1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Melodyne 4

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Claus, 6.April.2016.

  1. Claus

    Claus Moderator

    stefalt gefällt das.
  2. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Wenn mal davon absieht, dass ein Saxophon kein Blechblasinstrument ist :), recht spannend.
     
    blowinup und Nordstern gefällt das.
  3. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

  4. ppue

    ppue Experte

    Wie spannend. Ich mag seine Klangforschung und seine Einsicht in die akustische Welt. Nenne mich selbst Klangforscher.

    Was mir aber spontan beim Gucken des Films auffällt: Alle Klänge, die er mittels seiner Technik veränderte, klangen in meinen Ohren weniger schön. Ja, vielleicht spannender, aber nicht gut zu ertragen auf längere Zeit. Ein Effekt und gut ist. Nun lass es wieder wie Klavier klingen, ist dann mein Gefühl.

    Mir zeigt es, wie Generationen von Musikern und Instrumentenbauern es geschafft haben, interessante, charakteristische und ausgewogene Klänge zu erschaffen.

    Soll gar keine Kritik an der Technik sein. Ich bin da völlig offen. Ich sehe nur gerade, wie viel Arbeit und auch wie viel Erfolg in dem einen Klang eines handwerklich gebauten Instrumentes liegt.
     
    stefalt gefällt das.
  5. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Naja, in anderen Kulturen klingt klassische Musik so und sie sind auch stolz darauf, denn sooooo muss ein Instrument klingen:







    Nach Gamelan, klassischer arabischer Musik, usw, kann man selberst suchen.

    Bei der Wahl der Klangästhetik ist auch ein großes Stück kulturelle Prägung dabei. Manchmal muss es auch ein Hammer sein:



    Grüße
    Roland