1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Erfahrungen / Empfehlungen mit Clip-Stimmgeräten

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von Wuffy, 13.August.2017.

  1. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Hallo in die Runde,

    Mein grosser und veralteter Kork-Chromatik Tuner aus den 80er-Jahren gibt so langsam seinen Geist auf....und ist auch einfach zu unhandlich.

    Meine Saxe stimme ich daheim eigentlich nur noch am PC über meine Aufnahme-Software und da über ein spezielles Tuner-Tool.

    Für den mobilen Einsatz, wenn man mal zu einem Workshop geht, möchte ich mir so ein kleines Clip-Stimmgerät zulegen.

    Gibt es ein wahnsinnig großes Angebot in allen Preisklassen, aber wohl überwiegend wohl für die Saitenfraktionen jeglicher Art.

    Was spezielles für Sax habe ich bisher so gar nicht gefunden...oder sind die Geräte auch eher universell einsetzbar ?

    Für Erfahrungs-Tipps wäre ich dankbar...muss nicht das "billigste" sein, sonder in der Praxis halt was taugen.

    Danke schon mal !

    Schöne Grüsse

    Wuffy
     
  2. rbur

    rbur Mod Moderator

    Ich hab noch das Korg AW1. Ich habe es aber nie geschafft, eine Stelle zu finden, bei der es ordentlich hält und auch im Blickfeld ist. Außerdem sieht es ziemlich blöd aus, wenn man es beim Spielen drauf hat. Während des Spielens sollte man ja sowieso intonieren und nicht stimmen. Falls das doch mal vorkommen sollte (wenn ich vor den Trompeten sitze und mich nicht höre), habe ich ein normales Stimmgerät mit Kontaktmikrofon am Trichter, das Stimmgerät klebt mit Magneten am Notenständer.
    Aktuell nehme ich nur noch den Tonal Energy Tuner, der ist klasse und kann noch viel mehr. Hat mir mein Lehrer empfohlen. Gibt's auch für Android, da habe ich ihn auch.

    Wenn du kein Smartphone hast oder laute Umgebungsgeräusche würde ich dir das mit dem Kontaktmikrofon empfehlen.
     
  3. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

  4. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Nöö, habe ich nicht und brauche ich nicht.

    Hören ist mir auch der bessere Weg, aber 'ne anfänglich Stimmkontrolle, wenn das Instrument warm ist und wenn man mit anderen spielt, wäre mir schon wichtig.
     
    flar und SchlauerDet gefällt das.
  5. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Ja, danke..genau an so was dachte ich...für Bläser

    Gibt's bei Youtube auch ein Video mit dem gleichen Modell, aber komischweise finde ich den nicht beim grossen T, wo ich gerade was anderes am bestellen bin.

    Gr Wuffy
     
  6. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe von der Gitarre eins vom T. 2,99€ Ist ein Kontaktteil mit Klemme. Geht auch am Sax. Trichter oder S-Bogen Oktavklappe, etc. Es ist sehr viel weniger störanfällig als eins mit Mikro. Ich würde nur noch sowas nehmen.

    Kann aber nur 440 Hz und man muss halt wissen was ein gegriffene G klingend ist. Aber wenn man das nicht möchte oder es bequemer braucht, siehe @rbur 's
    Tipp.

    LG StefAlt
     
  7. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Harley Benton MT100 ? Klingt gemäß Beschreibung gut.
    LG StefAlt
     
  8. hiroaki

    hiroaki Kann einfach nicht wegbleiben

  9. albsax

    albsax Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo Wuffy,

    ich nutze einen Cliptuner von Crafter (TG-200). Allerdings nicht direkt am Sax sondern am Notenpult angeklemmt.
    Der ist sehr klein, leicht und einfach zu bedienen und tut genau, was er soll. Kann ich empfehlen.

    Liebe Grüße
    Albrecht
     
  10. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Ganz eine schräge Idee: ins nächste Musikgeschäft gehen und schauen/ probieren, was die dort haben? Mein nächstgelegenes, nicht übermäßig großes Musikgeschäft hat schon eine brauchbare Auswahl an Stimmgeräten...
     
