1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mark VII, kaufen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Alto Special" wurde erstellt von Mugger, 4.Januar.2016.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Nummer_13

    Grade @Bereckis gehört hier zu denjenigen, die regelmäßig darauf hinweisen, dass die Wahl des Sax so gut wie keinen Einfluß auf den Sound hat.

    Er hat auch immer geschrieben, das IHN sein Ref.54 inspiriert, was aber nicht hieße, daß andere Saxe auch super klingen.

    Insofern verstehe ich Deine Reaktion nicht.

    @Mugger

    Viel Spaß beim SBA quälen....;)

    @Kristina

    Mit dem Expression hast Du doch ein sehr ordentliches Sax, sicher kein Billigsax...;)

    CzG

    Dreas
     
    Rick gefällt das.
  2. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe keine Hierarchie im Kopf, weil ich die Auswahl eines Instrumentes immer als sehr individuell betrachte.

    Mich störte nur deine Aussage, im Sinne "Wenn du ein King spielst, dann kannst du richtige Musik spielen. Ein Ref54 ist dafür nicht geeignet." Die Fixierung auf eine Marke kam von dir.

    Aber vielleicht habe ich dich nur falsch verstanden...

    Vielleicht hat @Mugger recht, dass es hier wieder nur um Pro-Selmer oder Anti-Selmer geht. Eigentlich schade, wenn dies so wäre...
     
    kokisax, Bernd und Dreas gefällt das.
  3. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    Nun, mein dummes Geschwätz vom richtigen Musik machen hatte ich ja schon zurück genommen - so kanns kommen, wenn man ein :ironie: vergisst!

    Ich will hier auch keine Selmer oder Anti-S. Debatte lostreten, das müssig - es gibt auch sehr gute Selmer Saxophone!:yiep:

    Ansonsten bin ich jetzt hier auch draussen aus der Debatte!
     
    Dreas und Bereckis gefällt das.
  4. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Dies ist meine Grundthese und kein Problem.

    Ich hatte früher ein sehr gutes Selmer-Baritonsax, dass ich aus strategischen Gründen damals wieder verkauft habe. Als Surman-Fan liebe ich den Klang aber so gerne, dass ich unbedingt irgendwann wieder eins haben musste. Da ich kein Geld hatte, wurde es ein "nur" ein gebrauchtes silbernes Weltklang und es stand fast nur eingepackt in der Ecke.

    Vor zwei Jahren war es bei meinem Saxdoc Benno @melnick und danach gefiel es mir wieder mehr. Dennoch schaute ich immer wieder nach einem gebrauchten Selmer, aber der Preis schreckte mich ab.

    Nun habe ich hierfür für mich ein optimales Mundstück gefunden und auch einen idealen Spielständer. Jetzt ist es für mich gleichrangig mit meinen anderen Instrumenten und ich liebe es zu spielen. Brauche ich noch ein andere Bari? Nee...
     
    kokisax und Wuffy gefällt das.
  5. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    24. Januar 2016, 02:45:48 Uhr - Vollmond.
    Morgen wird´s wieder ruhiger.
     
    Taiga, Rick und Bereckis gefällt das.
  6. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Und schon ist der Frieden wieder hergestellt! :);)

    In meiner Saxofonanfangszeit spielte eine befreundete gute Saxofonistin ein King-Tenor. Sie hatte einen fantastischen Ton und hatte für mich eine musikalische Vorbildfunktion. Sie besorgte mir das gebogene Yani-Sopran, das ich heute noch spiele und ermutigte mich, endgültig mein Mark-6-Tenor zu spielen und nicht immer zwischen SAII und MK-6 zu wechseln.

    Leider zog sie irgendwann wieder zum Bodensee zurück und wir verloren uns aus den Augen.

    Ihre damaligen Instrumente waren schon eine gute Mischung:

    Buffet Prestige Sopran
    SBA Alt
    King Tenor
    SA I Bari (Mein früheres!)
     
    Rick gefällt das.
  7. Mugger

    Mugger Guest

    Moin,

    wenn Ihr wollt, könnt Ihr hören, ob es nach 10 Tagen nur King Super 20 schon gleich klingt...

