1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Altsaxophon kaufen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cedexx, 21.Januar.2018.

  1. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Da hättest Du aber doch gleich mit Saxophon anfangen können. Immerhin ist es das Instrument, das man am leichtesten schlecht spielen kann.
    :ironie:
     
    Pil und Ton Scott gefällt das.
  2. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Hahaha. Das ist bei mir genauso. Das Auto, das ich vor zehn Jahren gekauft habe, gebraucht, weil schneller Ersatz gefragt war, hat ihr wegen der Farbe nie gefallen. Das ging soweit, dass sie sich von Anfang an geweigert hat, die Karre zu fahren. Ich hatte auch vor, dieses Auto schnell wieder zu verkaufen, aber wie es so kommt, es hat dann bis letztes Jahr gedauert, bis ich mich durchgerafft hatte. Jetzt haben wir eines, das mir (technisch) und ihr (Farbe) total gefällt. Jetzt kann endlich auch ihr Uraltauto der verdienten Wiederverwertung zugeführt werden. :)

    Aber dass Deine Frau bei den Bässen zustimmen musste, ist ja noch krasser.
     
    sachsin und Bereckis gefällt das.
  3. Bereckis

    Bereckis Ist fast schon zuhause hier

    Sie ist unsere Finanzministerin. :)

    Ohne sie wäre ich vermutlich pleite... :(

    Aber sie hat auch bestimmt, dass ich 2016 ein neues Auto bekomme, damit ich sicher zu den Pisa-Proben komme. :)

    Wie du siehst, geht es mir so ganz gut.

    Sie ist auch mein größter musikalischer Fan.

    Was will ich mehr?
     
    Woliko, Sandsax, murofnohp und 3 anderen gefällt das.
  4. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Dann empfehle ich den Erwerb eines CONN 6M da ist die Lady schon drauf. ... ;)

    ... herrlich wieviel Popcorn. ...
    Wie war die Frage der Fragenden noch ... na egal ... ist bestimmt schon beantwortet.

    .
    .
    .

    Nein, Budget 2.500,00
    Ja, die entsprechenden soliden und sinnigen Empfehlungen wurden ja schon ausgesprochen.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  5. Gerrit

    Gerrit Guest

    Ja, aber nicht die Gattin, das könnte zu Fragen und Eifersucht führen... ;-)
     
  6. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    muss sie ja nicht wissen: "Schatz, ich habe hier eine Gravur von Dir machen lassen. In meinen Augen siehst Du genau so aus." Soll sie erst mal das Gegentum beweisen. ... ;)
     
  7. Gerrit

    Gerrit Guest

    ... hm hm hm, na ich weiß nicht. Meine Liebste z.B. ist wesentlich schöner als die Dame auf dem 6M. Da liegen Welten dazwischen, das fiele auf! Ganz heikle Angelegenheit! Ich rate zu Vorsicht!
     
  8. Gerrit

    Gerrit Guest

    ... außerdem sind die Frauen benachteiligt: es gab meines Wissens nur ein Lady Face, kein Man Face für weibliche 6M Besitzerinnen... das wirft wieder Gragen und Schwierigkeiten auf!
     
  9. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Um zur 1. Seite des Threads zurück zu kommen: System 54 hat definitiv eine gute Auswahl an verschiedenen Optiken, auch ich hatte damals beim Kauf darauf geachtet und mich für die Vintage Gold Variante anstatt der "klassischen" goldenen entschieden und dafür sogar 100 € mehr gezahlt. Die Instrumente sind ok, auch nach 5 Jahren hatte ich keinerlei Probleme mit dem Alt. Ich wollte dann lediglich einen anderen Sound-Charakter und mehr Seele :-D haben und hab gewechselt. Beim Verkauf hatte ich auf jeden Fall deutliche Verluste, obwohl das Sax weder alt noch "kaputt" war. Und da du nie weißt, wo deine Saxreise in ein paar Jahren hingeht, sollte man es doch ein kleines bisschen einkalkulieren. Das Bari von System 54 z.B. (unlackiert) fand ich nach einiger Zeit ja wirklich nicht mehr erträglich. Also Optik ist schön und gut, aber wie hier schon 100 Mal erwähnt: es sollte nicht der entscheidende Punkt sein. P. Mauriat spielt eine im Tenor bei mir in der Big Band, sie ist damit zufrieden, aber viel kann ich sonst nicht zu sagen. Mit Yamaha (die es für die Preise ja auch in silber gibt) kann man sicher nichts verkehrt machen, mit Yanagisawa sowieso nicht und evtl. mal Keilwerth mit in die Liste aufnehmen, die haben ja auch div. Lackierungen.
     
