1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage bzgl. Linke Hand

Dieses Thema im Forum "Bariton Special" wurde erstellt von Sunnylein, 7.November.2017.

  1. Sunnylein

    Sunnylein Schaut nur mal vorbei

    @xcielo das Altsaxophon das ich damals hatte war ein Yamaha wenn ich das noch recht im kopf habe und das bari sax ist ein Yanagisawa
     
  2. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    die beiden sollten völlig kompatibel zueinander sein; vielleicht ist es auch einfach nur das Gewicht, das dich durcheinander bringt. Stell das Bariton mal auf einen Hocker oder Schemel und probier es dann.
     
  3. Sunnylein

    Sunnylein Schaut nur mal vorbei


    @Taiga
    Ähm *hust* noch nicht so lange seit dem WE . Spiele seit 12 Jahren Querflöte und habe ca 2 Jahre alt Sax gespielt aber ja das mit dem bari sax war ein Experiment welches in solch kurzer zeit wohl von Anfang an zum scheitern verurteilt war :D aus Fehlern lernt man :D
     
  4. Sunnylein

    Sunnylein Schaut nur mal vorbei

    @xcielo ich schätze auch dass mein Hauptproblem wahrscheinlich das Gewicht und die größe ist und die Tatsache dass es eine dumme Idee ist nach 5 Jahren sax pause sich auf den Vorschlag einzulassen in 3 Wochen Konzert fähig bari sax zu spielen xD
     
  5. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    ich gebe zu, das würde ich mir auch nach 35 Jahren Saxerfahrung nicht zutrauen, ;-)
     
  6. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    @Sunnylein Du schaffst das schon! Nur Mut! :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Ich hatte mal leihweise ein gutes Yanagisawa Bari, als mein Martin Bari in Reparatur war.
    Das Yani lag prima in der Hand, wesentlich besser als das Martin.
    Wenn mir beim Martin der Sound nicht so gefiele, würde ich wahrscheinlich ein Yani spielen.

    Lg
    Mike
     
  7. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Also aus eigener Erfahrung hat Yanagisawa eine seeehr freundliche Ergonomie für kleinere Hände im Vergleich zu anderen. Also müsstest du wirklich mal ein wenig mit dem Winkel der Hand ausprobieren. Ich kippe z.B. meine Hand einfach ein bisschen nach "unten/vorne" wenn ich die tiefen Töne spiele. Also an der Grundhaltung ändere ich nichts, sondern ändere einfach den Winkel... ich hoffe du verstehst in etwa was ich meine :) Ansonsten ist meine Hand komplett gerade zum Arm und definitiv nicht abgeknickt. Vielleicht schaffe ich es heute Abend bei der Probe mal ein kleines Video zu machen als Beispiel :)
     
  8. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @Sunnylein
    "... seit dem WE ..."
    :jawdrop: :jawdrop: :jawdrop: :jawdrop:
    :woot: :woot: :woot: :woot:
    :wideyed: :wideyed: :wideyed: :wideyed:

    Also ... vielleicht ein Stück / zwei Stücke des Konzerts. ... dann aber nur so mitspielen ... ohne großen Anspruch.
    Das würde - aus meiner bescheidenen Sicht - vielleicht so "laufen". ... So als "Showeffekt". Da macht ein Bariton schon auch was her.
    Aber selbst das ... uiuiuiui.

    Ganz ehrlich - ohne Dich demotivieren zu wollen - machs nicht.
    Da wirst Du selbst keinen Spaß daran haben.

    Macht es doch so für das nächste Jahr. Bereite Dich in Ruhe vor.
    Dann habt ihr alle mehr davon.

    Und wenn Du sagst das Dein "... Hauptproblem wahrscheinlich das Gewicht und die größe ist ...", dann wirst Dein Verein vermutlich keinen Schultergurt dabei haben sondern eher einen normalen Gurt, oder?

    Und ... nochmal was persönliches ...
    Ich steige jetzt mit dem Bartion bei uns im Orchester ein (vorher Tenor), aber speziell für ein Konzert nächstes Jahr im Mai.
    ... und ich spiele ausschließlich Saxophon und nicht eigentlich Querflöte.

