1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Skalen - welche als Nächste?

Dieses Thema im Forum "Improvisation - Harmonielehre" wurde erstellt von unterhose, 29.April.2017.

  1. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Verstehe ich nicht.
     
  2. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    Das ist die Harmonisch Moll Skala auf der fünften Stufe . Z.B bei 2-5-1 in Moll auf der V7(b9).
    Konkretes Beispiel:
    2-5-1 in Dm kann man auf der A7(b9) die HM5 Skala spielen : A, Bb, C#, D, E F, G.
    Das Arpeggio (halbton höher vermindert) auf A7(b9): Bb, C#, E, G

    Gerd
     
  3. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    @Wuffy - ich habe mir ausversehen deinen Hexenküchenthread angeschaut und KEINE dumme Bemerkung gemacht.

    @unterhose - genau - "wenns geht nicht zuviele auf einmal" - deshalb von mir 3 verminderte Skalen und nicht mehr. Tschüss
     
  4. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ich weiss, was Du meinst, aber die Akkordtöne von HM5 sind dennoch A, C#, E, G mit der Erweiterung Bb. Das von Dir vorgeschlagene verminderte Arpeggio passt, weil es ebenfalls in der Tonleiter steckt, aber ich fand die Erklärung verwirrend zu lesen.
     
  5. Roland

    Roland Ist fast schon zuhause hier

    Ist so ein wenig wie Mathematik.

    Es gibt Leute, die wollen eigentlich gar nix damit zu tun haben.
    Es gibt Leute, die erachten sie als nützlich und beschäftigen sich deshalb damit.
    Es gibt Leute, die haben Spaß an ihr.

    Leute der dritten Kategorie können Leuten der ersten Kategorie nicht vermitteln, dass es einfach Spaß macht, sich damit zu beschäftigen. Umgekehrt verstehen oft Leute der dritten Kategorie nicht, warum sich die Leute der ersten Kategorie nicht mit den absoluten Grundlagen und dem spielerischen (sic!) Erforschen dieser Strukturen beschäftigen mögen. Leute der zweiten Kategorie beschäftigen sich nur so weit damit, wie es ihnen nützlich erscheint, aber keinen Meter weiter. Mischformen existieren, jedoch nicht zwischen den extremen Polen.

    Der Vergleich ist vielleicht etwas übertrieben, aber nur etwas. :)

    Grüße
    Roland
     
    gaga, jazzwoman, ppue und 3 anderen gefällt das.
  6. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    beim Stuttgarter Bahnhof gibt es nur extreme Pole und keine Mischpositionen, ;-)
    sonst 1+
     
  7. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    ...prinzipiell gebe ich dir Recht, die Bb9 (Bb) erscheint mir jedoch wichtiger als den Grundton zu spielen. (So hat mir das auf jeden Fall mein Lehrer erklärt). Dann gibt es zur Abdeckung ALLER V7(Bb9) Akkorde genau diese drei Arpeggios



    Gerd
     
    gaga gefällt das.
  8. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Das stimmt schon alles. Aber für Anfänger, die hier mitlesen, war deine Begründung nicht ganz schlüssig.
    Und noch ganz anderen Kram... ;)
     
  9. Gerd_mit_Sax

    Gerd_mit_Sax Ist fast schon zuhause hier

    ja, genau deshalb hatte ich in weiser Voraussicht geschrieben "KANN MAN auf der A7(b9) die HM5 Skala spielen"
    ;)

    Er hatte aber geschrieben, dass er in Harmonielehre fit ist und nur mal einen Vorschlag möchte, welche Skalen (mit Arpeggios) er als nächstes üben könnte.
     
    gaga gefällt das.
  10. unterhose

    unterhose Kann einfach nicht wegbleiben

    Mir ist das schon anfangs aufgefallen, hab aber das Bedürfnis es noch abschließend zu posten.
    Fällt der Unterschied auf? Es gibt keinen ;)

    3-5-b7-b9 ist ein vermindertes Arpeggio, es ist eigentlich ein stinknormales Arpeggio bei dem einfach der Grundton weggelassen wurde.
    Mir ist dieses Erklärungsmuster lieber, im Vergleich zum einen Halbton höher liegenden verminderten Arpeggio. Da fehlt mir irgendwo dann der Bezug, die Herleitung wird kompliziert, usw..
     
    Feuerstreuer gefällt das.