1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Möchte meinen Traum erfüllen!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ErnasSax, 30.Dezember.2017.

  1. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    last und Smoothie gefällt das.
  2. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    @ErnasSax,
    bei großen T gibt es ab und an auch Starter-Sets.
    Da sind dann Utensilien wie
    - Instrumententänder,
    - Notenständer,
    - Stimmgerät,
    - Putzer,
    - Box zu Blattaufbewahrung,
    - Blätter verschiedener Stärke,
    - etc.
    zusätzlich zu dem sowieso enthaltenen
    - Mundstück,
    - Korkfett und
    - Saxophongurt
    für einen geringen Aufpreis enthalten.
    Das lohnt sich meist gegenüber dem Einzelkauf.

    Gut, einen Notenständer und Stimmgerät wirst Du vielleicht nicht brauchen. Du hast und spielst ja schon einiges an Instrumenten.
    Aber die anderen Zubehöre sind sinnvoll.
    Putzer brauchst Du sowieso, am besten zwei, und einen für den S-Bogen.
    Instrumentenständer ist immer sicherer für Blatt und Instrument anstelle es irgendwo hin zu legen. (So habe ich nämlich auch mal eine massive Delle in den unteren Beogen bekommen --- sehr ärgerlich und unnötig)
     
    sachsin gefällt das.
  3. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe es seinerzeit, als ich anfing, so gemacht: Ich hatte gleich von Anfang an Unterricht in der Musikschule. Dort hätte ich auch ein Instrument leihen können. Ich habe mich aber dazu entschieden, ein gebrauchtes Instrument zu kaufen. Meine Rechnung: Die Miete des Instruments von der Musikschule hätte mich im ersten Jahr etwas über 200 € gekostet. Die wären unwiederbringlich weg gewesen. Kaufe ich ein gebrauchtes Instrument, dürfte der Wertverlust normalerweise in diesem Jahr auch nicht höher sein, wenn man nicht gerade einen Exoten kauft. Behalte ich es, passt es sowieso.

    Zum Thema Unterricht: Es gibt einige Lehrer, u. a. auch hier im Forum, die auch Onlineunterricht per Video anbieten. Ich persönlich bevorzuge den Unterricht face to face, aber bevor du gar keinen Unterricht hast, wäre das vielleicht auch eine brauchbare Alternative?
     
    Dreas, ErnasSax und bluefrog gefällt das.
  4. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Heute war es soweit.
    Hab mir gedacht dass ich in den Läden gehe sofern ein Parkplatz davor frei ist. Es ist eigentlich eher unmöglich einen zu erhaschen, aber als ich ankam sind zwei Autos direkt vor dem Laden ausgeparkt.
    Das war ein Zeichen ;)
    Bin dann also rein...

    Und....
    Ich hab es in der hand gehalten....das war echt ein tolles Gefühl.
    Es wird das Yamaha YAS 280!
    Der Preis im Laden war 200€ mehr, jedoch kommt der Laden einem entgegen und ich bekomme es zum Preis von Th...

    Jetzt muss ich nur noch überlegen wann ich zuschlage....

    Bis hierher schonmal danke für eure Tipps!!!
     
  5. hoschi

    hoschi Ist fast schon zuhause hier

    top...alles richtig gemacht....verliebt über beide ohren...kann ich von hier aus sehen...:D
     
    sachsin gefällt das.
  6. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @hoschi
    War auch eine nette Beratung. Es wurde mir gesagt wo die Finger hingehören und so.
    Ebenso dass es sinnvoll ist das Saxophon einmal im Jahr zum Check zu bringen. Ölen, nachjustieren usw...liegt dann bei etwa 30-40€.
    Ansonsten meint er dass so ein Sax 15-20 Jahre durchhalten kann ohne GÜ.
    Ist das so richtig?
    Eine GÜ liegt wohl bei 500€. Da kann man dann ja wieder ein neues Sax für kaufen.

    Aber ja.... verliebt :)
     
  7. hoschi

    hoschi Ist fast schon zuhause hier

    1x pro jahr ein check hängt von deiner spielintensität ab, sprich jeden tag 24h wird es wohl eher werden...
    (GÜ können auch andere nette mitforisten hier im portal durchführen, les dich ein, und du wirst staunen, was für fähige bläser/innen hier unterwegs sind...)
    wenn die klappen nicht mehr richtig schliessen, es schwergänger wird...das alles kommt schleichend...bemerken wirst du es trozdem...
    ich bin auch wie ein indianer um das paket geschlichen...war direkt verliebt...
    am besten spielen UND geniessen, ggfs. einen lehrer finden und buchen...
     
