1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Tenorsax fürs Leben...

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Moritz7, 11.November.2011.

  1. Gast

    Gast Guest

    Lieber Rick,

    Danke (fürs Lob wegen der Fotos) - deshalb hab ich diese Fotos auch gemacht, um die Atmosphäre zu vermitteln, und gegen das vergessen.

    Und ich werde angelegentlich wieder hinfahren, und erneut fotografieren. DAMIT ES NICHT IN VERGESSENHEIT GERÄT.

    btw: soweit ich weiss, kam von meiner engeren Familie niemand ums Leben, in der Partei war zum Glück auch niemand. Die haben wohl alle die Köpfe eingezogen, und versucht, nicht aufzufallen. Meine Eltern und meine Tante (alle aus den 20ern) haben allerdings selten darüber gesprochen. Wenn sie sich dazu äußerten, kam dabei auch immer rüber, wie man damals Angst um sein Leben bei jeder unbedachten Bemerkung haben mußte, dieses allgemeine Klima der Angst, wenn man mitbekam, dass im Umfeld jemand plötzlich fehlte. Ich glaube, ohne das selbst erlebt zu haben, kann man es nicht richtig nachvollziehen, daher maße ich mir kein Urteil an.

    Nur einmal ergab sich eine rege Diskussion; meine Eltern gerieten darüber, ob sie von den KZs gewußt hatten, fast in Streit.

    Am 1. Weihnachtstag waren wir immer bei meinen Eltern, und es war bei uns immer Tradition, alte Schmalspur-Filme aus meiner frühen Kindheit anzusehen (so mit Aufbau des alten Projektors, Leinwand usw) - nur in diesem einen Jahr (vor ca 7 Jahren) hatte ich das Video "Schindlers Liste" mitgenommen, und als alle im Wohnzimmer saßen, die Kassette kommentarlos in den Videorecorder meiner Eltern geschoben. Danach kam es dann zu den beschriebenen Disput.

    LG, Claudia
     
  2. Rick

    Rick Experte

    Liebe Claudia,

    da gebe ich Dir Recht, die Situation muss für viele Bürger sehr schlimm gewesen sein.

    Aber der Typ an der Spitze konnte ja nicht alles sehen, alles hören, alles überwachen, dafür hatte er seine Leute, DIE meinte ich.

    Und der Judenhass war keineswegs Hitlers Idee, war auch bei weitem nicht auf Deutschland begrenzt.
    Genau genommen hat Hitler überhaupt nichts erfunden (noch nicht mal die Autobahnen!), sondern nur das ausgenutzt, was es an Ideen, Gedanken und Emotionen sowieso damals gab.

    Wer weiß, womöglich hätte es einen anderen "GRÖFAZ" gegeben, wenn Hitler nicht gewesen wäre...

    Und wer weiß, ob es morgen nicht wieder einen gibt, wenn das in Europa mit dem Nationalismus, dem gegenseitigen Misstrauen, den Abgrenzungen und Feindseligkeiten so weiter geht - manche schreiben ja schon stimmungsmachende Bücher, spielen mit dem Feuer... :roll:


    Schönen Abend,
    Rick
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Lieber Rick,

    den Hass auf Juden gab es ja schon durch die Jahrhunderte, während der Kreuzzüge, im Mittelalter (= Sündenböcke für die Pest) ... Hitler jedoch hat dem Mord an den Juden eine ganz neue, davor unvorstellbare Qualität gegeben, durch die Systematik mit der das Morden durchgeführt wurde.

    Das Schlimme an "seinen Leuten" waren wohl auch die vielen "kleinen Hitler", dh der kleine Mann von nebenan, der durch Denunziation endlich mal Macht ausüben konnte, die ihm ansonsten verwehrt war.

    In den 20ern und 30ern war Deutschland dann einerseits durch die Versailler Verträge mit ihrem hohen Reparationszahlungen gedemütigt (die eigentlich verhindern sollten, dass D nie wieder "hoch" kommt), und andererseits gab es hohe Arbeitslosigkeit durch die Wirtschaftskrisen.

    In diesem Klima kam dann AH halt als jemand, der dem Volk seinen Selbstrespekt (der ihm in Versaille genommen worden war) wieder gab, und gleichzeitig Arbeitsplätze schuf. Ich glaub, die meisten Menschen haben gar nicht geschnallt, was sie sich mit dem antaten. Dazu kam dann die Weimarer Republik mit ihrer Verfassung mit hohem Anteil an direkter Demokratie (-> Zersplitterung der Parteienlandschaft), so dass das Volk seinem Unmut durch die Wahl des vermeintlich "starken Mannes" dann ja auch direkt ausleben konnte.

