1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frust um Vandoren Classic 2,5

Dieses Thema im Forum "Mundstücke / Blätter" wurde erstellt von Tuberich, 20.November.2017.

  1. Tuberich

    Tuberich Schaut öfter mal vorbei

    Hallo Gemeinde,
    ich stelle mich erst mal vor. Ich bewege mich hier im Forum schon seit vielen Jahren, habe allerdings noch nie ein Thema erstellt. Ich spiele Ewi 4000s und Tenorsaxophon. Mein Horn ist ein Keilwerth Toneking Special, bei dem ich viele Modifikationen selber gemacht habe oder vom Fachmann(löten div.) habe machen lassen. Zur weiteren Einschätzung sei gesagt, dass ich ein Link STM 8* von Kai Siebold spiele. Die letzten Jahre war ich sehr zufrieden mit meiner im Thema angegebenen Hausmarke Vandoren Classic 2,5! Im letzen Jahr wurde wurde ,für mich, die Qualität immer schlechter bis kaum brauchbar! Haben hier im Forum auch schon Mitglieder die Erfahrung gemacht? Was wären alternative Blätter ? Mittlerweile würde ich sogar Kunststoffblätter in Betracht ziehen! Die Vorschläge sollten sich dann wohl auch auf mein Equipment beziehen.

    Gruß, Markus
     
  2. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin bislang noch nie mit Vandoren warm geworden. Probieren könntest Du Dadarrio Jazz Select, Wären dann wohl 3soft bis 3medium. Oder Rigotti Gold, die klingen aber heller. VG, TSax80.
     
  3. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Wenn Du von den blauen Vandorens kommst würde ich mal Hemke testen. Ich denke Rigotti sind Dir da viel zu hell/scharf. Und evtl. aus Kunststoff das Forestone Black Bamboo oder White Bamboo. Beides mindestes eine halbe nr. härter als bisher.

    LG StefAlt
     
  4. Gerrit

    Gerrit Guest

    Diese Erfahrung teile ich: zu oft völlig durchwachsene Qualität innerhalb einer Packung! Ich rette viele Blätter mit dem Reedgeek, aber diese Arbeit, die ich da leiste erwarte ich eigentlich vom Hersteller. Ich blase zur Zeit parallel Vandoren Blau 3er und Rico Reserve 3er, kann mich aber noch nicht zu einem der beiden Blätter durchringen...
     
  5. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Allerdings. Leider sind die anderen Hersteller nicht unbedingt besser und natürlich ist es auch ernteabhängig. Trotzdem nervt es und ich überlege, mir Fibracells anzuschaffen. Hatte ich zu seligen Altozeiten als "Krücken", gar nicht schlecht. Jedenfalls für meine Ansprüche. Und wenn's klappt nicht teurer, als zwei Tenorblätter je Packung, die mich eher behindern.
    LG quax
     
  6. GreenMile

    GreenMile Ist fast schon zuhause hier

    Wenn die Blätter nix taugen, wirf sie einfach weg... da wird selten etwas besser...
     
  7. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Ich spiele seit fast 10 Jahren praktisch ausschließlich die blauen Vandoren. Anfangs 2,5 später 3er, jetzt mit den neuen Mundstück zusätzlich wieder 2,5er. OK, die waren schon immer ein wenig unterschiedliche, aber ich habe noch nie(!) auch nur eines weggeworfen, ehe es nicht abgespielt war. Ich hab auch noch nie eines nachbearbeitet. Vielleicht liegt's an der kleinen Öffnung des AL3, das nicht so empfindlich reagiert. Vielleicht bin ich auch einfach anspruchsloser.

    Hin und wieder geht ein Blatt an einem Tag ganz mühelos. Manchmal muss man mehr dran arbeiten. Das wechselt aber auch. Ich habe Blätter dabei die sind generell anstrengender zu spielen und welche die es mir grundsätzlich leichter machen. Manchmal brauch ich ein paar Wochen (im Zyklus) bis ich mit einem Blatt gut warm geworden bin, das ich anfangs gar nicht mochte. Aber spielbar waren alle und wenn mein Spiel nicht optimal war lag es sicher nicht am Blatt.

