1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

der grund für stark übersteuerte aufnahmen???

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von zappalein, 14.Oktober.2017.

  1. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    ich denke, dass wenn das interface durchgesehen wurde, weiss man mehr. komisch ist nur, als ich in folge des mikroumtausches mit thomann die ganze geschichte erzählt habe, wurden dort gleich mehrere leute befragt. auch jetzt, wo es immer noch nicht behoben ist trotz neuem mikro, machte das es problem wieder die runde. in beiden fällen konnte man sich keinerlei reim darauf machen.
    auf meinen einwand das es mit einem dynamischen mikrofon (beyerdynamic tg-x-47) aber funktioniert, bekam ich die antwort, -da ein dynamisches mikro mehr eingangspegel benötigt als ein röhren grossmembran, reagiert dieses auch sensibler-
    von kabeln, stecker, erdungen etc. wurde da nie gesprochen.
    wie sacht der kaiser...

    euch allen erstmal danke. ich berichte weiter, sobald ich neues weiss. lg
     
  2. Mini

    Mini Ist fast schon zuhause hier

    Den Ingenieur ist nichts zu schwör (Daniel Düsentrieb).
    Für Insider: Ich hab da gerade ne nette Röhre da: TH 555 von Thales.
     
  3. zwar

    zwar Ist fast schon zuhause hier

    So ungewöhnlich ist das nicht. Micro mit hohem pegel, preamp mit geringer dynamik, ergebnis signal ist kaum beherrschbar. Für den linepegel reichts aber nicht, der ist zehnmal höher. Abhilfe schafft ein einfacher PAD zwischenstecker, ich würde empfehlen mit minus 20dB.
    Das kann jede audiobude mal eben zusammenlöten, kost einen zehner und der käse ist gerollt.
    Gruss zwar
     
  4. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Ehe hier Missverständnisse entstehen: Damit wollte ich auf keinen Fall sagen, dass der geschätzte Kollege @guemat empathielos durch's Leben geht, sondern dass der Kollege @zappalein neben der technischen Lösung auch etwas moralische Unterstützung braucht, und zwar von allen an diesem Thread beteiligten Fängern im Roggen.
     
    47tmb gefällt das.
  5. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Ja, und wie so manchmal hat sich eine Frage eines Mitforisten unter der Hand zu etwas Hahnenkampfartigem entwickelt.
     
    pth und Dreas gefällt das.
  6. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    In der Tat, lieber @bluefrog, sind solche "Hahnenkämpfe" für mich der unwürdigste Virus eines jeden Forums, und wir alle können, wenn wir nicht aufpassen, unverhofft in eine solche Falle laufen. Deshalb ziehe ich mich mit dem Ausdruck des ernsten Bedauerns demütig aus der Technikdiskussion zurück und biete dem geschätzten Kollegen @zappalein an, in einer Unterhaltung, sollte Bedarf sein, weitere Fragen zu klären.
     
    zappalein gefällt das.
  7. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Gibt es auch schaltbar. Z.B. den da beim T
     
    zappalein gefällt das.
  8. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    danke dir. wenn es so ungewöhnlich nicht ist, kann man das nicht vorher berücksichtigen? zb aus den tech. daten herauslesen welche kombinationen günstig sind? oder lässt sogar mittlerweile die big-t beratung, wie in vielen bereichen zu wünschen übrig?

    wie sieht soein pad-zwischenstecker aus? und wo genau müsste ich den zwischenstecken?

    lg

    @stefalt upps, da warst du schneller. lg
     
  9. guemat

    guemat Ist fast schon zuhause hier

    bevor du jetzt 70 € ausgibst

    hast Du das mit dem Kabel gemacht?
    XLR => Stereo Klinke
    https://www.thomann.de/at/cordial_cfm_15_fv_klinkexlr_kabel.htm?ref=search_rslt_XLR+Klinke_199117_6
    der Line Eingang hat nämlich eine um 18dB geringere Empfindlichkeit..
    oder anders ausgedrückt - Er verträgt einen wesentlich höheren Eingangspegel

    genau das steht in den technischen Daten..