    (Deshalb haben wir unter dem Grundgesetz ja auch heute das Gehampel mit der Bundesversammlung, die nur den Bundespräsidenten wählt, der dann letztendlich nix zu melden hat.)

    LG, Claudia
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @ Owl

    Hi Claudia,

    mit "nicht ernst nehmen" meine ich das nicht in dem von Dir
    dargestellten Sinne.

    Hätten die Deutschen Hitler nicht ernst genommen, hätte. sie ihn
    nicht gewählt!

    Das Schlimme ist, dass der eben nicht Irre war, sondern ein genialer
    Menschenfänger.

    Wir dürfen nie vergessen, dass er ganz legitim, zuerst vom
    Volk, und dann vom Parlament zum Diktator gewählt wurde.

    Hätte man seine Schriften in den 20igern richtig gelesen und
    ihn als Spinner angetan, nicht ernst grnommen, wäre er gar nicht so weit
    gekommen.

    Ich glaube es gibt nicht ganz so viele Beispiele in der Geschichte, wo
    der Diktator ganz im Rahmen der Gestetze zum Diktator gewählt wurde.

    Und die Entschildigung unserer Großeltern im Nachinein, "das
    haben wir ja nicht gewußt" ist keine.
    Denn die große Mehrheit der Deutschen fanden seine Ideen im
    Grunde gut, haben ihn ernst grnommen und gewählt.

    (Liebe Mods, bevor ihr den Thread zu den "Philisophen"
    verschiebt, wo ihn kaum mehr einer liest, laßt ihn noch
    etwas stehen. Die letzten Beiträge sind es wert)

     
  5. TheSteamer

    TheSteamer Ist fast schon zuhause hier


    Moin Dreas!

    Furchtbar irre OFFTOPIC! :-(

    Sorry, aber das muss sein.

    Bisschen mehr geschichtliche Differenzierung!

    Was ist denn daran legitim?

    Wenn durch die so genannte Reichstagsbrandverordnung (Feb. 1933) die Weimarer Verfassung außer Kraft gesetzt wird, als das ein Brand den die besagten Himmelhunde wahrscheinlich selbst gelegt haben, als Anlass genommen wird, Notstandsgesetze zu erlassen, und gleichzeitig die Gegner, Sozialdemokraten und Kommunisten auszuschalten, bzw. im März 1933 (Ermächtigungsgesetz) dann besagte Politiker an der Abstimmung zu hindern, um eine 2/3 Mehrheit mit großer Sicherheit durch zu setzen.

    Grüße the Steamer
     
  6. BBHarpy

    BBHarpy Schaut nur mal vorbei

    So langsam frag ich mich , ob ich wirklich in einem Saxophonforum gelandet bin.
    Keine Ahnung welche Drogen hier eingeschmissen werden, aber die Nebenwirkungen scheinen nicht ohne.....oder kommt es eventuell von der falschen Atemtechnik ???
    Gruss Ralf
    PS...ich glaube wenn hier Anfänger erst mal nur reinschauen, die melden sich bei solchen postings lieber nicht an.
    ... gebe Claudia recht, da verbringe ich die Zeit lieber mit Üben.

     
  7. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ja, völlig "Off Topic" (der Thread war eh beendet).
    Ja, das ist hier ein Saxophonforum, aber wir sind nur in einem
    Thread.

    Und ich bin der grundsätzlichen Auffassung, dass diesem Thema,
    wenn so positiv diskutiert, jedes Forum, ob Sax, Auto oder sonst
    was, auch Raum geben sollte.

    Das hat solch eine allgemein gesellschaftliche Relevanz, dass man
    sich davor nicht eegducken darf.

    Und wir haben alle die Verantwortung, auch wir Saxer, darsuf zu achten,
    dass soetwas, zumindest in unserem Land, nie wieder passiert.

    @BBHarpy

    Und Drogen hat hier sicher niemand eingeworfen. Der Kommentar
    war völlig daneben.

    LG

    Dreas
     
  8. jaaz47

    jaaz47 Ist fast schon zuhause hier


    Ich habe nicht von Beginn gelesen! War mir einfach zu seicht und flach!

