1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Today's Inauguration

Dieses Thema im Forum "Sammelthreads für Philosophen, Esoteriker etc" wurde erstellt von lowBb, 20.Januar.2017.

  1. Claus

    Claus Moderator

    Dazu fällt mir nur Folgendes ein:

     
    quax, bhimpel und saxhans gefällt das.
  2. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Als ich in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts in München aufs Gymnasium ging, kündigte sich eine Schulklasse aus USA als Besuch an.
    Alle standen stramm einschließlich der obrigkeitshörigen Pauker.
    Bloß kein falsches Wort, die Amis könnten sonst böse werden.

    Liebe Leute, Trump ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt als unsere weichgespülten Berufspolitiker.
    Der ist ein knallharter Geschäftsmann, und genauso handelt er auch, ob uns das passt oder nicht.

    Übrigens, die Feindstaaten-Klausel gegenüber Deutschland ist immer noch gültig, und einen Friedensvertrag hat Deutschland auch noch nicht. Wir sind immer noch ein besetztes Land und vor allem den Amerikanern gegenüber alles andere als souverän.

    Das weiß der gute Donald auch ganz genau, und deshalb ist ihm unsere Meinung auch piepegal.
     
    Barisach gefällt das.
  3. Claus

    Claus Moderator

    Den Zwei-Plus-Vier-Vertrag von 1991 hast Du aber geflissentlich übersehen, oder?
     
    Rick, saxhornet und Dreas gefällt das.
  4. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Das ist Status von vor 1991 und heute nicht mehr richtig.

    CzG

    Dreas
     
  5. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Solange amerikanische Kampfhubschrauber trotz jahrelanger deutscher Proteste im Tiefflug mitten in der Nacht über bewohntes Gebiet bei Ansbach donnern und den Leuten den Schlaf rauben ist der Zwei-Plus-Vier-Vertrag hinsichtlich voller Souveränität für mich nur Larifari.
    Die Amis interessiert die Meinung unserer Politiker kein bisschen, und den Trump erst recht nicht.
    Daran ändern auch noch so viele idiotische Talkrunden im Verdummungs-TV nichts.
    Trump hat das Sagen, und er hat auch die Macht, und die Hälfte der Amis hat ihn gewählt.
    So einfach ist das.
     
    Barisach gefällt das.
  6. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Na das ist doch schön, dann spart an sich weiteres Nachdenken.
     
    Taiga gefällt das.
  7. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Das sehen die Amerikaner aber anders.

    "Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben", diesen
    Satz sagte der US amerikanische Präsident Barack Obama am 5. Juni
    2009 während eines Besuchs auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.
    Eine Bestätigung für diese Aussage kam unter anderem von Wolfgang
    Schäuble, der 2011 sagte: "Und wir in Deutschland sind seit dem 8.
    Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen“.

    LG Bernd
     
    Barisach gefällt das.
  8. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nun hier steht es anders;

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

    Auszug daraus:

    Die Annahme des Zwei-plus-Vier-Vertrages war Voraussetzung der Vier Mächte zu deren Zustimmung zur deutschen vollständigen[32] Souveränität, da ein gesonderter Friedensvertrag nach dem Zweiten Weltkrieg nicht abgeschlossen wurde: „Ein zusätzlicher Friedensvertrag ist daher weder geplant noch machte er Sinn. Alles, was ein Friedensvertrag füglich enthalten sollte, ist mithin geregelt. Der Zwei-plus-vier-Vertrag ersetzt damit kraft seines auf mehr als Frieden gerichteten Inhalts jeden Friedensvertrag mit den Kriegsgegnern“.[33] Denn ein Friedensvertrag ist völkerrechtlich nicht die einzige Möglichkeit der Kriegsbeendigung.

    Wie auch immer....

    CzG

    Dreas
     
    Rick gefällt das.
  9. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Wenn ich danach suche, lande ich auf vielen eher bizarren Internetseiten. Vielleicht liegt es ja an der Sortierung. Heute Abend fehlt mir auch der Ehrgeiz, mich zu validen Seiten durchzuarbeiten.
    Gute Nacht all ihr Unterdrückten.
     
