1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Silverstein Ligatur

Dieses Thema im Forum "Tool / Zubehör" wurde erstellt von Rubax, 21.April.2015.

  1. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    @Rubax,
    wahrscheinlich ist der Korken etwas zu dick und Du brauchst zu viel Kraft.
    Dadurch verrutscht dann auch die Optimum.
    Hast Du schon die FL Ultimate bzw. die Pure Brass probiert?

    Gruss
    kokisax
     
  2. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Aber Leutle, ich wollte hier gar nicht diskutieren ob für mich eine Optimum oder eine andere Ligatur besser wäre, sondern ich wollte um Erfahrungen anderer mit den Silverstein Ligaturen bitten.

    Ob sie sich jemand kauft oder nicht ist mir eigentlich schnurzegal, ich habe keinerlei Missionierungsbedürfnis und kriege auch keine Provision.
    Aber es war das erstemal das ich wirklich einen Unterschied im Spielgefühl wahrgenommen habe, das war für mich ein echtes Erlebnis.

    Es gibt viele gute Ligaturen, und ja es ist ziemlich viel Geld, die Preisangabe kann ich auch lesen :)

    Herzlichen Dank für alle Beiträge bislang, in den Glaubenskrieg um die bessere Ligatur will ich aber nicht einsteigen.

    Grüße,

    Rüdiger
     
    antonio gefällt das.
  3. Macsax

    Macsax Ist fast schon zuhause hier

    .... nicht das ich die Ligatur unbedingt testen möchte;)
    Passt die eigentlich auch an die etwas größeren Bari Mundstücke?

    Macsax
     
  4. Rubax

    Rubax Ist fast schon zuhause hier

    Meinst Du Mundstücke des Herstellers Bari, oder Mundstücke für Bariton-Saxophone.

    Für Baritone gibt es meines Wissens keine Serien-Ligatur, wenn ich mich recht erinnere macht Dir Silverstein auf Nachfrage eine Custom-Ligatur für Dein Munstück...

    Ansonsten gibt es bei Duchstein eine Tabelle mit der richtigen Größe für die gängigen Munstücke... (Es gibt immer die größen "Small" und "Medium")
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.April.2015
  5. SAFARI

    SAFARI Schaut nur mal vorbei

    Für größere Tenormundstücke gibt es auch die Größe "Large". Gekauft bei PMS Hamburg!
     
  6. Wanze

    Wanze Ist fast schon zuhause hier

    Ich bringe übermorgen meine Schnur zum Testen mit, und wenn sie Dir gefällt tausche ich sie gerne gegen Deine Silverstein Ligatur... :p

    Wanze
     
  7. last

    last Guest

  8. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

    Kann ich nicht nachvollziehen. :-?
    Blatt an`s Mundstück, ausrichten, Schraube anziehen und fertich. Hält!

    Gruß
    Wolle
     
  9. SomethingFrantic

    SomethingFrantic Ist fast schon zuhause hier

    Ich glaub, dass man keinen wirklich hörbaren Unterschied wahrnimmt.
    Müsste man mal eine "Blindverhörung" machen :D
     
  10. Macsax

    Macsax Ist fast schon zuhause hier

    Morgen Rubax,

    ich meinte die Mundstücke für Bariton Saxophone. Mein Steamer hat schon ein gutes Volumen, da wäre eine Größenangabe schon wissenswert.
    Auf der Duchsteinseite werde ich auch nicht schlauer, da wird ja auch nur erwähnt für welche MPC´s welche Ligatur passt.... wenn ich aber nicht weiß welche Abmessungen
    das Mundstück hat....:confused:

    Macht aber auch nicht´s, habe gerade gestern eine Blattschraube gefunden die top ist. Hätte ich überhaupt nicht gedacht, das die Schraube so viel an "Ton" ausmacht :):):)

    Macsax
     
  11. akkordschrammler

    akkordschrammler Kann einfach nicht wegbleiben

    Hei,

    absolut genial. Die Schnur funktioniert einwandfrei, habe gerade mit einer Klarinettenschnur auf meinem Otto Link Tone Edge (Tenor) gespielt. Das Blatt ging viel besser los. Ist die Soundverbesserung nur für mich hörbar oder haben die Zuhörer auch was davon?

    Danke Leute, der Tipp bringts. Besser als meine Metallblattschraube oder meine Rovner, und das Teil kostet so wenig! Hammer! :cool:

    Grüße
    Stefan
     
  12. Claus

    Claus Moderator

    @Rubax

    Hast du deine Ligatur schon bekommen?
     
