1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dolnet Royal Jazz Tenor Pads

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von helmut, 29.November.2017.

  1. helmut

    helmut Nicht zu schüchtern zum Reden

    Liebes Forum,

    Ich habe nicht wiederstehen können und ein Dolnet Royal Jazz, Tenor, Bicolor, Snr: 56185C erstanden.
    Das Instrument benötigt allerdings eine Generalüberholung.
    Die Werkstatt bei mir in der Nähe würde die Arbeit durchführen, wenn ich die passenden Polster organisiere.

    Frage: Gibt es einen Lieferanten für orginale Dolnet oder passende Ersatz-Pads?
    Kann man die Polster einfach als Satz kaufen oder muss vorher Durchmesser und Dicke bei Jedem gemessen werden?

    Wenn ein Saxdoc mit Dolnet Kenntnissen aus dem Forum das Tenor überholen möchte würde ich mich über eine Nachricht ebenfalls freuen.
    P1080808.JPG

    Vielen Dank und Grüße
    Helmut
     
  2. cedartec

    cedartec Ist fast schon zuhause hier

    Sowohl bluemike (Michael Ausserbauer bzw Tenorsteps in Landau als auch Chrisdos (Saxofant in Augsburg) und ToKo in Pinneberg haben bereits Dolnet Saxophone überholt. Ich habe selber ein Royal Jazz Tenor und spiele es sehr gerne.
    Viel Spaß mit deinem,
    Gerhard
     
  3. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    ...ansonsten musst Du die Durchmesser messen und kannst direkt bei Pisoni bestellen; nicht sehr kompliziert.

    Die Dicke der Polster sollte am gesamten Saxophon die gleiche sein.

    Komplette Sets wird es kaum geben- das ist zu speziell, originale Sets schon gar nicht.

    Viel Erfolg!

    P.S.

    einer Werkstatt, die mir nicht die passenden Polster beschafft, würde ich kein Vertrauen schenken und die würden mein Instrument nicht in die Hände kriegen.
     
    slowjoe, Feuerstreuer, last und 3 anderen gefällt das.
  4. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Komische Werkstatt, wenn man die Ersatzteile selbst besorgen muss.

    Ein Dolnet hat doch keine speziellen Polster nötig....mir jedenfalls nicht bekannt.

    Entscheidend sind die passenden Maße, die Dicke, der Härtegrad der Filze und der Reflektor....und evtl. auch noch die Farbe des Leders. (schwarz oder weiß kann sehr chick aussehen)

    Viel Erfolg

    P.S.
    Ja, geht auch...aber man muss dazu erst mal das komplette Sax zerlegen, die alten Polster ausbauen, den alten Kleber rauskratzen um dann sauber das Deckelinnenmaß messen zu können.

    Wuffy
     
    cedartec und Sandsax gefällt das.
  5. Toko

    Toko Ist fast schon zuhause hier

    Moin, jede Fachwerkstatt für Holzblasinstrumente wird entsprechende Polster auf Lager haben bzw. besorgen können. Das ist nicht das Problem. Zu empfehlen wären die Pisoni DeLuxe oder Chanu. Beides sind qualitativ sehr gute Polster. Auch würde ich bei diesem Modell dazu raten Metallresonatoren einzusetzen.
    Wichtig ist, dass die Werkstatt Deiner Wahl mit der Aufarbeitung von Vintagesaxophonen vertraut ist und entpsrechend die wichtigsten Basisarbeiten, dass einpassen der Mechanik, in penibler Weise vornimmt. Dann wirst Du am ende auch über viele Jahre große Freude mit Deinem Saxophon haben.

    Gruß, ToKo
     
    last, Stevie, cedartec und 2 anderen gefällt das.
  6. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    @helmut
    Ich würde das Saxophon ToKo anvertrauen.
    Dann wird deine Freude einige Jahre anhalten!

    Lg
    Mike
     
    last, DiMaDo und Sandsax gefällt das.
  7. Badener

    Badener Ist fast schon zuhause hier

    Das neueste Mitglied @jrsax aus Karlsruhe hat in seinen Profilnachrichten Hilfe angeboten.

    Badener
     
  8. helmut

    helmut Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ja, geht auch...aber man muss dazu erst mal das komplette Sax zerlegen, die alten Polster ausbauen, den alten Kleber rauskratzen um dann sauber das Deckelinnenmaß messen zu können.

    Wuffy[/QUOTE]

    Liebe Foristen,
    Vielen Dank an Euch für die raschen Antworten und Hinweisen.

