1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Position der Mikros (Stereo)

Dieses Thema im Forum "Home- und Live-Recording, Tontechnik" wurde erstellt von stefalt, 2.Dezember.2017.

  1. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Hi,

    in dem Video im Musikkette-Thread

    Hat Chris Potter (gleich am Anfang) eine - wie ich finde-spannende Anordnung seiner beiden Mikrophone. Hat jemand schon mal sowas selbst probiert? Ich habe leider kein Stereo-Paar und kann es daher selbst nicht ausprobieren, ob das etwas bringt. Ich hätte diese falls ich sie hätte jedoch weiter von einander entfernt. Theoretisch gefühlt in etwa im Abstand von Ohren. Und auch eher auf der selben Höhe angeordnet.

    LG Stefan
     
  2. elgitano

    elgitano Ist fast schon zuhause hier

    hi,
    ich denke, dass das Sax nur von einem Mikro (das rechte) aufgenommen wird, und das zweite für jemand andern dort aufgebaut ist.
    Claus
     
    last und Gerrit gefällt das.
  3. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Kann ich mir fast nicht vorstellen. Ich denke es ist eher eine optimierte Stereoanordnung auf der Grundidee x-y (ähnlich den Zooms)

    LG StefAlt
     
  4. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Sieht so aus, habe es allerdings noch nie mit Großmembran-Mikros gesehen.

    LG Helmut
     
  5. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Ich auch nicht. Darum fand ich es ja so spannend und wollte wissen ob es jemand kennt oder schon ausprobiert hat.

    LG StefAlt
     
  6. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Wenn man unterstellt, dass das eine für die 'Bechertöne' und das andere für die 'Klappentöne' sein soll, was ein sicher sinnvoller Ansatz ist, dann finde ich sie aber genau falsch rum angeordnet. :confused:
     
  7. Ottokarotto

    Ottokarotto Ist fast schon zuhause hier

    Optische Täuschung durch die Perspektive.
    Weder laufzeit- noch Intensitäts - Stereophonie würde so funktionieren. Und als Stützen hätte man wunderbare Kammfilter- Effekte.
    Ich stimme @elgitano 110% zu.
     
  8. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Stimme ebenfalls @elgitano voll zu und tippe auf ein Reservemikro. Im Proberaum spielt CP ja noch eine Bassklara, vielleicht wird es später dafür verwendet. Andererseits stellt sich die Frage, was für die Filmaufnahmen aufgebaut wurde und was für den Live-Mix. Ich denke nicht, dass für den Film der Pultausgang im Club genommen wurde.
    Als ich noch Gitarre spielte ca. 1990 hat der Gitarrist Adam Rogers damals in Wiehl auf den Jazz-Tagen Giora Feidman auf der akustischen Gitarre begleitet. Nach dem Konzert hat er dann in einer Kneipe vor Ort seine Telecaster rausgekramt und wir haben bis spät in die Nacht gejammt. Toller Gitarrist, netter Typ, schöne Erinnerung.