1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!! Wie lerne ich einen "FALL" zu spielen?

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von Saxoma, 16.Januar.2018.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    UNSINN!
     
  2. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Danke für deinen netten Beitrag , Dreas.
     
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Gern geschehen....:D:D

    CzG

    Dreas
     
  4. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Meinst Du mich??
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Januar.2018
  5. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Bevor ich dumm sterbe: Was sind denn "Key Center"?? :bored:
     
  6. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Saxoma hat doch genügend Infos bekommen und paar reden halt noch etwas darüber. Ist doch völlig i.O.
    Schaden kann es jedenfalls nicht und ich bin mit Glissandos und Falls nicht so klar.
    Jetzt zumindest etwas klarer, auch wenn lt. Dreas Unsinn ist.


    Nachtrag....@ Saxfreundin...wird wohl die Tonart sein...sage ich mal so aus dem Bauch heraus.
     
    Saxfreundin gefällt das.
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ja, zum Teil auch.....

    Ich schreib mal wie ich es empfinde....als Anfänger...

    Dein Hinweise zu Beginn kann ich nachvollziehen....

    ...dann kommt das...

    ...damit kann kein Anfänger, auch fortgeschrittene Anfänger was anfangen!

    "Dexter Gorden" killt alles....da klingt sich jeder Beginner aus...

    Und Du musst bei Falls nicht auf einem Akkordton landen....

    CzG

    Dreas
     
  8. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Im der Tonart, die Du spielst....in der Tonart einfach weiter runter spielen...und aushauchen....

    CzG

    Dreas
     
    Saxfreundin gefällt das.
  9. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Sage mal Dreas, übertreibst du nicht ein bisschen? Man kann doch gerne mal Dexter Gordon als Beispiel erwähnen, das kann sich auch jeder Anfänger gerne mal anhören. ( Habe ich auch gemacht und mache ich noch immer)
    Wieso soll sich da ein erwachsener Mensch ausklinken....verstehe ich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.Januar.2018
    flar gefällt das.
  10. Werner

    Werner Ist fast schon zuhause hier

    . . . mochte ich mal beipflichten. Es kommt dazu, das in leiseren Situationen ev sogar das reine Zu-"ploppen" der (letzte(n)) Klappe(n) des Falls hörbar wird, auch ohne geblasenen Sound. Ein passender Ton, meist Akkordton, ist hilfreich. Das das ein Anfänger erstmal aussen vor lassen kann, ist auch klar. Sinnvoll einzubauen ist es dann, wenn man es hört und den letzten Ton als passend oder unpassend empfindet. Spätestens dann ändert man es sowieso.
    Und im Übrigen auch, je nach Stilistik und Spielweise des Spielers kann es sogar tatsächlich egal sein.
    -
    Ein Fall hat für mich was Meditatives. Der Klang wird immer leiser und geht ins nichts, in die Transzendenz, und verführt den Hörer dazu, dem Weg ins Nichts zu folgen. Klasse!

    Das war imho doch alles da.

    Cheers!




    http://swing-jazz-berlin.de/
     
    Atkins gefällt das.
  11. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Häh? Wo klingt sich jemand aus? Wieso denn? Ausserdem lesen ja auch andere hier mit. Aber egal. Macht mal.
     
  12. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Lasst die Falls doch mal hören.....tippsen ist silber - hören ist gold
     
    47tmb, last und Dreas gefällt das.
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nö...wenn jemand fragt, der noch am Anfang steht (steh ich auch noch)...wie "Falls" funktionieren und u.a. zur Antwort bekommt "habe ich von Dexter Gordon gelernt" so empfinde ich das als erstmal erschreckend!

    Wenn Profis und Lehrer, wie @Ton Scott schreiben, das ein Ton über die Tonleiter oder chromatisch ins nichts geführt wird, so finde ich das hilfreich.

    Wenn dann ein Amateur schreibt "Glaube ich nicht", so darf er das natürlich, aber da orientiere ich mich eher am Lehrer und Profi...

    CzG

    Dreas
     
  14. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Ja, das ist ja auch alles richtig und gut. Es ist alles geschrieben worden und die Erstellerin wird sich da schon einen Reim draus machen.
    Das ist hier doch ein Forum, wo man Sachen bequatschen kann....auch wenn es manchmal nicht ganz richtig ist.
    Aber der Weg wird dann meistens doch gezeigt. Natürlich kannst du dich an jemanden deiner Wahl orientieren und da gibts hier ja sicherlich gute Beiträge.
    Aber wenn jemand Mr. Gordon als gutes Beispiel nennt, ist das das nicht nur richtig, sonder völlig i.O. und wenn ich mal irgendwo sage, "glaube ich nicht" ist das auch völlig okay.
    sage mal, wo bin ich denn hier?????? Only Expertenrunde oder wie??
     
  15. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Ja viel geschrieben...hören wäre dann auch noch ganz sinnvoll:



    Gr Wuffy
     
    Werner, Bereckis, last und 2 anderen gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Alles gut, alles fein..

    So ist halt das Forum....das macht uns aus.....

    Aber nochmal....@saxoma hatte eine konkrete Frage....

    Dazu gibt es bisher, für eine Amateurin, nur ganz wenig Antworten....meine ist ja auch nur eine Idee...mag auch falsch sein...

    Wie spielt man denn nun Falls???? Technisch???

    CzG

    Dreas
     
  17. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    Ja Wuffy...sehr sehr schön gespielt und man hört auch da, dass der Endton nicht so ganz egal ist.

    Edit....ich sollte mal schlafen gehen, ausserdem ist mein Sax kaputt :( habe aber noch ein zweites:)
     
  18. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    STILLE! Das gewisse etwas zwischen den Noten. Klasse!
     
    47tmb gefällt das.
  19. guemat

    guemat Ist fast schon zuhause hier

    ganz einfach
    üben...
    für mich ist die kunst beim „Fall“
    das die Übergänge schleifend sind
    sprich die geschwindigkeit wie schnell die klappen geschlossen werden spielt mit.
    ein „Fall“
    ist für mich ein immer leiser werdender ton der KEINEN hörbaren Zwischenton enthält.

    und das ist Sauschwer....:

    lg

    gue
     
  20. ppue

    ppue Experte

    Es gibt kein Gesetz, wie man fällt. Gut, wenn's nicht weh tut.
     
    melnick, Bereckis, claptrane und 2 anderen gefällt das.