1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfluss der Legierung des Saxophons

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von Paedda, 8.November.2017.

  1. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Eiweiwei:o o:
     
  2. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Vergleichen kann man aber wirklich nur wenn sie die gleichen Biege-Radien haben.
     
  3. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Hilfe, nein! Bei der Form der Bahn, der Kammer, Baffle oder nicht etc. ... egal aus welchem Material!!!!!!!!
     
    47tmb gefällt das.
  4. Gerrit

    Gerrit Experte

    Richtig! Ich erwähnte das vorher bereits: ich blase Yamaha 82Z WOF. Abwechselnd V1-Bogen in Messing und in Vollsilber. Das Design beider Bögen ist vollkommen identisch. Nachgemessen. Die Unterschiede fallen auf. Als ich den V1 Bogen unangekündigt auflegte, fragten mich Zuhörer, die den Wechsel nicht beobachtet hatten, ob ich andere Blätter oder ein anderes Mundstück blase...
     
  5. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Hast du mehr als Anfangs- und Enddurchmesser gemessen?
     
    slowjoe gefällt das.
  6. Gerrit

    Gerrit Experte

    Ja, genau: an mehreren Lagen. Die sind wirklich ziemlich genau gefertigt. Sie unterscheiden sich lediglich im verwendeten Blech.

    Die Unterschiede beschreibe ich so: Messing klingt offener, heller, rauher, Vollsilber runder, weicher, geglätteter. Der Silberbogen verfügt über eine noch weitere dynamische Spanne. Ganz gleich, ob man pianissimo oder fortissimo bläst, der Klang behält immer sein volles Volumen, bricht nicht weg oder aus... der Ton ist über alle Register in Struktur und Substanz stabil. Die Zuhörer äußerten sich wie folgt: „Bläst Du andere Blätter als sonst oder ein anderes Mundstück?“ Ich: „Nein, nur einen anderen S-Bogen.“ Die Zuhörer: „Interessant! Der Ton schwingt schön. Der singt, klingt weicher.“

    Ist der Vollsilberbogen (oder ein Silversonic Modell) nun besser? Nein! Auf gar keinen Fall! Er ist nur anders. Und der Messingbogen bleibt nicht ungenutzt in der Schublade liegen.

    Ich finde es gut, daß wir im Gegensatz zu anderen Instrumentalisten über solche Möglichkeit verfügen...
     
    Ginos gefällt das.
  7. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Der E-Gitarrist und der Keyboarder liegen sich gerade lachend in den Armen. :)

    Grüße
    Roland
     
    bluemike gefällt das.
  8. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    E-Gitarre mit Vollsilber-Saiten?
    Und der Kupferanteil in Keyboards ist auch immer überschaubarer.

    Cheerio
    tmb
     
  9. Claus

    Claus Moderator

    Der will ja auch, aber man läßt ihn nicht...;)
     
    Sandsax gefällt das.
  10. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Nein Klänge und Klangverhalten ändern. :)

    BTW: Virtuell kann das V-Piano von Roland (nicht verwand und nicht verschwägert) auch Silbersaiten simulieren. Kupfer in Keyboards hast Du auch genug (Leiterbahnen).

    Grüße
    Roland
     
    Gerrit gefällt das.
  11. Gerrit

    Gerrit Experte

    Das ist doch erfreulich, wenn die Leute lachen ;-) ich dachte, als ich das schrieb, eher an Leute, die z.B. Klavier spielen... da sind die Möglichkeiten, etwas an Material und Werkzeug zu verändern etwas beschränkter...
     
  12. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Früher war mehr Kupfer ....
     
    gefiko und last gefällt das.
  13. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    Bist Du sicher? :rolleyes: Schau doch mal in Klavierforen (zB Clavio.de). Man kann auch dort jede Menge Aufwand in das Material und Werkzeug stecken. Und der Einstiegspreise für einen guten Flügel ist deutlich höher als für ein Saxophon von Selmer oder Inderbinen. Da haben wir es eigentlich noch ganz gut. :)
    Nur zum Sammeln braucht man etwas mehr Platz als bei Saxophonen, aber auch das gibt es.
     
  14. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    ich denke da eher an:

    [​IMG]

    und

    [​IMG]

    ... und ich komme vom klassischen Klavier. :)

    Wer es eher klassisch mag:

    [​IMG]

    Und dann wären da noch Trompeter und Posaunisten mit Harmon, Pixie und was weiß ich für lustige Dinger haben, die sie vorne reinstecken.

    Liebe Grüße
    Roland
     
    Zuletzt bearbeitet: 9.November.2017
    47tmb gefällt das.
  15. Gerrit

    Gerrit Experte

    Ja, sicher kann man sich seinen Flügel bearbeiten lassen, aber, wie Du sagst, das kostet alles richtig Geld, darauf wollte ich hinaus, bei uns ist es im Verhältnis kostenmäßig i.d.R. noch überschaubarer und wir können viel selbst machen ohne einen „Monteur“ kommen zu lassen...