1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutes Anfängersaxophon

Dieses Thema im Forum "Saxophone" wurde erstellt von DeJenni, 26.Oktober.2010.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi Sylvie,

    ich bin sicher, dass sich auch ein Expression gut leise spielen läßt (das hatte ich damals nicht im Test). Insofern
    kann ich nichts dazu sagen, wie sich das Experssion gerade in dieser Frage zum Selmer verhält.

    Die Frage ist wie leicht sich ein Sax leise spielen läßt. Und da hatte ich bei denen mir im Vergleich zur Verfügung stehenden Saxe schon Unterschiede festgestellt.

    LG

    Dreas
     
  2. Rick

    Rick Experte

    Hallo Andreas,

    ein sauber deckendes Sax lässt sich nach meiner Erfahrung IMMER leicht anspielen, und zwar in jeder Lage.
    Nur ist eben die Einstellung nicht immer gleich gut. ;-)

    Gerade ein sehr bekannter Hersteller (ich sag nix...) liefert nach Aussage zahlreicher Sax-Docs seine Instrumente ab Werk häufig so miserabel eingestellt aus, dass man sie im Laden vor dem Verkauf erst bearbeiten muss, teilweise angeblich stundenlang, bis alles passt.
    (Das habe ich aus den unterschiedlichsten Quellen gehört.)

    Bei solchen namhaften Instrumenten, die ja dann meistens für viel Geld über die Theke gehen, gibt sich ein Laden womöglich etwas mehr Mühe als bei einem günstigeren Instrument, an dem dann der Händler nicht so viel verdient. :roll:

    Alles Spekulation, zugegeben.

    Aber dass Hörner einer bestimmten Marke automatisch in der tiefen Lage besser oder schlechter ansprechen als die einer anderen Herkunft ist keine Spekulation, sondern ein klares Märchen. :cool:


    Schöne Grüße
    Rick
     
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi Rick,

    ich habe ausschließlich meinen persönlichen Eindruck wiedergeben, der beileibe nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit erhebt.

    Ich bin inzwischen überzeugt, das es gerade die subjektiven Wahrnehmungen sind, die zu dem einen oder anderen Ergebnis in der Beurteilung eines Saxes führen. (Deswegen dsikutieren wir ja immer so schön)

    Das ist mir sogar auch von meinem Händler bestätigt worden, der für diese Marke einen Proshop führt.

    Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass dieser Hersteller
    das bewußt macht, um seine Händler zu schützen.(Mein Händler sieht das auch so...) Gerade bei dieser Marke wird überall darauf hingewiesen diese Saxe nur bei kompetenten Händlern zu kaufen und sie das Sax perfekt einstellen zu lassen und auf jeden Fall Internetangebote und "Billigquelln" zu meiden.

    Und nochwas. In dem Maß wie die die finale Einstellung an Ihre Händler geben, geben sie auch ein Stück der Wertschöpfung an den Händler. Somit wird der Verkauf eines...für den Händler noch attraktiver.

    M.E. ein sehr erfolgreiches Marketingtool um sich aus dem beinharten Preiskampf soweit wie möglich rauszuhalten.

    Klappt ja auch!

    Liebe Grüße,

    Dreas
     
  4. saxus

    saxus Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Sylvie,

    hallo Andreas,

    der Unterschied, was das leise spielen angeht war zwischen dem Selmer und Expression wirklich gewaltig. Ich wollte es kaum glauben. Die Mundstückzeremonie habe ich wirklich hinter mir. Ich habe 1 Herbert Couf 7* (Rico Royal 2,5)
    1 ESM 6 (Rico Royal 2) 1 ESM 7 Jazz (Rico Royal 2)
    1 Yamaha 4 c (Rico Royal 2)
    Ich komme mit allen gut klar aber, leise spielen geht am besten mit dem Yamaha 4c. Das war übrigens (außer dem mitgelieferten NOnameMundstück) mein erstes Mundstück.
    Back to the roots. Aber so r i c h t i g leise (in den tiefen Tönen) das habe ich noch nicht wirklich hinbekommen.
    Bei den hohen Tönen ist das kein Problem. Da kann ich den Ton schön erwachen und auch einschlafen lassen.
    Blöd ausgedrückt, aber ich empfinde es so ;-)