  8. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Ja, das Saxophon 1x im Jahr zum Check bringen kann schon sinnvoll sein, ist aber auch kein in Stein gemeißeltes MUSS.
    Das ist in gewisser Weise Ansichtssache.
    Es kommt unter anderem darauf an wieviel es gespielt wird, wie es behandelt wird.
    Wenn man beispielsweise wie ein Trampel auf den Klappen herumdrückt sollte man es regelmäßig auf Dichtigkeit überprüfen lassen. Insofern hat der Berater schon Recht und macht das seriös.

    Auch das ein Saxophon 15-20 Jahre bis zu einer GÜ durchhalten kann ist schon möglich. Da gibt eben das gleiche. Spielintensität, Behandlung, etc.
    Und klar, regelmäßiger Check beim SaxDoc verzögert auch die Dauer bis eine GÜ wirklich fällig wird.

    Aber ... das Saxophon ist ein Blasinstrument.
    Es kommt somit immer mit Feuchtigkeit aus der Atemluft und mit Speichel in Berührung und gerade die Speichelzusammensetzung ist sehr individuell unterschiedlich von Mensch zu Mensch.
    Es gibt einfach Menschen da kann der Speichel zu einem rascheren Verschleiß der Polster führen.
    Das gleiche gilt für Essen oder Trinken kurz vor dem Spiel. So haben zuckhaltige Getränke eben andere Auswirkungen im Instrument als wenn man Wasser getrunken hat.
    Manchmal ist es nach Jahren auch nur notwendig einige verschlissene Polster zu tauschen anstelle einer kompletten GÜ.
    Oft sind das die Polster der Klappen, die immer geschlossen sind; hierzu zählen die sog. Palmkeys besonders, aber auch die DIS-Drückerklappe ganz unten.

    Essentiell für einen guten Erhalt ist das Trocken nach dem Spiel.
    Daher auch mein Hinweis mit den zwei Wischern (in #42). Ich habe in dieser Hinsicht positive Erfahrungen gemacht.
    Bleibt zu viel Feuchtigkeit im Instrument zurück, dann hat das negative Auswirkungen auf die Haltbarkeit.
    Das heißt jetzt natürlich nicht das man das Saxophon nach dem Spiel trockenfönen soll; das wäre auch nicht gut für die Polster, aber die grobe Nässe muss eines Erachtens nach entfernt werden. So etwas gehört - für mich zumindest - zur regelmäßigen Pflege und Spielnachbereitung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5.Januar.2018
    sachsin gefällt das.
  9. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Am besten sofort!

    :D last
     
    sachsin gefällt das.
  10. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Eigenwahrnehmung oder Fachmeinung? Möchtest Du zum Reality Check mal das Publikum befragen?
     
  11. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @ bebob99
    Natürlich Eigenwahrnehmung, da ich rein für mich spiele ;)
    Allerdings spiele ich schon immer Instrumente und höre schiefe Töne durchaus heraus. Wirklich gut Geige werde ich heute wohl nie spielen, aber um meine Tochter zu begleiten oder damit sie mehr Spaß am üben hat reicht es allemal. Und diesen Canon dann zu zweit zu spielen hat schon was.

    Leider habe ich keine Freunde die musizieren. Daher bleibt es rein für mich und für die Seele.

    Beim Saxophon wird es anders werden, denn ich möchte schon Unterricht nehmen sofern möglich.
    In meinem Musikhaus gibt es wohl ne Liste von Musikern die unterrichten. Hab da heute nachgefragt.
    Sollte sie sowas wie Talent fürs Saxophon melden hätte ich dann auch Mal Lust zur Musikschule zu gehen. Die haben ne Bigband!
    Aber das wird wohl noch einige Jahre dauern.
    Für Publikumsbefragungen bin ich zu schüchtern :)

    Erna
     
  12. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    @Taiga Danke auch dir für die Antwort.
    Wegen der Lagerung und Feuchtigkeit wurde mir erklärt dass ich das Sax jedes Mal gründlich trocknen muss. Anschließend am besten in den Koffer legen und diesen noch ne halbe Stunde etwa offen lassen für evtl. Restfeuchtigkeit.
    Im Koffer ist das Saxophon wohl am besten aufgehoben da es dort geschützt ist vor evtl. Schäden und der ☀️.
    Ich habe ein sehr gutes Gefühl bei der Beratung und freue mich dass ich im Laden kaufen werde und nicht im Internet. So habe ich einfach einen Ansprechpartner vor Ort.