    Ich glaube hier liegt ein Grundsätzliches Missverständnis vor,
    ob ein Mikrofon oder ein Keyboard Signale an das Interface schickt ist dem Interface egal,
    Das Interface kann genau aus diesem Grund mit hoher (Mikrofoneingang) oder geringerer (Line Eingang) Empfindlichkeit
    betrieben werden.

    lg

    gue
     
    zappalein gefällt das.
  10. zwar

    zwar Ist fast schon zuhause hier

    Ja, eigentlich egal,
    20 dB ist ja auch ca mal zehn. Ich habe mehrere solche pad adapterstücke, die benutze ich auch, zb für rode nt5 am soundcraft mixer. Zwei xlr zu stereoklinke kabel hab ich auch. Die nehm ich nie.
    Der eindeutige vorteil der adapterlösung ist, dass die auch phantomspeisung überträgt, und auch bei hochpegeligen kondensern benutzt werden kann.
    Adapter gibts für zehn euro. Pro signal bei ebay zb.
     
    zappalein gefällt das.
  11. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    danke für deinen vorschlag. 70 eu für einen adapter ist viel geld, da hast du recht. und das mit dem kabel mache ich, sobald das kontrollierte interface zurückkommt und feststeht, dass es in ordnung ist.
    lg
     
    stefalt gefällt das.
  12. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    Helmut ich habe eine Lösung für dich..... ich habe gerade mit jemanden gesprochen der sich seit ca 20 Jahren mit Tontechnik und alles was damit zu tun hat ,sehr gut auskennt...Einfach den Gainregler so weit runter drehen bis es nicht übersteuert...... fertig......das kostet auch nix.;)
     
  13. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    danke. vollkommen richtig. das ist eine möglichkeit. und auch schon praktiziert wie du weisst.
    aber das war nicht meine frage. siehe titel.
    ;)
    lg

    ps.
    noch billiger: alles weg, nur ein usb-mikro.:)
     
  14. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    das ist aber die Antwort....... sei froh das du das Scarlett nicht voll aufdrehen musst und es dann ein Rauschen entwickelt.....
     
  15. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    wo ist denn das Problem den Gainregler soweit runter zu drehen so das du dann Topsound bei den Aufnahmen bekommst ? Das Mikro ist halt so empfindlich so das du den Gainregler nicht weit aufdrehen brauchst.... bei dem dynamischen Mikro von Rüdiger musst du schon weiter aufdrehen....
     
  16. zwar

    zwar Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin davon ausgegangen dass das signal bei gain ganz runter und bei abstand von unter 1 meter klippt...
     
  17. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Lassen wir doch @zappalein erst mal das ganze mit dem XLR-->Klinke-Kabel ausprobieren. Dann sieht man weiter.
     
    zappalein gefällt das.
  18. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    nabend,

    nur mal ein paar Gedankengänge.....als ich anfing mit Homerecording, lief auch nicht alles gleich rund vom ersten Tag weg.

    - wie geht denn der Signalfluß vom Interface weiter in den Rechner ?

    - üblicherweise hat man bei Interfaces eine spezielle Software dabei, um diverse Pegel einzustellen und die Signalwege zu routen

    - ist in der Aufnahmesoftware alles ok ?..Asio-Treiber, Input-Pegel ?

    - oftmals sollte man die Onboard- Soundkarte deaktivieren, wenn man mit einem anderen Interface arbeitet.

    - wie ist denn der rechnerinterne Mixer eingestellt ? (Pegel der Aufnahmegeräte?)

    Das sind alles Dinge, die ich schon in irgendeiner Form auch mal hatte und die mir gerade noch einfallen.

    Also nach dem Interface..vorausgesetzt, es lag nicht an einem Defekt.

    Viel Erfolg

    LG Wuffy
     
  19. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ich denke Helmut ist Mac-User.
    Aber da fällt mir was ein: @zappalein, hast Du nicht mal die Frage gestellt, ob Du mit mehreren Mics/Interfaces gleichzeitig aufnehmen kannst?
    Vielleicht kommt der Pegel von woanders? Schau mal in Programme/Dienstprogramme/Audio-Midi Setup, was Du stehen hast..
    Aber @henblower kennt sich da sicher noch besser aus.

    Ich rede davon:
    https://www.macworld.com/article/26...hen-to-use-os-xs-advanced-audio-controls.html

    Grüßle, Ton
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Oktober.2017
  20. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Ah so.... da ist dann bezügl. der Audio-Einstellungen natürlich alles anders, als bei Windows.

    Trotzdem Viel Erfolg

    Wuffy