    Nachtrag:
    Liebe Leute es ist ja schön wenn ihr Sunnylein motivieren wollt, aber
    - ohne Spielpraxis auf dem Bariton,
    - mit diversen Problemchen,
    - in drei Wochen von "null" auf Konzert ...
    Wer von euch könnte das?
    Selbst mit einem Yani-Bari? ;)
    ... also ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7.November.2017
    Sunnylein, 47tmb und Dreas gefällt das.
  9. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Ein Foto der linken Hand in flagranti hülfe wohlmöglich die Woge zu glätten.
     
  10. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    ich glaub das ist gar nicht die eigentliche Absicht von uns, jedenfalls nicht von mir. Aber für die Zukunft allgemein als Problembeseitigung gesehen. Keine Ahnung, wie lange das Konzert geht, aber natürlich wird das schwer machbar sein, außer Sunnylein spielt Querflöte perfekt und hat jetzt nur ein paar Griffprobleme, aber keine eigentlichen musikalischen Hürden :-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7.November.2017
  11. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @Wenke :thumbsup:
    Im Kontext mit dem Post von @ehopper1 davor kann man es so verstehen.
    Aber Du hast schon Recht ... dranbleiben. :)
    Danke fürs Richtigrücken. :):)
     
  12. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Bittesehr, so mache ich es, und mein Handgelenk ist noch heil.
    Mann aus Stahl eben.

    Ah ja, das Bari ist ein Yanagisawa 990 (und das iPhone Mic hat es zerrissen)

     
    zappalein und murofnohp gefällt das.
  13. Aerophon

    Aerophon Ist fast schon zuhause hier

    Das sieht jetzt aber lange nicht so schlimm wie das gepostete Foto aus. Ich vermute, das sieht bei mir als Laie oft ähnlich aus. Ich such mir mal Ben Spiegel.

    Aerophon
     
  14. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ich mache und zeige es ebenfalls so...
     
  15. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ist schon anders. Habe die maximal Auslenkung von @Ton Scott aufgenommen und dazu seht ihr im Vergleich sein ursprüngliches Foto...

    Hier Ton:

    image.jpeg
     
    xcielo gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hier das ursprüngliche Foto:

    image.jpeg
     
  17. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ja und?
    Sollen wir jetzt um Millimeter streiten? Wenn man lernt, das Notwendige zu machen, kommt man eh selber drauf.
    Das Problem liegt sowieso woanders, nämlich wie prinzipiell der Arm zum Saxophon und das Handgelenk zum Liegen kommt.
    Ich hab Schüler, die sind mit dem kleinen Finger ein Bundesland von der Gis-Klappe weg, weil sie ihren Arm falsch koordinieren.
    Egal...
     
    claptrane gefällt das.
  18. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ich habe nur zwei Bilder zum Vergleichen hochgeladen....beide von Dir gepostet.

    Welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind...keine Ahnung...

    CzG

    Dreas
     
  19. Sunnylein

    Sunnylein Schaut nur mal vorbei


    @Taiga es ist ein Rucksack Gurt dabei aber selbst mit dem tut mir der Rücken weh ich hab meinen Entschluss gefasst: ich bleib bei meiner Flöte da hab ich keine Probleme :D

    Aber total lieb wie viel Hilfe man hier bekommt :) Daumen hoch :D
     
    Dreas gefällt das.
  20. giuseppe

    giuseppe Ist fast schon zuhause hier

    Ich weiß nicht ob das beidem Bari hilft: bevor ich meinen s-Bogen festschraube, nehm ich das Saxophon in den Mund und drücke alle Tasten in spielposition durch. Ich dreh den Korpus bei Bedarf minimal nach rechts oder links, bis die Finger perfekt sitzen. Das dreht natürlich den Bogen in der Aufnahme. Dann schraub ich den Bogen fest. Für die ergonomie machen ein paar mm für mich einen relevanten Unterschied.