1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfaches Tenor

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Dabird, 1.September.2017.

  1. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Saxfreunde, Kaufberatungen gibt es zu genüge, und worauf es beim Testen ankommt, ist mir auch im Groben klar. Trotzdem mache ich nach langen Überlegen mal einen Thread auf, da hier gute Erfahrungen und Geheimtipps aktuell hilfreich sein können. Mit Tenor bin ich auch nicht so fit. Da ich aber ein paar Songs im Programm habe, die mit dem Alt einfach nicht so gut tönen, steht die Überlegung fest, mir jetzt ein eigenes Tenor zuzulegen. Es wird bei nicht sehr oft genutzt, also ein Instrument der höheren Preislagen scheidet aus, mir reicht hier ein "Schülermodell", bin schließlich Schüler am Sax :) Es sollte aber stabil und wartungsfreundlich sein, weshalb mein Gedanke bei Yamaha liegt. In diesem Preisbereich möchte ich mich auch bewegen. Wäre das 280er ein Instrument, welches technisch noch in Ordnung ist, oder gehört da auch eher in die Richtung der nicht gerne gesehenen Gäste, wenn z.B. mal eine Reparatur anstehen sollte? Das wäre die Frage an die Fachleute hier. Vielleicht gibt es auch Tipps, was auch zu Testen wäre. Mit vielen Taiwanern habe ich keine Freundschaft finden können, eines einer bekannten Marke im Bereich Sopran passt, aber ärgert mich gerade in einigen Punkten der Haltbarkeit (nicht das System54).
    LG, dabird
     
  2. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Mein Tipp: probiere mal ein Yamaha 475er oder 480er oder ein älteres Yanagisawa aus. Mit einem purple Logo 62 habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Eine 73 jährige Schülerin von mir spielt ein unlackiertes Yamaha 82z. Hammer! Hält aber meines Erachtens nicht ganz mit meinem Conn Chu Berry mit, das es gebraucht schon deutlich günstiger gibt. Jeder hier wird Dir etwas anderes sagen. Also musst Du Dich wohl auf die Suche begeben.
    Mein erstes Tenor war ein Yanagisawa T500 für 600 Euro. Das hat es gebracht!
     
    Dabird gefällt das.
  3. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Hallo jazzwoman, lieben Dank für die Tipps. Das 82z ist preislich raus, denn auf viele Jahre schieben mag ich nicht, so viel bekäme ich erst auf seeehr lange Sicht hin, und klar, was gut ist kostet auch. Das wäre für meinen Zweck aber nicht unabdingbar, denn auch aus Modellen darunter kann man gutes herausholen. Die 62er mit dem Purple werden auch hoch gehandelt. fallen raus. Die 475 sind interessant, gebraucht teilweise aber fast Neupreis, und schon ziemlich runtergespielt, so dass ich mit GÜ dann einiges mehr als Neupreis zahlen würde. Momentan sind überwiegend Altsaxophone im Gebrauchtmarkt. Nach den Yanagisawas halte ich mal Ausschau, daran habe ich nicht gedacht. Danke!
     
  4. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Mittlerweile gibt es ja auch gute bis sehr gute Taiwanesen. Deren Wiederverkaufswert ist aber meist recht tief. Schau doch mal in diese Richtung, wenn du nicht viel zahlen willst(kannst).
     
  5. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

  6. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Eine gut funktionierende Mundstück-Blatt-Kombination zum Testen hast du ?
    Manchmal sind die beiliegenden Mundstücke ja nicht gerade das Gelbe vom Ei. Außer bei Yani, die sind zum Testen schon fast zu gut ;)
     
  7. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Das Angebot ist interessant, schaue mal ob es fahrtechnisch mit Öffentlichen noch geht.
    Mundstücke habe ich 2 gute Kombis. Damit gehe ich zum Testen.
     
    claptrane gefällt das.
  8. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    auch gebraucht? Das meinte sie doch vermutlich...
     
  9. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    YAMAHAs müssen nicht repariert werden. :D
    Die gehen nicht kaputt!

