1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Hauch von Schimmel auf den Polstern....

Dieses Thema im Forum "Reparatur und Instandhaltung" wurde erstellt von annette2412, 10.September.2017.

  1. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    ....habe ich gerade auf meinem YTS 62 Purple Logo (Ersatztenor) entdeckt! :(

    Das Sax war fast ein Jahr im Koffer, der im Keller steht. Der Raum ist eigentlich trocken - dachte ich jedenfalls.
    Aber anscheinend scheint eine Wand ganz leicht feucht geworden zu sein. Ich nehme mal an, das lag an dem nassen Sommer mit dem Starkregen hier in Berlin. Und gelüftet habe ich auch nicht, weil im Sommer die Frösche durch das offene Fenster zu uns rein krabbeln.

    Es ist nur so ein Hauch von weißem Belag, der leicht abzuwischen geht. Riecht aber muffig.
    Hab's gerade schon mit Essigwasser probiert. Aber man kommt da ja gar nicht richtig ran.
    Ich glaub ein paar Filze fehlen schon...:eek:

    Bekommt man das selbst wieder in den Griff?
    Gibt es vielleicht irgendein Spray oder muss es zum Saxdoc?

    Liebe Grüße
    Annette
     
  2. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Tja @annette2412 ....


    ....der Herbst ist da! Dann gibts auch Pilze auf den Polstern...:p

    Vielleicht kannst Du es ja als "Edelschimmel" kultivieren? :cool:

    :duck:

    CzG

    Dreas
     
    annette2412 gefällt das.
  3. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @annette2412 !

    Hast Du hier schon gelesen?
    ...da das Zeug echt ungesund ist, würde ich das Sax zum Doc bringen...

    Gruß

    last
     
    annette2412 gefällt das.
  4. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Annette,

    nu mal keine Panik! Erstmal Sachverhaltesaufklärung. Wahrscheinlich mufft der Koffer auch - oder sogar noch viel mehr. Das Sax würde ich dort nicht mehr reintun, der Koffer kann dann wieder in den Keller ;-) . Den Belag am Sax (also v.a. Polster) feucht abwischen, zB mit Kaffeefiltern, mit Essigesszenz verdünnt abwischen (draußen !, nicht in der Wohnung, Gummihandschuhe nehmen). Wenn möglich dann irgendwo lagern, wo es trocken und luftig ist. Und wenn es trocken ist dann mal beim Saxdoc vorsprechen.
    Ich hatte mal einen eher leichten Fall von muffigem Geruch, der aber offenbar vor allem aus dem Koffer kam. Das Saxophon mufft jetzt, nach ein paar Monaten außerhalb des Koffers, nicht mehr. Glück gehabt, offenbar war es noch oberflächlich.
     
  5. annette2412

    annette2412 Moderatorin

    Hi, der Koffer hat gar keinen Schimmel innen, der sieht aus wie neu!
    Ich mach das morgen mal mit den Kaffeefiltern und dann mal schauen...

    Danke und liebe Grüße
    Annette
     
  6. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin

    Und da nach machst Du einen schönen Waldspaziergang an der ach so gesunden frischen Luft,
    aber mit Gasmaske, denn Sporen sind überall! :eek:

    Soll heißen ich würde es nicht übertreiben, reinigen mit Essigwasser ist schon gut, wenn Du Dir hinterher noch etwas über die Hände kippst und eine Nagelbürste benutzt kannst Du Dir die Friemellei mit den Gummi Handschuhen sparen.

    Ich arbeite seit meinem 15. Lebensjahr mit Hefe (Pilz) in warmen feuchten Räumen (Gäraum/Arbeitsraum) in denen diese Pilze ihre Wirkung tun und damit auch viele nicht gewünschte die täglich durch reinigen entfernt werden müssen, wenn ich ganz viel Glück habe werde ich nächstes Jahr 52 Jahre alt!;)

