1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schallkabine Studiobricks

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TSax80, 3.Januar.2016.

  1. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Liebes Schwarmhirn,

    ich habe mich nach stillem Mitlesen nun hier angemeldet und stelle mich kurz vor; 46a, voll im Arztberuf, und seit den freien Weichnachtstagen nach 16a Pause wieder voll auf dem Tenortrip. Mein Super 80 aus 1985 habe ich überholen lassen, und es spielt und macht Spaß wie in den besten Tagen. Nur, laut ist es, der Keller ist zu kalt, und ich denke daran, eine Schallkabine anzuschaffen und habe die Studiobricks ins Auge gefasst. Die könnte laut Inet auch einen evt. Umzug problemlos mitmachen. Kennt sich jemand von Euch da aus, taugt die was, wie groß sollte sie mindestens sein, welche Dämmstärke ist nötig (Mietshaus Altbau), ... Kabine an sich ist gesetzt, da ich lange arbeite und erst so ab 19.00 üben kann.

    Viele Grüße aus Berlin uns schon einmal vielen Dank für Euren input!
     
  2. saxoson

    saxoson Ist fast schon zuhause hier

    Willkommen aus Mittelhessen !
    Viel Spaß hier !
    Wegen der Übungskabine gibts hier Experten. Ich habe das Glück in meinem kleinen Badezimmer unterm Dach zwischen
    zwei anderen Räumen im Haus üben zu können.
    Ernst
     
  3. rosch

    rosch Schaut nur mal vorbei

    Lieber TSax80,

    wie weit sind deine Bemühungen inzwischen schon gediehen?

    Ich trage mich mit den gleichen Gedanken, d.h. mit der Anschaffung eine Übekabine. Und Berliner bin ich auch.

    Vielleicht könnten wir uns austauschen. Gern auch per PM.

    Gruß

    rosch
     
  4. klafu

    klafu Ist fast schon zuhause hier

    moin,
    wegen der größe würde ich mich mit Instrument mal in so einer Kabine aufhalten. Da sind die Bedürfnisse wohl sehr unterschiedlich. Ich könnte mir für mich nicht vorstellen, dass ich es auf 1,20x1,20 m lange aushalten könnte...
    In Berlin kann man sich die Studiobricks wohl hier ansehen:
    http://flaxakustik.blogsport.de/2013/12/31/studiobricks-one-in-berlin/

    Dort kann dir sicher auch hinsichtlich der möglichen Schalldämmung konkret etwas gesagt werden.
     
  5. Stevie

    Stevie Ist fast schon zuhause hier

    Hi TSax80,
    die Kabinen von Studiobricks sind sehr gut - und sehen zu dem noch ganz vernünftig aus. Die Dämmung ist super. Was man außerhalb der Kabine noch hört, ist weniger als Radio auf Zimmerlautstärke. War auch mein Favorit - musste mich dann aber aus anderen Gründen für eine alternative Lösung entscheiden. Im Altbau könnte die Statik ein Thema sein. Die Kabinen sind alle ziemlich schwer - Studiobricks ist dabei allerdings noch nicht die schwerste Variante. Sollte also möglich sein - aber lieber prüfen (lassen).
    Größe ist Geschmacks- und Gewöhnungssache. Ich spiele tatsächlich auf 1,20 x 1,20 und habe da noch drin: Bass-, Bariton-, Tenor- und Sopransax. Ein kleines Regal mit Laptop, Noten und allerlei Kleinkram und ein Notenständer. Und ja: ich passe auch noch rein. Musste mich an diese Spielsituation gewöhnen - aber mittlerweile denke ich gar nicht mehr darüber nach. Wenn Du Platz und finanzielle Mittel für etwas Größeres hast, ist das natürlich schöner. Aber die "kleine Lösung" geht tatsächlich auch.
    Theoretisch kann man so was auch selber bauen - das ist dann maßgeschneidert und sicher auch eine gute Sache (haben einige hier gemacht). Für mich wäre das nix - da fehlt es mir an Zeit, Lust und Können (in beliebiger Reihenfolge).
    Viel Spaß beim Saxen
    Stevie.
     
