1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von saarsax, 3.Februar.2018.

  1. saarsax

    saarsax Schaut nur mal vorbei

    Hallo Sax-Gemeinde

    Habe folgendes Problem.
    Spiele jetzt nach ca. 30 Jahren, seit 3 Monaten wieder Saxophon. Habe ein Tenor der Marke Musica Steyr und ein Alt der Marke Trevor James. Hauptsächlich spiele ich das Alt.
    Nun seit etwa 2 Wochen habe ich das Problem, wenn ich z.B. das eingestrichene F, G oder A , also ohne Oktavklappe spiele
    geht mein Ton eine Oktave höher, aber nur kurz.
    Wenn ich diese Töne lang anhalte und die Oktavklappe drücke geht es aber nicht höher. Beim Tenor ist das nicht so, da geht es direkt eine Oktave höher.
    Habe jetzt verschiedene Blätter von Vandoren und Rico mit Stärken 2 bis 3 getestet.
    Würde sagen, mit dem Vandoren ZZ 2.5 ist es nicht so schlimm.
    Also, denke ich, dass es an meinem Ansatz liegt.
    Habe viel hier gesucht, aber speziell dieses Thema nicht gefunden.
    Vielleicht kann mir jemand von euch einen Rat geben.
    Vielen Dank.....Saarsax
     
  2. _Eb

    _Eb Nicht zu schüchtern zum Reden

    möglicherweise kein Problem des Materials.
    Sondern ggf der Ansatz
     
  3. ToMu

    ToMu Ist fast schon zuhause hier

    oktavwechselklappe??

    müsste man in der hand haben, wo wohnst du ?
     
  4. abraxasbabu

    abraxasbabu Ist fast schon zuhause hier

    Den hohen Ton auch hoch denken. Nur das Drücken der Oktavklappe nutzt nichts wenn man den Ton dabei tief denkt. Mal mit geschlossenen Augen den Ton halten und jemand anders soll unbemerkt die Oktavklappe drücken. Fast immer wenn der Fehler nicht dauerhaft auftritt sondern sich der Tohn ändert ist es eine Frage des Ansatzes