1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Instrument geschenkt bekommen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Instrumente" wurde erstellt von bildGRAV, 22.Februar.2016.

  1. bildGRAV

    bildGRAV Ist fast schon zuhause hier

    Hallöchen zusammen
    Habe ein Instrument geschenkt bekommen und nach ca. 2 Wochen nun das zuwege gebracht:

    Frage: welches Instrument ist neben der Orgel zu hören?
     
    Geko und slowjoe gefällt das.
  2. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Hmmm ... Klarinette wäre ja wohl zu einfach. Tarogato?
     
  3. moloko_plus

    moloko_plus Ist fast schon zuhause hier

    Wenn es das ist, was ich denke (letzter Buchstabe ein "O"?), dann beglückwünsche ich dich herzlich - und uns auch, die wir hoffentlich noch mehr davon zu hören bekommen werden!

    Wunderschön, dein Abendlied!

    Gruß, Anja
     
  4. moloko_plus

    moloko_plus Ist fast schon zuhause hier

    florentin war schneller.... :)
     
  5. bildGRAV

    bildGRAV Ist fast schon zuhause hier

    Hallöchen
    LEIDER ist es kein Tarogato geworden: die finanzielle Investition und die Aussicht (nach einem Gespräch) es nicht gut spielen zu können, haben mich (leider) von diesem Wunsch zurücktreten lassen.
    Es ist das hier: Link
     
    Ginos gefällt das.
  6. Florentin

    Florentin Ist fast schon zuhause hier

    Aber geschenkt bekommen kann doch nicht so teuer sein ?! ;-)

    Soll das wirklich so schwierig sein? Wenn man Oboe und Sopransax gemeistert hat?

    Trotzdem viel Spaß mit dem Kleinen!
     
    moloko_plus gefällt das.
  7. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Geko gefällt das.
  8. rbur

    rbur Mod Moderator

    Schalumo hört auch mit O auf ...

    Wie ist hier der Tonumfang? Wie bei Blockflöte oder mehr?
     
  9. EstherGe

    EstherGe Ist fast schon zuhause hier

    :Dwas es alles gibt - habe ich vorher noch nie etwas von gehört
     
    Smoothie gefällt das.
  10. rbur

    rbur Mod Moderator

    Ich habe ein Bambusxaphoon.
    http://www.thomann.de/de/xaphoon_del_maui_xaphoon_c.htm?sid=e94d4350d7c2a82a2efd36fc7c6e4b57

    Dieses Instrument wird wohlweislich mit Mundstückkappe abgebildet, damit am nicht sieht, dass man einen Riesenkolben im Mund hat, der mit einem Sax- oder Klarinettenansatz überhaupt nichts zu tun hat.
    Für mich nicht spielbar. Und wenn, dann nützt es nichts für den Saxophonansatz.

    Es gibt aber solche Instrumente, die sowohl einen Klarinettenschnabel als auch einen größeren Tonumfang haben. Allerdings deutlich über 100 Euro.
     
  11. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier


    Oh, spannend, das "Bambusdingens" ;-)

    Welche "brauchbaren" Instrumente mit Klarinettenschnabel meinst Du @rbur ?
    Also die, die über EUR 100 liegen?
     
  12. rbur

    rbur Mod Moderator

    Hab jetzt kein konkretes Modell mehr im Kopf, weil die als Spaßinstrument für mich dann doch zu teuer waren.
     
  13. Rick

    Rick Experte

    Hm, die Begründung kommt mir schon etwas merkwürdig vor:

    Chalumeau - warum spielt man das?


    (...)

    • Mit einem Chalumeau haben Sie ein eigenes Instrument. Sie brauchen kein Mietinstrument - und Sie können um die „Saxophone“ etc. aus Sonderangeboten in großen Kaufhäusern einen Bogen machen, denn diese werden von keinem Instrumentenbauer revidiert, sobald sich das erste Klappenpolster löst.
    • Ein Chalumeau hat immer Platz im Reisegepäck, um im Urlaub den Ansatz für Ihr Hauptinstrument zu pflegen.
    • Z. B. für Percussionisten, Bluesharper oder Sänger bietet ein Chalumeau die Gelegenheit, mit wenig Aufwand die Brasssection der Band zu unterstützen oder mit minimaler Instrumentengröße den Sound von Reeds zu nutzen

    Dass Billig-Saxe von KEINEM Instrumentenbauer repariert würden, habe ich so noch nicht erlebt. Klar, einige weigern sich schon mal, aber beileibe nicht alle.
    Das kommt auch immer auf das konkrete Horn an.
    Mit dem Üben eines anderen Holzblasinstruments im Urlaub, um meinen Ansatz fit zu halten, bin ich schon mal ganz übel reingefallen - am Ende konnte ich zwar das andere Instrument spielen, dafür hatte der Sax-Ansatz schwer gelitten und ich benötigte einige Tage für die Umstellung. Dann lieber gar nix mitnehmen!
    Und dass Perkussionisten mit einem Chalumeau die Brass-Section ihrer Band unterstützen können, möchte ich erst mal erleben. Im Ethno-Jazz o. dgl. könnte ich es mir aber durchaus vorstellen.


    Gut Sax,
    Rick
     
  14. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Also, sooo laut ist das Chalumeau nicht, da müsste sich unserer Brass Section aber verdammt zurückhalten, damit man das Dingen überhaupt hört. :)

    [​IMG]

    Grüße
    Roland
     
    b_nic, EstherGe, Viper und 2 anderen gefällt das.
  15. Rick

    Rick Experte

    Genau, seit wann benötigt eine Brass-Section denn Unterstützung? :-D
     
    Bereckis gefällt das.
  16. klafu

    klafu Ist fast schon zuhause hier

    So ein Xaphoon hab ich auch. Lässt sich aber sehr schwer greifen, weil für meine Hände die Löcher zu weit auseinander liegen.
     
  17. bildGRAV

    bildGRAV Ist fast schon zuhause hier

    Das Tarogato kostet knapp 3000 €, das Schalimoh dagegen 80 €.

    Tonumfang: Link

    Um einen akzeptablen Ton zu erzeugen muss man schon etwas mit dem Luftdruck "spielen". Ganz abgesehen davon ist das Greifen nicht ganz ohne. Besonders der tiefste Ton (c1) spricht sehr unterschiedlich an. Das Überblasen ab f2 ist dann eine ECHTE Herausforderung.
    Na ja: man muss es ja nicht mögen, ich probiere einfach weiter!
     
    Rick gefällt das.
  18. Rick

    Rick Experte

    Jörg, bei Dir klingt irgendwie ALLES gut! :grossdu:

    Das Chalumeau erinnert mich bei Deinem Hörbeispiel an eine Klarinette. Eine interessante Erweiterung Deines Instrumentariums, ich würde dran bleiben!

    Schönen Gruß,
    Rick
     
  19. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Kein Wunder, die Klarinette wurde aus dem Chalumeau entwickelt. Das untere Register heißt entsprechend "Chalumeau-Register".
    Überbläst das in Duodezimen? Müsste eigentlich. Dann fehlen aber zwischendrin einige Töne, für die es bei der Klarinette Zusatzlöcher gibt.

    LG Helmut
     
    Rick gefällt das.
  20. straightontheoffbeat

    straightontheoffbeat Ist fast schon zuhause hier

    Meine Freundin hat so etwas Ähnliches, nennt sich aber Saxonett... Watt nich allns gifft....
    Respekt, wenn jemand da anständige Töne rauskriegt....