  6. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Hallo.
    Also ich hatte das gleiche Problem mit der Lautstärke. Habe mir nun eine Studiobricks One Plus ( 30 cm länger ) Maß 1,70 m x 1,06 m gekauft. Was soll ich sagen, super Qualität! Alles passte auf Anhieb, schöne Optik und auch sehr guter Kontakt zum Chef in Spanien. Endlich in Ruhe üben ohne mir Gedanken machen zu müssen. Obertonübungen nachts um 3 Uhr ? Kein Problem mehr... Die Lautstärke mit einem Tenorsax inclusive. 7* Otto Link mit 2,5 Blättchen ist in etwa so wie ein leises bis mittleres Radio. Mit größeren Mundstücken und Blattstärken kann ich keine Aussage zur Lautstärke machen. Obwohl ich meinem Lehrer nichts erzählt habe, ist ihm sofort aufgefallen dass ich jetzt ordentlich ins Horn blase. Er weiß es bis heute nicht. ;-) Man wird zeitlich flexibel und hat keinen Übezeitdruck mehr. Sicher ist es erst mal eine Stange Geld, aber es ist ja nicht weg. Sollte ich mich irgendwann entschließen sie wieder zu verkaufen, sind locker 75 % vom Neupreis drinne. Es nutzt sich ja nichts ab und es gibt auch keinen Gebrauchtmarkt. Ich war selber erst an einer gebrauchten interessiert, die war nach 30 Minuten verkauft. Einzig schlimm war die Schleppererei, da ich im 5 Stock eines MFH wohne. LG
     

    Anhänge:

  7. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    Je nach Bedarf müsste ggf. noch eine Reihe an Gegenständen in die Übekabine passen. Essentiell sind Notenständer (ich würde einen größeren einkalkulieren, so dass man auch mal Notizen machen kann, Saxständer, einen Hocker (oder eine Stehhilfe), und ggf. eine kleine Anlage für Playalong (z.B. iPad mit einem kleinen Lautsprecher) oder Aufnahme, ein kleines Regal für Noten, damit man nicht immer wieder rausrennen muss, um Nachschub zu holen.

    Ich selbst spiele in einem Kellerraum 2x3 m und bin mit dem Platzangebot sehr zufrieden. Bei 1,2x1,2 m wäre das Platzangebot für mein Empfinden wohl etwas zu gering. Versuche doch mal einen der angebotenen Übekabine entsprechenden Raum im Zimmer abzugrenzen und dich mit deinen Utensilien reinzusetzen. Wenn alles gut passt und man etwas Bewegungsfreiheit hat, sollte auch die Übekabine ausreichend groß sein.

    Gruß,
    BCJ
     
  8. saxer66

    saxer66 Ist fast schon zuhause hier

    moin TSax80,
    ich benutze seit längerem die Studiobricks one http://www.studiobricks.de/index.php/one in einer Mietwohnung. Ich bin sehr begeistert von dem Teil!!! Der verfügbare Raum beträgt 0,90m x 1,20m x 2,10m und ich empfinde diesen als ausreichend. Die Schalldämmung ist hervorragend. Ich kann daher auch nachts üben, kommt meinen Arbeitszeiten entgegen! In der Übebox steht ein kleiner Hocker, ein Stativ dass ich zwischen Decke und Boden gespannt habe und am Stativ sind mehrere Ablagen angebracht (ein kleiner Notenständer, eine Halterung für ne Tasse, andere Ablagen für Kabel/Ipod/Tablet/kleines Mischpult). Notenablagen habe ich noch keine angebracht, dürfte aber auch kein Thema sein!
    Falls du noch mehr Infos brauchst kannst du mich gerne anfunken!
    Gruß nach Berlin
    Thomas
     
  9. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Die kleine Studioblicks benutze ich seit ein paar Wochen und ich halte die Raumgröße von 120x90 cm für vollkommen ausreichend. Die Schalldämmung in der Wohnung ist gut, aber in der Wohnung darunter leider nicht. Ich muß aber sagen, dass ich in einem sehr hellhörigen Haus wohne! Um die Schalldämmung nach unten zu verbessern habe ich für die Kabine einen zusätzlichen Boden mit Sylomer Pads gebaut. Dadurch ist die Dämmung sehr verbessert worden.

