1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfaches Tenor

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Dabird, 1.September.2017.

  1. Beavers

    Beavers Schaut öfter mal vorbei

    Vielleicht findest Du hier etwas.:Bluespeter 1 Ladbergen.
    Da habe ich mir letzten Donnerstag was Gutes geholt und bin sehr zufrieden.
    Preis / Leistung stimmt ,der Inhaber hat Gute Kenntnisse und lässt Dich in Ruhe soviel und lange Du magst das Instrument spielen. Habe Dank der Beratung noch ein Gutes Mundstück mit Klemme mitgenommen.
    Perfekt :)
     
    john, Dabird, p-p-p und einer weiteren Person gefällt das.
  2. mzolg

    mzolg Schaut nur mal vorbei

    ...ich kann ältere YTS 23 oder YTS 32 auch nur empfehlen...natürlich auch YTS 61, ist aber schwerer zu finden und teurer.
    Spiele selber div. Conns und ein MK VI, aber mein 32er und mein 61er brauchen sich da nicht zu verstecken!
     
    Dabird gefällt das.
  3. Oldie43

    Oldie43 Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Freunde ,
    ein gebrauchtes B&S ( wird neuerdings immer als "Blue Label" bezeichnet ) hat mehr "Seele" als die Yamaha´s - und ist in gutem Zustand unter 1000 € zu bekommen.
    Grüße euer Oldie43
     
  4. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Unterschrift..aber sofort !

    Viel Sax für günstige Preise

    Auch ein Oldie

    LG Wuffy
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.September.2017
    Dabird gefällt das.
  5. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin

    Ich weiß nicht was an der Frage so merkwürdig oder unberechtig sein soll.
    Wenn jemand ein Saxophon noch nicht angetestet hat kann er sich kein fachgerechtetes Urteil darüber bilden egal wie viel Kilometer Saxerfahrung er schon runter hat!
    Hat er es getest hat sein Urteil ein sehr berechtigtes Gewicht, beantwortet er die Frage mit nein...

    Aber die Frage sollte in jedem Fall und von jeden an jeden gestattet sein, gibt die Antwort doch den Wert einer gemachten Aussage zu einem Instrument wieder und darum sollte es in einem Forum wie diesem doch eigentlich gehen, um das Instrument Saxophon, egal von welcher Firma, oder nicht?

    :topic:

    Viele Grüße Ralf
     
    snah62, sachsin und claptrane gefällt das.
  6. mzolg

    mzolg Schaut nur mal vorbei

    ...auweia, die jahrzehntealte Legende von der "Seele", vor allem, wenn es um Yamaha geht...
    It's the player, not the horn!
     
    Longtone, niko005, last und 5 anderen gefällt das.
  7. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Das stimmt. Die Antwort hatte ich aber schon vor der Frage geliefert.
     
    flar und Dabird gefällt das.
  8. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Das Seelen-Absprechen je nach geblasenen Horn (und speziel auf Yamaha) geht mir langsam auch auf den Zeiger!
    Hoffe ich darf z.B. Wuffi benennen, gibt viele Tracks mit diversen Marken, auch Yamahas. Alle haben Seele.
    Oder der Tipp von jazzwoman - der spielt Seele aus dem Sax! Zumindestens für mich.
    Ich spiele überwiegend Alt - leider auch Yamaha. Als Nichtprofi hat's dann halt keine Seele, liegt nicht am Instrument. Mein Erfolg zeigt mir aber, dass ich nichts gänzlich Kaltes herzlos hinblase. Es gibt wie bei jedem Sax Unterschiede im Sound. Ich habe 2 gleiche Altsaxophone von Yamaha, eines als Backup mit anderer Oberfläche. Das mag ich nicht mehr aus der Hand legen, da ist einfach ein vielfaches Mehr am Sound. Da bin ich angekommen :) Sicher nicht nur die Oberfläche, jedes einzelne Sax ist meiner Ansicht nach nie ganz gleich. Deshalb testet man ja auch. Von einer anderen Serie habe ich welche gespielt, die mir nicht zusagten, und welche die sofort das gewisse Spektrum hatten. Das gleiche habe ich auch bei Saxophonen von anderen Herstellern.

