1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Selmer Reference

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von hanjo, 18.Juni.2013.

  1. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Guten Tag,

    ich war eigentlich unterwegs, mir ein RvB anzuschaffen.

    Eigentlich.

    Aber, es kam dann doch etwas anders.

    Zufällig war es mir möglich, großzügigerweise vom Eigentümer gestattet, ein 36er anzublasen.

    Einige von Euch wissen, daß ich oft Noten dabei habe. Jetzt hatte ich sogar, zu Vergleichszwecken, mein dickes Tone Master dabei.

    Ich nicht faul, den Ferling und Konsorten auf den Notenständer, das dicke tm auf das Ref und ab geht's.

    Was soll ich sagen, leichtfüßig, vollkommen unbeschwert schwingt sich das Ding in, für mich, höchste Regionen. Ich kenn das Ding nicht, geht aber ab wie Sau. Meine Frau und ich sind begeistert.

    Zugegeben, unten und in der Mitte hats keinen Stich gegen meine Keilis. Wäre aber eine schöne Ergänzung, damit meine Saxophone sich nicht so alleine fühlen.

    Das beste Sälma, das ich je im Mund hatte.

    Das hat mir irgendwie gefehlt, hab ich nach gesucht, und, jetzt, dieses top Ding. Ich würds nehmen. Der Haken bei der Sache, eben dieses Teil bekomme ich nicht.

    Der Händler hat mir angeboten, mir das Gleiche zu bestellen. Meine Frage an die Ref. Treiber:

    "Gehe ich ein großes Risiko ein, wenn ich dieses Ding bestelle, oder ist die Qualität so, daß es keine Luschen gibt?"

    Wenns bestellt ist, muß ich es nehmen.

    Freue mich auf Eure Antwort.

    Meine Meinung, jeder darf eine andere haben.

    Gruß
    Hanjo

     
  2. Thomas

    Thomas Ist fast schon zuhause hier

    Lieber hanjo,
    MUSS nehmen ist nie gut. Würd ich die Finger weglassen von....
    LG
    Thomas
     
  3. Claus

    Claus Moderator

    Es gibt genügend Händler, bei denen Du das tatsächlich zum Verkauf stehende Horn auch anspielen kannst.

    Ein so teures Instrument würde nicht ungesehen kaufen - dazu sind die streuungen zu gross.
     
  4. rbur

    rbur Mod Moderator

    Wenn der "Local Dealer" sich so verhält, dann hätte ich keine Skrupel, das im Versand mit Rücksenderecht zu bestellen.
    Dann ist ja eigentlich der letzte Vorteil des Händlers vor Ort auch erledigt.
     
  5. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Lieber Thomas,

    bedanke mich für Deine Antwort.

    Da liegt der Hase im Pfeffer. Begründung, zu hochpreisig, steht dann u. U. wie festgewachsen im Laden. Der Händler ist absolut seriös.

    Gruß
    Hanjo
     
  6. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Hallo Hanjo,

    auch bei Selmer gibt es Streuung. Besser wäre es, wenn Du zu einem Händler
    fährst, bei dem Du zwei, drei Ref. 36 (ein offizieller Selmer Vertragshändler
    sollte min. 2 da haben) anspielen könntest.

    Blind würde ich es auch nicht nehmen.

    Viel Spass bei der Suche!

    CzG

    Dreas
     
  7. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Guten Tag,

    lieben Dank Euch.

    Gruß
    Hanjo
     
  8. saxhornet

    saxhornet Experte

    Spricht das dann wirklich noch für einen Kauf?????? Such lieber das beste aus beiden Welten.

    Ein Risiko, die Streuung bei Selmer ist nicht ohne, das geht von gar nicht gut bis super. Niemals ein Horn kaufen ohne es vorher ausgiebig angespielt zu haben, nie!!!!!!!!