    Auf folgender Seite kann man sich einmal Hörbeispiele anhören. Dann wird einem auch klar, dass das üben in den Nachtstunden ein Problem sein könnte: http://www.soundblocker.de/akustik/hoerbeispiele/
     
    Smoothie gefällt das.
  10. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Nur mal so rein interessehalber: Was kostet so'n Dingen denn?
     
  11. Harald

    Harald Ist fast schon zuhause hier

    Hallo TSax80,

    ich kann die Studiobricks nur empfehlen. Ich hab jetzt schon die zweite, alles super. Meine ist innen 1,20 x 1,20 m. Das reicht für Notenpult, Sax-Ständer, Hocker und einen Turm zum Abspielen von Playalongs. Guillermo, der Inhaber, hat sie mir sogar selbst geliefert und sie mit mir aufgebaut, da sein Bruder 10 km von hier wohnt. Super service!

    Schöne Töne,
    Harald


     
    Smoothie gefällt das.
  12. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Bin wegen Beruf noch nicht dazu gekommen, einen Termin bei flaxakustik zu machen, wo man sich die Studiobrix One Plus ansehen kann. Freue mich über Eure Erfahrungen, dass Innenmaße von 120x120, 90x150 oder sogar 90x120 cm schon ausreichend sind. @rosch; wolln´wir mal gemeinsam zum flaxakustik, vllt. dieses WE, wenn der dann vllt. auf hat? VG, TSax80
     
  13. rosch

    rosch Schaut nur mal vorbei

    WOW, so schnell so viele kompetente Antworten. Vielen Dank an alle!
    Lieber TSax80,
    deine Idee, gemeinsam flaxakustik aufzusuchen, finde ich gut. Wir könnten evtl. unser Instrument mitbringen und das gleich vor Ort testen. Dieses oder nächstes Wochenende würde bei mir passen. Weißt du, ob sie aufhaben?
    Gruß
    rosch
     
  14. kukko

    kukko Ist fast schon zuhause hier

    bedenkt auch die Lüftung! ohne sie ist schnell eine Pause nötig, mit ihr ist der durchdringende Schall größer.
    Die Größe der Kabine spielt also auch hierfür eine Rolle. In Berlin wird gerade eine von desone angeboten, vielleicht ist die etwas:
    http://www.berlin.de/special/kleinanzeigen/detail/413273865/
     
  15. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Die Desone, die in Berlin angeboten wird, kostet 7500 Euro.
    Das ist schon eine heftige Ansage.
    Dafür kannst du dir bei jedem Schreiner eine Kabine paßgenau anfertigen lassen.
    Hans
     
  16. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Moin, wollte mal Rückmeldung geben über die Besichtigung der Studiobricks One Plus zusammen mit dem Kollegen Rosch bei Flaxakustik in Berlin. Herr Krienke hatte reichlich Zeit und sehr gut beraten, das vorab. Es war auch noch ein weiterer Forumskollege aus Jena vor Ort. ..."weil sie mit Geräusch verbunden" - das Problem ist wohl nicht so selten, und auch einmal umständehalber morgens um halb drei ins Horn blasen, den Gedanken habe ich ebenfalls nicht allein.
    Die Kabine schaut gut aus und ist absolut wohnungstauglich, die Verarbeitung gut. Das Innenmaß von 90x150 cm fand ich knapp, die 150 sind in Ordnung, aber die 90 fanden wir schon etwas eng. Die Dämpfung war OK, jedoch die tiefen Töne, v.a. beim Tenor, dringen noch recht deutlich heraus. Im EFH mit einer Etage dazwischen sicherlich ausreichend, aber in einer vllt. auch noch hellhörigen Mietwohnung kann das auch zu wenig Lautstärkeminderung sein. Herr Krienke meinte auch, dass die One/One Plus Versionen eher Sprecherkabinen sein, die bei Aufnahmen den Schall von draußen abhalten sollen, das können sie in der Tat einwandfrei. Ich würde da die drei- statt zweischalig gedämmte Pro Version der Sbricks bevorzugen. Damit reduzieren sich die Innenmaße noch einmal um knapp 3 cm pro Wand, und dann ist die geringste Innenbreite noch 84 cm, das ist knapp. Die 120x150 cm Pro Version mit noch einem Extrafenster liegt dann mit Märchensteuer als Bausatz an den Bordstein geliefert bei rund 8,5 k€. Viel Holz, aber dafür könnte ich immer spielen. Ich überlege noch...
    An diejenigen mit der One oder One Plus Version; Ihr habt keine Probleme mit dem, was draußen noch zu hören ist? VG aus B, TSax80.
     
