1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Thomann lowJAZZ Bari - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von murofnohp, 2.Juni.2017.

  1. murofnohp

    murofnohp Ist fast schon zuhause hier

    Servus,
    wenn jemand hier das genannte Instrument hat oder schon gespielt hat, kennt, würde ich mich freuen, wenn sie/er die damit gemachten Erfahrungen mit mir teilen würde.
    Besonders interessiert mich, ob die Applikatur auch für mittlere-kleinere Hände (Handschuhgröße 9) gut zu spielen ist.
    Wenn ja, würde ich wohl gelegentlich zu den Thomännern fahren und es anspielen.
    Die "großen" Marken sind mir einfach zu teuer und ein geiles aber unergonomisches Vintätsch hab ich schon.

    Grüße
    Hans
     
  2. Wenke

    Wenke Ist fast schon zuhause hier

    Habe leider keine Erfahrung mit den Thomann Baris... Vor kurzem war hier schon die Diskussion bzgl. der Altos, mal gucken was hier so bei raus kommt :-D Auch wenn du das in deinem Beitrag eigentlich schon ausgeschlossen hast, aber ich kann dir bei kleineren Händen wirklich zum Yani B901 raten. Es ist ergonomisch sooooo angenehm (die anderen Modelle von Yanagisawa sicher auch, aber von denen hatte ich noch keins in der Hand) im Gegensatz zu anderen Herstellern die ich bisher so hatte .
     
    SaxFlute und murofnohp gefällt das.
  3. Taiga

    Taiga Ist fast schon zuhause hier

    Erfahrungen mit Thomann Baris kann ich leider auch nicht beisteuern. Ich selbst spiele ein Yanagisawa B901.

    Ich habe mir es aber gerade mal auf der Homepage angesehen.
    Das lowJAZZ macht optisch einen excellenten Eindruck.
    Und ich denke mir, wenn Du nach exakt diesem Modell fragst wirst Du Dich für ein Tief-B Bari interesseren.
    Warum ich poste, obwohl ich Dir keine Erfahrungswerte berichten kann?; mir fiel auf den Bildern auf das der Tisch etwas sperrig aussieht. Da habe ich bei höherpreisigen Instrumenten wesentlich (!) schönere Lösungen gesehen. Ich könnte mir also vorstellen das es ergonomisch an der Stelle unbequem ist, aber gerade da unten will "man" es ja spielen.

    Anderes Thema Tief-B <> Tief-A. Gerade bei Es-Stimmung wird gerne mal das A gebraucht. Unter anderem deswegen hat es sich bei den Baris auch durchgesetzt.

    Wenn Du mal zum Testen hinfährst, dann berichte doch bitte einfach mal wie Deine Eindrücke waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2.Juni.2017
    murofnohp gefällt das.