  13. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Ja, Schnur funktioniert ganz gut - aber einfacher und genau so gut gehts auch mit Klettband. Da am besten dasjenige, welches einseitig das Flausch, auf der andern Seite die Haken aufweist. Da gibts so Meterware mit ganz kurzen "Haken", ist auch schön dünn. Kostet auch fast nix und geht bei jedem Mundstück.
    Man richtet es zuerst ohne Blatt auf die notwendige Länge ein. Zur Montage schiebt man dann den Ring über das aufgelegte Blatt und schiebt etwas nach bis es schön sitzt. Man muss halt aufpassen, dass man das Blatt beim Drüberschieben nicht killt.

    Die Ansprache ist super.

    antonio
     
    Woliko gefällt das.
  14. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Antonio,
    um ein Beschädigen des Blattes zu verhindern sollte man generell immer zurst die Ligatur auf das Mundstück schieben und zuletzt das Blatt von oben einsetzen.
    So gibt es (fast) keine Möglichkeit die Blattspitze zu beschädigen.

    Gruss
    kokisax
     
  15. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Hallo @kokisax

    das funktioniert mit dem von @antonio (ich hoffe Du entschuldigst dass ich das für Dich beantworte) beschriebenen Klettband aber nicht. Es muss fest um das leere MPC gelegt und geschlossen werden. Dann wird es abgenommen und wieder über das MPC mit Blatt geschoben. Erst mit dem Blatt baut es dann genug Druck auf, um das Blatt sicher zu halten.

    Wenn Du es um das MPC samt Blatt zuklettest ist es zu wenig fest. Ansonsten ist das Klettband genial, passt auf alle MPCs (vom Metall-Sopranino bis Kautschuk-Bass) und ist sehr flexibel und günstig. Ich habe immer ein Klettband (von einem alten Laptopladegerät, wo es als Kablebinder diente) als Reserve im Koffer.

    Grüße
    StefAlt
     
  16. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo StefAlt,
    da bin ich nicht ganz Deiner Meinung.
    Ich lasse meine Ligaturen generell am Mundstück.
    Zum Blatteinsetzten schiebe ich sie lediglich etwas nach vorne, bis das Blatt platz hat und dann fixiere ich das Blatt indem ich die Ligatur fest nach hinten ziehe und ev. eine Schraube festziehe (falls vorhanden).
    Mit dem Klettband kannst Du genauso verfahren.
    Am Mundstück die Länge bestimmen, nach vorne schieben bis das Blatt platz hat und in Position sitzt, dann Blatt festhalten und die Klettligatur nach hinten ziehen, bis das Blatt fest sitzt.

    Gruss
    kokisax
     
  17. antonio

    antonio Ist fast schon zuhause hier

    Ihr habt ja so recht...:)
    darum ging es mir eigentlich gar nicht - wollte nur darauf hinweisen, dass es Alternativen zur Schnur gibt und man so plusminus gleiche klangliche Resultate erhält.
    Aber: Schon mein Saxlehrer rügte mich immer, wenn ich das Blatt nicht durch die schon aufgestzte Lig schob. Ich bin halt manchmal ein Querulant, bzw. ein sturer Bock, mach das seit Jahrundtag so...die Anzahl dadurch geschlissener Blätter lassen sich locker mit zwei Finger darstellen. Aber jeder muss das so machen, wie es für ihn stimmt.
    Mit dem Klettband geht es aber schon etwas schlechter das Blatt mit aufgesetzem Band zu montieren. Da ist halt weniger Raum als bei Blech.

    antonio
     
  18. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Also gut koki,

    ich kann das Klett natürlich bis über den Schnabel schieben, das Blatt rein und dann zurück.

    Ich setze aber alle meine Ligs aufs Blatt. Habe damit noch nie eins beschädigt. Ich spiele allerdings auch Kunststoffblätter :p:p:p

    Stefan
     
  19. kokisax

    kokisax Ist fast schon zuhause hier

    Hallo Stefan,

    wenn man es so wie von mir beschrieben macht gibt es einfach eine Möglichkeit weniger an der Blattspitze einzuhaken.
    Gerade bei den nicht sehr billigen Kunststoffblättern ist man froh so wenig Möglichkeiten wie möglich zu haben diese zu ruinieren.

    Safer Sax......;)

    kokisax
     
  20. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    @antonio
    Wollte mal experimentieren und habe nach dem Klettband gesucht. Gibt es das bei euch zweiseitig? Die Läden hier hatten nur einseitiges Klettband, entweder mit Flausch oder mit Haken. Die Verkäuferin hat mir dann auf die Schnelle zwei zusammengenäht.
    Funktioniert bestens, an meinem Otto Link STM A 6* und am Original Sequoia-MPC 5*. Stellt sich wirklich die Frage, warum 50 € und mehr für eine Ligature auszugeben. Vielen Dank für den Tip.
    LG, Woliko