    Taiga und Claus gefällt das.
  10. Bernd

    Bernd Gehört zum Inventar

    Ich hab´s hieraus: https://www.heise.de/forum/heise-on...iben-Barack-Obama-2009/posting-17043632/show/

    LG Bernd
     
  11. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Schäuble bezieht sich in seiner Argumentation auf die Präambel des Grundgesetzes, wo es heißt: „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen (...)“.

    und:

    Schäuble interpretiert diese Präambel so, dass Deutschland erst in einem vereinten Europa souverän sei.

    Also Schäuble's ureigenste Interpretation im Zusammenhang mit der europäischen Einheit.

    CzG

    Dreas
     
  12. saxhans

    saxhans Ist fast schon zuhause hier

    Man braucht nur zu googeln, welche Waffensysteme Deutschland verboten sind zu bauen, wie z.B. atomgetriebene U-Boote, Schiffe ab einer bestimmten Größe usw.
    Ich bin zwar der Meinung, dass wir solche Dinge nicht brauchen, aber volle Souveränität sieht für mich anders aus.
    Ich persönlich brauche nur ein paar gute Saxophone, und die habe ich.
    Also ist meine kleine Welt in Ordnung, und die große interessiert mich immer weniger.
    In diesem Sinne: Gut Sax euch allen, und auch bei Trump wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

    Hans
     
    Barisach gefällt das.
  13. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Habe noch etwas recherchiert....ganz gefährliches Feld!

    Diese Aussagen werden von den Rechten in D instrumentalisiert!

    Schäuble's Aussage muß man im obigen Zusammenhang sehen.

    Und ich habe einige Hinweise gefunden, daß Obama das nie so gesagt hat!

    Es gilt der "Zwei plus Vier Vertrag" mit dem Deutschland seine Souveränität wieder erlangt hat. Der ist völkerrechlich bindend!

    Leute, seit vorsichtig mit irgendwelchen Meldungen im Netz! Immer hinterfragen!

    CzG

    Dreas
     
  14. Barisach

    Barisach Kann einfach nicht wegbleiben

    @Dreas

    Genau !
    Immer erst hinterfragen !

    Ich habe leider einen Vater, der viele Jahre lang Spezialist für die Pershing in Deutschland und den USA war. (Vorrangig in Geilenkirchen zu der Zeit - aber auch in Rammstein und Göttingen obwohl da garkeine stationiert sind )
    Damit saß ich an der Quelle zu Geheimnissen, die ich hier nicht veröffentlichen darf, ja die ich noch nichtmal wissen dürfte.

    Was Da der Öffentlichkeit erzählt wurde (Medien) und was der Realität entsprach, das waren zwei paar Schuhe. Quatsch - das waren nichtmal zwei paar Schuhe sondern ein Unterschied wie Slipper und Langlaufsckies !
    Solchen Wahnsinn findet man weder im Internet noch auf Twitter, da gehen ganz andere Geschichten im Hintergrund ab und die postet auch ein Donald Trump nicht frei herraus.

    Obwohl, warten wirs ab , vielleicht verplappert er sich ja mal in seinen Anwandlungen auf Twitter.
    Dann geht aber wirklich die Post ab ! Aber daran hat dann Trump keine Schuld, sondern der Wahn der Menschen schlechthin Und der besteht schon seit Jahrtausenden.

    Grüßle

    Isachar
     
  15. Claus

    Claus Moderator

  16. quax

    quax Ist fast schon zuhause hier

    Kennt ihr das (noch) ?
    geruecht.jpg
     
  17. Claus

    Claus Moderator

    Man muss wirklich vorsichtig sein, was man so an Informationen aus dem Netz zieht. Momentan kann ich nicht eine einzige vertrauenswürdig erscheinende Quelle finden, die eine solche Aussage von Obama bestätigen würde. Es gibt sogar Darstellungen, die explizit das Gegenteil belegen sollen:

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n....d-ist-ein-besetztes-land-und-wird-es-bleiben/

    Aber dieser Seite würde ich genauso wenig blind vertrauen.

    Sucht mal mal nach den Original-Reden von Obama, so wird man z.B. hier fündig:

    http://www.americanrhetoric.com/barackobamaspeeches.htm

    Danach hätte er am 5. Juni 2009 eine Rede in der Normandie zum D-Day gehalten (in der so ein Satz aber nicht fällt), aber keine Rede in Ramstein.

    Fazit: Das Internet ist leider nicht nur ein gigantischer Informationspool, sondern auch ein ungeheurer Quell von kaum verifizierbaren Gerüchten und Lügen, die gerade in den letzten Jahren immer häufiger ganz gezielt von interessierter Seite platziert werden. Wenn es nur oft genug unkritisch wiederholt, zitiert oder "re-tweeted" wird, finden sich am Ende schon genug, die es für bare Münze nehmen. Und damit wären wir wieder bei TheRealDonald, der sich dieses Prinzip ebenfalls zunutze macht. Selbst ohne einen konkreten Beleg wird sich bei vielen Twitter-Gäubigen die Erinnerung festsetzen, dass die Wahl in den USA zu Lasten von Trump manipuliert gewesen ist.

    Mal ganz davon abgesehen: der 2+4-Vertrag ist Fakt und gilt. Ganz gleich, welche Äußerungen irgendein Politiker in irgendwelchen Reden absondert.
     
    Rick, Conndomat, Bernd und 4 anderen gefällt das.
  18. Nilu

    Nilu Ist fast schon zuhause hier

    Nur mal so:
    Mexiko darf die Mauer, die Trump baut, bezahlen ohne diese haben zu wollen. Trumps "kleiner" Eingriff in die Souveränität eines Staates zeigt dass rechtliche und moralische Verpflichtungen zur Zeit wenig zählen. Warum sollte es Deutschland, trotz aller Abkommen, da anders ergehen?
     
    saxhans gefällt das.
  19. Dreas

    Dreas Gehört zum Inventar

    Nun, wir sollten schon auseinanderhalten was völkerrechtlich gilt und ob sich ein Staat ans Völkerrecht hält oder nicht.

    Und im übrigen greift Trump mitnichten in die Souveränität Mexicos ein. Wenn er Strafzölle auf Mexicoimporte erhebt (und davon die Mauer bezahlt), ist das eine souveräne Entscheidung der USA und kein Eingriff in die mexikanische Souveränität.

    Dennoch bleibt das ganze Vorhaben Bullshit und ich weiß auch gar nicht wie er das umsetzen will ohne auch der heimischen Wirtschaft massiv zu schaden.

    CzG

    Dreas
     
  20. JES

    JES Ist fast schon zuhause hier

    Es geht nicht darum, ob jemand Twitter wahr nimmt oder nicht, sondern als WAS er die Twitternachrichten wahr nimmt. Als Faktenticker oder als Laberecke.

    Ich widerspreche ja nicht, dass die Medien Information auf Relevanz und Glaubwürdigkeit zu überprüfen. Ich bin aber nicht bei Dir, wenn Du sagts, die Medien werden zu immerer schnellerer Arbeit getrieben. Die Medien entscheiden selbst, ob sie wenige Informationen sorgfältig veröffentlichen oder viele Theme weniger sorgfältig. Vor dem Hintergrund der Quotenjagd und der m.M.n. zunehmenden Volksverblödung wird ein Manager sich daher eher für Masse statt Klasse entscheiden. Dann darf man sich aber über das Ergebnis nicht beklagen.

    Du siehst, so weit sind wir nicht auseinander.

    Zurück zum Thema: Mexiko scheint den Anfang zu machen nicht auf die Forderungen von Herrn Trump einzugehen (Trump will SEINE Grenze schützen, ER will dazu SEINE Mauer bauen und andere sollen zahlen. Geht´s noch??). Was soll er jetzt machen? In Mexiko einmarschieren? In China oder Russland einmarschieren, wenn die nicht mit ihm spielen wollen? In Europa?
    Wenn er seine A-Bomben wirft, bekommt er zu einen welche zurück, zum anderen zerstört er seine Handelspartner, zum dritten stößt er diejenigen, die übrig bleiben derart vor den Kopf, dass die sicher keinen Herrn Trump mehr wollen. Wer Wind säht wird Sturm ernten.
    Seine 19 Flugzeugträger und seine ganze Armee nützt ihm wenig, wenn er kein Mandat bekommt diese einzusetzen. Das ist dann ein Alleingang, der für die USA durchaus auch mal unangenehm werden kann. Was die USA gegen Russland durchsetzen konnte geht auch umgekehrt.
    Amerika hat m.E. mal zu kapieren, dass die Welt sich durchaus auch ohne sie dreht und dass wir keinen "großen Bruder" brauchen, der uns sagt, was wir dürfen und was nicht. Wir kommen auch alleine klar, wenn nicht, wird es jetzt Zeit das zu lernen....schnell.

    JEs
     
    Conndomat gefällt das.