    Das B&S ist in meiner Suche auch ein Kandidat, allerdings habe ich Probleme mit dem Tisch für linken kleinen Finger. Meine linke Hand war verletzt, und ist daher für immer geschädigt. Deshalb scheidet es leider aus, obwohl mir diese Instrumente sehr gut gefallen.
    LG, dabird
     
    sachsin und last gefällt das.
  9. flar

    flar Ist fast schon zuhause hier

    Moin, moin Jazz Woman

    das habe ich gesehen, der Nochmalsnachfrager wohl auch, der wollte aber vermutlich noch einmal sicher gehen (neueste Modelreihe oder so ähnlich), der forte Antworter glaube ich nicht, sonst wäre wahrscheinlich auch in ff geantwortet worden aber etwas sachlicher, bzw. auf diesen Punkt bezogen.

    Ich gehöre leider zu denen die beim Sax nur Neues ausprobieren/an testen wenn etwas von dem alten Kram für ein weiterkommen nicht optimal funktioniert und einigermaßen sichergestellt ist das dies nicht an den Fähigkeiten meiner Person liegt. Kommt vermutlich daher das bei mir beruflich das Gegenteil der Fall ist, dort ist der neueste Stand überlebensnotwendig.

    Da ist einmal mehr nachfragen, auch besonders wenn es andere aus einem anderen Blickwinkel machen oft sehr zielführend, es hilft zumindest deutlich dabei gemachte Aussagen von Dritten zu einem Gerät oder auch Produkt besser einschätzen und bewerten zu können und ob sich der Zeitaufwand (und evtl. auch Kostenaufwand!) eines eigenen Testes lohnt.

    Ich finde ja vieles was ich hier zum zwölften Mal lese auch etwas nervtötend, habe aber auch vereinzelt schon festgestellt wenn ich es dann doch ganz gelesen habe das da ab und an mal ein Aspektchen auftaucht das vorher nicht genannt wurde oder das ich dort übersehen oder anders eingeschätzt hatte. Meisten probiere ich allerdings zugegebenermaßen Endloswiederholungen zu ignorieren.

    Dabei ist das für die alten Hasen hier oft nervende für Neulinge oder nur Mitleser im Forum doch oft ganz interessant und man wird als solcher vielleicht auch auf Themen oder Dinge aufmerksam gemacht an die man vorher nie gedacht hat und somit auch nicht das Forum danach abgesucht hätte!


    Nun bitte wieder zum Thema zurück!!!

    Viele Grüße Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 9.September.2017
    ehopper1 gefällt das.
  10. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    @flar

    Dass die Frage, ob sie ein aktuelles TS 150 angespielt hat, mit ja beantwortet worden war, ist mir nicht entgangen. Nur ist das gefühlt die 3567 te Diskussion zum T150 und wenn snah62 für jede Empfehlung 10 € erhalten hätte, dann wäre er mittlerweile vermutlich reich. Es geht mir nur und ausschliesslich um die Hartnäckigkeit, mit der das geschieht. Natürlich sind jegliche Fragen und Empfehlungen in einem Forum legitim.

    @snah62

    Deine guten Erfahrungenund deine Zufriedenheit mit dem Instrument freuen mich für dich und ich will dir ganz sicher nicht ans Schienbein treten. Von daher wünsche ich dir noch viel Spass mit dem TS150 und klinke mich nun von allen weiteren Dikussionen zu dem Thema aus.