    Die Werkstatt bei uns ist schon OK und hat auch keine Scheu vor älteren Instrumenten, es wurde aber darauf hingewiesen dass nur Polster für Selmer und Yamaha in der Werkstatt verwendet werden und die wohl nicht passen würden. Lasse ich mal so stehen, es wird schon Gründe dafür geben.

    Ich werde die Polstersuche daher nicht in Betracht ziehen und das Instrument anderweitig überholen lassen. Wie empfohlen werde ich Toko kontaktieren. Schade dass Pinneberg für einen Besuch für mich zu weit entfernt ist, das Sax kommt zufällig ganz aus der Nähe, aus Laboe, ein Wink des Schicksals? :)

    Vielen Dank für die rasche Hilfe, ich gebe gerne Bescheid sobald das Tenor spielbereit ist.

    Liebe Grüße aus Tirol
    Helmut
     
    cedartec gefällt das.
  9. Mummer

    Mummer Ist fast schon zuhause hier

    Bei Toko ist dein Dolnet in den allerbesten Händen.
    Glückwunsch zur Wahl des Meisters.

    LG
    Mummer
     
  10. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    @helmut
    Ich kann Mummer nur zustimmen!
    Ein sehr guter Entschluss!
    @Toko und sein Team sind wirklich klasse! :thumbsup:

    Lg
    Mike
     
  11. helmut

    helmut Nicht zu schüchtern zum Reden

    Das Sax ist verpackt und geht morgen auf die Reise zu ToKo.

    Bin mir nicht sicher ob die Pads mit Resonatoren oder nur mit Niete so wie die Vorhandenen sein sollen.
    Ob die noch Orginal sind wird wohl auch schwer feststellbar sein?

    P1080817.JPG

    Einige Töne habe ich trotz schlechtem Zustand entlockt und die Intonation war gut und der Klang recht gefällig.

    Habt ihr einen Tip?

    Danke und Grüße
    Helmut
     
  12. cedartec

    cedartec Ist fast schon zuhause hier

    In der Werbung zu den Dolnet Saxophonen werden die Resonatoren explizit erwähnt. Meines hatte zuerst keine und nach der GÜ hat es welche mit und es klingt in meinen Ohren viel besser mit Resonatoren. Schick mir ne PM dann schicke ich dir ein PDF von der alten Werbung, wenn es dich interessiert.
    Herzliche Grüße
    Gerhard
     
    bluemike und Sandsax gefällt das.
  13. helmut

    helmut Nicht zu schüchtern zum Reden

    Das Dolnet ist inzwischen von der Überholung retour und bereits ausgiebig probegespielt.
    ToKo hat das Tenor super instand gesetzt. -
    Vielen Dank dafür und ebenfalls vielen Dank an Gerhard und Alle für die Tipps und die Unterstützung.

    Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Intonation ist sehr gut und es tönt sehr ausgeglichen über den ganzen Tonumfang.
    Bin gespannt wie es sich in der Bigband macht.

    Liebe Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr.
    Helmut

     
    Huuuup, p-p-p und cedartec gefällt das.
  14. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Gratulation...kann ich nach einigen Aufnahmen auch so bestätigen !

    Mein auch kürzliches überholtes Royal Jazz macht wirklich sehr viel Spass ...und ist im Ranking meiner Sammlung schon einige Stufen nach oben gerutscht.

    Ist das Deinige auch so sauschwer ????.....3,75 Kg, wegen der ganzen Zusatz-Trillerklappen...oder hast Du eine einfachere Ausführung ??

    LG Wuffy
     
  15. helmut

    helmut Nicht zu schüchtern zum Reden

    Das kann ich bestätigen, ich habe das Royal Jazz mit den Zusatzklappen, es ist merklich schwerer wie alle anderen Tenor-Saxophone die ich in der Hand hatte.

    Ich spiele mit Brustgurt oder dem Saxholder, damit fällts nicht so auf. :) Die Kante der kleinen Daumenauflage stört mich ein wenig, aber sonst ist das ein super Instrument mit vollem Ton übers ganze Register. Mein Ref54 hat nun mal Pause.

    Viele Grüße
    Helmut
     
    cedartec gefällt das.
  16. cedartec

    cedartec Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Wuffy,
    ich habe mein Royal Jazz noch nicht gewogen, aber es kommt mir durchaus schwerer vor als meine M70 oder das Kohlert, welches ich vorher hatte. Es sind schon ein paar Achsen und Klappen zuviel drauf, aber dennoch mag ich seinen Klang, so wie ich ihn mit Mundstück, Blatt und mir erzeugen kann, sehr!!!
    Viele Grüße,
    Gerhard