1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sax-Doc-Beurteilungen gehören nicht in einen Thread

Dieses Thema im Forum "Hinweise und Anregungen" wurde erstellt von Paedda, 30.März.2016.

  1. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    @Dreas,

    wenn ich z. Bsp. in ein Restaurant gehe, dann sehe ich mich in den Räumlichkeiten auch mal um, spreche vielleicht kurz mit dem Personal, fühle mich wohl und bleibe und vertraue dass das Essen gut ist. Einfach kurzen Eindruck verschaffen. Wenn ich Unbehagen verspüre dann bleibe ich nicht.
    Das macht man, glaube ich alltäglich bewusst oder unbewusst. Das ist doch legitim.
    Einfach das Gefühl haben, gut aufgehoben zu sein.
    Ich verstehe nicht, warum das ein Problem sein soll direkt miteinander zu reden.

    LG

    Paedda
     
  2. bebob99

    bebob99 Ist fast schon zuhause hier

    Dann bin ich ein schlechter Kunde. Ich erwarte bereits beim ersten mal anständige Arbeit, nicht erst wenn ich mich beschwere. Umgekehrt wird ja auch von mir erwartet, dass ich die Rechnung gleich beim ersten Versuch zeitgerecht und vollständig bezahle, nicht "ungefähr das Meiste nach der dritten Beschwerde".

    Wird bei mir ein Ergebnis als "fertig" abgeliefert von dem der Lieferant selbst erkennt dass es nicht gut ist, hat er mich absichtlich besch.. War er der Meinung, dass es doch ganz OK ist, ist er offenbar unfähig.

    In beiden Fällen will ich sicherlich mit dem nichts mehr zu tun haben - und ich sage das auch jedem so.

    Manchmal sind die Erwartungen höher als das erreichbare Ergebnis, dann erwarte ich aber zumindest eine rechtzeitige Information was warum nicht geht.

    Wenn ich mich erst beschweren muss, komme ich ganz bestimmt nicht freiwillig wieder. Wie die Amis sagen:
     
  3. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    @saxhornet

    Nein,

    kann ich nicht und will ich nicht. Ich will nur das Gefühl habe gut aufgehoben zu sein. Der Rest ist Vertrauenssache.
    Ich bin nur dafür, direkt miteinander zu reden. Das finde ich besser als auf andere zu hören. Nicht mehr.

    LG

    Paedda
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    @Paedda

    Kann man natürlich machen. Aber man bekommt so erst ein Eindruck von der Qualität, NACHDEM man gegessen hat, NACHDEM man sein Sax vom Doc abgeholt hat.

    Da kann man dann schon mal schlechte Erfahrung machen, denn der Eindruck von Personal und Räumlichkeiten KÖNNEN einen Hinweis auf das zu erwartende Ergebnis geben, aber verläßlich ist das nicht.

    Ich mach mich lieber im Vorfeld schlau. Lese Restaurantkritiken, oder Erfahrungsberichte von Foristen zu Saxdocs, frage Bekannte/Freunde, die das Lokal kennen, die den Saxdoc kennen, und treffe so eine Vorauswahl.

    Die Wahrscheinlichkeit so nicht auf die Schnauze zu fallen sinkt signifikant.

    Aber jeder wie er mag....

    CzG

    Dreas
     
    kokisax gefällt das.
  5. saxhornet

    saxhornet Experte

    Nach der Methode lässt sich null aber wirklich null etwas über die Arbeit vorhersagen. Das ist ungefähr so effektiv wie eine Kristallkugel. Die Leute vor Ort werden Dir wohl nicht selber mitteilen, daß Ihre Arbeit leider nur mittelmaß ist oder sogar schlechter ist.
    In welchem Restaurant wird Dir denn die Bedienung erzählen: Essen sie hier lieber nicht, der Koch macht ganz fürchterliches Essen.? Oder nur weil das Ambiente gut ist, ist auch das Essen gut?? Da lassen sich keine Zusammenhänge finden.

    Die Methode ist komplett unbrauchbar um sich ein Bild über die Arbeit einer Werkstatt zu machen. Ein Werkstatt kann super aussehen, die Personen super nett sein und trotzdem kann dort auch schlechte Arbeit abgeliefert werden, solche Fälle kenne ich übrigends. Ich kannte auch Leute, die sich selbst in höchsten Tönen gelobt haben und mir dann ein Horn mit gerissenen und verbrannten Polstern nach einer GÜ in die Hand gedrückt haben und mir erklärten, das wäre kein Problem die wären ja neu und würden trotzdem decken (der Filzuntergrund kuckte durch ein Loch im Polster bereits durch, obwohl es frisch eingesetzt war) und man weigerte sich das zu ändern.

    Ich persönlich gebe was auf meine eigene Erfahrung und den Austausch mit der Erfahrung von Kollegen, daraus kann ich mir ein verlässliches Bild machen und wenn ich selber mit einer Person keine Erfahrung habe, dann höre ich mich im Umfeld von mir sehr genau um, ob da schon Jemand gute Erfahrungen gemacht hat, sonst lasse ich die Person nicht ans Horn.