    Aerophon
     
  11. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    das wäre schön aber mit meinen 328 Beiträgen insgesamt wäre das , sollte ich in jeden Beitrag das TM Sax erwähnt haben 3280€ das reicht noch nicht mal für ein Saxophon der Spitzenklasse....... weist du Aerophon worum es mir eigentlich geht..... das bevor man tausende von € aufgibt einfach mal ein oder besser noch mehrere günstige Saxophone testet, egal ob TM oder was es noch für Anbieter gibt...... ich denke aber das bei den meisten schon vor dem Kauf feststeht ob es ein Saxophon evtl von z.B Yamaha oder Selmer , TM oder wie sie alle heißen zumindestens was die Preisklasse angeht und wenn man mal 1000 oder 2000€ eingeplant hat dann schaut man natürlich nicht auf ein günstiges für 300€ schade eigentlich....vor allem hat man doch nur zu gewinnen sollte man ein gutes erwischen.... ich werde weiterhin wenn jemand nach einem Saxophon fragt TM empfehlen.....
    übrigens würde ich nie von einer Marke abraten weil ich mal ein schlechtes erwischt habe..... ich hatte damals ein Yamaha und das Thomann bestellt und das Yamaha war sowas von schlecht.....ich habe aber sonst nur gute Erfahrungen mit Yamaha und würde es trotz der Schrotttröte jedem Empfehlen.... das wichtigste meiner Meinung nach ist das man die Saxophone vergleicht und sich selber ein Urteil bildet..... dem einem gefällt halt ein Selmer am besten dem nächsten Yamaha und manche sogar Thomann Sax...viel finden auch sehr alte Vintage Sax am besten womit ich von der Mechanik meist nicht wirklich gut zurecht komme..... habe schon auf viel Vintage Sax gespielt die meist sehr gut klangen......also einfach tolerant bleiben wenn die Meinung eines anderem nicht so passt....

    vielen Dank...dir ein schönes Wochenende... ich fahre jetzt für 2 Wochen zu Nordsee ohne Sax
     
    Aerophon gefällt das.
  12. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Kann mir jemand Erfahrungen zu alten Yamaha Modellen und deren Polster benennen? Wenn ein altes ohne GÜ in Frage käme, welches mitteloft bis häufig gespielt wurde, und keine GÜ hatte, muss diese sicherlich kurzfristig einkalkuliert werden. Wie sähe dies aus, wenn man eines finden sollte, was sehr wenig genutzt, aber gut gelagert wurde? Gibt es da Tendenzen?
    Mir wäre ein älteres YTS eigentlich lieber als z.B. ein neues 280er, wobei beim neuen in Sachen Polster sicherlich länger Ruhe ist, als bei einem z.b. wenig gespielten 23er oder 25er.
    Testen und anschauen ist der ideale Weg, aber so richtig beurteilen kann ich das auch bei Ansicht sicher nicht. Habe ein altes gesehen, welches kaum gespielt wurde, Polster sahen optisch gut aus, aber je nach Verkaufsdatum sicherlich mindestens 20 Jahre alt........ ob diese dann mal etwas weicher waren, oder schon immer so wie jetzt, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?
    LG, dabird
     
  13. Oldie43

    Oldie43 Kann einfach nicht wegbleiben

    @mzolg

    Klar , hast du recht - liegt immer am Spieler das mit der Seele ...Deshalb habe ich ja auch "Seele" in Anführungsstriche gesetzt.
    Aber es ging ja um eine Kaufempfehlung und Preisvergleiche.... und da ist das B&S mit Sicherheit eine Kaufempfehlung.
    Und für mich als Ossi hat es natürlich Seele - mit Weltklang und B&S bin ich alt geworden.
    LG euer Oldie43
     
  14. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Das ist ein Fehler. Ich war eben 2 Wochen in Holland an der Nordsee inklusive Tenor und Klarinette. Du solltest deine Schätzchen mitnehmen.

    Aerophon
     
  15. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    @Dabird

    Generelle Aussage zu alten Polstern ist wohl schwierig. Ich hatte vor einiger Zeit ein Purple Logo YTS62 relativ günstig gekauft. Dabei war absehbar, dass ein paar Einstellarbeiten fällig sein werden, da schon länger nicht gespielt. Lack war sehr gut erhalten, nur das Siebdrucklogo ist weitgehend verschwunden. An 2 Klappen hatte sich grünlicher Belag zwischen Polster und Klappe gebildet, ein paar Korken haben gefehlt, die Polster waren weich aber erkennbar alt. Ich habe es dann zum Saxdoc gebracht. Seine Aussage war ca. 200 €, um das aus seiner Sicht notwendige zu machen mit dem Hinweis, dass es down the road keine langfristige Lösung wäre und früher oder später dann doch die Polster fällig wären. Kann sein, dass die Polster noch die ersten waren (Seriennummer 11XXX, also frühe 80ger). Heute ist es ein generalüberholter Traum. Bei 20 + Jahren würde ich, falls es noch die ersten Polster sind, eher mit einer Generalüberholung kalkulieren.