    Nur so an bei, es wurden früher beim Bier brauen alle möglichen Rituale abgehalten damit das Bier gärig wurde.
    Warum?
    Weil sich sonst kein Alkohol bildet!
    Ja, nee so weit so klar,
    aber warum wurde die Gerste die früher ja unter freien Himmel gekocht wurde in sehr seltenen Fällen nicht gärig?
    Es waren durch einen dummen Zufall gerade keinen Hefesporen in der Luft,
    das passiert wirklich nur sehr selten, aber ein Bier ohne Alkohol, also da würde ich mir auch ein Ritual ausdenken!
    :D :D :D

    Viele Grüße Ralf
     
    Dreas gefällt das.
  7. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    @flar

    Eijeijei... da geht aber einiges durcheinander...
    Pilz ist nun mal leider nicht gleich Pils nicht gleich Schimmel...

    last
     
  8. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Du glaubst nicht was sich bei 35 °C und hoher Luftfeuchtigkeit in einem Gäraum so alles bildet,
    soll heißen vermehrt und sichtbar wird, was sonst nur unsichtbar durch die Luft schwirrt!
     
    Dreas gefällt das.
  9. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    !: Natürlich gibt es in der Luft , die wir atmen Pilzsporen. In einem schimmeligen Sax sind die aber konzentrierter.
    2. Der Pilz zersetzt organisches Material, hier also die Lederpolster. Gibt es einen besonderen Grund warum er nur auf dem Polster wachsen sollte?
    3. Auf der Oberfläche bildet er aber seine Vermehrungsformen, aka die Pilzsporen. Von da verteilen sie sich in der Landschaft, hier im speziellen in deinem Sax.
    4 Die vegetativen Pilzformen mögen es meist nicht sauer, daher kann (!) Essig gegen das Pilzgefleht helfen. Es muss aber auch genügend konzentriert an den Pilz kommen. Oberflächlich abwischen stört den Rest in der Tiefe des Material evtl nicht.
    5. Pilzsporen sind besonders stabile Dauerformen, die sich auch von Essig kaum beeindrucken lassen.
    6: Risikoabschätzung wäre nach Bestimmung des Pilze einfacher. Evtl Rücksprache mit Hausarzt oder eine Labor bzgl Durchführbarkeit und Sinnhaftigkeit.
    Danach könnte man vielleicht einschätzen, ob die Anwendung von so etwas wie Canestensalbe möglich wäre .
    7. Der Königsweg wäre der zum Saxdoc.
    8. Systemische Pilzinfektionen sind echt besch.... zu diagnostizieren -(
    9. Eine mgl Folge wäre noch die Überempfndlichkeit gegen Schimmelsporen. Auch nicht toll.
    LG quax

    Ach und werft bitte nicht Schimmel mit den Hefen in einen Topf.
     
    sachsin, _Eb und bluefrog gefällt das.
  10. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    Keller ist nicht gut .... besonders im Sommer ist es da immer feucht .... und mich lachen sie immer aus, wenn ich das Sax jedes mal nach dem Spielen durchziehe und noch die ersten (von oben) fünf Löcher (Klappen) zusätzlich trockne .... :)
     
  11. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Moin,

    Schimmel mag saure Umgebung sehr gerne, daher würde ich keinen Essig nehmen sondern Alkohol. So jedenfalls wird es für Schimmel in der feuchtrn Wohnung empfohlen.

    Gruß,
    Otfried
     
    bluemike gefällt das.
  12. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin

    Meine in Beitrag #6 gemachte Aussage bedarf anscheinend noch einer Erklärung!

    Das ist natürlich absolut richtig und so war mein Text oben auch nicht gemeint!
    In ein Blasinstrument pustet man ja nicht nur hinein man nimmt das was im Instrument und umzu so herumschwirrt beim Einatmen mit auf, dort ist der Schimmel natürlich umbedingt zu entfernen!
    Allerdings sehe ich beim entfernen kein größeres Risko, anders als wenn man z.B. großflachigen Schimmel an Wänden hat.
    Wenn man solche Wohnungen saniert oder abreißt sollte man tunlichst Schutzmaßnahmen treffen, zu mal das was man sieht meistens nur die Spitze des Eisberges ist!

