1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Altsaxophon kaufen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cedexx, 21.Januar.2018.

  1. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Hallo Freunde,

    wie der Titel schon sagt möchte ich mir ein neues Altsaxophon kaufen.
    Erstmal zur Story:

    Ich bin Moritz, 26, und leidenschaftlicher Hobbymusiker. Ich spiele verschiedenste Instrumente seit Jahren und möchte neben meinem schlechten Trompeten und Blockflötenspiel nun noch ein weiteres Blasinstrument in mein Reportoire aufnehmen.
    Ich nehme jetzt seit 4 Monaten Unterricht und mein Fortschritt und meine Leidenschaft ist groß genug, dass ich sagen kann, dass ich langfristig bei diesem Instrument bleiben möchte.
    Momentan spiele ich auf einem Leihyamaha ~800€ (fragt mich jetzt bitte nicht welches Modell :D), möchte aber nun auf ein eigenes Umsteigen - daher bin ich bei euch gelandet!
    Mein Budget ist ~2500€, ist aber auch nicht schlimm, wenn es ein bisschen teurer ist.

    Um mal ein bisschen den Rahmen abzustecken:
    -Neukauf, ich traue mir persönlich nämlich nicht zu ein Gebrauchtes auf Spuren / Macken und eventuelle mechanische Fehler vernünftig kontrollieren zu können und möchte mir eine böse Überraschung gerne ersparen.
    - Style: steht jetzt nicht unbedingt im Vordergrund, sollte es sich aber einrichten lassen, dann eher etwas extravagantes, was nicht das typische lackierte Gold ist.
    Tja, und was alles weitere zum Saxophon angeht bin ich ein bisschen auf eure Hilfe angewiesen. Das nächste Saxophonmusikhaus ist 300km entfernt und deswegen wollte ich das vorher erstmal bei euch versuchen und ein bisschen bei Thomann stöbern.
    Da sind mir stilistisch vor allem die Saxs von P. Mauriat ins Auge gesprungen, würde jetzt aber nur vom rein Äußeren entscheiden können, da ich auch nicht so richtig aussagekräftige Rezensionen im Internet finde.

    Ich bin für jede Art von Antwort, Kritik, Vorschläge und Überlegungen sehr dankbar!

    Bis auf bald!
     
  2. Gerrit

    Gerrit Guest

    Was meinst Du mit „stilistisch“? Optik? Oder Sound?
     
  3. ppue

    ppue Experte

    Hallo Moritz, wo kommst du denn wech?

    Ich würde an deiner Stelle auch gebrauchte Saxophone mit in Erwägung ziehen. In meiner Unterschrift findest du einen Link zu einer Liste mit Leuten, die beim Saxophonkauf helfen. Auch beim Kauf neuer Saxophone ist das nicht unbedingt falsch, jemanden dabei zu haben, der Ahnung von der Sache hat.
     
  4. last

    last Ist fast schon zuhause hier

  5. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Meinte damit das Oberflächenfinish. Soundtechnisch bin ich mit dem Klavier und den Drumms eher im Jazz und Pop zu Hause. Möchte dahingehend mit meinem Sax klanglich irgendwann da auch mal anschließen ;)


    Halle an der Saale, das einzige was bei mir in der Nähe war ist ein Saxophonreparatur, die aber nur 3 ganz alte Altos hatten die für mich nicht in Frage gekommen sind. Nächster Anlaufpunkt - Berlin.


    Jetzt ja!
     
  6. ppue

    ppue Experte

  7. saxchrisp

    saxchrisp Schaut öfter mal vorbei

    Check mal die System 54. Da sollte optisch was dabei sein und liegt in deinem Preisrahmen.
     
  8. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    war ich 2x da, stand jedes mal vor verschlossener Tür und ans Telefon ist auch keiner gegangen... :o o:

    also finde ich optisch sehr ansprechend, auch die yt recherche zum Sound ist beeindruckend! nur kann ich auf der Website von denen nicht alle Finishes angucken... schon schade.
    Jemand schon Erfahrungen mit denen gemacht?
     
  9. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Wenn der Job ist, das beste neue (gebe @ppue recht- würde auch nicht neu kaufen!) Altsax für Dein Budget zu finden, wäre mein Rat sich nicht aufs Taiwanesische (Finish-) Glatteis zu begeben, sondern mich etwas zu strecken und ca. knapp über 2600€ in ein Yanagisawa AW01 zu investieren und gut is.

