1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schon mal etwas von Mattia Cigalini gehört?

Dieses Thema im Forum "Saxophon spielen" wurde erstellt von jazzwoman, 31.Januar.2018.

  1. henblower

    henblower Ist fast schon zuhause hier

    Zeit und Raum bedingen sich gegenseitig, und Mattia Cigalini füllt den Raum, und das ist für mich das Entscheidende, durchgängig mit viel Information, die er, wie du vollkommen richtig bemerkst, nicht strukturiert, und gerade deshalb "verhallt" seine "Botschaft". Ich denke, dass ein Spieler mit Mattias Fertigkeiten sehr leicht Gefahr läuft, sich an der eigenen Virtuosität "zu betrinken", nicht genug Raum zu lassen, um Melodiebögen wirken zu lassen.
    Ich denke an eine meiner zeitlosen Lieblings-Aufnahmen, die ihr auch alle kennt: "My Favorite Things" von John Coltrane. Coltrane spielt ja in seinem wunderbaren Solo Passagen, die auch sehr "gefüllt" erscheinen. Ihnen liegt aber eine Steigerung, Dramatik, Dynamik und ein Kontext (barock anmutende Bordun-Kaskaden) zugrunde.
    Wenn ich die Technik von Mattia hätte, würde ich exakt an diesen Feldern arbeiten. Ich arbeite solange an meinen Defiziten, da habe ich genug zu tun.
     
    CBlues gefällt das.
  2. Claus

    Claus Moderator

    Kann man so sehen, kann man aber auch anders sehen.

    Aus meiner Sicht passiert da etwas anderes: @jazzwoman gbt einen Hinweis auf einen bislang nicht sehr bekannten Saxophonisten und begleitet dies mit einem begeisterten „Wow“.

    Andere Foristen schauen sich daraufhin das Video an und geben ebenfalls ein Urteil ab „Tolle Technik, aber musikalisch spricht es mich nicht an.“ Wieder andere finden es gut.

    So what? Das ist doch völlig normal, wenn man etwas in einem Forum öffentlich zur Diskussion stellt. Niemand wird deshalb in seiner Meinung herabgesetzt.

    M.E. weder ein Grund zur Schelte noch für einen beleidigten Rückzug in die Schmollecke. Aber hier haben wir offensichtlich ein unterschiedliches Verständnis.
     
    giuseppe, last und Dreas gefällt das.
  3. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Wir sind ein Forum, in dem jeder seiner Meinung äußern darf, einstellen darf, was er mag...ja, manchmal kriegt man auf die Fresse, die Erfahrung durfte ich auch schon machen, egal ob gerechtfertigt oder nicht.

    Ich war auch schon ein par mal kurz davor mich hier abzumelden, weil es mich so geärgert hat, weil es auch weh getan hat. (auch weit vor Deiner Zeit).

    Letztlich bin ich für mich zum Erkenntnis gekommen, das ich das aushalte, wenn ich hier aktiv bin.

    Ich kann, und will es auch nicht jedem Recht machen, mich an Einzelmeinungen zu orientieren bringt eh nix.

    Das was ich hier erfahren habe, auch an persönlichen Kontakten, Freunde gefunden, überwiegt bei weitem auch mal nen Ärger.

    @jazzwoman bringt sich hier ein, hat Schüler gewonnen, ist ein empathischer Lehrer, profitiert auch von unserem Forum.
    Ich schätze sie sehr, habe von ihr gelernt.

    Und dennoch muss man nicht ihre Meinung teilen.

    Du bist der Feingeist hier, häufig philosophisch, in der Theorie sattelfest und hilfreich spielst ein tolles Sax, nutzt das sprachliche Florett. Dafür schätze ich Dich.

    Andere sind mit Säbel, Schwert oder Axt unterwegs....das gehört
    auch dazu und macht das Forum deswegen nicht schlechter...sondern spannend!

    Was ich nicht mag ist, dass eigene Ansprüche zum Dogma für andere herhalten müssen.

    Nehmen wir uns so wir wir sind, mit allen Facetten und Eigenheiten. Das macht uns aus...

    CzG

    Dreas

    P. S. Gelingt mir auch nicht immer....habe aber die Tage mit einem Foristen im Mail Kontakt...wir lagen immer wieder im Clinch....Frieden geschlossen....und ich habe festgestellt, dass er eigentlich ein ganz feiner Kerl ist.
     
    mato, Claus und Atkins gefällt das.
  4. Atkins

    Atkins Ist fast schon zuhause hier

    ""Was ich nicht mag ist, dass eigene Ansprüche zum Dogma für andere herhalten müssen. ""

    Das ist eine Aussage, die mir sehr gefällt und nach der ich auch lebe.
     
    Dreas gefällt das.
  5. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    Schön, dass es mal einer ausspricht.
     
    Atkins und Dreas gefällt das.
  6. Ton Scott

    Ton Scott Freak

    Ich möchte mir echte Kritik an dem Kerl sparen, weil sich das Ganze auf einem Ohrenschlacker-Niveau abspielt und mir ein gewisser Respekt wichtig ist.

    Ansprechen tut es mich deswegen nicht besonders, weil er die interessanten und virtuosen Dinge mit dem ewig gleichen Sound bringt - den ich (räusper, räusper, Respekt) etwas eindimensional finde.
    Spielen kann er, chapeau.

    Cheers
     
  7. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Amen.
    Gute Nacht!
     
    Atkins gefällt das.
  8. ppue

    ppue Experte

    Ich habe nicht verstanden, was dir fehlt?
     
  9. last

    last Ist fast schon zuhause hier

    @ppue

    Zitat von Gerrit:
    Mein Eindruck: der Ton ist kräftig, eher fokussiert, aber mir fehlt etwas, das ich mal so beschreiben möchte: der Klang breitet sich im Raum aus, erfüllt ihn, das Horn singt...


    Mich deucht, es handelt sich um ein Oxymoron!

    :D
     
    ppue gefällt das.
  10. ppue

    ppue Experte

    Ja, mag sein.
     
    last gefällt das.
  11. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Beim ersten mal hören fand ichs gruselig. Aber je öfter ich es höre umso mehr feinheiten fallen mir auf und umso spannender finde ich ihn. Ein wahrer Könner,der genau weis was er da tut. Technisch,harmonisch und auch vom Sound.
     
    zappalein gefällt das.
  12. Gerrit

    Gerrit Guest

    Mir geht‘s so wie TonScott: eindimensional. Füllt den Raum nicht. DerTon wirkt flach. Aber wie gesagt: da ist sehr viel Gutes dabei. Er wird‘shoffentlich weiter entwickeln...
     
  13. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Die Aufnahme war von vor fünf Jahren. Wenn du dich auf Youtube umschaust, dann wirst du feststellen, dass der Kleine gewachsen ist.
     
  14. Gerrit

    Gerrit Guest

    Mach‘ ich: bin gespannt!
     
  15. zappalein

    zappalein Ist fast schon zuhause hier

    das einiges beim ersten hören untergeht finde ich normal. wenn es denn noch recht schnelles gespiele ist, umsomehr. wenn es dann noch über den hier bevorzugten weichfuhhfuhhsound hinausgeht... aber egal. trotzdem eine schöne version. er erinnert mich in seiner wendigkeit an anthony braxton (der übrigens seinerzeit mit dem kürzlich verstorbenen -muhal richard abrams- ein klasse sax/piano - duo album aufgenommen hat: https://www.discogs.com/de/Anthony-Braxton-With-Muhal-Richard-Abrams-Duets-1976/release/8602851 besonders zu empfehlen sind die beiden stücke a1 und b1)
     
    Huuuup gefällt das.