    Wäre ja Mal interessant zu wissen ob es Leute aus dem Chiemgau gibt die hier im Forum sind und Tips zu Unterricht haben.
    In der Liste ist jedenfalls niemand.

    Sollte ich tatsächlich ein paar brauchbare Töne hervorbringen wäre es ja auch nett sich an und an mit anderen zu treffen....

    Erna
     
  13. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Eine Frage nochmal in die Runde!
    Wenn ich so recherchiere höre ich immer wieder davon dass dieses Sax (Yamaha YAS 280) ein Schülerinstrument ist, oder eher ein "Beginner" Instrument......was ist da dran?
    Ich hab mich eigentlich schon festgelegt und denke dass ich nicht wirklich was falsch machen kann damit. Jedoch möchte ich ja vielleicht auch Mal irgendwann mit anderen Leuten zusammen spielen ohne albern da zu stehen. Das ist aber Unsinn, oder?
    Wie handhabt ihr das wenn jemand anderes noch das Instrument mit nutzen möchte?
    Meine Tochter spielt Klarinette und ich kann mir vorstellen dass sie vielleicht auch Interesse haben könnte an meinem Goldschatz !
    Einfach nur ein eigenes Blatt oder gleich ein eigenes Mundstück?

    Oh man.....bin ich aufgeregt! Ist das normal?

    Erna
     
    hoschi und Dreas gefällt das.
  14. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich möchte unbedingt noch etwas korrigieren! Die Beratung in meinem Musikladen hier war wirklich top! Box kommerziell wie ich es im ersten Beitrag geschrieben habe!
     
  15. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Was heißt normal? Der eine ist so, die andere so. Ich bin jedenfalls ganz genauso wie du, was das angeht. Vernunft und ich? Wir kommen nie zusammen.

    Was das Sax angeht: IMHO kannst du später auch mit dem 280er mit anderen Leuten zusammen spielen. Wenn dir selbst das Instrument nicht mehr reicht, dann wird es Zeit sich nach was anderem umzusehen.
     
    ErnasSax gefällt das.
  16. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Mach Dir keine Sorgen deswegen. Yamaha-Instrumente sind alle sehr gut.

    Sie sollte ein eigenes Mundstück haben. Wenn sie schon Klarinette spielt, ist ihre Mundmuskulatur viel besser trainiert als Deine, daher wird sie wahrscheinlich eine größere Bahnöffnung brauchen.

    LG Helmut
     
    sachsin, ErnasSax und Dreas gefällt das.
  17. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @ErnasSax

    GRADE mit einem Yamaha 280 kannst Du problemlos mit anderen musizieren, da es schon von Haus aus sehr gut intoniert.

    Letztlich intonierst Du, aber das Horn kann helfen oder auch nicht.

    Und ja, Deine Tochter sollte ein anderes Mundstück probieren.

    CzG

    Dreas
     
    ErnasSax gefällt das.
  18. ErnasSax

    ErnasSax Kann einfach nicht wegbleiben

    Super! Danke euch!
     
  19. Iwivera*

    Iwivera* Ist fast schon zuhause hier

    Zum reinen Probieren aus Neugier am anderen Instrument kann Deine Tochter natürlich auch dasselbe Mundstück nehmen. Mundstück für die Hygiene aber desinfizieren und ein neues Blatt nehmen.

    Wenn es sie anfixt, wird sie dann ggf. ein eigenes Mundstück spielen wollen, das besser zu ihrem Ansatz passt. Kann man so pauschal nicht sagen, auch, weil wir nicht wissen, was für ein Mundstück sie auf der Klarinette spielt.
     
  20. saxfax

    saxfax Ist fast schon zuhause hier

    Keine Sorge, Erna, wenn Du mit Leuten zusammenspielen möchtest und die checken erstmal ob Dein Instrument mindestens 3.000 gekostet hat o_O ………dann sind’s die falschen. Ich hoffe nicht, daß Du jemals an Leute gerätst, die Dein Instrument albern finden. Bei denen darf man wahrscheinlich auch nicht vor der Haustür mit dem „falschen“ Auto (ohne Stern, Niere oder vier Ringe) parken. Ist mir bei Musikern Aber noch nicht begegnet.