    @ Sylvie
    Ich werde, wenn die Weihnachtsauftritte rum sind, mein Sax zu meinem Händler bringen. Die sollen mal eine Inspektion machen. Vielleicht liegt es wirklich daran.
    Bis vor 4 Monaten habe ich mir über leise spielen nie Gedanken gemacht, da ich nur im stillen Kämmerlein geübt und immer kräftig losgeröhrt habe ;-). Ich kann also nicht sagen ob mein Sax früher leiser zu spielen war. Seit ich im Verein spiele, muss ich da großen Wert drauf legen sonst macht der Chef Ärger ;-)


    Vielen Dank für Eure Antworten
    Die Entscheidung mein Sax inspizieren zu lassen
    ist soeben gefallen


    Viele Grüße

    Markus
     
  5. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hi Markus,

    ich halte das für sehr gut möglich.

    Ich habe jezt nach drei Monaten mein neues Sax - suzusagen nach dem Einspielen - nachstelln lassen, weil die tiefen Töne nicht mehr gut genug angesprochen haben.

    LG

    Dreas
     
  6. saxus

    saxus Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Rick,

    Danke für Deinen Beitrag zu meinem Problemthema.
    Klare Ansage: Mein Sax muss zum Doc.
    Mein Verkäufer hat mir damals (vor ca. 500 Spielstunden)
    gesagt, sie hätten das Sax vorher nochmals überprüft. Es wäre alles in Ordnung. Ich glaube ihm das auch, da dieser Händler auch eine eigene Manufaktur hat (Waldhörner). Die sind da sehr sensibel;-)
    Da ich von Saxen keine Ahnung hatte (und das wusste er) hätte er das gar nicht erwähnen müssen, denn ich wusste auch nicht, dass evtl. beim Händler noch mal feinjustiert wird.
    Wenn ich an die Blauäugigkeit von mir denke, als ich damals mein Sax gekauft habe :lol: Da bin ich heute wirklich froh beim Fachhändler gewesen zu sein.


    Viele Grüße


    Markus
     
  7. saxus

    saxus Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Dreas,

    dann ist es das sicherlich bei mir auch.
    Interessante Erfahrung.

    Vielen Dank


    Gruß

    Markus
     
  8. Brille

    Brille Ist fast schon zuhause hier

    Nochmals zum Thema Billig-Saxophon:

    Da bin ich "gebranntes Kind":
    - Roy Benson-AuaAua!!!!
    - Alte Jupiter (90er Jahre)- Aua!

    Aber da hatte ich auch Gutes in der Hand und in Besitz:
    - Trevor James The Horn Revolution (WaseinName!)- Gut!

    Um sich von der hier gemutmaßten Schrottquote bei Chinasaxen zu überzeugen, rate ich zu einem Besuch auf der Musikmesse in Ffm. und sich dann den gut beleuchteten Ständen mit den vielen Saxen auf kleinem Raum zu nähern und die Geräte anzutesten. Seid unvoreingenommen, aber testet die Mechanik kritisch und nehmt unbedingt einen Tuner mit!!! Wenn das Ganze dann noch mit absolut fehlender Fachkompetenz auf Seiten des Standpersonals gepaart ist, wie es mir passiert ist, is alles g'schwätzt! Gruselgrusel!

    Das lobe ich mir die Marken-Firmen, die tatsächlich Modellpflege betreiben und schrittweise Optimierungen vornehmen.

    BrillÄÄÄ
     
  9. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ein Märchen ist das nicht: es gibt schon Hersteller die Hörner mit einem etwas niedrigerem Blaswiderstand bauen als andere. Damit geht dann i.d.R. eine leichtere Ansprache in den tiefen Lagen einher, Dichtigkeit vorausgesetzt. Auch die Konzeption von S-Bogen und Knie verändert das Ansprachverhalten: kürzlich verglich ich zwei vorbildlich eingestellte Buffet Crampon: ein S1 sowie ein Senzo. Das Senzo, weitere Mensur im Knie, anderer S-Bogen, sprach wesentlich leichter an als, insbesondere in den tieferen Lagen, das S1. Ein Keilwerh SX90R wiederum weist ein anderes Anspracheverhalten auf als das Senzo.
     
