1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forestone Saxophone - wer hat schon eins probiert?

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von b_nic, 29.Dezember.2017.

  1. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Er ist Endorser bei Forestone - so sollte er wenig negatives schreiben ... :D

    Wie gesagt, so schlecht war das Horn, das ich angespielt habe, nicht.
    Falls ich mir aber jemals in meinem Leben ein neues Horn kaufen würde, würde meine Reise zum Anspielen und Abholen des Instrumentes eher in die Schweiz und nicht nach Japan gehen :cool:
     
    Bereckis, Sandsax und Dreas gefällt das.
  2. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    T. Haecker endorst Forestone :)
    sicherlich verdient er da nicht, aber sicherlich wird er auch nicht negativ darüber schreiben
     
  3. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Liest sich gut, muss sich aber gut lesen, denn es schreibt der „Endorser“.

    Wenn Pisoni Pros verbaut sind, müssen die Tonlöcher allerdings auch wirklich plan und die Mechanik spielfrei sein, sonst funktionieren die harten Polster nicht gut.
     
  4. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    bei unerwarteten Geldsegen wäre meine Reise im Gebrauchtmarkt, da Option Marburg nicht mehr ist, abgesehen davon würde ich in Japan auch ganz nette zusammengedengelte Bleche finden, wüsste sofort, welche in meinen Auswahlbereich rein kämen :)
     
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Natürlich bekommt er Geld dafür, wie auch immer definiert.....

    Nehmt bitte Produktrezensionen von Bloggern nicht immer wörtlich....die Finanzieren sich auch über ein direktes Sponsoring....im Marketing heißen die (auch viele Youtuber) "Influencer"...warum wohl?....:D

    (Es gibt aber auch um Neutralität bemühte Blogger....blöderweise sind da Grenzen fließend und das ganze ist
    sehr wenig transparent).

    CzG

    Dreas
     
  6. Gerrit

    Gerrit Guest

    Wenn man sich die Videos anschaut und hört, auf denen er das Forestone bläst, kommen einem aber schon gewisse Zweifel...

    Die Forestone Saxophone, die ich in Hamburg und auf der Musikmesse anblies hinterließen einen wertigeren Eindruck als diejenigen aus dem Hause Mauriat. Offenbar geschieht die Endmontage wie etwa auch bei Cannonball nicht in Taiwan, sondern im Fslle von Forestone in Japan, jedenfalls erläuterte man es mir so auf der Messe. Die Instrumente waren sehr akkurat, präzise produziert und montiert, die verwendeten Materialien wirkten sehr hochwertig und stabil. Ansprache sehr leicht, Intonation einwandfrei. Klanglich lagen sie, wenn ein hinkender Vergleich erlaubt ist, irgendwo zwischen Conn und Selmer, Tendenz eher Richtung Conn, zumindestens was das Vomumen des Tones betraf. Mein Eindruck war, daß ganz gleich ob sie nun überwiegend in Taiwan oder in Japan hergestellt wurden, sich jemand schon besondere Mühe mit der Einstellung und End-Abnahme der Hörner gab: sie funktionierten hervorragend.
     
    b_nic und onkeltom gefällt das.
  7. onkeltom

    onkeltom Ist fast schon zuhause hier

    Dem kann ich als immer noch etwas fortgeschrittener Anfänger nur uneingeschränkt zustimmen. Auch ich habe es auf der Musikmesse gespielt und war sehr beeindruckt.
    Aber ich bleibe bei meinem Cannonball, mit dem ich nach wie vor mehr als zufrieden bin!

    Viele Grüße aus Bochum

    Thomas
     
    Jazzica gefällt das.
  8. Gerrit

    Gerrit Guest

    Eine meiner Schülerinnen spielt seit 6 Jahren ein Cannonball: das klingt richtig gut und nichts klappert an dem Teil, sehr gut gemachtes Horn!
     
