1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

The Saxophon Intonation Workbook.....

Dieses Thema im Forum "Bücher / CDs / Noten / Playalongs" wurde erstellt von Nemesis, 16.Januar.2018.

  1. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    .............ist zur Zeit out of print, las ich. Ich hatte es bei amazon bestellt; war aber nix.

    Ist jemand im Besitz selbigen Buches und kann/möchte es mir vielleicht für eine gewisse Zeit leihen?
    Kennt es jemand schon?

    Lieeb Grüße
    Nem


     
  2. matThiaS

    matThiaS Administrator

  3. Nemesis

    Nemesis Ist fast schon zuhause hier

    Danke! Schon bestellt! :bookworm:
     
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nemesis und last gefällt das.
  5. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Ja, die Übungen sind wohl noch besser als in "Top-Tones for the Saxophone " von S. M. Rascher. Und es liegt eine CD mit Drones dabei.
     
    Nemesis gefällt das.
  6. matThiaS

    matThiaS Administrator

    Die Werke behandeln andere Themen.
     
    prinzipal, flar und stefalt gefällt das.
  7. Woliko

    Woliko Ist fast schon zuhause hier

    Wenn ich an die Obertonübungen denke, sind da schon gleiche Themen.
     
  8. vmaxmgn

    vmaxmgn Ist fast schon zuhause hier

    Was spricht eigentlich dagegen sich hier im Forum gegenseitig Bücher auszuleihen, die man eh nur rumstehen hat und evtl. nie anschaut oder schon alles daraus gelesen hat? Nemesis hat doch nach „leihen“ gefragt. Eine Buchsendung kostet 1 Euro - 1,60 Euro und schont Geldbeutel und Ressourcen.
     
    Nemesis gefällt das.
  9. cedartec

    cedartec Ist fast schon zuhause hier

    Da spricht nichts dagegen...
     
    Nemesis gefällt das.
  10. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Da die ursprüngliche Frage erfolgreich geklärt ist, darf ich mich mit einer anderen Frage anhängen?

    Als ich auf den Link zu dem Intonation-Buch bei bücher.de geklickt habe, wurde mir bei den Bücher, die auch andere Kunden interessierten, u. a. das Buch [url=https://www.buecher.de/shop/saxopho...oducts_products/detail/prod_id/36353377]Daily technical studies for Saxophone[/url] vorgeschlagen. Kennt das jemand oder kann etwas ähnliches empfehlen?

    Edith sagt: Sorry für den verwurstelten Link. Ich habe versucht, ihn zu korrigieren. Gelingt mir gerade nicht...
     
    ufosax gefällt das.
  11. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    Nemesis gefällt das.
  12. prinzipal

    prinzipal Ist fast schon zuhause hier

    möglicherweise sind die inhaber der urheberrechte nicht erfreut, wenn z.b. hier "fast gar nicht kommerziell" werke verliehen werden.

    bei büchereien usw. sind die kommunen ja auch verpflichtet, einen teil ihrer steuergelder ( also das geld derjenigen, die niemals ein buch ausleihen ebenfalls...) zur versehung der ansprüche der urheber aufzuwenden.

    dies würde bei jedewedem öffentlichen verleih ja ebenso fällig.

    vielleicht gefällt es nicht allen, daß menschen auf leistungen der gewünschten art rechte innehaben.

    :-D
     
  13. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Wieso fast gar nicht kommerziell. Unter kommerziell verstehe ich, dass man etwas tut, um damit Gewinn zu machen. Gewinn macht hier einzig und allein die Post.
    Für die Beteiligten besteht der Gewinn darin, dass er/sie sich die Noten ausleihen kann. Genau sowas kann ich doch auch sonst mit meinen Noten machen, wenn ich die einem Freund oder Bekannten gebe.
    Und ich glaube nicht, dass das hier Ausmaße annehmen wird, dass irgendjemand damit Probleme haben dürfte.

    Noch ein Aspekt, der mir gerade beim Schreiben dieser Worte einfällt: Was ist denn mit den Noten, die hier in den Kleinanzeigen verkauft werden?

    @BCJ
    Danke für die Tipps. Werde ich mir mal anschauen.
     
    Nemesis gefällt das.
  14. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    @prinzipal und @TitusLE
    Die urheberrechtliche Erschöpfung betrifft die weitere Verbreitung von Werkstücken nach erstmaligem In-Verkehr-Bringen. Damit ist folgendes gemeint: Sind mit Zustimmung des Urhebers Werke oder deren Vervielfältigungsstücke in den Verkehr gebracht worden, kann der Urheber hinterher nicht mehr bestimmen, welchen weiteren Weg die Werke nehmen. Der rechtmäßige Erwerber kann dann ohne Zustimmung des Urhebers entscheiden, ob und wem er das Werk weiterverkauft oder verschenkt. Die Erschöpfung des Rechts des Urhebers erstreckt sich auf das konkrete Werkstück oder seine Vervielfältigungsstücke (siehe z.B. (BGHZ 80, 101, 103 ff, Schallplattenimport I) .

    siehe: http://anwalt-im-netz.de/urheberrecht/erschoepfung.html
     
    KUS gefällt das.
  15. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Verkaufen oder verschenken. Damit ist aber nicht kommerzieller Verleih abgedeckt den @prinzipal oben erwähnte. Aber auch da, so denke ich, besteht kein Anlass zur Sorge, da IMHO der gemachte Vorschlag nicht kommerziell ausgerichtet ist.
     
  16. BCJ

    BCJ Ist fast schon zuhause hier

    So sehe ich das auch, aber dies ist nur meine unmaßgebliche Privatmeinung. M.E. sollte das private Verleihen vom Erschöpfungsgrundsatz ebenfalls gedeckt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.Januar.2018
  17. rbur

    rbur Moderator

    Es geht hier nicht um kommerziell oder nicht.

    Es geht darum, ob der Leiher der Verleiher eine Kopie davon macht. Wenn nichts kopiert wird ist alles gut.
     
    Bereckis und matThiaS gefällt das.
  18. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Aber das Problem habe ich auch, wenn ich verkaufe, verschenke, meinem besten Freund in die Hand drücke, etc.
     
  19. rbur

    rbur Moderator

    Genau. Aber das publizierst du nicht in einem öffentlichen Forum.
     
  20. TitusLE

    TitusLE Ist fast schon zuhause hier

    Niemand publiziert, dass er die Noten kopiert hat. Die werden höchstens abgeschrieben. Und das ist erlaubt :cool:
     
    bluefrog gefällt das.