1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fretless alone?

Dieses Thema im Forum "Bass" wurde erstellt von Bereckis, 1.November.2016.

  1. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    @JazzPlayer

    Du bist mir einfach zu schlau! Akzeptiere doch einfach mal, dass nicht nur dein Gelerntes gilt.

    Mach was du willst, aber moniere nicht an anderen rum.

    Auch ist dein großes Vorbild Jaco nicht unbedingt schulmäßig
     
  2. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    Howdy at all, let's start a nice saturday ;-)

    ich bin leider [noch] kein Bassplayer, aber ich spiele mit vielen - elektrisch und Contrabass, Classic & Jazz & Rock...
    und ich muss sagen, dieser hier gezeigte herr hattler, wer auch immer das ist, ist für mich musikalisch uninteressant und bassistisch kommt da nix rüber.
    hingegen der junge Mann mit dem funky-Slapp-Bass - den nehm ich sofort in mein Fusion-Band - denn der hat was, was für mich das Wichtigste ist:
    Der hat 'time'...
    um es richtig knacken zu lassen - bsp. funk & fusion - muss ich die time stretchen können - und dafür brauch ich einen absolut stabilen Bassman.
    Ob das slappt und knackt und furzt, ist mir dabei Wurscht, aber wenn der Bassman nicht die time halten kann,
    fliegen mir alle Bläsersätze um die Ohren...
    → was zur Folge hat, dass ich dann ein sehr einsamer Saxler bin, der nur noch in seinen kleinen 3 Wänden spielen darf.
    Also, getreu dem Motto [meines alten Profs. an der Uni]: und wenn Du mit der Nase spielst, es muss gut klingen.
    Und als ehemaliger Gitarrist muss ich auch sagen: der Mist mit den Saiten da oben aus dem Wirbelkasten, das schaut ned nur blöd aus,
    das ist - auch wie hier benannt, arbeitsschutztechnisch [ :ironie: dt. Inschenöhre lieben das Wort] → schon ein Murks...
    ich hab das bei meiner Konzertgitarre auch immer fein sauber verlegt und den Rest abgeschnitten.
    Aber heut ist ja eher das Motto: lieber cool ausschauen, als cool klingen, aber das ist schon wieder ne andere Philosophy...
    so, und nun könnt ihr alle über mich NichtBassisten herfallen ...:duck:
    allen ein schönes Woend...
    und ich spiele heute mit einem Barockorchester, da werden die Bassisten richtig aufgeigen, mit langem Bogen [Barockbogen]...das fahrt...
    keep on groovin'
    Paco
    ps. ich mag Jeff Berlin
     
  3. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    @Bereckis:
    Ich habe mir Mühe gegeben, meine Aussagen mit vernünftigen Argumenten zum Verhältnis von Haltung und Technik zu unterfüttern. Dass darauf anscheinend nicht reagiert wird, sondern solche Argumente kommen wie "bevor man zu xy etwas (Negatives) sagen darf, muss man das erstmal mindestens genau so gut können", finde ich ein bisschen schade, weil solche Aussagen in der Sache nichts bringen und - so finde ich, weil ich dich eigentlich sehr schätze - nicht deinem Niveau entsprechen.

    Wie gesagt, ich habe versucht zu begründen, warum es ungünstig ist, wenn man sich soweit weg von der Schulhaltung bewegt und unter welchen Umständen das keine so große Rolle spielen mag. Außerdem habe ich nichts gegen kleine Abweichungen gesagt, die jeder irgendwie anders macht. Auf sowas achte ich auch gar nicht.
    In der Hinsicht musste ich mir selbst auch schon von einem Lehrer was anhören, was der andere ganz anders sah und der dritte wiederum gar nicht beachtet hat. Das ändert aber nichts daran, dass es trotzdem eine gemeinschaftliche Basis gibt, was man im großen Ganzen technisch gesehen besser tun oder besser lassen sollte, weil jeweils die Vor- oder Nachteile deutlich überwiegen.

    Und wenn du mich auf irgendwelche hohen Rösser setzt, von denen man mit Äußerungen zu techn. Grundlagen weit entfernt ist, ist das kein Argument in der Sache, sondern auf diese Art höchstens eine Form von Beleidigung.

    Ich hätte mich sehr über eine (kontroverse) Debatte gefreut, in der es um die Aspekte der Technik beim Bassspiel geht.
    So wie es hier läuft, lassen wir es besser.
     
  4. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @JazzPlayer
    ich ärgere mich darüber, dass du Techniken von gestandenen Profis bewertest. Dies steht dir und auch mir nicht zu. Dies ist alles.
     
    Bernd, stefalt und Dreas gefällt das.
  5. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    so heute ist der HB Bass von Thomann gekommen.... normal sollen die Dinger bis 5 Klio wiegen...
    ich hatte Glück 4343 Gramm ist für einen Bass meiner Meinung nach noch OK....
    wenn Du Kontrabass spielen willst dann hole dir doch so ein Teil wie auf dem Foto.... gebraucht bekommt man
    die ab und an recht günstig......
     

    Anhänge:

    • 22.jpg
      22.jpg
      Dateigröße:
      126,7 KB
      Aufrufe:
      15
    • IMG_4861.jpg
      IMG_4861.jpg
      Dateigröße:
      132,6 KB
      Aufrufe:
      13
  6. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Kannst du diesen spielen?
     
  7. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

    was meinst du Kontrabass ? ein wenige.....übe( spiele) mehr Sax, Gitarre,Drums nun auch auf dem HB Bass
    und etwas Keyboard....