    LG Saxhornet
     
    kokisax gefällt das.
  6. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    ....und GENAU SO bin ich mal nachhaltigst auf die Nase gefallen.
    So muss jeder seine Erfahrungen halt selbst machen. Davon lernt man auch am besten.
     
    Dreas gefällt das.
  7. Paedda

    Paedda Ist fast schon zuhause hier

    @Dreas,

    mag sein. Aber man kann sich nicht gegen alles versichern / absichern. Wie gesagt, der Rest ist einfach Vertrauen. Finde ich persönlich sehr wichtig. Und wenn man im Vorfeld miteinander alles Besprochen / gesprochen hat, dann funktioniert es auch.

    LG

    Paedda
     
  8. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Aber @Paedda

    was soll denn da funktionieren?

    Du sprichst mit dem Küchenchef, sagst ihm, Du möchtest ein original Wiener Schnitzel. Der Koch sagt, "selbstverständlich, hier bekommen sie die besten Wiener Schnitzel,"

    Du freust Dich und bekommst ein paniertes, zwei cm dickes Schweineschnitzel aus der Fritteuse.....:eek:

    Und der Koch weiß es vielleicht gar nicht besser.

    Ne, da mach ich lieber vorher schlau, als mir den Abend ruinieren zu lassen....;)

    CzG

    Dreas
     
    Sandsax gefällt das.
  9. saxhornet

    saxhornet Experte


    Klar und wenn er das Horn versaut, halb so wild. Wenn er das dann nicht richten will oder kann, auch halb so wild oder? Kostet ja fast nichts. Alles schon erlebt. Dir fehlt einfach mal die Erfahrung. Lass uns nochmal darüber reden, wenn eine GÜ mal so richtig daneben gegangen ist.

    LG Saxhornet
     
    Dreas gefällt das.
  10. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Hmmmmh.

    Mein local dealer ist selbst Instrumentenbaumeister. Sein Sohn auch. Allerdings haben beide ihre Ausbildungen und Meisterbriefe in Blech gemacht. Nicht in Holz.
    Und bei Blech sind sie beide absolut Spitze!

    Bis vor Kurzem war Rudi dort beschäftigt. Rudi hat sein ganzes Leben lang Saxophone hergestellt und repariert. Hat schon den Peter Neff in Köln und viele andere ausgebildet.
    Aber Rudi ist mittlerweile über 90 Jahre alt und hat jetzt aufgehört zu arbeiten.

    Der Chef kümmert sich jetzt selbst um die Reparatur von Saxophonen.
    Ich habe ihn mal gefragt, ob er sich da spezialisiert hätte. Seine Antwort: "Bisher hat sich noch niemand beschwert."

    Ich mag ihn sehr. Ich mag auch seinen Kaffee. ich kaufe auch gerne dort ein. Aber ob ich meine Instrumente wirklich da hin bringen möchte.... ?

    Nun kann ich das "Bisher hat sich noch niemand beschwert" frei interpretieren.
    Im Schwäbischen gibt´s ein Sprichwort: "Ned gmeggerd isch gnug globd." (Nicht gemeckert ist genug gelobt).
    Nicht meckern ist so ziemlich die höchste Form der Anerkennung.

    Vielleicht ist er ja wirklich gut?

    LG Bernd
     
    ehopper1 und Dreas gefällt das.
  11. Regor

    Regor Kann einfach nicht wegbleiben

    @Dreas
    ...und wenn er noch mit Salmonelle und Kaper dekoriert???
    Letztes Jh.:duck:
     
    Dreas gefällt das.
  12. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Grad wenn ein neuling an einem sax was reparieren lässt kann er die qualität der arbeit fast nicht beurteilen. Es gibt bei einer überholung von ok bis super ja alles. Woher soll der neuling also wissen,das die überholung noch viel!! Mehr aus seinem horn hätte rausholen können.
    Also ich finde es wichtig und legitim sich vorher durch zb ein forum wie hier zu informieren wie der gute mann seine arbeit macht. Das ist mein gutes recht
     
    Sandsax und Dreas gefällt das.
  13. Brille

    Brille Ist fast schon zuhause hier

    Übrigens: Saxbeurteilungen, Mundstückbeurteilungen und Urteile über musikalische Darbietungen sind auch entbehrlich.
     
    saxhans gefällt das.
  14. rbur

    rbur Mod Moderator

    Man hat halt nur einen Versuch. Wenn man dann merkt, dass die GÜ vergeigt ist, sind die 600 Euro erstmal weg.
     
  15. polly

    polly Kann einfach nicht wegbleiben

    Ich kann mich im großen und ganzen der Mehrheit nur anschließen und darauf hinweisen, dass öffentliche (auch negative) Kritik den Markt belebt und letztlich für Saxdocs, die ihre Arbeit gut machen, positiv sind wie auch für den Verbraucher.

