1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Palisander (Rosewood) am Bass

Dieses Thema im Forum "Bass" wurde erstellt von stefalt, 23.Dezember.2016.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Ob Du meinst, daß ich irgendwas nicht verstanden habe geht mir am ..... vorbei...
     
  2. sachsin

    sachsin Ist fast schon zuhause hier


    Alle zitierten Punkte von Dir @Dreas finde ich auch gut !!! Und unterschreibe ich sofort !!! Recht hast Du, keine Frage :)
    Und ich unterstelle mal den Diskutanten, dass auch sie für den Schutz von seltenen Pflanzen und Tieren sind.

    .... über die "unausgegorenen" Durchführungsbestimmungen der Registrierung von ALTEN Musikinstrumenten ein paar Tage vor dem Jahreswechsel darf aber diskutiert
    und sich ausgetauscht werden, z.B. wie man sinnvoll zu Potte kommt.

    Grüße aus dem Elbtal
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.Dezember.2016
  3. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    @Dreas:
    Ich wollte dir lediglich mitteilen, dass du niemandem fehlendes Naturschutz-Bewusstsein vorwerfen brauchst, weil gar nicht absehbar ist, ob und wieviel dieses Abkommen überhaupt etwas bringt. Vor allem die nachhaltige indische Palisander-Wirtschaft, um die es hier hauptsächlich geht, dürfte wohl, wie man jetzt überall hört, erstmal wenig Exportbeschränkungen bekommen. Voraussichtlich ändert sich daher nur, dass jetzt beim Holz- und Instrumentenhandel ein Wust von Formularen ausgefüllt und geprüft werden muss.
    Mir hat sich der Eindruck aufgedrängt, dass der genaue Inhalt der neuen Vorschriften und deren Konsequenzen, sofern jetzt überhaupt absehbar, etwas an dir vorbei gegangen ist. Macht ja nichts, wenn du nicht direkt selbst betroffen bist. Gründlich einlesen und recherchieren würde ich mich dann auch nicht.
    Das ist aber kein Grund, gleich pampig zu werden.
     
    claptrane gefällt das.
  4. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin von der Richtung, die das hier nimmt gerade etwas irritiert.:confused:

    Mein Anliegen war es die Basser hier zu informieren, dass sie daran denken Ihre Instrumente zu registrieren. Das davon auch Klarinetten betroffen sind war mir Anfangs gar nicht so klar.:oops:

    Das es Menschen gibt die das sehr aufwändig finden war klar. Daher habe ich immer versucht zu ergänzen, wann immer ich einen Wissensvorsprung hatte.

    Mir und anderen zu unterstellen, dass wir die Verordnung anlehnen und auf die Umwelt sch... empfinde ich jetzt schon als extrem harten Tobak :confused::mad:

    LG Stefan
     
    claptrane, last, JazzPlayer und 2 anderen gefällt das.
  5. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    Eine kleine Info zum dunklen Zierstreifen auf der Halsrückseite von Fender-Instrumenten:
    Dieser Streifen, der als hübsche Abdeckung des Halsspannstabes dient, und auch "skunk stripe" genannt wird, ist aus Walnuss. Ich hatte das der dunklen Farbe wegen ursprünglich für Palisander gehalten, aber da an dem betreffenden Bass sonst keines verbaut ist, habe ich mal nachgesehen.
     
    Bernd gefällt das.
  6. HanZZ

    HanZZ Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe heute für meine (8) verdächtigen Instrumente eine Vorerwerbswarenbescheinigung beim Rhein-Sieg-Kreis beantragt.

    An die Skunk-stripes bei den Mapleneck-Strats und bei meinem Bass hatte ich nicht gedacht.

    Cheers
    HanZZ
     
  7. saxology

    saxology Ist fast schon zuhause hier

    Wir erleben hier live die Kehrseite der Globalisierung.
    Wenn man Staatlichkeit, Handelshemmnisse, Grenzen etc. weltweit auflösen will, muss deren Regulierungsfunktion anderweitig ausgeübt werden.
    Da ist die Totalüberwachung der Handelsvorgänge von geschützten Naturprodukten erst die Spitze eines unübersehbaren Eisbergs. Und bei jedem neuen Stück des Eisbergs werden wir als Bürger ein Stück gläserner, obwohl uns das Ganze als "offene Gesellschaft" verkauft wird.

    Gruß
    Joachim
     
    bluefrog und ehopper1 gefällt das.