  10. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Hallo,

    ich hab mir das Yamaha YAS 280 gekauft. Gut, ich kann jetzt nicht vergleichen, aber ich finde es super. Kam sofort ein schöner Ton und es macht mir echt Freude.
     
  11. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Wenn man nichts hat und auf der Suche ist, muss man viel vergleichen. Hat man nach ausreichenden Vergleichen eine Wahl getroffen, dann ist die per Definition gut und man braucht nicht weiter zu vergleichen, sondern macht erst mal das Beste aus dem wofür man sich entschieden hat. Das gilt für Saxophone wie auch für Lebenspartner und kann einem viel nutzlosen Frust ersparen.
     
    kokisax gefällt das.
  12. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Wie kommt man darauf einen 7 Jahre und vier Monate alten Thread wieder auszugraben ... ohne konkreten Bezug auch den Thread-Titel?

    Weder
    - das S1 noch
    - das Senzo noch
    - ein anderer S-Bogen noch
    - das SX90R
    sind ein "Gutes Anfängersaxophon" ... per Definition.

    ... rhetorische Frage. / ... rhetorischer Post.

    Natürlich darf jeder machen was er/sie will. Wundere mich nur. ...
    Hatte in dem Zusammenhang schon an ein "Sommerloch" gedacht; wurde aber beim Blick durch das Fenster von der Realität eingeholt und eines besseren belehrt.
     
    Wenke gefällt das.
  13. ehopper1

    ehopper1 Ist fast schon zuhause hier

    Wieso?
    Bei mir guckt gerade die Sonne durch ... ach nee ... Mist ... sie ist schon wieder weg. :-(

    ;)
    Mike
     
  14. AlexArtisMusic

    AlexArtisMusic Schaut öfter mal vorbei

    Hallo,
    nur falls die Rede von Selmer ist (es klingt irgendwie so...) kann ich von meiner Seite aus versichern, dass weder bewusstes noch unbewusstes Marketing hinter der Geschichte steht und schlichtweg nicht richtig ist. Internetangebote und Billigquellen, sofern es diese gelegentlich gibt, werden auch durchaus rege genutzt, es klappt also definitiv nicht, war aber auch nie Ziel des Herstellers. Soweit ich informiert bin, gibt es in unserer Branche keinen mehr, der sich aus dem Preiskampf heraushalten kann.
    Wenn man seine Händler schützen möchte, kann man das auch mit viel geeigneteren und weniger rufschädigenden Mitteln recht einfach gestalten.

    Anfang des neuen Jahrtausends war die Nachfrage nach Selmer weltweit sehr hoch. Daraufhin hat die ganze Welt Selmer zur Eile angetrieben um mehr Ware zu bekommen, was zur Folge hatte, dass die Auslieferungsqualität leidete und davor war diese auch schon nicht wirklich sehr berühmt. Aufgrund der vielen Klagen vor allem von Seiten der Händler wurde in der Selmer Fabrik ein Programm zur Verbesserung der Auslieferungsqualität aufgerufen, was seit einigen Jahren bereits gut greift.
    Ich kenne die Lieferqualität von Selmer. Meiner Beurteilung nach kann mit einer so hohen Qualität aus der Fabrik heraus nur ein weiterer Hersteller/Marke mithalten. Es gibt selbstverständlich Ausnahmen, die die Regel bestätigen.
    Ich hoffe die Aussagen der proshop Händler sind entsprechend viele Jahre alt, sonst wäre eine solche Meinungsmache nicht erfreulich und für alle kontraproduktiv.

    Ich sehe gerade der Thread ist ja schon uralt. In diesem Sinne: Seither hat sich etwas getan.
    Viele Grüße
    Alex, ARTIS MUSIC, Marburg
     
    Rick gefällt das.