1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

...endlich fertig - meine Übungskabine

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Dieter_B, 8.Februar.2011.

  1. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Leute
    Ich starte mit diesem Tread jetzt einen neuen Versuch. Nach dem ich damit gescheitert bin, meinen ganzen Bericht inklusiv der Bilder in einen Teil zu Packen, mache ich es jetzt wie "nimo" und konstruiere einen "Mehrteiler-Tread".
    Ich möchte euch bitten, mit Kommentare zu warten bis alles vollständig eingestellt ist!

    Also fange ich an - Teil 1:
    Nach drei Wochen recht viel Arbeit habe ich jetzt meine Übekabine fertig gestellt und wie ich finde ist das Ergebnis in Ordnung.
    Ihr könnt euch noch an die Fotos des Materials und den "wilden" Kellerraum erinnern?!
    Hier sind sie noch mal:
     
  2. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    ...und das soll daraus werden:
    erst mal im Plan :)
     
  3. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Zuerst war ausräumen und ausfegen angesagt.
    Dann ein bischen Flies und -da der Keller Hochwassergefährdet ist- werde ich die Kabine mit Teichfolie in sowas wie eine Schutzwanne bauen:
     
  4. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Die erste Lage 4cm starke Mineralwolle (Thermarock von Rockwool) werden zwischen Betonwand und dem Ständerwerk geklemmt.
    Das Ständerwerk der freistehenden Wand ist etwas anders konstruiert. Da habe ich mehr stützen genommen und diese im wechsel "versetzt" angebracht damit ich die Mineralmatten im zick-zack in die Wand einbringen kann. Somit habe ich genau genommen zwei getrennte Wände, die ineiander verschachtelt stehen.
    Das dritte Bild verdeutlicht diese Konstruktion:
     
  5. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Jetzt kommt die Beplankung:
    Zu beachten- zwischen den Stützen der drei einfachen Wände habe ich noch mal eine Lage Mineralwolle gepackt.
    Wie man auf den Bildern bereits erkennen kann, ist jetzt auch der Boden schon gelegt.
    Da habe ich auf 4cm Styropor (Trittschall) eine Lage 19mm Pressspanplatten gelegt.
     
  6. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Die Deckenkonstruktion:
    Die Sparren habe ich auf eine ca. 1,5cm starke Moosgummischicht auf die Wandramen gelegt und nicht festgeschraubt. Die Rigipsplatten werden dann von unten an die Sparren geschraubt und mit 6cm starke Mineralwollplatten abgedeckt (wie auf dem nächsten Bild zu sehen ist). Auch gut zu sehen: Eine gute Belüftung zwischen Kabinendecke und Betondecke. Das bietet zusätzlichen Schutz vor Feuchtigkeit.
     
  7. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Jetzt ein großer Sprung:
    Alles gestrichen, die Stromanschlüsse (Dosen, Stecker und ein Zähler) installiert und Teppich gelegt.
    Die angeschraubte Kiste ist sowas wie ein "Schallkatalysator" zur Belüftung des Raumes.
    Über der Türe habe ich die Entlüftung gelegt.
    Wie man auf dem zweiten Bild sieht, habe ich auf der Tür-Innenseite noch einen 4cm-Rahmen aufgebracht den ich mit Mineralwollmatten aufgefüllt habe.
    Dann einen dünnen Schrankwandrücken drauf und das ganze mit
    Noppenschaumstoff beklebt (hier auf dem Bild nur die hälfte)
     
  8. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    So sieht der Raum von innen aus ;-)
    Die Innenaustattung läßt noch zu wünschen übrig. Es fehlen noch Noppenmatten zur Schallabsorbung, aber die sind bestellt und werden in den nächsten Tagen geliefert.
    Auch sieht man gut, dass ich die Idee des Wandhalters von "Rampone" übernommen habe - eine tolle Idee!!!
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Dieter: darf ich mal vorbeikommen? :)^^
     
  10. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    An dieser Stelle habe ich mit meinem H4n eine Soundprobe gemacht und obwohl ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, glaube ich, dass da noch mehr drin ist.
    Leider sagt mir das H4 nicht, wo noch undichte Stellen sind. Schwachpunkt werden sein: das Be- und Entlüftungssystem und die Türe. Das werde ich mit einem Bekannten denmächst noch erkunden.

