1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibts (wo?) Noten, um die Intonation (ab c''')auf dem Soprano gezielt ! zu trainieren?

Dieses Thema im Forum "Soprano Special" wurde erstellt von Nemesis, 17.Oktober.2017.

  1. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    Welcher Händler sendet Raschèr Mpcs zu zum Ausprobieren?
     
  2. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    Wenn die Intonation in den Hohen Lagen [egal welches Instrument] Probleme bereitet,
    dann liegen die Ursachen in den tiefen, i.d.R. entspannt zu spielenden Registern.
    Arbeite die ordentlich gut, dann kommen die Höhen von allein,
    da ist dann nix anders im Ansatz.
    cheers
    Paco

    ps. @Thomas am Fagott schön spannend ;-) have fun
     
    Nemesis gefällt das.
  3. Clownfisch

    Clownfisch Experte

    http://www.musik-kreyer.de/rascher.htm

    Die sind gut, aber da brauchst du stärkere Blätter. Unter 3 würde ich das gar bicht erst probieren. Die sind wirklich sehr eng. Aber mE ist das klassische Setup zum Erlangen einer sicheren Intonation da erstmal zu bevorzugen. Ich weiß das sehen manche anders.
     
    Nemesis gefällt das.
  4. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    Ich hab ja schon mit 2,5ern Probleme...............
     
  5. onomatopoet

    onomatopoet Ist fast schon zuhause hier

    Nemesis gefällt das.
  6. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Keine Angst! Sie lassen sich auch mit 2er spielen.
    Auf den lockeren Ansatz kommt es an!
     
    Nemesis und Dreas gefällt das.
  7. Clownfisch

    Clownfisch Experte

    Du wirst feststellen, das 2,5 Blätter sehr unterschiedlich wirken, auf den Mundstücken. Mit 2er wirst du damit viel zu tief, wenn die Töne überhaupt kommen.
     
    Nemesis gefällt das.
  8. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    Wirklich? Ich brauche also "nur" stärkere Blätter? Ich hab noch irgendwo eins rumliegen.............
     
  9. Clownfisch

    Clownfisch Experte

    Wenn du nach oben spielst und du das Gefühl hast, es macht dicht, es kommen die Töne nicht mehr gut oder gar nicht und wenn sie kommen sind sie zu tief, deutet das daraufhin, dass sie Blätter zu leicht sein können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.Oktober.2017
    Nemesis gefällt das.
  10. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    .
    Genauso ist es! Du bist hellsichtig! :D
    Ich mache morgen den Versuch mit den 2,5er Bladeln.
     
  11. Clownfisch

    Clownfisch Experte

    Ne, erfahrener Lehrer! Es kann sein, dass du die tiefen Töne dann anstrengender empfindest. Da helfen eine gute Stütze und lange laute Töne.
     
  12. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    Dann mach ich mich morgen mal ans Werk und berichte.

    Danke nochmals! :thumbsup:
    Gute Nacht
    Nem
     
  13. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    Viel Spass damit und denk an die Intervalle.

    LG,
    Bernd
     
    Nemesis gefällt das.
  14. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    Da sind ja Drones dabei, und zwar Saxophon Drones
     
    Nemesis gefällt das.
  15. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    Die hohen Töne lassen sich mit stärkeren Blättern tatsächlich besser intonieren. Ich spiele Hemke 3,5 auf dem Sopran.
     
    Nemesis gefällt das.
  16. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Ja, ich empfehle auch das Rascher-Mundstück und sehr harte Blätter. Ich spiele darauf Hemke 3.5 (wenns sehr klassisch sein soll) oder Vandoren JAVA 3.5 (wenns fetziger sein soll).

    Je weicher das Blatt, desto mehr musst Du selbst um die Intonation kämpfen.

    Das würde ich nicht so unterschreiben.

    Ja, man muss auf dem Sopran in der Höhe entspannt spielen, also nicht quetschen oder gar beissen. Aber das kriegt man nur mit entsprechend viel Übung hin, damit sich die Lippenmuskulatur aufbauen kann. Wenn ich nicht genug Sopran geübt habe, merke ich ganz deutlich, wie die Unterlippe schlapp macht und ich drücke und der Ton zu hoch wird ...
     
    Nemesis gefällt das.
  17. Paco_de_Lucia

    Paco_de_Lucia Ist fast schon zuhause hier

    @Florentin ja,
    absolut richtig. und wo machst Du das? in entspannter Lage - erste, dann zweite.
    Wenn die Intonation in der ersten Oktave schon im argen ist, wie kann sie dann in der 2. oder gar 3. stimmen?
    Das sind ja nur die überblasene Töne.
    cheers
    Paco
     
    Nemesis gefällt das.
  18. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Die Lippenmuskulatur ist nur ein kleiner Teil.
    Und "entspannt" ist ein Wort, das mir in dem Zusammenhang überhaupt nicht gefällt.
    Ich glaub "entspannt" ist bei einem f3 auf dem Sopran kein guter Audruck. Nennen wir es doch besser "notewendige Spannung" und "unnötige Spannung".
    Das trifft's doch eher.

    Wie gesagt, die Lippenmuskulatur ist nur ein kleiner Teil. Der Rest ist Voicing, flexible Stütze,
    Die Zunahme von Spannung den Ansatz betreffend gleichmäßig von unten nach oben kann ich auch überhaupt nicht unterschreiben. Ein bb auf dem Saxophon ohne (eigentlich ziemlich viel) Spannung ist bestenfalls eine Schiffshupe oder ein Quieken.

    Cheers
     
    Nemesis und flar gefällt das.
  19. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Weiß ich. Die nerven aber auch janz schön.
     
  20. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Nemesis gefällt das.