    Huuuup und Smoothie gefällt das.
  17. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Hallo TSax80. Das Problem mit dem was man draußen hört, ist ein anderes. Ich glaube, da sind wir Musiker irgendwie " zu hellhörig ". Frage: Wo war eure Kabine aufgebaut? In einem großem Raum, ohne Möbel und ohne sonstige Schallschlucker? Meine 2-schalige SB Kabine steht im Wohnzimmer in einem 10 Parteien Mietshaus. Zu meiner Nachbarin neben mir, hat es ca. 3m Abstand nach unten bestimmt weniger ;-). Wenn ich übe kann meine Familie 2m weiter TV schauen ohne das es stört, im selben Raum. Sicher hört man etwas, aber es ist wie normale Gesprächslautstärke. Ich habe es gemessen, es sind ca 75 -78 DB in 1 m Entfernung wenn ich Tenor spiele. Die Plus kostet mit allen Extras ( lackierte Rückwand, Lüftung ... ) incl. Lieferung ca. 5600 Euro. Ich habe auch mit meinen Nachbarn die Telefonnummern ausgetauscht um zu testen ob sie etwas hören wenn ich spiele ( Test mit sofortigem Feedback ). Negativ. Aber ! Ich habe Sylomerstreifen unter der Kabine liegen. Diese sind genau ausgerechnet auf das Gewicht der Kabine incl. meiner Person und Zubehör und ebenfalls genau berechnet auf die Frequenzen für Tenor, Alt und Bari. Seitdem das Sylomer drunter ist, sind selbst bei tief Bb keinerlei Vibrationen mehr spürbar ( im Boden ). Die Kabine selber vibriert wenn man spielt. Das muss sie ja auch. Die Vibrationen nach unten sind das einzige Problem was man lösen muss, denn diese übertragen Geräusche in die Nachbarwohnungen.

    Fazit: Die 2-schalige Variante reicht zum Saxen völlig aus, alles andere ist Luxus oder Verdienst des Verkäufer. (Meine Meinung ... ) Weiterhin ist die Tür einer solchen Kabine immer die Schwachstelle, die würde dann wahrscheinlich schon alleine 150 KG wiegen müssen um mit der 3-schaligen Konstruktion "Lautstärkemäßig" mithalten zu können. Man darf auch das Mehrgewicht einer 3-schaligen großen Kabine nicht vergessen.

    LG

    max
     
  18. TSax80

    TSax80 Ist fast schon zuhause hier

    Hallo vmaxmgn, danke für Deinen post. Gerade Tief Bb ging ordentlich durch. Was sind denn Sylomerstreifen, und wer hat die berechnet? Liegen die nur unter den Füßen der Kabine oder komplett ´drunter? VG, TSax80
     
  19. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Sylomer ist ein Material das Schwingungen neutralisiert. Es wird z.B. unter Maschinen gemacht, damit die Vibrationen nicht alles loswickeln. Viele Schlagzeuger bauen Ihre Podeste darauf. Im Prinzip entkoppelt man damit die Kabine vom Boden. Das gelbe was du auf dem Bild siehst, ist das Sylomer. Auf dem anderen Bild siehst du wie es bei mir angewendet ist. Die Firma heißt Humantec, welche dies bei mir berechnet und geliefert hat. Der Geschäftsführer kennst sich bestens mit dem Problem der Schwingungen der Instrumente aus. Seine Referenzen sind zB.auch Philharmonien und andere Musiker Übelräume. Er hat sich 1 Stunde Zeit für mich am Telefon genommen! Näheres gerne per PN.
     

    Anhänge:

  20. saxhornet

    saxhornet Experte

    Ist das Sylomer als Platte verlegt worden? Auf dem Bild sieht es eher wie ein Rahmen mit Hohlräumen aus auf dem die Kabine steht.
    LG Saxhornet