    Die Soundproben im MP3-Format:



    Zum Schluß habe ich die Regale des Vermieters zurechtgerückt, so sieht das ganze doch nicht schlecht aus- finde ich!
     
  11. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi Dieter,

    sensationell!!! boah, was kannst Du jetzt üben....

    Und, dv, ätsch, ich WEISS schon, dass ich vorbei kommen darf....

    LG

    Dreas
     
  12. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    So - das wars!
    Jetzt seit ihr dran !!!!
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Dreas: Du darfst.. und ich nicht??


    heul -.- :-(
     
  14. Dieter_B

    Dieter_B Ist fast schon zuhause hier

    Und in meinem nexten Tread wittme ich mich dem Thema:
    "Mein neues Kassenhäuschen" :)

    Aber diabosvermelhos1982-
    gerne kannst du mich besuchen kommen.
    Würde mich freuen!
     
  15. edosaxt

    edosaxt Ist fast schon zuhause hier

    hey das hört sich nach
    E I N W E I H U N G S P A R T Y !!!
    an.
    ich bring das Bier mit, Dreas das Mett und dv die Brötchen!

    Ne im Ernst:
    Reife Leistunng! Sieht richtig gut aus!

    Na dann mal:
    Kräftig üben und endlich klappt es auch mit den Nachbarn!

    LG
    edo
     
  16. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Tolle Sache so eine Kabine, da hast du ganze Arbeit geleistet, Respekt.

    Leider habe ich keine Möglichkeit dazu.

    Viel Spaß beim Tröten.

    Hans
     
  17. lemon

    lemon Ist fast schon zuhause hier

    Cool das Ding ist ja mal echt der Hammer...
    Glückwunsch!

    Lemon
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Toll Dieter! Da kannst Du ja jetzt unbesorgt "Gas geben".

    Ich wünsche Dir gute Töne und

    grüße bewundernd
     
  19. Ambrosia

    Ambrosia Ist fast schon zuhause hier

    Coole Sache, Dieter!

    Mich interessiert vor allem die Frage des "warum?" - wohnst du im Mehrfamilienhaus oder hast du kleine Kinder, die du abends nicht stören willst?

    lg,

    Ina :-D
     
  20. mcschmitz

    mcschmitz Ist fast schon zuhause hier

    Der Schreiner sagt:
    Super Teil, Klasse Konstruiert!!!!

    Sowas hätte ich auch gern im Keller, aber das macht mein Vermieter leider nicht mit (von wegen: Mehrfamilienhaus und wenn der eine ne Extrawurst kriegt, wollen alle anderen auch eine und so)


    Zum Thema Tür:
    Versuch die Tür so schwer wie möglich zu machen. Durch ein hohes Eigengewicht der Tür verhinderst Du, daß das Türblatt vom Raumschall zum schwingen gebracht wird, was sich dann nach außen überträgt (die Schallschutztüren in der kölner Philharmonie sind dazu mit Quarzsand gefüllt). Am einfachsten erreichst Du das, indem Du von innen und außen Spanplatten (oder besser MDF, ist schwerer) auf die Tür schraubst.
    Wichtig ist auch eine gute Dichtung im Türrahmen. So wie Deine Bilder aussehen, ist da gar nichts. Durch den Luftspalt hast Du eine prima Schallbrücke nach außen. Einfachste Lösung: Tesa Moll o.Ä. einkleben.
    Evtl. auch noch eine Schwelle auf den Boden, falls der Luftspalt unter der Tür zu groß ist.

    Wie hast Du die Lüftung gelöst???
    Mit einem fertigen schallgedämmten Lüfter, oder ist das ne Eigenkonstruktion, und wenn ja, wie hast Du das gebaut?


    Neugierig,

    Michael