    Auch das ist richtig, die Sporen lassen sich von dem Essig nicht beeindrucken, aber mit Essig sehr gut ablösen, insbesondere in in den Fugen von gefließten Räumen, klar geht das mit einem prossionellen Dampfreinigungsgerät sehr viel besser, aber auch das können Sporen durchaus überleben und wer hat so ein Ding schon in einem normalen Haushalt.
    Um Polster und Hände zu reinigen ist Essig nicht das schlechteste, er muß nur hinterher auch wieder entfernt werden, sonst passiert das

    was Otfried hier sehr richtig beschrieben. Als Alkohol sollte man natürlich auch nicht den leckeren Himbeergeist nehmen, auf den Rückständen vermehren sich Sporen dann nicht nur genauso gut wie auf Essigresten, die tanzen dann auch noch Samba dabei. :D:D:D Medzinischer Alkohol wäre besser und war wohl auch gemeint!


    Aller spätestens dann wenn es nach erfolgter Reinigung wieder auftritt
    !!!

    Ich bin aber trotzdem der Meinung das Panik nicht angebracht ist.
    Ich gehe mal davon aus das wir alle unsere Dusche regelmäßig reinigen, aber selbst wer nach jedem Duschvorgang mit einem halben Liter Chlorreiniger alles aber wischt wird entsetzt sein was man in einem Labor findet wenn eine Probe hinter der Befestigungen der Gummidichtungen an der Tür einer ein Jahr alten Dusche entnimmt! Gleiches gilt für die Ösen an Duschvorhängen.

    Aber keine Angst wer nicht gerade daran...
    leidet wird damit keine Probleme kriegen.
    Wer bei einem Waldspaziergang einen morschen mit Pilzen besetzten Ast zertritt dem fliegt vermutlich mehr um die Ohren,
    die Badewanne dauerhaft als Bett zu benutzen ist trotzdem nicht empfehlenswert! ;)

    In jedem Fall ist, speziell was den Schimmel im Sax angeht, aber auch sonst wo, natürlich immer Vorsicht geboten, keine Frage!
    Trotzdem gehe ich weiter ohne Schutzmaßnahmen duschen!:cool:

    Viele Grüße Ralf
     
    murofnohp, sachsin und ehopper1 gefällt das.
  13. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Im Sommer sollte man den Keller gar nicht lüften, weil dadurch die warme Luft von außen ihre Feuchtigkeit an den kälteren Wänden usw. abgibt. Das ist derselbe Effekt, den man am Kühlschrank beobachten kann, wenn man ihn offen stehen lässt, oder an kalten Gegenständen, die aus dem Kühlschrank geholt werden.

    Durchziehen nach dem Spielen trocknet das Sax nicht komplett. Ich lasse es daher immer erst mal noch im Ständer austrocknen.

    LG Helmut
     
    sachsin, murofnohp und Dreas gefällt das.
  14. moloko_plus

    moloko_plus Ist fast schon zuhause hier

    Liebe Annette,

    Leder ist hygroskopisch (also in der Lage, Feuchtigkeit zu binden) und daher ist der Wassergehalt (des Leders) abhängig von der umgebenden Luftfeuchte.
    (siehe Wikipedia: Leder).

    Dennoch muss es nicht unbedingt Schimmel sein, was auf deinen Polstern sprießt.
    Ich habe die Beobachtung gemacht, dass Leder bei geschlossener Lagerung (z. B. im geschlossenen Koffer) trotz relativ trockener Umgebung einen weißlichen, schmierigen Belag bildet, der muffig riecht, aber kein Schimmel zu sein scheint (Schimmel riecht anders, eher erdig). Vielleicht ist das eine Reaktion der Gerbsalze, so eine Art Ausblühung, evtl. mit mikrobieller Belastung.
    Bei pflanzlich gegerbtem Leder scheint dieser Effekt stärker zu sein als bei mineralisch gegerbtem.
    Möglicherweise hat es auch mit starken Temperaturschwankungen zu tun, im Sinne von Kondeswasser-Bildung.
    Dazu fällt mir Zuckerreif ein, vielleicht weiß @flar mehr dazu.

