1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mark VII, kaufen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Alto Special" wurde erstellt von Mugger, 4.Januar.2016.

  1. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Interssant.

    ...bisher hatte wir "richtige" Saxe...jetzt hammer auch noch "richtige" Musik o_O
     
    Rick, stefalt und dabo gefällt das.
  2. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    Mein Gott, jetzt wirds aber langsam richtig kindisch!

    ...bisher hatten wir ne Jazzpolizei....jetzt hammer auch noch ne Saxophonpolizei o_O

    Natürlich macht Mugger gute und auch richtige Musik. Und er spielt auch mit einem Reference toll. Das ist doch überhaupt nicht die Frage.

    Aber für mich sind die Reference Altos keine besonders guten Saxophone, sorry. Alle die ich bisher mal mit meinen bescheidenen Fähigkeiten angespielt hatten, waren bestenfalls "naja, geht so" bis grottenschlecht.
    Ob das an der Einstellung der Hörner lag, oder generell an der Qualität kann ich nicht beurteilen.

    Und in dem Beispiel von @Mugger, da klingt das Super 20 einfach ne Nummer schöner, ausdrucksstärker und runder in meinen Ohren, als das Reference. Es zeichnet einfach feiner!
    @Mugger nannte das bei dem Video mit dem Clayton Solo "Saxporno in Reinkultur". Das trifft es auf den Punkt!

    Ok, das mit richtig Musik machen war wohl falsch ausgedrückt - da bitte ich den erlauchten Kreis begnadeter Saxophonisten hier im Forum ausdrücklich um Entschuldigung! ;-)
     
  3. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    @Nummer_13

    Ich spiele ein REF54-Alto und es ist für mich das beste Alto, was ich bisher gespielt habe.

    Am Ende gilt aber, was einer damit macht.

    Kindisch empfinde ich deine Reaktion, aber ist auch egal.
     
    Dreas gefällt das.
  4. Ginos

    Ginos Ist fast schon zuhause hier

    Hi @Mugger,

    dass deine Aufnahmen wieder (wie generell) phantastisch gespielt sind muss man eigentlich nicht mehr erwähnen.
    Manchmal könnte der Eindruck entstehen, dass du dir selbst nicht im Klaren darüber bist wie "outstanding" dein Saxophonspiel ist. I mean it!!

    Kurz zum eigentlichen Thema, deinen King Vergleichen.

    Als ich mir die erste Aufnahme "First Blow" mit dem Woodstone angehört habe, war ich kurz verblüfft... oder überrascht.
    Mein erster Eindruck war: durchsetzungsfähiger, schärfer, mit mehr Kern im Vergleich zu den Aufnahmen die ich von dir im Ohr habe.
    Mir persönlich gefällt diese Art von (King)Sound sehr gut.

    Bereits bei der nächsten Aufnahme "Latin" mit dem Navarro erkannte ich diese Sound Eigenschaften nicht mehr so deutlich.

    Dann die Vergleiche mit dem Selmer Ref54; sie zeigen eine weitere Annäherung im Sound. Allerdings, höre ich das Selmer Ref54 generell etwas weicher, voller (mit etwas mehr Volumen), brillanter ... als das King.

    Stellt sich mir die Frage, weshalb nähert sich das Klangbild immer weiter an?

    Kann es sein, dass du die "First Blow" Aufnahme mit mehr Kraftaufwand zu spielen hattest?
    Zumindest ist das meine Ferndiagnose - aber ggf. lege ich ja damit daneben.

    Gruß, Oswald
     
  5. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    @Ginos

    Um so länger @Mugger ein fremdes Horn spielt, um so mehr kommt er zu seinen persönlichen Sound zurück. Dies ist meine These.

    Da ich sicher bin, dass @Mugger kein schlechtes Ref gekauft und @ArminWeis ein gutes ihm verkauft hat, kann @Mugger im Prinzip alles soundtechnisch erreichen.

    Aus meiner Sicht ist der persönliche individuelle Bezug zum Instrument ausschlaggebend.

    Wer das King liebt, soll es unbedingt spielen, aber andere Instrumente nicht schlecht machen.

    Wenn @Mugger heute besser als zu seiner Yanagisawa-Zeit ist, dann hat es mit seiner Arbeit an sich selber zu tun und nicht am Horn.

    Nach der hier teilweise vertetenden Meinung müsste @Rick mit seinen Expression ja lausig schlecht klingen. @Wuffy und @bluemike wären dann ja vom Sound eine Katastrophe.

    Sorry. So ein Blödsinn!
     
    bluefrog, Saxfreundin, Dreas und 4 anderen gefällt das.
  6. Ginos

    Ginos Ist fast schon zuhause hier

    Hi @Bereckis
    .. könnte ich alles unterschreiben

    Gruß
     
    Rick und Isachar gefällt das.
  7. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Noch ein Gedanke zu...

    Soll ich ein "neues" Instrument oder Mundstück kaufen?

    Meine persönliche Überzeugung ist:
    - wenn es mich sehr inspiriert ja
    - wenn es mich vom Kern meiner individuellen Probleme ablenkt nein

    Es gibt eben sehr viele unterschiedliche Typen von Menschen und jeder kommt für sich zu anderen Ergebnissen.

    Ich z.B. probiere generell ungerne andere Saxofone oder Mundstücke aus, weil es mich ablenkt.
     
    Rick gefällt das.
  8. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    So ein Quatsch mit dem richtig musik machen. Das beste sax nützt dir nichts wenn du nicht entsprechend spielen kannst.äAndersrum,wenn du einem echten könner ein billig horn für 200 euro gibst,spielt er dir damit trotzdem die socken von den Füssen.
     
