1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mikrofone

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von Topshit, 29.Oktober.2016.

  1. snah62

    snah62 Ist fast schon zuhause hier

  2. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Meinst Du Beyerdynamic??
    Wäre eine dynamische Hyperniere... hast Du mit dem M88 schon...
    Gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet auch "Haun" - gibts auch beim großen T. zBsp. MBC440
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.Oktober.2016
  3. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Ach jo das meinte ich, ist ein Kleinmembran aber kein Kondenser, oder?
     
  4. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    steht dabei, daß es dynamisch ist... und wie schon gesagt, da werden sich die Hypernieren nicht so sehr unterscheiden.
    Sind (m.E.) für Aufnahmen nur dann wirklich sinnvoll, wenn bei sehr enger Bestuhlung einzeln Mikrofoniert wird (oder eben bei Beschallungsaufgaben).
    Bei Aufnahmen im stillen Kämmerlein wird der Unterschied zur reinen Niere eher (klanglich) negativ auffallen, da Du vermutlich recht nah das Mic aufstellst, und dann der Raum sowieso nicht mehr sehr ins Gewicht fällt (das einzige Argument pro Hyperniere)
     
  5. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    soll er ja auch nicht, weil eher schlechte Voraussetzungen herschen, bzw ist der recht schalltot. Danke für den Tip. Werd ich mal was testen, wenn ich den Rest der eh nicht in Frage kommt wieder verkauft habe.

    LG Mischa
     
  6. Tröto

    Tröto Ist fast schon zuhause hier

    Mich würde sehr interessieren, wenn Du das noch ein wenig erläutern könntest.

    Der Ton in Aufnahme 1 (M88) wirkt auf mich im Vergleich am engsten, trockensten und hellsten.
    Vor ein paar Monaten noch hätte ich behauptet, dass Du - wahrscheinlich - die Nr. 1 auch nicht bevorzugt hättest.

    Kann es sein, dass Du einen (kleinen bis großen) Wandel in Deinen Auffassungen und Überzeugungen hinsichtlich der Bereiche Mikrofonierung/Aufnahme vollzogen hast?

    Wenn ich den Beginn dieses Wandels datieren müsste, würde mir Beitrag #90 einfallen.
    http://www.saxophonforum.de/threads/lautstaerke-kompression-bus.29343/page-5

    Meiner Meinung nach wäre der passende Name für Dich übrigens Ton Scout.:)
     
  7. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Servus,

    kann ich ehrlich nicht sagen.
    Wenn es nicht so wäre, dass ich permanent dazulernte, würde ich irgendwo von einer Brücke springen.
    Ein Knackpunkt war sicher die Anschaffung des Halo Absorbers, und ein paar technische Sachen hab ich auch aufgeschnappt.
    Und das Gehör für Dinge entwickelt sich auch. Ich tu mir schwer mir sagen zu lassen, "mach das so", ich brauche die Fehlversuche :)

    Ich hatte gedacht, dass mein Bändchen (Røde) besser für das Alt passen würde, weil unten mehr kommt, mein Avantone CV12 Röhrenmik, das ich für 250,- gekauft hab zu schrill wäre, dass das Philtone Rift für das laute Super 20 überhaupt nicht passen würde, dass ich das Sax unbedingt equalizen müsste, damit es irgendwie durchkommt, wenn das Playback mehr Richung Pop geht. Stimmt alles nicht, ich hab grad eine Aufnahme in der Konstellation (Super 20, Rift, Avantone, kein EQ) gemacht, die mir sogar gefällt.

    Ton Scout finde ich sehr gut, danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.Oktober.2016
  8. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Genauso geht's mir auch. Und ja Auffassungen verändern sich mit der Erfahrung. Ich hab mich vom SC450 auch blenden lassen wie von heißem Tee bei einer Halsentzündung. Beide sind schön warm aber kontraproduktiv.

    LG Mischa
     
    Ton Scott gefällt das.
  9. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Hört sich gut an gibt leider keine tests.
    Kennst du das audix adx51? das wird in einem test für sax empfohlen. und die empfehlung vom m88 für funky sachen in einem test mit dem sax finde ich sehr passend deswegen bin ich da sehr neugierig.

    Lg mischa
     
  10. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Servus @Topshit,

    da wir grade per PN konferiert haben, hab ich mit dem CV12 mal einen Chorus im Vergleich Niere und 8 (lässt sich von Kugel über Niere auf 8 in Stufen verstellen) aufgenommen.
    Wie gesagt, zuerst Niere, dann Figure of eight. Dahinter steht der Halo (Absorber). Ich hab zwischen den Chorussen umgestellt und weitergespielt.
    Sax ist trocken, nur Limiter am Master. Mit Kopfhörer ist doch ein starker Unterschied hörbar.

     
  11. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Hey danke für den Vergleich! Hab grad auf der Arbeit nur so billige PC Lautsprecher, da höre ich es sogar auch. Hätte ich nicht gedacht. Naja der Halo ist super aber kann wohl auch nicht alles wegzaubern. Echt klasse von Dir!!!

    LG Mischa
     
  12. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Die Unterschiede sind deutlich wahrnehmbar. Aber nach dem Abhören des soundfiles habe ich jetzt ein Problem: Das Stück hat sich als Ohrwurm bei mir eingenistet und ich komme nicht darauf, wie es heißt.
    Hilft mir bitte jemand aufs Pferd?
     
  13. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Summertime. G. Gershwin.
     
  14. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Danke!

    Kennt jemand von euch dieses Phänomen auch? Grübel, grübel, ich kenne das Stück, grübel, grübel, klar kenne ich das Stück, grübel grübel, ich komm nicht drauf, wie es heißt?
     
  15. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Der Vollständigkeit halber: Mit umgestellt meinte ich den Drehregler am Trafo meines Röhrenmics, am Halo oder der Position sonst hab ich nichts verändert.
     
  16. Topshit

    Topshit Ist fast schon zuhause hier

    Jo war mir klar. Das Ding ist aus einem styroporähnlichen Material, dass hat ja auch einen eigenen Klang und macht wohl die Soundveränderung bei der Acht. Der Halo hält von Außen viel weg, aber hat innen wenig absorbtion. Vielleicht hilft was Schallschluckendes, wenn du noch was zwischen Halo und Mik kriegst.

    LG Mischa