    Aerophon
     
  16. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Die Tenorsuche (unter Aspekt Schülerinstrument) war ein spannendes Abendteuer. Ging voll in die Hosen, Aktion über Fachhandel hat mich heute total bleich aussehen lassen.
     
  17. heinz

    heinz Schaut öfter mal vorbei

    bleich wegen der Preise? Um nochmal auf die Frage nach den älteren Yamaha Saxes zurück zu kommen- ich habe in den letzten 24 Monaten 3 ältere Yamaha Tenöre und Altos aus den Ebay Kleinanzeigen gefischt, für Bläserklassenschüler die ein günstiges Instrument suchten und zu mir in die Big Band wollten. Zwei gut erhaltene 32er und ein 25er. Sicher mindestens 20 Jahre alt. Habe alle für <100 Euro vom Saxdoc in einen gut spielbaren Zustand versetzt bekommen. Natürlich braucht man eine Portion Glück dass das Horn auch ankommt und nicht völlig heruntergespielt ist, und einen toleranten Saxdoc. Aber da geht was.
    Ich selber habe eine Zeit lang ein Super 20 mit uralt-Polstern, geschätzt 70er Jahre, gespielt, das mir Duchstein in einen top spielbaren Zustand versetzt hatten.
     
  18. Longtone

    Longtone Kann einfach nicht wegbleiben

    wie gesagt bin ich halt der Meinung das man einfach mal so ein Thomannteil testen sollte und sich selber ein Meinung bilden... das ist aber meine persönliche Meinung die besser nicht mehr hier kundgebe.....sonst bekommt nachher noch jemand hier eine Herzinfrakt und das möchte ich dann doch nicht....also bitte nicht aufregen das lohnt sich nicht...[/QUOTE]

    Ich spiele seit einem halben Jahr das billigste Thomann(Startone) - Alt und seit ein paar Wochen das billigste Thomann (Startone) - Tenor. Das Alt hat ein paar kleine (vernachlässigbare) Verarbeitungsschwächen an S-Bogen-Kork und Schrauben, die sich lösen - aber mir ist auch schon eine Klappe bei einem nagelneuen, teuren Japan-Sax abgefallen. Die Ergonomie ist nicht so ausgefeilt wie bei Marken-Saxen, die Intonation etwas ungleichmäßiger - aber alles tolerierbar, v.a. als Zweitinstrument beim Außeneinsatz. Und das Tenor: Intonation ausgeglichener, Ergonomie gut, wie lange die halten ist mir egal - sie haben dreijährige Garantiezeit, wenn sie die überstehen wäre toll. Wenn mal meine Band nicht mehr mit dem Klang zufrieden wäre und mir teure Geräte anschaffen würde - da würde ich mich nicht wehren.

    Jetzt liebäugle ich mit einem Bari - natürlich auch von Thomann und - natürlich - das preiswerteste. Bin mal gespannt, ob mir die Luft dafür reicht. Ob anderen Foristen beim Lesen des posts die Luft reicht oder sie sich aufregen ist mir egal - viel wichtiger ist mir, dass sich keine Schraube löst am Sax. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.September.2017
  19. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    [QUOTE="Longtone, post: 442513, member: 11622" Ob anderen Foristen beim Lesen des posts die Luft reicht oder sie sich aufregen ist mir egal - viel wichtiger ist mir, dass sich keine Schraube löst am Sax. :)[/QUOTE]


    Huch...wie kommst du denn darauf? ( also mit dem aufregen) Verstehe ich gar nicht. Soll doch jeder mit dem Instrument glücklich sein, das er hat. Völlig losgelöst von Preis und Marke. Ich gehöre zwar auch zu den bedauernswerten
    Liebhabern klassischer Instrumente, die nicht unbedingt besser, aber auf jeden Fall teurer sind, aber das ist ja mein Problem.
    Ich spiele auch Gitarre und da habe ich im Billigsegment echt Schrott erleben müssen ( war eigentlich nur Testkauf und Rückgabe war okay, also alles gut) Hoffe, dass das bei Saxen nicht so ist....ich rege mich jedenfalls ganz bestimmt nicht auf, wenn jemand mit einem günstigen Thomann Sax gut klar kommt, wozu auch ?
     
    Dreas und jazzwoman gefällt das.
  20. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Erzähl mal!
     
    last gefällt das.