    Lg Saxhornet

     
  9. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Hallo hanjo,

    sei mir nicht böse, aber ...

    wie kann jemand, der seit 4 Jahren hier Mitglied ist, über 2000 Beiträge selbst verfasst hat, dementsprechend auch einige gelesen hat, und auch selbst schon ein paar Saxophone und Mundstücke angespielt hat eine solche Frage stellen.

    Viel Vergnügen beim Anspielen und Testen, und viel Erfolg beim evtl. Kauf,
    Otfried
     
  10. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Hallo zusammen,

    Dank Dir Hornisse.

    Och, Mensch, Otfried, sei mal nicht so.

    Klar weiß ich, wie ein Saxophon gekauft wird. Ich habe aber einfach ein tolles Sälma gefunden

    Ich habe eigentlich mit Tips gerechnet, ein gleichwertiges Saxophon ohne großes Risiko zu bekommen. Weiß ja auch nicht alles. Wie schon erwähnt, den 08 15 Weg kenne ich.

    Mein eigener Tip an mich, habe mir schon mal vorgestellt, nach Marburg zum Großhändler zu fahren, dort mein Instrument zu finden, und, dieses, dann, hier vom Händler bestellen zu lassen.

    Vielleicht gibt es noch andere gute Tips, von denen ich nichts weiß.

    Gruß
    Hanjo
     
  11. Mugger

    Mugger Guest

    Sorry,

    wenn ich es überlesen habe, aber warum kriegst Du genau dieses Exemplar nicht?

    Liebe Grüße,
    Guenne
     
  12. hanjo

    hanjo Ist fast schon zuhause hier

    Hei Mugger,

    Ist schon vergeben, durfte es aber, mit Genehmigung des Eigentümers, spielen.

    Gruß
    Hanjo
     
  13. Mugger

    Mugger Guest

    Hi,

    ah, ok, blöd.

    Liebe Grüße,
    Guenne
     
  14. saxkai5

    saxkai5 Ist fast schon zuhause hier

    Ich hätte da einen: Wenn dir etwas ganz Bestimmtes am Selmer gefallen hat, versuche dieses zu verinnerlichen und abzuspeichern. Dann mach dich auf die Suche und teste mehrere Mark VI oder auch SBA/BA. Das Instrument, welches diese Disziplin am Besten absolviert musst du kaufen. Dieses Instrument wird dann auch dein Keilwerth in allen Lagen schlagen.
     
  15. breath_less

    breath_less Ist fast schon zuhause hier

    Hanjo,

    wenn du eh nach Marburg fahren willst, besuche doch Armin Weis und teste dabei die Mark VI und BAs/SBAs die er gerade im Angebot hat.

     
  16. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    Ich würde unbesehen ein neues Instrument von Selmer bestellen. Habe ich auch schon öfters gemacht. Klar gibt es eine Streuung, die bezieht sich aber nicht auf das Instrument ansich, sondern auf den Händler der das Instrument für mich dann einstellt. Das war und ist seit Jahrzehnten bei Selmer so.
     
  17. saxhornet

    saxhornet Experte

    Das stimmt so nicht ganz. Klar hat ein Werkstatt mit einem guten Techniker die Möglichkeit ein Horn nochmal besser nachzujustieren (das geht vom Löten bis zum Umbau, alles schon erlebt)aber das bezieht sich meist auf die Mechanik. Nun findet man aber auch klanglich bei allen Firmen eine Streuung und die lässt sich meist nicht justieren. Auch lässt sich nicht immer jede Mechanikgeschichte optimal lösen (ich denke da an mein Sopran SIII). Ich habe so viele Selmer (ob Mark 6, SIII, Ref., Cigar Cutter, SII etc.) in der Hand gehabt (in Läden wo jedes Instrument gecheckt und nachjustiert wird) und für mich war auch da die Streuung in punkto Klang, Blaswiderstand und Spielbarkeit so gross, daß ich nur zum Antesten raten kann, alles andere ist nicht sinnvoll. Wer blind kauft soll dann bitte nicht nachher hier sein Leid klagen oder sich später wundern.