  11. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Habe hier im Saxophonforum mal ein Korg TM-40 gewonnen. Es ist gut zu handhaben und hat zusätzlich ein vielseitiges Metronome.

    Ich benutze das Stimmgerät aber nur noch bei neuen Mundstücken, bis ich weiß wo ihr Platz auf dem Kork ist. Ansonsten kann ich gut darauf verzichten.

    VG
    Peter
     
    Ginos gefällt das.
  12. murofnohp

    murofnohp Ist fast schon zuhause hier

    Ans Sax clippen hab ich proiert, ich sehe aber dann nichts auf dem Tuner. D'rum clippe ich (wenn, dann) an an den Notenständer.
    Eigentlich tut der schon genannte Harley Benton seinen Zweck.
    Angenehmer zum Ablesen finde ich den Korg CA40, der hat allerdings keinen Clip und transponiert nicht (dafür lernt man ggf., wie's klingt)
     
  13. cedartec

    cedartec Ist fast schon zuhause hier

    Ich weiss, dass es kein Stimmgerät ist, aber ich habe früher auch mit einem Korg rumgemacht. Jetzt bin ich mit cleartune als App sehr zufrieden, ist simpel und funzt, kann man auf beliebigen Instrumente einstellen.

    Beste Grüße,
    gerhard
     
  14. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Moin..und vielen Dank für die ersten Hilfestellungen und Anregungen !

    Den Korg AW-2 gibt's beim Thomann wohl nicht mehr, ich habe mich für die aktuelle Version entschieden.

    https://www.thomann.de/de/korg_dolcetto_aw_3m.htm?ref=search_rslt_stimmger%E4t+kork+aw3_323970_0

    Kostet auch etwas mehr, aber für meine Zwecke aber sicherlich das Richtige...wenn man laufend diverse Mundstücke refaced und Saxe ....im Hinblick auf die Klappenaufgänge etc. feineinstellt ..und laufend die Stimmung und Intonation am kontrollieren ist.

    Das Teil wird dann bei diesen Arbeiten direkt an's Sax geclipst..und das bisherige Gefummel mit dem alten 80er-Jahre Korg und die Rennerei zum Musik-PC hat dann hoffentlich ein Ende.

    Schöne Grüsse

    Wuffy
     
  15. Wanze

    Wanze Ist fast schon zuhause hier

    Wozu braucht man eigentlich transponierende Stimmgeräte?? Damit man weiss, wenn man mal 5 bis 7 Halbtöne daneben ist??:eek:

    Grüße,

    Wanze
     
    edosaxt, visir und bluefrog gefällt das.
  16. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    :banghead:Die Frage stelle ich mir auch regelmäßig, wenn da verzweifelt an dem Dingens rumgedrückt wird, damit wenn man zwischen Gitarre, Posaune, Trompete, Alto, Tenor, Bari, Flöte wechselt ja auch immer ein "A" auf der Anzeige hat, wenn ein "A" gegriffen wird.......
    Völliges Unverständnis....:confused:o_O:banghead:
    tmb
     
  17. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Gibt es Stimmgeräte (oder zumindest eins :) ) ,die/das auch mit den tiefen Tönen eines Bari was anfangen kann?
    Ich hab' noch keins gefunden...

    (Ok , man kann dann auch nach Obertönen stimmen :) )

    Cheerio
    tmb
     
    edosaxt gefällt das.
  18. DiMaDo

    DiMaDo Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke das Ding von Peterson sollte das können.
    Laut Beschreibung "schafft eine Oktave unter dem tiefen-H(B) auf Bass"
    Das sollte auch für Bari reichen ;-)

    Just my 2 ct.
     
    47tmb gefällt das.
  19. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Auf den Apps die ich so kenne, und auch einem älteren Korg Stimmgerät sind eher die Höhen das Problem, also dritte Flötenlage geht so gut wie gar nicht.
     
    47tmb gefällt das.
  20. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Ich hab auch das Korg CA-40, das ist noch mit jedem Ton, den ich kontrollieren wollte, zurecht gekommen, auch beim Bari in der unteren Oktav.