    DiMaDo, Saxfreundin und Bereckis gefällt das.
  9. Kristina

    Kristina Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich finde Selmer einfach zu teuer... und die Instrumente haben mir auch nie besonders gefallen.
    Ich bin mit dieser Diskussion auch ein wenig überfordert weil ich mein Sax ab ner gewissen Qualitätsliga eher nach haptischen Gesichtspunkten raussuchen würde. Ich klänge eh nach ein paar Wochen auf allem gleich.

    Aber wenn du die Wahl zwischen einem sehr guten und noch einem sehr guten Instrument hast, warum nimmst du nicht banal das, was dir mehr zusagt? Du kannst ja keine schlechte Wahl treffen.
     
    Rick, Bereckis und Dreas gefällt das.
  10. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Mein Saxlehrer spielt auch ein Ref 54.

    Nach 42 Jahren Saxen wird er überhört haben, dass es nichts taugt ... ;-)
     
    Dreas gefällt das.
  11. Kristina

    Kristina Kann einfach nicht wegbleiben

    200 Euro Saxophone sind die Essenz meiner Saxophonlaufbahn. ;D Ich würde mich über keins der gennanten Instrumente beschweren, haha...
     
    Rick gefällt das.
  12. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Was spielst Du momentan, Kristina?

    P. S. Egal, was es ist: Du klingst toll damit! :)
     
    Rick gefällt das.
  13. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    @Kristina

    Teuer ist immer relativ.

    Der Preis ist für mich eigentlich eher unbedeutend, wenn ich das Instrument über 20 Jahre spiele.

    Mindestens 3000 Euro für ein Sopranino-Sax war mir zu teuer, weil ich das Geld nicht über habe. Jetzt habe ich ein Sopranino von Thomann und bin schon mehrere Monate hiermit happy.

    Wichtig ist, dass einer mit seinem Instrument zufrieden ist. Es ist völlig egal was es gekostet hat.
     
    Rick und SomethingFrantic gefällt das.
  14. Kristina

    Kristina Kann einfach nicht wegbleiben

    Jetzt spiel ich ein Expression X-Old. Son auf alt gemachtes Saxophon aus Taiwan, das ich mit 16 gekauft habe ohne irgendwelche Ahnung von Saxophonen zu haben.
    Ich habe aber Glück gehabt, es ist ein wirklich schönes Instrument. Mundstück das was dabei war. Wenn ich die Wahl habe, spiele ich Vandore V16 3.5 aber wenn mir andere Saxophonisten ihre für unspielbar befundenen Blätter abgeben spiel ich die. Seit ich mich mit einem Saxophonisten unterhalten habe, der in seiner Jugend Blätter aus den Rückseiten von Zahnbürsten schnitzen musste, spiel ich jedes Blatt

    Meine Equipmentliste liest sich so erbärmlich

     
    Rick und Bereckis gefällt das.
  15. Mugger

    Mugger Guest

    Weil es schon lange nicht mehr um das eigentliche Thema, sondern wie immer um Selmer oder Nichtselmer geht.

    Das ist die einzige Diskussion, aus der ich mich heraushalte.

    In einer halben Stunde werde ich für eine Zappa-Nummer bei einer Matinee mein SBA quälen.
    Ich freu mich schon drauf.

    Grüße vom Klo,

    Guenne
     
  16. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Viel Erfolg!
     
    Mugger gefällt das.
  17. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Quarki, was soll daran "erbärmlich" sein?
     
  18. Saxfreundin

    Saxfreundin Ist fast schon zuhause hier

    Klingen die dort am besten?? :D :D
     
  19. Mugger

    Mugger Guest

    Die klingen überall.
    Und es ist eine Inspiration, mit so etwas spielen zu dürfen.

    Cheers
     
    Saxfreundin, Bereckis, Bernd und 4 anderen gefällt das.
  20. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    Michael, ich weiss, dass du ein Ref. Alto spielst. Wenn du da ein gutes eerwischt hast, dann freue dich doch über das tolle Instrument. Ich habe leider noch kein Ref, Alto gefunden, das mir gefallen hätte!
    Das hatte ich so auch geschrieben!

    Ich bin sicher, dass das Ref. Alto von Mugger auch ein gutes Instrument ist, sonst hätte er es nicht ausgesucht, aber das King fand ich halt noch ein Tick besser!
    Offensichtlich scheinst Du als Ref. Alto Spieler ein Problem damit zu haben, dass es eventuell andere Hörner gibt, die (für Andere) besser sein könnten!


    Das finde ich, ist eine Frechheit! Offensichtlich hast Du eine Hierarchie im Kopf, welche Instrumente toll sind und welche weniger toll.
    Es gibt unter Umständen manche Expressions, die vielleicht besser sind, als manches Ref. 54.
    Es gibt vielleicht auch manche China Hörner, die unter Umständen nicht schlechter sind?
    Jedes Sax ist anders!
    Und nur weil so manch einer mit den Applikaturen von Vintage Saxophonen nicht so klar kommt, muss nicht unbedingt das Saxophon schlecht sein!
    Diese "teilweisevertetenden Meinung" vertrittst hier nur Du!
    Was ist dein Problem mit deinem Ref. Alto? Irgendwas scheint dich da zu kratzen!

    Deinen Saxlehrer kenne ich nicht, keine Ahnung wie gut der hört!

    @Mugger viel Spaß beim Musik machen! ;-)