    Wenn Du sonst mit dem Klang zufrieden warst, und mal was in Kunststoff probieren möchtest: Die Légère Signature sind vom Klang und Spielgefühl recht gut vergleichbar. Die sind bei gleicher Stärke etwas höher numeriert als die blauen Vandoren. Bei Légère Classic ist es eher umgekehrt. Die sind härter als die Nummer vermuten lässt. Es wär praktisch, wenn Du die vorher testen kannst.
     
    Saxophonia gefällt das.
  8. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ja, so verfuhr ich früher auch, aber ich habe festgestellt, daß bei den meisten dann tatsächlich doch noch etwas rauszuholen ist. Ich entwickle diesbezüglich mittlerweile einen gewissen sportlichen Ehrgeiz... ich sage mal so: von 5 ab Werk verunglückten Vandoren sind drei durch Nachbehandlung noch zu retten...
     
    ReneSax gefällt das.
  9. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @Tuberich

    ich spiele die Vandoren blau nur auf dem Sopran. Und da nur auf dem Selmer Concept.
    Von daher bin ich sicher nicht repäsentativ für diese Blätter auf einem Toneking mit STM 8* Set up.
    Allerdings würde ich gerne mal Deinem Sound hören, denn rein aus den "technischen Daten" würde ich persönlich kein Klassikblatt darauf spielen.
    Weder die Keilwerth, noch die STM sind für einen klassichen Ton bekannt.
    Wenn Du aber ein Blatt mit den Charakteristika suchst, dann würde ich Dir auch dazu raten Hemke (wurde ja bereits oben erwähnt) mal zu testen; oder Alexander Classique und Brancher Opera.
    Wenn es denn Kunststoff sein darf, dann würde ich auch die Légère Classic testen.

    Andere Klangcharakteristika würde ich bei D'Addario Select Jazz unterstellen wollen.

    Aber vielleicht ist auch dieser Link mal interessant für Dich.
    Da geht es rein um den Blattstärkenvergleich:
    http://www.saxophon-service.de/shop/z_57.htm
     
  10. Reference54

    Reference54 Ist fast schon zuhause hier

    Eric Marienthal spielt wohl ausschließlich Vandoren Blue Box :D Nicht, dass es bei ihm eine große Rolle spielen würde, was er spielt ....
     
  11. MrWoohoo

    MrWoohoo Ist fast schon zuhause hier

    Ich kann den kompletten Beitrag eins zu eins unterschreiben. Am Tenor.
    Am Alto finde ich die Selmer Blätter vergleichbar und qualitativ stabiler.
     
  12. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Aha. ...

    Was auch immer er dafür bekommen hat dieses Statement auf seiner Website auszugeben. ... :D
    ... aber darum geht es @Tuberich ja auch gar nicht. ... und er hört sich sicher auch anders an. :D :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.November.2017
  13. Tuberich

    Tuberich Schaut öfter mal vorbei

    Vielen Dank für eure Beiträge!
    Ich bin eher im Modernjazz auf Achse und bevorzuge einen fetten Sound. 47tmb hat mich auf dem letzten
    Jazzworkshop in Aachen gehört. Ich habe die Neigung (aufgrund meines schalltoten Proberaums) viel zu
    laut zu spielen. Ich werde mir das jetzt mal abgewöhnen. Was ich aufgrund der Tatsache meines lauten
    spielens bei den Vandoren geschätzt habe war ihre Steifigkeit. Damit kann/konnte ich das Flageolett Register
    sehr gut kontrollieren. Legere Classic habe ich als ich auf Link umgestiegen bin probiert. Muffelsound!
    Black Bamboo das gleiche. Hatte für mich auch nicht die Steifigkeit die ich brauchte. Rico Reserve war eine
    einzige Entäuschung. Vielleicht sollte ich mal White Bamboo oder Legere Signature probieren. Eigentlich
    stehe ich nicht auf Kunststoffblätter, habe mittlerweile wohl die Nase voll. Die Rico Jazz Select wären auch
    noch eine Möglichkeit. Was ist denn da das dunklere Blatt? Obertöne produziere ich reichlich!:banghead:

    Vielen Dank für eure Hilfe, Markus

    PS: Der Reedgeek ist auch immer in Bewegung!:)Nur auf Dauer nervt das ungemein.
     
    Taiga gefällt das.
  14. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    @Tuberich

    probier mal die Vandoren V16

    Nicht, dass die weniger Streuung hätten, aber könnte sein, dass sie deinen Vorstellungen im Jazzbereich etwas mehr entgegen kommen als die Blauen, und daher auch die Aussschussrate geringer wird.

    Gruß,
    Otfried
     
    giuseppe gefällt das.
  15. Tuberich

    Tuberich Schaut öfter mal vorbei

    Hallo xcielo,
    die habe ich noch nicht probiert! Den ganzen Rest der Vandoren Palette habe
    ich wohl durch. Kann es sein, dass die V16 höhenbetont sind?
    Gruß Markus
     
  16. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    @Tuberich

    Nicht so wie die Java und Red und so. Ich empfinde sie als eher gutmütig, nicht so klassisch wie die Blauen oder gar die V12. Aber das sieht ja Jeder anders, da hilft nur probieren.
     
  17. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ich blase auf Theo Wanne Durga und Gaja auch Vandoren Blau, finde überhaupt nicht, daß diese Blätter eher nur für Klassik taugen!
     
  18. Tuberich

    Tuberich Schaut öfter mal vorbei

    Hallo ihr Lieben,
    ich werde mich melden wenn meine Experimentierphase vorbei ist. Ich habe von
    euch gute Anregungen bekommen. Mein Saxophon ist jetzt eh mal weg, da eine
    total ausgeschlagene Welle repariert werden muss, die so einiges mit beeinträchtigt.
    Gruß Markus

    PS: @Gerrit hat natürlich Recht mit seiner Aussage, dass die Vandoren Blau auch für
    Jazz und andere Bereiche geeignet sind. Die beeinflussenden Faktoren sind
    zu individuell.
     
  19. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    bestellst du zum Testen dann nur eines je Sorte? Könnte ja gerade ein schlechtes sein.
    Im Prinzip müsste man wirklich jeweils ne 5er Packung bestellen.
    Auch kein preiswertes Vergnügen bei 5-10 unterschiedlichen Testkandidaten.

    Nur so hat man ja auch einen Anhalt, wie viele Blätter in einer Packung dann auch brauchbar sind.
    Vorausgesetzt diese Packung bildet keine Ausnahme...

    Und die Unterschiede bei den Blattstärken zwischen den Testprobanden gilts auch zu berücksichtigen. 2,5 >< 2,5

    Sowas macht mich immer halb wahnsinnig ;D
     
  20. Tuberich

    Tuberich Schaut öfter mal vorbei

    Hallo @breath_less ,
    ich habe natürlich einen Dealer meines Vertrauens! Das hilft aber nur bei
    Holzblättern. Den Kunststoffkram muss ich bestellen.Es muss sich aber was
    ändern! Mir ist bewusst, dass da mal wieder grössere Ausgaben auf mich zu
    kommen. Bei Blätter habe ich schon viel Geld versenkt!:banghead: Der Weg ist das
    Ziel!:) Ich würde auch nie nur ein Blatt einer Marke testen. Das ist statistisch
    nicht aussagekräftig. Habe das Glück gute Preise für Holzblätter zu haben.
    Bei den Preisen der Plaste Blätter geht es mir nicht gut....