    Lg Saxhornet
     
  18. Mugger

    Mugger Guest

    Moin,

    das sehe ich ähnlich.
    Die Lösung sollte lauten: Gutes Setup und Möglichkeit des Aussuchens (der Rückgabe).

    Wenn das bei meinen Taiwan-Bauhäusern möglich ist, sollte das bei Selmer erst recht gehen.

    Ich frage mich, warum kleine Musikhäuser, um im Kampf gegen die "Großen" zu bestehen, nicht mehr Wert darauf legen, dem Kunden den Wert eines perfekten Setups zu vermitteln.

    Liebe Grüße,
    Guenne
     
  19. pth

    pth Ist fast schon zuhause hier

    In den Werkstätten ist die Streuung größer als bei den Instrumenten! Ist meine Erfahrung!

    Das ist jetzt nicht ganz fair. Hier wurde "nur" nach einem Reference gefragt und die werden, wenn man die neuen betrachtet, gleichwertig hergestellt. Das Problem ist letztendlich immer die Einstellung. Wenn ich weiß was ich will und das auch meinem Doc vermitteln kann und er das umsetzten kann...werde ich auch ein gutes Sax in die Hand bekommen.
    Wie gesagt wir reden hier über ein neues Reference!
     
  20. saxhornet

    saxhornet Experte

    Klar hängt viel von einer Werkstatt ab und je besser eine Werkstatt desto grösser ist die Chance, daß die Saxe besser eingestellt sind aber eine Werkstatt hat auch nicht auf alles einen Einfluss.

    Na da muss ich mich dann wohl vertan haben mit dem was ich dachte, was Du meinst als Du gesagt hast: "Das war und ist seit Jahrzehnten bei Selmer so." Seit wie vielen Jahrzehnten gibt es die Reference?

    Leider ist aber trotzdem meine Erfahrung mit diesen Hörnern eine andere als deine, vielleicht hast Du einfach Glück gehabt und immer die guten Reference erwischt, das würde dann erklären warum ich öfters nicht so gute (oder zumindest welche, die mir nicht gefallen haben), in der Hand hatte.

    Mal Scherz beiseite, sowohl ich als auch viele Kollegen von mir, mit denen ich mich schon öfters über das Thema ausgetauscht habe (viele von uns Saxopholehrern checken Hörner mit Schülern zusammen aus, wenn ein Schüler ein Sax kaufen will) haben die gleiche Erfahrung gemacht, klanglich und auch von den Spieleigenschaften (die Mechanik ist nicht gemeint) gibt es bei jeder Firma und Serie ein Streuung, mal grösser mal kleiner. Dem einen werden die Unterschiede stärker auffallen, dem anderen weniger. Der eine wird den einen Klang toll finden, der andere einen anderen. Aber am Probieren führt, wenn man sich sicher sein will, kein Weg dran vorbei. Kaum ein "Doc." wird den Klang wirklich verändern wollen oder bestimmte Spieleigenschaften, die durch den S-Bogen oder Korpuseigenschaften entstehen, da das Risiko hier nicht gerade klein ist es zu verschlimmern. Sowas machen die meisten Docs, wenn überhaupt, nur auf ausdrücklichen Wunsch unter Verweis auf die Risiken mit einem Horn, das der Spieler bereits besitzt.
    Du hast recht daß an der Mechanik und wie gut die Polster decken bestehen meist noch sehr gute Einstellungsmöglichkeiten wodurch sich auch das Spielgefühl ändern kann. Beim Klang allerdings sieht das anders aus und der ist halt nicht bei allen Saxen einer Serie immer gleich und das war auch bei Selmer (und jeder anderen Firma) noch nie so. Zwar wäre das von vielen Spielern sicherlich gewünscht, auf der anderen Seite hat man so auch die Chance das für einen selbst am besten individuell klingende Sax zu finden, nur leider muss man halt suchen.

    Lg Saxhornet