem was machbar ist überholt. Als Erinnerung.
     
    kokisax gefällt das.
  7. PeterHX

    PeterHX Nicht zu schüchtern zum Reden

    Meine Saxfamilie hat auch Zuwachs bekommen :)
    Ein Luxor Sopran Saxophon von 1975, und ein The Martin Handcraft von 1921.
    Ich suche noch Infos zum Luxor (Made in GDR). IMG_20170404_190625.jpg IMG_20170404_190656.jpg IMG_20170404_190705.jpg IMG_20170404_190733.jpg IMG_20170404_190745.jpg IMG_20170404_190806.jpg
     
    B&SErik und kokisax gefällt das.
  8. B&SErik

    B&SErik Guest

    Schön! Ich freu mich immer, wenn auch alte Dinge die Zeit überdauern und sogar den modernen Ansprüchen genügen. Von vielen neuen Gerätschaften erwartet man ja schon gar nicht mehr, daß sie länger als die Garantieerklärung verspricht funktionieren.
     
    ReneSax und PeterHX gefällt das.
  9. ppue

    ppue Experte

    Ich habe auch noch ein Luxor Sopran. Tolles Teil! Hast du ein Weltklang-Mundstück dabei?
     
  10. PeterHX

    PeterHX Nicht zu schüchtern zum Reden

    Leider nein. Ich habe ein Expression Kautschuk 6* MPC. Aber es lässt sich nur schwer aufschieben, der Kork ist wohl einen tick zu dick. Ich werde ihn etwas schmirgeln müssen. Das Luxor hat spielbereit 201€ gekostet, ich denke das ist ein fairer Preis. Das MPC ging extra.
    Der Klang ist klasse!!!
     
  11. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Dem Manne sein Tenor, der Dame ihre Tenorista:
    Meine südländische Primadonna ist heute eingetroffen! :happy:

    Und wie das bei einer solch kapriziösen Signora zu erwarten ist:
    Will erst mal zur Kur auf die Schönheitsfarm von @bluemike :D

    Echt herzig ist sie schon - siehe Klappenschützer ...

    upload_2017-4-7_21-22-40.jpeg

    upload_2017-4-7_21-21-39.jpeg upload_2017-4-7_21-21-59.jpeg
     
    Zuletzt bearbeitet: 7.April.2017
    ChrissiOL, Wanze, PeterHX und 2 anderen gefällt das.
  12. PeterHX

    PeterHX Nicht zu schüchtern zum Reden

    Zu meiner Saxophonfamilie hat sich nun auch noch der Großvater mit der tiefen Stimme gesellt. Ein Lignatone Bariton mit gebördelten Tonlöchern, vermutlich zwischen 1950 und 1955 gebaut. Sounds great :happy::thumbsup: IMG_20170408_082014.jpg IMG_20170408_081907.jpg IMG_20170408_082124.jpg IMG_20170408_081643.jpg IMG_20170408_081520.jpg IMG_20170408_081142.jpg
     
    tbird gefällt das.
  13. robaren

    robaren Schaut nur mal vorbei

    Hallo,

    Hier dann auch mal meine Saxophone. Obschon ich mehrere Mark6 sowie Balanced Action von Selmer besitze, spiele ich seit ungefähr 5 Jahren P. Mauriat Saxophone, die ich während einer Tournee in Thailand kennenlernte. Die Saxophone sowie der Sound von P. Mauriat gefallen mir sehr gut und ich finde das Preis-Leistungsverhältnis hervorragend.
    Sax Sopran: PMSS 2400 (gebogen, ideal für Microphon) System 76 unlacquered (gerade)
    Sax Alto: PMXA 67R ( unlackiert mit gebördelten Tonlöchern)
    Sax Tenor: PMXT 66R ( unlackiert mit gebördelten Tonlöchern)
    Sax Baryton: PMB300

    Mundstücke:
    Sax Sopran: Lebayle
    sax alto: Freddie Gregory
    sax tenor: Freddie Gregory
    sax baryton: Francois Louis

    Blätter: Select Jazz D'Addario
     
    ehopper1 gefällt das.
  14. Brind

    Brind Schaut nur mal vorbei

    Hallo,
    Ich teile hier auch mal meine Instrumente.

    Im Voraus: Ich bin quasi "Klassiker" und spiele deswegen in der Uni mit anderen Instrumenten (zumindest Tenor, Sopran und Bari-Sax.)

    Mein Alt-Sax: Yamaha 82Z Custom (Jahrgang 2015) Mundstück: Vandoren AL3 Mit GF Blattschraube und Vandoren Blau Blätter Stärke 3.

    Mein Tenor Sax: Conn Lady Face 10M Baujahr 1937 mit Originallack, Generalüberh. 2014. Mundstücke: Yanagisawa Metal 7, Meyer Kautschuk 7m mit Francois Louis Ultimate Blattschraube. Hauptsächlich spiele ich jedoch auf dem UniTenor (Selmer S80 Serie 2) mit einem Selmer S90 190 Mundstück mit 3,5 Vandoren Blau.

    Sopran Sax: System 54 mit Selmer S90 170 Munstück, jedoch spiele ich auch eher hauptsächlich auf dem Unisopran.


    Angefangen habe ich mit dem Yamaha 275 Alt-Sax welches ich immer noch besitze.:):)
     
    Badener, Dreas und Wuffy gefällt das.
  15. Gerrit

    Gerrit Guest

    Hallo! Interessant, daß Du als Klassiker das 82 Z bläst. Wieso hast Du Dich für dieses Modell entschieden und nicht für das 875 EX, das ja gerne im Bereich der Klassik eingesetzt wird? Das 82 Z ist ja hervorragend, blase es auch in der WOF-Variante (ohne Hoch-Fis)...
     
  16. Brind

    Brind Schaut nur mal vorbei

    Ich habe das 82z gekauft als ich noch nicht wusste,dass ich Klassik studieren werde. Habe damals mit Klassik und Jazz Mundstück probiert und fand das 82z irgendwie am besten und bin auch immer noch sehr zufrieden.
     
  17. Gerrit

    Gerrit Guest

    Das ist auch ein tolles Horn, sehr wandlungsfähig, ich blase es mittlerweile mit dem V1-Sterlingsilver-Bogen...
     
    Brind gefällt das.
  18. Brind

    Brind Schaut nur mal vorbei

    Der Silber-SBogen würde mich auch mal interessieren. :smile2: Aber das hat erstmal noch Zeit.:smile2:
     
  19. LINUS

    LINUS Schaut nur mal vorbei

    Hallo zusammen,
    dann stell ich Euch mal mein aktuelles Horn vor:

    SAX:
    YAS 82-ZULWOF (also die unlackierte Version des Yamaha Z II, ohne Hoch-Fis-Klappe)

    Mundstück:
    Meyer New York USA 5M

    Reeds:
    Vandoren V16

    Bis 2003 spielte ich auf meinem Selmer Mark VI, wechselte dann zum Yamaha Z I und vor 5 Jahren zum Z II.

    Grüss Euch

    LINUS
     
    Brind gefällt das.
  20. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ich bin auch von MK VI u. Balanced Action zu 82 Z WOF gewechselt, allerdings mit Umweg über Keilwerth SX90 R Vintage (auch ohne Hoch-Fis). Das Tenor ist unlackiert, das Alto lackiert. Auf beiden V1-Sterlingsilver. Insbesondere das Tenor liegt wie angegossen in meinen kleinen Händen. Die Hörner lassen wirklich keine Wünsche offen, bin sehr (!) zufrieden. Die Selmer u. Keilwerth vermisse ich keinen Augenblick...