1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Standards mit ganz und halbtaktigen II-V-I Verbindungen in C Dur

Dieses Thema im Forum "Improvisation - Harmonielehre" wurde erstellt von Frosch1972, 18.Mai.2017.

  1. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    Und was heisst es? Für mich hier im Süden leider unverständlich ....;)
     
    Rick gefällt das.
  2. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Odr Du nimmst sowas hier (in Bbmaj, dann kannste Cmaj mit dem Tenor drüber spielen):



    (die VI einfach Pause lassen) oder

     
    Dreas gefällt das.
  3. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Arm dran, der Süden :)

    Sutsche (mit langem u) heißt langsam, gemächlich in einem positiven Sinne. Man kann auch "sinnig" sagen.
     
    Rick und stefalt gefällt das.
  4. stefalt

    stefalt Ist fast schon zuhause hier

    :danke:
     
  5. gaga

    gaga Ist fast schon zuhause hier

    Das hat mit dem regionalen Verhaltensideal zu tun: mit Bedacht handeln, sich Zeit lassen, ruhig bleiben.

    #####################
    Zum Thema: für Bb-Instrumente und für ganztaktige II-V-Ier halte ich die Gm-Version von Autumn Leaves für sehr geeignet. Ansonsten würde ich einfach mal mein Real Book nach passenden Tonarten durchblättern - z.B. bei There is no greater love kommt Dm7-G7-C zum Halbschluss und am Schluss vor, man muss sich also durch viele andere Changes quälen, bis man sein Lick mal spielen darf - das wird so bei den meisten Standarts in Bb sein.

    Grundsätzlich finde ich das Verfahren gut: gleich in den Praxistest! In diesem Fall schlage ich vor, du schaffst dir gleich noch ein ganztaktiges Lick über B7b5-E7b9-Am drauf. Mit den beiden Verbindungen pflasterst du dann Autumn Leaves - da haste was zu tun :)
     
    bluefrog gefällt das.
  6. 47tmb

    47tmb Ist fast schon zuhause hier

    Zum üben:
    Aebersold II-V-I

    Und ich mein @jazzwoman hat sowas auch im Programm
     
  7. waldsax

    waldsax Schaut öfter mal vorbei

    Mit iRealPro kann man sowas gut üben. In der gewünschten Tonart und Tempo. Und vieles andere....
     
  8. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    "Tune Up" ist deshalb sehr gut geeignet, da es nur aus ii-V7-I-Verbindungen in verschiedenen Dur-Tonarten besteht. Man kann also sehr schön seine Licks in verschiedenen Varianten üben.

    Für Bb-Stimme:
    F#m7/B7/Emaj7/-/
    Em7/A7/Dmaj7/-/
    Dm7/G7/Cmaj7/-/
    F#m7/B7/Emaj7/-/ oder F#m7/Dm7G7/Cmaj7:

    http://zzaj.web.fc2.com/score/TuneUpBb.pdf

    Hier gibt es dann auch gleich ein paar Soloideen, inkl. Leittöne (Guidetones):

    http://www.kimratcliffe.com/sites/default/files/docs/Tune Up Scales & Lines.pdf

    Darüber hinaus ist "Tune Up" einfach auch ein toller Jazz-Titel, meine ich.

    Mein Zitat:
    Gruß,
    BCJ
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.Mai.2017
    moloko_plus und Rick gefällt das.
  9. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    G
    Genau.
     
  10. Frosch1972

    Frosch1972 Nicht zu schüchtern zum Reden


    Cool!