    Mit Essigwasser wäre ich vorsichtig. Essig ist ein Fettlöser, damit könntest du die natürliche Fettschicht des Leders angreifen.
    Mit der Behandlung von Polstern habe ich keine Erfahrungen, für alle anderen Ledersachen nehme ich Lederpflegeöl. Mit einem getränkten Wattestäbchen die Polster abwischen. Kein Pflanzenöl, das wird ranzig!
    Sicherheitshalber solltest du wohl mit den Holzbläsern Rücksprache halten.

    Viele Grüße & viel Erfolg!

    Anja
     
    sachsin, murofnohp und saxfax gefällt das.
  15. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin nochmal


    Zucker und Salz haben zwar sehr viele ähnliche Eigenschafften im Bezug auf Wasser,
    allerdings die meisten in raffinierter Form.
    Die heute zum Gerben verwendeten Salze sind meines Wissens nach chemische hergestellte
    Verbindungen, ob die auch auskristallisieren können weiß ich nicht.

    So wie das oben geschildert ist, hohe Luftfeuchtigkeit, ein Raum ohne Luftbewegung (Koffer) das ist für Schimmelbildung schon sehr günstig.
    Die Temperatur ist dabei auch nicht Ausschlag gebend. Es gibt unendlich viele Formen von Sporen, allen gemein ist das sie Überlebenskünstler sind und enorm anpassungsfähig.

    Für sichtbare Schimmelbildung an wichtigsten ist anscheinend Feuchtigkeit alles andere findet sich dann wohl. Die Oben beschriebenen Voraussetzungen im Gärraum sind für gewisse Arten vermutlich sehr günstig, aber Schimmel kann sich ebenso in Kuhlräumen bilden, mangelnde regelmäßige Reinigung mal vorausgesetzt!

    Viele Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.September.2017
    moloko_plus gefällt das.
  16. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    moloko_plus, sachsin und flar gefällt das.
  17. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Also ich puste in mein Horn rein und saug da nicht dran.

    Will sagen: alles,was da womöglich an "gifitgen" Zeugs drin sein könnte fliegt durch die Tonlöcher und/oder den Schallbecher raus.

    Ok, jetzt könnte ich natürlich diese kontaminierte Luft einatmen......
    Ganz übel in einer Übekabine...........
    und da könnten sich Pilze, Schimmel, Bakterien...... dann auch noch in der Dämmung festsetzen......
    Und im Sommer wird es da dann auch noch ziemlich warm darin und die eigenen Transpiration schafft auch noch ein Pilz- und Schimmelfreundliches Klima.........

    Hilfe! Womit kann ich meine Übekabine desinfizieren?????
    Muss ich regelmäßig die Dämmung wechseln?
    ...........

    Cheerio
    tmb
     
    Dreas gefällt das.
  18. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin tmb


    Ja und ja.
    Es sei denn das Du in einer Vollmondnacht einen Hund an die nördliche Außenecke der Kabine sein Beinchen heben läßt währenden Du an der südlichen Ecke "Autumn leaves" spielst und in der Kabine eine 1972er Ausgabe des "Schimmelreiters" verbrennst!
    :D :D :D

    :topic:

    Viele ;) Grüße Ralf
     
    Dreas gefällt das.
  19. ppue

    ppue Experte

    Eine wesentliche gesundheitliche Gefahr kann ich da nicht sehen. Trockenheit wird erst einmal das beste gegen den Schimmel sein. Falls eine zur Hand ist, würde ich das Horn erst einmal in die Sonne legen. Alternativ vielleicht bei 60°-70° in den Backofen.

    Dann mit Lappen und oder Kaffeefilter die Polster abreiben. Den Koffer auch gut lüften und das Sax nach dem spielen erst einmal nicht in den Koffer packen.

    Das sollte meines Erachtens vollkommen ausreichen, jegliche Gefährdung abzuwenden.
     
    murofnohp und bluemike gefällt das.
  20. bluemike

    bluemike Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    Spiritus tuts meiner Erfahrung nach auch. Ethanol hochkonzentriert - und die Tatsache, dass er vergällt ist, fällt nur dann ins Gewicht, wenn man ihn trinken wollen würde.
     
    murofnohp und flar gefällt das.