    Selmer
    King

    Durch das Spielen mit dem Super 20 habe ich schon Interessantes über mich und meine Habits erfahren, insofern war es den Kauf schon wert. Am King mag ich den "Champagner" im Sound, das "Perlende" sehr (und die Lautstärke, hehe)
    Aber eigentlich mag ich beide :)

    Liebe Grüße, Guenne
     
    Sandsax gefällt das.
  8. macpom

    macpom Ist fast schon zuhause hier

    Glückwunsch zum Kauf!!! Bin mal gespannt, welches nach 6 Monaten dein Favorit ist. Ich höre dich auf beiden gerne. Im Moment ist das King für mich auch runder, perliger.
    Aber die beiden haben sich in der Tat etwas angenähert.

    Andreas
     
  9. Rick

    Rick Experte

    Hallo, Kristina!

    Mir kommt die Liste nicht erbärmlich vor, erinnert mich ziemlich an meine. ;)

    Das X-Old, übrigens bloß unlackiert, war (außer vom Aussehen her) beim Vergleichstest nie mein persönlicher Favorit, aber ich weiß, dass sich viele in die Kanne regelrecht verliebt haben, dass sie in einigen Kreisen bereits eine Art Kultstatus besitzt. :cool:
    Mein Sax-Doc spielt das X-Old Bariton, schwört drauf, und der muss es wissen!

    Und wenn auf Deinem Mundstück "Expression USA" steht, hast Du ebenfalls keinen Mist, finde ich. :)


    Schönen Gruß,
    Rick
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.Januar.2016
    Ginos und bluefrog gefällt das.
  10. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @Mugger, bei Saxophonisten ist Bigamismus, bzw. "Mehrsaxophonerei" ausdrücklich erlaubt....;)

    kokisax
     
  11. Wuffy

    Wuffy Gehört zum Inventar

    Danke !......das beruhigt jetzt ungemein mein bisheriges "Schlechtes Gewissen" ;)

    LG Wuffy
     
    kokisax gefällt das.
  12. Viper

    Viper Ist fast schon zuhause hier

    ...jaja, ich danke auch....-aber wer erklärt das plausibel meiner Frau?:(
     
    kokisax gefällt das.
  13. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    Wirklich interessant! ;-)
     
  14. ppue

    ppue Experte

    @Mugger, kannst du irgendwo dran festmachen, warum das King lauter spielt?

    Hat es dickeres Material? Ist es schwerer? Hat es größere Klappenaufgänge? Könnte man die Bögen tauschen, um dadurch etwas heraus zu finden? Mich würde das sehr interessieren.
     
  15. Mugger

    Mugger Guest

    Hey,

    Brauche ich eine Tastatur.

    Morgen gerne.

    Cheers
     
  16. Bloozer

    Bloozer Ist fast schon zuhause hier

    Moin Günne,
    ja die Unterschiede sind jetzt minimal aber durchaus noch da. Obs am Saxophon liegt? Dichtigkeit?
    An der Psychologie des Spielers (he ich spiel jetzt auf einem Selmer) ? Keine Ahnung. Ich könnte
    nicht mal sagen, worin die Unterschiede bestehen. Also was solls, alles gut, du entscheidest.:)
     
  17. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

    Kindergarten !
     
  18. Mugger

    Mugger Guest

    Wie meinen?
     
    Dreas gefällt das.
  19. Mugger

    Mugger Guest

    Hi,

    Nein, aufgrund des Gewichtes würde ich mal das Gegenteil annehmen, der Bogen ist allerdings ziemlich massiv, was an der Bauweise liegen könnte.

    Nein, viel leichter insgesamt.

    Kleinere, das mag ich ja so dran. Es fühlt sich an wie ein Yanagisawa Alto, die Klappen sind auch extrem eng zusammen. Es spielt sich auch wie ein Yanagisawa auf Drogen. Ähnlicher, (gefühlt großer) Widerstand, aber der Output ist etwas dramatischer, der Headroom, bis es sich "ankotzt" ist sehr groß :), anders gesagt, es geht viel mehr rein.

    Nein, das King hab einen Double-Socket-Neck.

    Leider habe ich den Inhalt meiner Dropbox verringern mussen, mein Speicherplatzbonus wegen eines Mobiles, das ich mal hatte, ist abgelaufen, sodass ich die wirklich wichtigen Dinge sichern musste.

    Egal, ist eh schon lange gekauft :)

    Cheers
     
  20. Nummer_13

    Nummer_13 Ist fast schon zuhause hier

    @Mugger wenn Du es wieder verkaufst, sag mir Bescheid! ;-)