    Ein Yamaha 62 bekommst Du für etwas weniger.

    Nur ne Meinung.
     
    Bereckis, last, Gruenmicha und 5 anderen gefällt das.
  10. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Genau,mit einem yas 62 von Yamaha kannst du nix falsch machen. Ein solides Profihorn,hoher Erhaltungswert.
    Rechne aber bei jedem Sax das du dir anschaust noch 200 bis 300 Euro für das richtige Mundstück,einen guten Gurt und sonstiges Zubehör dazu.
    Und das Yamaha bekommst du auch gebraucht gut
     
  11. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Aber wenn ich mir das so angucke, da juckts mir nicht so ganz richtig in den Fingern, ich finde das Finish dann irgendwo doch von Bedeutung. und bei nem 54er hab ich ja dann noch genügend übrig, um mir ein schönes Mundstück zu kaufen, die REzensionen, die ich gelesen habe, sind alle durchweg positiv...
    Jetzt bin ich ein wenig verwirrt und unentschlossen :D

    Edit: https://saxcompany.de/saxshop/syste...-p-1303.html?zenid=md9r6priqog8ahn1cmhnfcc2v6

    Bei dem bin ich jetzt irgendwie hängen geblieben.
     
  12. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Dann frag nicht…;)
     
  13. Gerrit

    Gerrit Guest

    Also: nicht vom Aussehen beeindrucken lassen! Das wichtigste sind die klanglichen Eigenschaften, die Handlichkeit und die Verarbeitung. Unter Abwägung all dessen empfehle ich ebenfalls Yamaha 62. Kann man später mit anderen S-Bögen (Yamaha bietet ganz verschiedene an) noch klanglich verändern... ebenfalls sehr empfehlenswert: Yanagisawa.
     
    Bereckis, last und saxhornet gefällt das.
  14. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Ist ja nicht so, dass ich mich nicht beschäftige, mit dem, was ihr hier mir schreibt ne? :D Jeder Eingang wird geprüft - aber so wie Musik nunmal so ist, ist es dann doch irgendwo dein Herz, was die Entscheidung mit beeinflusst. Und dieses Standard Gold ist halt einfach nicht mein Fall. Wenn jetzt hier natürlich alle schreien, Oh mein Gott, tu das bloß nicht! Ja da werd ich nen Teufel tun und mir das dann bestellen :p
     
  15. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Meine Meinung: Es führt zu nix,ein Sax nach dem Finish zu kaufen.
     
    jb_foto, last, Gruenmicha und 3 anderen gefällt das.
  16. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @cedexx

    Schließe mich ganz der Meinung von @Sandsax an.
    Das sind gute, zuverlässige und langlebige Instrumente.

    Und Optik ist völlig zweitrangig!

    Und....kaufst Du ein Mauriat oder System54 sind die in dem Moment wo Du den Laden verläßt nur noch die Hälfte wert.

    Bei Yamaha oder Yanagisawa ist der Wertverlust wesentlich geringer.

    Und kauftest Du gebraucht gibt's bei den entsprechenden Hörnen gar kein Werverlust mehr.

    Dann könnte auch ein Selmer Mark VII in Frage kommen.

    CzG

    Dreas
     
    Gerrit und bluefrog gefällt das.
  17. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Gerade wenn ich, (verzeihe!) in der Pampa wohnte, würde ich das Instrument kaufen, das mich auf möglichst lange Zeit durch die langjährig belegte Perfektion seiner Verarbeitung voraussichtlich nicht im Stich lässt und von wahrscheinlich schlecht erreichbaren Saxdoktoren möglichst unabhängig macht.
    Aber falls es nicht funktioniert, kannst Du es Dir ja immer noch angucken…:duck:

    Vielleicht auch ein Argument?

    So- muss jetzt weiter Hemden bügeln. :(
     
    Gerrit, bluefrog und Dreas gefällt das.
  18. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Auf jeden Fall hast du mich schon mal zum Lachen gebracht, danke dafür! :D
    Und natürlich ist das auch ein Argument, bzgl der Reparatur.
    Wertverlust ist mir Wurscht, da ich mir meine Instrumente immer so aussuchen, dass ich die Jahrzehnte lang spiele und eh nicht wieder verkaufe. ;)
     
  19. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Noch ein sehr guter Grund, nicht auf das Finish zu schauen.:)
     
    moloko_plus und Dreas gefällt das.
  20. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier