1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps für Tenorsax-Kauf

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von coolie, 26.Juni.2016.

  1. coolie

    coolie Ist fast schon zuhause hier

    Liebe Saxer,

    in Kürze werde ich mir ein Tenorsax zulegen. Mein Saxdoc hat schon mal geschaut, was evtl. zu mir passen könnte und kam zu den folgenden 2 Vorschlägen (es sind Hörner, die er in seinem Sortiment hat - d.h. ich werde sie auch bei ihm anspielen können):

    1. Keilwerth Toneking Special
    2. Buffet Crampon S1

    Mich würde interessieren, ob es im Forum Spieler gibt, die diese Hörner kennen und was sie dazu zu sagen haben.

    Gespannte Grüße

    Uli
     
  2. xcielo

    xcielo Gehört zum Inventar

    Moin,

    ich kenne das S1 recht gut, da ich ein Solches besitze. Ich finde das Tenor weniger überragend als das Alt gleichen Typs, das kann aber natürlich auch und vor allem daran liegen, dass ich eben vornehmlich Alt spiele. Auf jeden Fall ein tolle Horn, an das man sich aber auch gewöhnen muss, gerade wegen der etwas anderen ergonomischen Auslegung.

    Probieren vor Kaufen ist wie immer unerlässlich.

    Gruß,
    Otfried
     
  3. coolie

    coolie Ist fast schon zuhause hier

    @ Otfried
    Danke für Deine Einschätzung. Natürlich werde ich es an Ort und Stelle probieren. Das schätze ich ja gerade bei meinem Saxdoc: Man probiert, unterhält sich, trinkt auch mal einen Kaffee... Benno hat eine ganze Reihe Vintagehörner. Ich freue mich schon riesig auf diesen Einkauf! Während ich probiere, wird er mein Alto checken, das er vor ein paar Jahren general überholt hat.

    LG - Uli
     
  4. ppue

    ppue Experte

    Moin,

    ich kenne das S1 recht gut, da ich ein Solches besitze. Ich finde das Tenor weniger überragend als das Alt gleichen Typs, das kann aber natürlich auch und vor allem daran liegen, dass ich eben vornehmlich Alt spiele. Auf jeden Fall ein tolle Horn, an das man sich aber auch gewöhnen muss, gerade wegen der etwas anderen ergonomischen Auslegung.

    Probieren vor Kaufen ist wie immer unerlässlich.

    Gruß,
    Peter
     
  5. coolie

    coolie Ist fast schon zuhause hier

  6. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Ich habe ein toneking special. Ein absolutes Hammerhorn,habe dafür mein Selmer Referenz verkauft was auch klasse war aber eben nicht so gut(für mich)
    Allerdings ,willst du in einem klassikquartett spielen,taugt das keili nicht,das sticht einfach zu sehr raus (soviel zum thema ,das alle hörner gleich klingen).
    Für mich is das keili ein horn fürs leben geworden. Ich spiele es jetzt schon über jahre und gebe es nicht mehr her
     
  7. JazzPlayer

    JazzPlayer Ist fast schon zuhause hier

    Zu den beiden genannten Modellen kann ich leider nichts beitragen. Mich würde aber sehr interessieren, mich welcher Begründung dein Saxdoc gerade diese Modelle als für dich passend gefunden hat. Klang, Ergonomie?
     
  8. Rick

    Rick Experte

    Vermutlich sind es Ladenhüter, die er gerne loswerden möchte... :-D
    :duck:
     
  9. coolie

    coolie Ist fast schon zuhause hier

    Wenn ich mit einem Ladenhüter klar komme, dann wäre mir das vollkomen recht :)
    Aber im Ernst: Er hat wohl eher an die Ergonomie gedacht und sich vielleicht an Dinge erinnert, die ich im Gespräch mit ihm gesagt habe (vielleicht auch meiner Soundvorstellung betreffend).
     
  10. jazzwoman

    jazzwoman Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte mal ein Keilwerth Toneking Spezial. Das war großartig. Klanglich sehr ausgewogen bei sehr guter Intonation. Mein Conn fand ich dann aber doch noch besser, was den Sound anging.
    Viel Erfolg!
     
  11. Gast_13

    Gast_13 Guest

    Zwei sehr unterschiedliche Saxophone, vom Konzept her, wie ich finde. Das S1 relativ schlank, französisch und das Keilwerth eher dunkel, rauher und kraftvoller.
    Das S1 dürfte auch eher für schmalere Finger passen als das Keilwerth.
    Ausprobieren und je nach Gusto entscheiden!
     
    visir gefällt das.
  12. ppue

    ppue Experte

    Das S1 ist zwar ein Franzose, würde ich aber nicht unter schlank einordnen. Es ist ein Allrounder, mit dem man alles machen kann. Es ist aber nicht so schick zurückhaltend, wie andere Franzosen aus der gleichen Epoche.
     
  13. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    Ich hatte mal ein Keilwerth Special, was ich vor ca. 1 Jahr verkauft habe. Es war ein tolles Horn. Habe mich davon trennen müssen, weil ich mir ein Horn mit noch mehr Seele gegönnt habe. Ob des vielen Materials ist es deutlich schwerer als alles andere, was ich je in den Händen hatte. Der Klang war kraftvoll, dunkel und ein wenig rauh. Ich denke heute noch gerne an dieses Horn zurück.

    LG Kai
     
  14. bluefrog

    bluefrog Ist fast schon zuhause hier

    Ein Seele-Mehr?
     
    Rick und Sandsax gefällt das.
  15. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    M.M. haben alle Saxophone eine Seele. Manchmal hat man das Gefühl, dass das eine Horn etwas mehr Seele hat als ein anderes. Aber das findet erfahrungsgemäß jeder Spieler anders ;-)
     
    wolle gefällt das.
  16. Huuuup

    Huuuup Ist fast schon zuhause hier

    Mehr Seele wie in einem keilwerth toneking special gibts gar nicht
     
  17. Rick

    Rick Experte

    Hm, bei uns in Süddeutschland ist eine Seele eine Art Brötchen (Semmel, Weck), die verstopft doch bloß die Kanne... :duck:

    (Den Gag hatten wir schon mal vor ein paar Jahren, ist auch nicht von mir, fällt mir aber beim Thema "Seele im Sax" immer wieder ein.) :-D
     
    ehopper1, stefalt und KUS gefällt das.
  18. KUS

    KUS Ist fast schon zuhause hier

    quod erat demonstrandum ;-)
     
  19. visir

    visir Ist fast schon zuhause hier

    Genau das würde ich auch empfehlen. Wenn jemand erfahrener daneben steht, wird das kein Fehler sein.
    In jedem Fall musst und wirst Du Dich auf das Instrument "einspielen", und das Instrument selbst muss bei längerer Standzeit auch wieder eingespielt sein. Ich hab ein New King, das einige Zeit gelegen ist, das spiele ich gerade ein, damit es mal überhaupt an mein Hohner rankommt, das ich seit 2 Jahren regelmäßig spiele. Mit dem ich halt voll eingespielt bin.
     
  20. wolle

    wolle Ist fast schon zuhause hier

     
    KUS gefällt das.