1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es ein Fußpedal....?

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von piotre, 17.März.2017.

  1. piotre

    piotre Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo, ich benutze auf der Bühne ein Dpa VO4099S Clipmicro, dessen Signal über eine Sennheiser ew 172 Funkstrecke zur Anlage gesendet wird.

    Weil ich zum einen lange Töne zur Begleitung spiele zum anderen aber auch Solos brauche ich eine Möglichkeit, mein Saxophon laut oder leise zu regeln. Ich hatte bisher auf der Bühne ein Mischpult neben mir stehen. Das ist mir aber mittlerweile zu sperrig.

    Meine Frage: Gibt es ein Fußpedal, dass das Mischpult ersetzen kann?
     
  2. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Du brauchst doch kein Fußpedal dafür. Spiel doch einfach laut oder leise. Das kann dein Saxophon ohne jede Elektrik ;-)
    Ansonsten gibt es natürlich volumenpedale oder noch besser einen Booster für den Solosound als Bodentreter
     
    Dreas gefällt das.
  3. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Fehler
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.März.2017
  4. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Fehler
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.März.2017
  5. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Fehler
     
  6. CBlues

    CBlues Ist fast schon zuhause hier

    Moin piotre,

    Grundsätzlich sollte die Gesamtlautstärke im Mix der Band so eingestellt sein, das du beim Solo deutlich zu hören bist.
    Bei den Begleitstellen in denen du lange Töne spielst du einfach leise, wie Kollege Huuup schon angemerkt hat.
    Jegliche technische Lösung bedeutet nur zusätzliche Rödelei und Fehlerquelle.

    LG. Lothar
     
  7. Werner

    Werner Ist fast schon zuhause hier

    . . . das ist der Grund, warum ich ein mic am Stativ bevorzuge, ich kann zum mic und weg vom mic blasen. Dadurch kann ich zB leise gespielte Töne lauter durch die Band gehen lassen, ev durch den Blaswinkel zum mic noch klanglich was ändern usw.



    http://www.swing-jazz-berlin.de/
     
    claptrane gefällt das.
  8. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Nun, bei der Gitarre bin ich echt froh über das Pedal.
    Beim Sax habe ich zwar keines, aber ich stelle es mir schon sinnvoll vor.
    Wie oft hat man es mit schnarchenden Tonmenschen zu tun...so macht man sich etwas unabhängiger, auch wenn es in jedem Fall besser ist sich gut mit seinem Techniker zu stellen;)
     
  9. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Wenn schon dann richtig. Ich habe leider kein Mikrowelle mit dem das geht. Aber mein Gitarrenmultieffekt mal mit dem Sax zu testen würde mich schon reizen.

    LG StefAlt
     
  10. claptrane

    claptrane Ist fast schon zuhause hier

    Das hab ich mal probiert, aber ohne zu wissen ob ich es richtig gemacht habe: Ich habe bei einem Kabel ,an einer Seite einen Klinkenstecker angelötet und den dann ins Multiboard gesteckt.In das dynamische, billige Mikro an der anderen Seite dann mit dem Sax geblasen.Ergebnis: Grauenhaft , nie wieder probiert :D