    Die letzten Seiten sind für mich genug gewesen.
    Dreas hat mal wieder seine Neurosen ausleben dürfen!


    KLASSE, ganz, ganz grosses Kino!


    Ich frage mich, was dieser Fred in einem Saxophonforum sucht?

    Spass muss sein, und wenn es auf der eigenen Beerdigung ist!

    Aber lieber Dreas, kümmere dich um dein Conn. Das nimmt den Druck aus dem Hirn.
    Ich spreche da aus eigener Erfahrung – als ehemaliger Connbesitzer.

    Man kann, muss aber nicht, in jeden Fred seine 'Tropfen' hinterlassen!

    jaaz47 :pint:
     
  9. saxkai5

    saxkai5 Ist fast schon zuhause hier

    Zitat Claudia
     
  10. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    gähn.....immer die gleichen Endlos-Laberer, die überall ihren Senf dazugeben müssen.

    echt ermüdend, und so überflüssig wie ein Kühlschrank in der Antarktis.

    da geh ich auch lieber tröten...

    Hans



     
  11. Saxhenry

    Saxhenry Ist fast schon zuhause hier

    http://www.geschichtsforum.de/

    ???!!!





     
  12. HanZZ

    HanZZ Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mich selbst nicht in der Lage sähe, das zu unterscheiden. Mein Hauptanliegen war aber, der Aussage zu widersprechen, es gäbe richtig "schlechte" Ref54 oder Mk VI.

    Cheers
    HanZZ

    PS: Die Adolf-Nazi-Diskussion ist zwar hier absolut mega off-topicst, aber Totschweigen fänd' ich persönlich schlimmer.

     
  13. BBHarpy

    BBHarpy Schaut nur mal vorbei

    Hi,
    welche drogen nimmst denn du ,,,,wer dies persönlich nimmt hat ein echtes Problem.... für mich ne rheinische Floskel die eigentlich nur etwas in Frage stellt...
    Klar kann/muss man Meinungen austauschen und das in jede Richtung, aber doch bitte im passenden Thread. So gibt man Leuten die chance zu entscheiden ob man sich beteiligen möchte oder nicht.
    Gruß Ralf
     
  14. mato

    mato Ist fast schon zuhause hier

    Nennt man das jetzt Ironie in sich selbst? Der wahrscheinlich erste überflüssige Kommentar im Thread.


    @saxkai

    Volle Zustimmung, nur leider wird die Wahrheit immer schön vom "Verbraucher" ferngehalten...ich bin mir sicher, vielen würde ihr billig gekauftes Fleisch im Hals stecken bleiben, angesicht einer industriellen Mastanlage und dem Elend was da herrscht.
     
  15. HanZZ

    HanZZ Ist fast schon zuhause hier

    Hättest Du die Zitat-Funktion genutzt, wüssten wir, wen Du hier ansprechen und des Drogenkonsums bezichtigen wolltest...

    Cheers
    HanZZ
     
  16. BBHarpy

    BBHarpy Schaut nur mal vorbei

    Hi Hanzz,
    sorry, bezieht sich auf Posting 266....als Antwort zu Dreas.
    soll heißen "was rauchst denn du, oder hast du noch was von dem Zeug" usw ist Umgangssprache....also bitte nicht zu ernst nehmen....bei Musikern eigentlich auch kein Problem....da weiß man wie es gemeint ist...dachte ich...tja, man lernt ja nie aus
    Gruß Ralf
     
  17. jaaz47

    jaaz47 Ist fast schon zuhause hier

    moinsen ralf,

    das kann auch passieren, wenn man in den anaeroben zustand kommt!

    jaaz47 :pint:
     
  18. Gast

    Gast Guest

    Da komm ich mitm Tenor (oder auch Bari) immer hin ... [​IMG]

    LG, Claudia
     
  19. Saxhenry

    Saxhenry Ist fast schon zuhause hier

    Leiht mir mal jemand sein Sauerstoffzelt?? Diese "Diskussion" schafft mich... ;-)!
     
  20. saxkai5

    saxkai5 Ist fast schon zuhause hier

    Egal, um welches Thema es geht - Saxophon hin oder her. Wenn es ernst wird oder ernsthafte Überlegungen gemacht werden sollen, wird's ins Lächerliche gezogen (es lebe die Ironie :karte:) oder es wird ignoriert, wenn's unangenehm wird. Bloß keine Stellung beziehen.

    Ich muss Dreas Recht geben - das hat wirklich Stammtischniveau!