1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Theorie trifft Praxis....WS mit Saxhornet in Wegberg...wer hat Interesse?

Dieses Thema im Forum "Workshops / Meetings / Konzerte" wurde erstellt von Dreas, 31.Januar.2018.

  1. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Wir haben grade wieder einen ausführlichen Thread zum Thema "Theorie und Praxis", in dem intensiv diskutiert wird.

    Anlaß genug für @saxhornet mit mir über einen entsprechenden WS in Wegberg nachzudenken.

    Folgende Inhalte hat Florian angedacht:

    Es soll um ein Einführung in die Funktionsharmonik gehen, wie wir sie aus Jazzstandards oder auch Latin- und Poptiteln kennen (nicht Contemporary Jazz oder Modern Jazz). Es geht darum zu verstehen, was da harmonisch passiert und wie das Einfluss auf die Improvisation nehmen kann. Sowohl was die Melodiegestaltung, als auch die Auswahl des Tonmaterials betrifft. Es geht aber auch darum zu lernen welche Harmonien zusammen z.B. aus einer Tonalität oder Tonart kommen und wie man sich da eventuell dann auch Vereinfachungen finden lassen, so dass man nicht jedes mal immer die Skala und den Akkord wechseln muss, zumindest wenn man das mal nicht will. Auch der Unterschied bei der Improvisation zwischen Tonart zentriertem Improvisieren (z.B. bei einer II V I nur eine Skala benutzen und die Akkorde nicht bewusst wechseln) und dem Wechsel von Akkorden beim Spielen soll betrachtet werden.

    Es sollen dann auch Standards analysiert werden und nach Möglichkeit auch die Anwendung beim Musizieren zusammen gleich ausprobiert werden.

    Es geht also darum Theorie (harmonische Zusammenhänge) besser zu verstehen, und diese Erkenntnisse auch mit Übungen gleich praktisch umzusetzen.

    Der WS würde über 2 Tage laufen. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10. Wir planen ihn für die erste Jahreshälfte. Kosten 130,-€ p.P.

    Bevor ich den WS im Eventkalender mit einem Termin und Anmeldefunktion ankündige, möchten wir zunächst klären, ob es dafür grundsätzlich genügend Interessenten gäbe.

    CzG

    Dreas
     
    saxhornet gefällt das.
  2. Claus

    Claus Moderator

    Grds. Interesse!
     
  3. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    + 1
     
    Dreas gefällt das.
  4. SchlauerDet

    SchlauerDet Ist fast schon zuhause hier

    Me too ;)

    Aus Regen und Wind anne Küstää
    Det :)
     
    Dreas gefällt das.
  5. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Hätte Interesse, hängt halt vom Termin ab
     
    Dreas gefällt das.
  6. Claus

    Claus Moderator

    wie immer und bei jedem....
     
    Dreas gefällt das.
  7. slowjoe

    slowjoe Ist fast schon zuhause hier

    Interesse? Klar doch!
     
    Dreas gefällt das.
  8. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Na, entwickelt sich doch!

    Und ich weiß, dass Florian (@saxhornet ) alle da abholen wird wo sie sind, niemanden überfordert, und auch den „theoretisch Skeptischen“ einen Weg zu entspannterer Improvisation aufzeigen wird.

    Er hat da tolle Ideen, die ich schon kennen lernen durfte!

    CzG

    Dreas
     
  9. jb_foto

    jb_foto Ist fast schon zuhause hier

    Da bin ich - als Ignorant der Musiktheorie und bekennender Notist - ja beruhigt ;-)
     
  10. saxhornet

    saxhornet Experte

    Angedacht wäre im Augenblick ein Termin im Mai.
    LG Saxhornet
     
    Dreas gefällt das.
  11. ppue

    ppue Experte

    Ui, super Service. Hat er denn so ein großes Auto?
     
    onkeltom, last und matThiaS gefällt das.
  12. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nö.....‘nen Zug....:lol:

    CzG

    Dreas
     
    saxhornet gefällt das.
  13. Fbuckert

    Fbuckert Ist fast schon zuhause hier

    Ich bin jetzt nicht so der (Musik-)Theoretiker und der WS wird ja sicher nicht bei Null anfangen. Was sollten da so die Voraussetzungen sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2.Februar.2018
  14. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Berechtigte Frage. Florian schreibt dazu:

    Voraussetzung: rudimentäres Wissen über Intervalle (gr. und kleine Sekunden bilden können ist das Minimum, gut wäre es auch noch Terzen, Quinten und Septiemen zu wissen aber das ist keine Pflicht) man sollte die Durtonleiter verstanden haben und die mit wenigen Vorzeichen auch kenn
    en und spielen können.

    Also der Workshop richtet sich an die, die Zusammenhänge besser verstehen wollen, nicht an „Theorie Freaks“.

    CzG

    Dreas
     
  15. Fbuckert

    Fbuckert Ist fast schon zuhause hier

    OK - dann melde ich auch mal mein Interesse an!
     
    Dreas gefällt das.
  16. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Schade .... :D:D:D
     
  17. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Die können ja dennoch kommen....;)

    CzG

    Dreas
     
    RomBl gefällt das.
  18. RomBl

    RomBl Ist fast schon zuhause hier

    Ich denke, 1. Jahreshälfte wird bei mir terminlich enge - sonst hätte ich mich schon gemeldet :cool:
     
  19. Sandsax

    Sandsax Ist fast schon zuhause hier

    Ist doch erst einmal nur ne Interessensbekundung zur "Bedarfsanalyse" -noch nix mit Anmeldung :pint:
     
    Dreas gefällt das.
  20. saxhornet

    saxhornet Experte

    Was hättest Du denn gerne als Theoriefreak gerne mal besprochen ?