    bluefrog und Gerrit gefällt das.
  10. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    So, danke für die zahlreichen Beiträge hier zu dem Thema! Hätte ja nicht gedacht, dass ich jetzt so eine riesige Diskussion vom Zaun breche, aber freut mich ja, dass ihr alle so Musikbegeistert seid und euch hier gegenseitig Kontra bietet ;)
    Bei meinen bisherigen Instrumentenkäufen war die Frage der Optik auch immer relativ simpel und schnell beantwortet (mal ehrlich, wer kauft sich nen Flügel in weiß?! :woot:) auch Schlagzeug und Gitarre waren da eher simpel von der stylistischen Auswahl.
    So und nun stehe ich hier, als blutiger Anfänger mit dem Gespühr für die Musik. Wenn ich ein Sax in die Hand nehme weiß ich schon, ok das ist irgendwie besser - aber natürlich in keinem Ausmaße, wie ich es zum Beispiel beim Klavier beurteilen könnte. Ich bin da schrecklich pingelig und habe tatsächlich lieber 5 Jahre keins gehabt, bis ich dann endlich eins für mich gefunden habe, wo Tastenfeedback, Haptik, Tastenschnelligkeit, Sound etc.. stimmig war (und was ich mir auch irgendwo leisten konnte :D).
    Das ganze habe ich jetzt aber beim Saxophon nicht und was bleibt mir da anderes als eure qualifizierte Meinung und natürlich auf der anderen Seite das Aussehen, da ich einfach noch keine Erfahrung sammeln konnte. Und ich denke, dass ich in dieser, obwohl noch Anfänger-, Preisklasse bei jedem Saxophon denken werde - WOW! was für ein geiles Gerät. Von daher :-?.
    Und ich hab ehrlich gesagt keine Lust darauf, dass es wieder so wird wie beim Flügel und ich mich ewig nicht entscheiden kann und mir dafür einfach schlichtweg die Zeit fehlt um nen Trip zu nem Musikhaus zu machen und mich da durchzuprobieren, von daher bleibt nur das gute alte WWW.
     
  11. Gruenmicha

    Gruenmicha Kann einfach nicht wegbleiben

    Na da sind wir ja mal gespannt was es nun wird :)
     
  12. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Habe mich jetzt nochmal ausgiebig mit dem Yani AW01 beschäftigt, ehrlich gesagt die Thomann Bewertung:

    "Erfahrungsbericht nach ca. 2 Jahren.
    Das zuerst gekauft Instrument hatte ich nach ca. 1 Jahr umgetauscht da es Korrosionsprobleme am thomann Metall hatte.
    Mein jetziges Yani AW01 korrodiert nach 2 jahren wieder. Es war nagelneu. Besonders an der Trischterverschraubung fängt es wieder an zu rosten! Auch einige Stützsockel zeigen schon Oxidationsstellen.
    Vom Lack des Instrumentes bin ich sehr entäuscht!
    Musikalisch ist das Sax perfekt aber für 2.500¤ sollte man thomann auch eine gute Lackverarbeitunhg erwarten können.
    Das ist ein großer Mangel."

    haut mich jetzt nicht so vom Hocker, auch die unlackierte Variante finde ich doch ziemlich golden, vielleicht hab ich da auch einfach ne falsche Vorstellung davon, wie ich mir unlackiert vorstelle. :-?
    Heute morgen hab ich mir das System54 bestellt, aber direkt kurze Zeit später die Email von Saxcompany bekommen, dass das Sax momentan nicht lieferbar ist und ich mich mindestens bis Mitte Februar gedulden müsste, um es dann eventuell zu haben :rage:
    Also von daher, damit uns allen auch ja nicht langweilig wird, alles wieder auf Anfang Freunde! :-D
     
  13. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

  14. saxopranogerd

    saxopranogerd Schaut nur mal vorbei

    Ich würde bei dem genannten Budget das 62 er Yamaha von Thomann für 1998 € nehmen.