    Jazzica gefällt das.
  9. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Entspricht auch meinen Eindruck von der Messe. Zumindest was die ProSerie angeht.

    Ein hohen Unterhaltungswert hat der Thread, nur wenige haben eins getestet aber viele wissen echt eine Menge darüber, sogar wo die Dinger gebaut werden und...

    By the way... weiß auch einer wie die Katze des Konstrukteurs der Werkzeuge für die Tonlöcher heißt? .....
     
    Ginos, b_nic, KUS und einer weiteren Person gefällt das.
  10. onkeltom

    onkeltom Ist fast schon zuhause hier

    :DSag ich doch!!
     
  11. Dabird

    Dabird Ist fast schon zuhause hier

    Naruto, und keine Katze sondern Kater.
     
    stefalt und Woliko gefällt das.
  12. Gruenmicha

    Gruenmicha Kann einfach nicht wegbleiben

    Mir ist klar dass er eventuell nicht ganz neutral ist, über sein Engagement für Forestone hatte ich in einem seiner Ergüsse über Kunststoffblätter gelesen. Aber deshalb schreibt er zu dem Horn doch nicht zwangsläufig nur Märchen?
    Die Vorstellung in meiner heilen Welt ist, dass ein Endorser zu einem Müllprodukt seiner Firma gar nichts schreibt.
    Wie er es handhabt weiß ich natürlich nicht.
    Zumindest haben die wenigen Foristen, die das Sax gespielt und sich hier geäußert haben ja einen positiven Eindruck von der Kanne. Probieren würd ich es auch gerne mal.
    Der Preis ist natürlich happig.
     
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nun ja, zumindest nicht komplett in Japan....und nein, habe noch keins in der Hand gehabt (hab auch kein Interesse)....damit aber auch nichts anderes als andere Taiwanesen, die in Italien, Deutschland oder USA zusammengeschraubt werden (bis auf die TK Behandlung)

    Und ja, habe auch geschrieben, dass Taiwan nicht schlecht sein muss....

    Und ja, kenne auch einige Hintergründe aus erster Hand.

    Und ja, ich gönne jedem, der Spass daran hat.

    Und ja, ich mag das Geschäftsmodell dennoch nicht....und mehr als 4.000,-€ finde ich auch zu teuer...meine Meinung...

    CzG

    Dreas
     
  14. prinzipal

    prinzipal Ist fast schon zuhause hier

    nun, bei den allwissenden nicht forestone - spieler*innen stellt sich doch die frage, was macht denn unser freund von expression, und wird er auch so gebäscht ?

    :-D
     
    Ginos gefällt das.
  15. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Spielt die "Alten"....die haben Charme, Charisma und ihren Sound...und wegen ein paar optischen Bläsuren sehr oft zum kleinen Geld zu bekommen.

    Was brauch ich son neues Fernost-Zeugs mit Hochglanzoptik ?...Spielt und klingt auch nicht besser.

    Grüsse zur Nacht

    Wuffy
     
    cedartec, lupoxw, Bernd und 2 anderen gefällt das.
  16. ppue

    ppue Experte

    Warum sollte er gebäscht werden? Erstens sagt er, dass er Endorser ist und zweitens hält er sich vornehm zurück beim Endorsen.
     
    Claus, Bereckis, Gerd_mit_Sax und 5 anderen gefällt das.
  17. mato

    mato Ist fast schon zuhause hier

    Er hat aber auch mal ne Katze gehabt (Ingeborg), die sich jedoch schon vor Jahren den Tokioer Stadtmusikanten angeschlossen hat.
    ...Oder waren es die Taipeher Stadtmusikanten? Man weiß es nicht so genau. :rolleyes:
     
  18. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Das darfst Du auch alles, kein Problem... es ging auch nicht gehen Dich. Fundierte Informationen zum Herstellungsort und -prozess sind ja immer interessant und willkommen. Ich finde das Forum an sich klasse, und habe hier schon viele Hilfe gefunden und auch hoffentlich den einen oder anderen nützlichen Input gegeben.

    Aber, und darum ging es mir: Ich persönlich finde es nur eine zunehmende (Un-)Sitte hier, dass die Frage (wer hat schon mal eines gespielt) in den ersten x-Posts nicht mit ja beantwortet werden kann, aber die Gelegenheit gleich genutzt wird zum x-ten über die ewig selben Thema wie z.B. zu weiche Mechaniken von ... aus Taiwan etc. zu diskutieren oder über ....das hat doch alles mir der Frage nichts zu tun. Wenn Du an einem Forestone sowas festgestellt hast gehört es natürlich hierher, wenn es einem Mauriat war, kann man davon nur sehr sehr sehr bedingt auf andere Marken schließen, auch wenn Sie aus dem selben Land kommen sollten.

    Faktisch weiß doch von uns keiner so genau woher welche Teile an dem Sax kommen, oder? Soweit ich es auf der Messe mitbekommen haben hängt es auch stark von der Serie G, S oder R ab. Ich habe das nicht so im Detail mitbekommen, dass ich hier hier irgendeine definitive Aussage machen könnte.

    Letztlich ist mir das aber auch egal. Ich hatte schon Saxe aus vielen Ländern in der Hand die mir nicht gepasst haben (JP, FR, TW, US, CN, DE) und welche die zu mir gepasst haben (IT, FR, JP, TW)

    LG StefAlt


    PS: er hatte gar keine Katze, wegen seinen Kois
     
  19. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Da hast Du natürlich Recht.....;)

    ....ich hab' diesmal ja das Fass aufgemacht, sorry, konnte mich
    nicht zähmen, weil ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt habe "wer baut was für wen"...

    Und wenn dann Tobias Hecker zitiert wird, der behauptet das seien in Japan gebaute Hörner vergleichbar mit Yanagisawa oder Yamaha oder es heißt Yanagisawa bezieht Korpus, Becher und Knie in Taiwan, spätestens dann sollte man das richtig stellen, finde ich.

    CzG

    Dreas
     
  20. Wanze

    Wanze Ist fast schon zuhause hier

    Sorry, aber zu Leon Häcker nur soviel: Die Tests von einem, der jede Neuerscheinung, wie Nanoliquid, Lefrack, Resonanzringe, Soundexpander, Daumenhaken usw. bejubelt, würde ich mit Vorsicht geniessen. Oder noch besser, gar nicht erst lesen! Ich habe die Gimmicks oben extra nicht verlinkt..., nicht dass die Seite noch mehr unnötige Aufmerksamkeit bekommt. Da bremst mich der XMV.

    Andererseits erscheint es mir nicht physikalisch unmöglich, dass Forestone gute Saxophone baut... daher halte ich so Pauschalaussagen wie "Die kommen auch nur aus Taiwan und müssen also schlechter sein als XYZ" auch für - sorry - Scheisshausparolen.

    Ich hab mal ein Forestone angespielt, hat sich butterweich spielen lassen, gut geklungen und alles. Gekauft habe ich es trotzdem nicht, weil ich für das Geld auch zwei von meinen geliebten Altmetallteilen bekommen. Daher habe ich keine Ahnung, wie gut es auf Dauer läuft (und mache daher darüber auch keine Aussagen!)

    Aber wenn das Geld da ist, der Spass daran neue Instrumente zu kaufen, lass Dir es Dir nicht von denen vermiesen, die alles gaaanz genau vorher wissen, sonder probier es aus.

    Ich denke aber auch, mit Deiner bewegten Testgeschichte sollte Dir schon klar sein, dass der Sound nicht durch 'neue Instrumente kaufen' oder durch 'internet Testberichte lesen' besser wird (und schon gar nicht durch die obigen Gimmicks!), sondern einzig und allein durch üüüüüben!

    Grüße,

    Wanze
     
    Long John Silver, stefalt, p-p-p und 3 anderen gefällt das.