    :D;)last
     
  10. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Das YTS 475 aus der Anzeige finde ich jetzt nicht so spannend. Wenn du mit einem Softcase leben kannst, dann ja. Ich würde mein Sax niemals einem Softcase anvertrauen. Frage ist, was das für ein Softcase ist. Ansonsten kannst du 200 € für einen Koffer einplanen. Das Brancher J27 ist allerdings eine sehr geiles Mundstück. Für mich kam bisher kein anderes heran, so dass ich meines mittlerweile seit 4 Jahren spiele.

    Zu den Taiwanesen. Wenn du es nur gelegentlich spielst, ist die Frage wie sehr du es strapazierst und Wartung notwendig sein wird. Ich glaube, dass du mit einem Taiwan Tenor auch glücklich werden könntest.

    Yanagisawa der 900 Reihe fand ich soundtechnisch immer recht langweilig. Ist natürlich Geschmacksfrage.

    Aerophon
     
    Rick gefällt das.
  11. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Hi,

    Ich kann Dir das Purple Logo 62 von @Ladida aus den Kleinanzeigen empfehlen, das gehörte mal mir.

    Cheers
     
    Dabird und last gefällt das.
  12. Ladida

    Ladida Nicht zu schüchtern zum Reden

    Ich bin verhandlungsbereit. Ein wunderschönes Teil für’s Leben. Mit hartem Koffer. Und ohne Wertverlust. Na?:)
     
    Dabird gefällt das.
  13. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Versuche mein Betrag zu erhöhen, das Sax von @Ladida wäre eines, welches ich sogar blind kaufen würde. Wenn es weg ist, habe ich halt Pech.
    Herzlichen Dank für die tollen Tips!
     
  14. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    ..und warum wechselt das dann mehrfach den Besitzer ?
     
    Rick, Tuberich und visir gefällt das.
  15. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Wenn ich es mir aktuell leisten könnte, hätte ich es schon gekauft...überlegt und gerechnet hatte ich schon.

    @Ton Scott ist da als ehemaliger Eigentümer eine Bank als Referenz, wenn er es empfiehlt.

    CzG

    Dreas
     
  16. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Es gibt sicher viele gute gebrauchte Hörner, gebrauchte Purple Logos. Aber bei dem weiß ich halt, dass es mein Saxdoc generalüberholt hat.
    Und gespielt wurde es auch ziemlich viel. Deshalb.
     
    Dabird und Dreas gefällt das.
  17. Ladida

    Ladida Nicht zu schüchtern zum Reden

    @Wuffy: Ich trenne mich davon, weil ich eines gefunden habe, das besser zu mir passt. Der Sound gefällt mir besser, aber das ist, wie wir alle wissen, stark spielerabhängig. Und wahrnehmungsabhängig. Und subjektiv. Und bla.

    Ich bin trotzdem noch begeistert vom YTS: von der Intonation (leichter zu händeln als bei meinem S...), der leichtlaufenden Mechanik und dem gleichmäßigen Ton durch die Oktaven. Wenn es niemand haben möchte, behalte ich es einfach fröhlich, aber es wäre ein bisschen schade, denn es käme nur noch zum Zuge, wenn das andere Zwangspause hat. Und nach meinem Empfinden spielt es in der Topliga mit – deswegen ist es eins für’s Leben, und ich hoffe, daß damit jemand lange glücklich wird.

    Warum @Ton Scott sich davon einst trennte, weiß ich nicht; ich glaube, er ist immer auf der Suche und wird es auch bleiben :) Was mir hoffentlich nicht so gehen wird.

    Keep on groovin’
    Ladida
     
    Rick, Dabird, Dreas und einer weiteren Person gefällt das.
  18. b_nic

    b_nic Ist fast schon zuhause hier

    wie muss ich das verstehen? System 54 ok? wir sind mit einem System 54 Alt sehr zufrieden...
     
  19. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Schau mal nach den alten Keilwerth Tonekings,da könntet du fündig werden und ein top Horn zu moderatem Preis bekommen
     
  20. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ein Schülerin kam neulich völlig unerwartet mit einem Thomann Modell in die Stunde. So ein handmade_Teil. Ich guckte erst einmal blöd. Aber ich muss sagen, dass es ordentlich in China gemacht wurde, gut intoniert und super klingt. Wäre vielleicht auch eine Alternative. Auch wenn ich das Purple Logo vorziehen würde!