    Aber was ich oder sonst wer machen würde spielt überhaupt keine Rolle.

    Wenn dir das System 54 Alt so gut gefällt, dann kauf es dir, spricht nichts dagegen.

    Bei PMS in Hamburg gibt es übrigens gerade ein P. Mauriat 67R Alto in Dark Vintage für 1869 €, das ist sicher genauso gut und könnte dir vielleicht auch gefallen.

    Und, - selbstverständlich spielt auch die Optik eine Rolle! Ich häng mir doch kein Hässlon um den Hals …



    Gruß Gerd
     
  15. cedexx

    cedexx Schaut nur mal vorbei

    Herrlich schön! Danke für den Hinweis, ich mach mich mal schlau drum rum! :)
     
  16. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Du musst spielen damit, ein halbes Jahr.
    Am Anfang sieht es wie ein normal lackiertes aus.

    Bezüglich Korrosion: Warum sollte nur Selmer damit Probleme haben (oder gehabt haben).
    4 meiner Schüler haben ein AW/TW01, und bei keinem tritt das auf. Sie haben sich die Instrumente gekauft, als sie rauskamen.

    Die Frage ist halt: Will man drauf spielen, oder ist es wichtiger, dass es eine geile Farbe hat.

    Ich selbst hab das unlackierte TW10, und keine Anzeichen von Korrosion.

    Cheers, T.S.
     
    Sandsax, Gerrit und Gruenmicha gefällt das.
  17. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Wäre nicht mein Geschmack. Zu verspielt, zu antik, zu viele Spinnweben.
    Tut mir leid.
    Was die restlichen Qualitäten des Saxes angeht, kann ich nichts sagen, da noch nie angespielt.

    Ich habe ein Yana 900 also der VorVorgänger deines ausgiebig Betrachteten AW01 und habe kein Rost seit nun 18 Jahren.
    Aber der Lack an den Drückern, wo meine Finger aufliegen, geht nach und nach ab. Bin wohl zu sauer.

    Ich kann das Yana sehr empfehlen, weil es eine einzigartige Haptik besitzt. Die feine Verarbeitung (von Ameisen gemacht - sorry für das Vorurteil aus den 70igern, aber das sagte man damals hoch anerkennend zu filigranen Produkten Made in Japan) des Saxophons ist spürbar und deutlich sichtbar. Und der Preis und die Haltbarkeit stimmen.
    Nur Selmer ist noch besser.
    Ob Taiwan da mithalten kann? Ich glaube nein, aber das ist mein Vorurteil.
    Sicher ist, dass Taiwanesen keine Ameisen sind.
     
    Gruenmicha gefällt das.
  18. Gruenmicha

    Gruenmicha Kann einfach nicht wegbleiben


    Ich hatte die Bewertung auch gelesen, vor meinem Kauf übrigens.
    Ich denke mit solchen Internetbewertungen muss man sehr vorsichtig sein, denn jeder Honk kann schreiben was er will. Der Verfasser scheint etwas durcheinander zu sein, denn der erste Teil der Kritik bezieht sich offenbar nicht auf ein Yani („...da es Korrisionsprobleme am thomann Metall hatte....“).
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Yani nach zwei Jahren rostet, Messing kann auch gar nicht rosten, allenfalls die Mechanik vielleicht?? Habe so etwas auch noch von keinem anderen Yanagisawa-Spieler gehört.
    Aber egal, die lackierte Variante ist natürlich ziemlich goldfarben und daher wohl nichts für dich ;-)
    Weiter viel Erfolg bei der Saxbeschaffung :)
     
  19. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Sorry,

    aber ich verstehe nicht wie man einerseits offenbar hirnrissige Internetbewertungen (Rost?) ernst nimmt und sich dann andererseits für ein Saxophon mit gefaketer Antikoptik interessiert, bei dem man noch nicht einmal sicher sein kann, wo und von wem es hergestellt wurde, und das, wenn da der erste „mach auf alt“ Lack abgenutzt ist (und der Moment wird kommen) erstmal so richtig schäbig aussieht…

    Wohl Geschmackssache?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.Januar.2018
    Gruenmicha, Dreas und bebob99 gefällt das.
  20. Gerrit

    Gerrit Guest

    ... man kann sich auch wund beraten... ;-)
     
    Thomas, Dreas und Sandsax gefällt das.