    Warum jetzt laut TO ein persönliches Gespräch mehr bringen soll und der Eindruck des Saxdoc Ladens (???) die Entscheidung, zu welchem Saxdoc man geht, mehr beeinflusst als Kritiken im Internet, kann ich nicht nachvollziehen. Es ist ja wunderbar, dass es Menschen gibt, die in ein Geschäft gehen, mit dem Besitzer oder sonst jemandem dort sprechen und dann sofort wissen, dass dort gute Arbeit gemacht wird. Ich gehöre nicht zu diesen Menschen.

    Wie man jetzt Kritik äußert, Hmm, ich halte von der Idee mit der PN nichts, denn jeder soll doch die Chance haben auch schlechtes über den Saxdoc zu lesen und eine eventuelle fehl-Investition zu verhindern.
    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht was daran schlecht sein soll, einen Saxdoc öffentlich zu kritisieren. Das ist doch das Geschäft! So läuft es. So eine GÜ z b. kostet einen riesigen Batzen Geld-- und da soll ich andere nicht informieren, dass der Saxdoc bei mir Mist gebaut hat!? Was?

    Außerdem bringt EINE schlechte Bewertung unter vielen auch dem Saxdoc keinen Nachteil. Jeder der einen Thread liest, ist doch in der Lage sich ein Bild zu machen, welche Meinungen überwiegen. Deshalb halte ich auch für wichtig dass nicht nur Positives sondern auch Negatives öffentlich gemacht wird.

    Viele Grüße
    Polly
     
    Rick, Dreas und Huuuup gefällt das.
  16. abraxasbabu

    abraxasbabu Ist fast schon zuhause hier

    Beurteilen kann man nur wenn man weis. Das schöne Restaurant mit freundlicher Bedinung in dem Kalbfleisch vom Schwein serviert wird.Der Koch der ins Essen spuckt oder popelt. Ich kenne viele Küchen und esse selbst nur ungern im Restaurant. Und denke niemant jeh hochpreisiger desto besser. Weises Hemd und Dreck im Bauch. Auch bei einer Werkstatt kann man nicht beurteilen was und wie etwas gemacht wurde. Fehler machen sich oft erst später bemerkbar. Da sind die Erfahrungen anderer schon hilfreich. Gut ist es auch in Portalen wie kanun mal zu sehen wie die Werkstatt oder das restaurant sls Arbeitgeber bewertet wird. Bei schlechten Arbeitsbedingungen stimmt oft das Ergebniss nicht
     
    Rick und Dreas gefällt das.
  17. Claus

    Claus Moderator

    Ja, das ist ein bedenkenswertes Argument.

    Ich persönlich habe bei negativen Bewertungen größere Hemmungen als bei positiven, weil ich mir denke, dass es vielleicht nur eine aus dem Rahmen fallende Einzelerfahrung war (insbesondere, wenn andere den Betreffenden in höchsten Tönen loben). Ich habe z.B. schlechte Erfahrungen mit einem Laden in meiner Nähe gemacht, den ich seither nicht mehr aufsuche. Andere empfehlen diesen Laden hier immer wieder... Mittlerweile weiß ich aber auch, dass der Inhaber sich schon mit einer Reihe von Kunden verkracht hat und gern immer mal wieder "Hausverbote" erteilt (und nein, ich habe kein Hausverbot - ich gehe aus Überzeugung nicht mehr hin).

    Aber im Grunde hast Du Recht: wenn es wirklich nur eine Einzelerfahrung war, wird es das gute Gesamtbild nicht wesentlich trüben und wenn es nicht nur eine Einzelerfahrung war, ist es wichtig, dass sich irgendjemand traut, als erster aus der Deckung zu kommen...
     
    Rick gefällt das.
  18. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe leider auch schon Lehgeld bezahlen müssen. Ein Sax bei einem Saxdoc mit vielen guten ebay Kritiken (nicht hier aus dem Forum) überholen lassen. Vorher mit ihm kommuniziert - er machte einen sympathischen und überzeugenden Eindruck, fühlte mich gut beraten und aufgehoben...
    Als ich es danach in den Fingern hatte, sprachen die unteren Töne gar nicht an, die Intonation war bei den Tönen die heraus kamen übelst..
    Er bot mir an nachzubessern, aber meinerseits hatte ich da keine Lust mehr drauf einzugehen. Ein Check mit einer LED Lampe hatte ergeben, dass wirklich keine Klappe dicht war.
    Also das Sax zu Toko geschickt und ein prima Resultat erhalten. Leider zweimal bezahlt...

    Soviel zu persönlicher Eindruck und gute handwerkliche Qualität...
     
  19. Muckeburger

    Muckeburger Nicht zu schüchtern zum Reden

    Manche Leute müssen weitere Strecken fahren, um ein Geschäft welches Saxophone repariert zu erreichen. Dann liegt das eine Geschäft 60 km in die Richtung, und das andere evtl. bessere in der anderen Richtung. Dann ist es doch nur legitim, sich im Vorfeld zu erkundigen, dafür sind solche Foren doch da.
     
  20. Shorty

    Shorty Ist fast schon zuhause hier

    das nächste problem ist, wer hier im forum kann beurteilen, ob etwas professinell gemacht wurde.......

    frage an die moderation: darf im forum namentlich ein pfuscher genannt werden?